:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Rund um Naturwissenschaft

Rund um Naturwissenschaft Neue Technologien, Physik, Chemie, Neue Energien, Tesla & Co ...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.01.2018, 07:33   #11
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 2.981
Standard

Zitat:
Zitat von HaraldL Beitrag anzeigen
Woher können wir definitiv ausschließen, daß sich die Milchstraße nicht in der Nähe der Mitte des Universums befindet? Schließlich können wir nicht einfach einmal 1 Milliarde Lichtjahre weit reisen und uns dort die Verteilung der kosmischen Hintergrundstrahlung anschauen!
Die "Mitte des Universums" als solche zu definieren macht einfach keinen Sinn, da wir beobachten, dass Strukturen im Universum auf großen Skalen gleichmäßig verteilt sind, und dass dort so weit wir es von hier aus messen können (z.B. durch Bestimmung von Spektrallinien) die gleichen Naturgesetze gelten. Unser Ort im Universum ist also durch nichts ausgezeichnet, dass ihn als "Mitte" kennzeichnen würde.
Zitat:
Zitat von MJ01 Beitrag anzeigen
Richtig, wenn man sich in der Nähe des "Randes" befände.
Eben, aber man beobachtet eben keine "Bewegung von allem in Richtung Rand" beim großen Attraktor, sondern hin zu einen großen Struktur im Universum.
Zitat:
Gibt es aber Anzeichen, dass diese Phänomene von so einem "Rand" im Sinne einer Universumsgrenze ("Außerhalb des Universums") kommt?
Du magst vielleicht dieser Meinung sein, aber die Antwort ist auch hier nein, solche Hinweise gibt es aus den oben genannten Gründen eben gerade nicht. Das habe ich aber bereit erklärt.
Zitat:
Was aber eben zum größten Teil der Beobachtung und der Schlussfolgerung eines postulierten expandierenden Universums entspricht. Und wir sehen eben nur bis zum Beobachtungshorizont.
Es macht gar keinen Sinn darüber zu spekulieren, was sich hinter einem Beobachtungshorizont befindet, wenn daraus keinerlei beobachtbare Effekte ableiten lassen, um diese Spekulationen falsifizieren zu können. Es ist ja gerade die Eigenschaft eines Horizonts, dass keine Information von dahinter zu uns gelangen kann. Man könnte genau so gut postulieren, dass hinter dem Horizont eine [url=http://en.wikipedia.org/wiki/Invisible_Pink_Unicorn]IPU-Herde[/i] am Universum zieht - der Sinn dieser Aussage wäre der gleiche.
__________________
There's plenty of room at the bottom. (Richard Feynman)
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2018, 13:12   #12
MJ01
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von MJ01
 
Registriert seit: 09.08.2010
Ort: Nähe St. Pölten/Lilienfeld in Niederösterreich
Beiträge: 1.875
Standard

Zitat:
Zitat von Sakslane Beitrag anzeigen
Du magst vielleicht dieser Meinung sein, aber die Antwort ist auch hier nein, solche Hinweise gibt es aus den oben genannten Gründen eben gerade nicht. Das habe ich aber bereit erklärt.
Missverständnis. Ich sagte:
Zitat:
Auf deutsch gesagt es ist wahrscheinlich ein Schwerkraftzentrum, das Massen in großem Umfang anzieht, also kaum etwas was in Richtung "Rand" oder "Außerhalb" geht, denn es deutet auf eine Bewegung innerhalb des Universums hin.
Und das Argument mit dem "Rand" und dem "Außerhalb" stammte nicht von mir, sondern von Dir.
Worauf ich die Frage stellte:
Zitat:
Richtig, wenn man sich in der Nähe des "Randes" befände. Gibt es aber Anzeichen, dass diese Phänomene von so einem "Rand" im Sinne einer Universumsgrenze ("Außerhalb des Universums") kommt?
Deshalb war dein Einwand mit dem rosa Einhorn unnötig!
MJ01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2018, 17:23   #13
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 2.981
Standard

Zitat:
Zitat von MJ01 Beitrag anzeigen
Und das Argument mit dem "Rand" und dem "Außerhalb" stammte nicht von mir, sondern von Dir.
Falsch. Meine Antwort bezog sich nicht auf deine Aussage zum großen Attraktor, sondern auf deine Aussage, dass ein Rand in alle Richtungen gleichmäßig wirken würde. Deshalb habe ich ja auch die entsprechende Aussage von dir zitiert.
__________________
There's plenty of room at the bottom. (Richard Feynman)
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2018, 18:03   #14
MJ01
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von MJ01
 
Registriert seit: 09.08.2010
Ort: Nähe St. Pölten/Lilienfeld in Niederösterreich
Beiträge: 1.875
Standard

Zitat:
Zitat von Sakslane Beitrag anzeigen
Falsch. Meine Antwort bezog sich nicht auf deine Aussage zum großen Attraktor, sondern auf deine Aussage, dass ein Rand in alle Richtungen gleichmäßig wirken würde. Deshalb habe ich ja auch die entsprechende Aussage von dir zitiert.
Falsch!
Dann hast Du deine Aussage falsch zu einem anderen Punkt meiner Aussage zugeordnet.
Ich war nie, wie Du behauptet hast "vielleicht dieser Meinung", dass diese Phänomene (Attraktor/Dunkler Fluss) von so einem "Rand" im Sinne einer Universumsgrenze kommen.

Und natürlich würde ein Rand in alle Richtungen gleichmäßig wirken, da ein Rand eine Abstraktion der anschaulichen Vorstellung einer Begrenzung eines Bereiches ist, wo möglicher Weise andere Zustände herrschen.
Nur wenn man einen eingeschränkten Sichtbereich (Beobachtungshorizont) besitzt, kann man lediglich eine Bewegung in eine Richtung beobachten.
MJ01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2018, 21:05   #15
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 2.981
Standard

Zitat:
Zitat von MJ01 Beitrag anzeigen
Ich war nie, wie Du behauptet hast "vielleicht dieser Meinung", dass diese Phänomene (Attraktor/Dunkler Fluss) von so einem "Rand" im Sinne einer Universumsgrenze kommen.
Ich habe ausdrücklich vielleicht geschrieben, da ich schließlich nicht deine Gedanken lesen kann. Meine Aussage bezog sich darauf, dass du die Auswirkungen eines Randes falsch beschrieben hast, und ausschließlich diese Aussage habe ich korrigiert.
Zitat:
Und natürlich würde ein Rand in alle Richtungen gleichmäßig wirken, da ein Rand eine Abstraktion der anschaulichen Vorstellung einer Begrenzung eines Bereiches ist, wo möglicher Weise andere Zustände herrschen.
Nur wenn man einen eingeschränkten Sichtbereich (Beobachtungshorizont) besitzt, kann man lediglich eine Bewegung in eine Richtung beobachten.
Und genau da liegt dein Fehler. Du gehst davon aus, dass aus Sicht des Beobachters alle Richtungen gleich sind. Das ist aber nur dann der Fall, wenn der Beobachter in allen Richtungen den gleichen Abstand von so einem hypothetischen Rand hätte. Das wäre aber nur dann der Fall, wenn sich besagter Beobachter in der "Mitte" des Universums befände wie bereits in einem früheren Post beschrieben.
__________________
There's plenty of room at the bottom. (Richard Feynman)
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2018, 20:36   #16
HaraldL
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 3.059
Standard

Was spricht definitiv gegen die Möglichkeit, daß die beschleunigte Expansion des Universums auf eine Verletzung des Energieerhaltungssatzes zurückzuführen ist? Wir dürfen nicht vergessen, daß wir wegen beschränkter Meßgenauigkeit und diverser Störeffekte das Prinzip der Energieerhaltung nur mit beschränkter Genauigkeit bestätigen können!
HaraldL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2018, 14:31   #17
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 2.981
Standard

Zitat:
Zitat von HaraldL Beitrag anzeigen
Was spricht definitiv gegen die Möglichkeit, daß die beschleunigte Expansion des Universums auf eine Verletzung des Energieerhaltungssatzes zurückzuführen ist? Wir dürfen nicht vergessen, daß wir wegen beschränkter Meßgenauigkeit und diverser Störeffekte das Prinzip der Energieerhaltung nur mit beschränkter Genauigkeit bestätigen können!
Wenn man die beschleunigte Expansion durch einen bestimmten Effekt erklären will, dass muss dieser Effekt eine bestimmte Stärke haben, damit er ausreicht, um die besagte Beobachtung erklären zu können. Auf der anderen Seite liefern Messungen der Energieerhaltung aber eine maximale Stärke für deren Verletzung. Wenn diese beiden Grenzen einander so überlappen, dass der Effekt, der nötig ist, um die beschleunigte Expansion zu erklären, stärker sein müsste, als es mit der Messung der Energieerhaltung verträglich ist, dann kann eine Verletzung der Energieerhaltung die beschleunigte Expansion nicht erklären.
__________________
There's plenty of room at the bottom. (Richard Feynman)
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2018, 18:19   #18
HaraldL
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 3.059
Standard

Überlappen sich nun beide Grenzen oder nicht? Wenn nein, dann könnte immer noch eine mögliche Verletzung der Energieerhaltung einen Teil des Effektes erklären. Warum soll die dunkle Energie nur eine Ursache haben?
HaraldL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2018, 23:49   #19
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 2.981
Standard

Zitat:
Zitat von HaraldL Beitrag anzeigen
Überlappen sich nun beide Grenzen oder nicht?
Das habe ich doch gerade erklärt, dass sie das tun, und deshalb die Verletzung der Energieerhaltung als solche keine hinreichende Erklärung liefert.
Zitat:
Wenn nein, dann könnte immer noch eine mögliche Verletzung der Energieerhaltung einen Teil des Effektes erklären. Warum soll die dunkle Energie nur eine Ursache haben?
Selbst wenn es mehrere Effekte sein sollten, muss deren Summe ein gewisses Minimum überschreiten.
__________________
There's plenty of room at the bottom. (Richard Feynman)
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dunkle Energie: Intensive Suche nach Dunkler Energie Zeitungsjunge astronews.com 0 30.11.2010 12:30
Dunkle Energie: Galaxienpaare verraten Dunkle Energie Zeitungsjunge astronews.com 0 26.11.2010 12:50
Dunkle Energie: Gravitationslinse misst Dunkle Energie Zeitungsjunge astronews.com 0 20.08.2010 12:50
Dunkle Energie: Direkter Beweis für Dunkle Energie? Zeitungsjunge astronews.com 0 04.08.2008 19:21
Dunkle Energie: Direkter Beweis für Dunkle Energie? Zeitungsjunge astronews.com 0 04.08.2008 12:50


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:51 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.