:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Archäologie > Europa

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.03.2014, 11:46   #1
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.728
Standard Genie und Geometrie

In 3SAT kam heute 16.3.2014 eine österreichische Produktion zu Stonehenge, Ringanlagen und und Hügeln.

Mir kam das ziemlich mystisch durchwebt vor.

Es wurde eine Web-Site angegeben, die den Inhalt des Films darstellt.

http://www.genie-geometrie.com/

Zitat:
Für Ronald P. Vaughan, dem Initiator des Projektes „Genie und Geometrie", ist diese Frage mit einem eindeutigen „ja" zu beantworten. Er ist der Überzeugung, dass eine Systematik, Mathematik und nachvollziehbare Geometrie überall in der Anordnung von sakralen Bauplätzen liegt. „Der Ort an sich war stets wichtig, aber die harmonische Anordnung und die Verbindungslinien dürften zur Verstärkung von vermeintlichen, nicht messbaren Kräften gedient haben".
Was mich dabei wundert ist, daß die Punkte für Sonnenaufgänge etc. heute nach tausenden Jahren immer noch am gleichen Punkt zu finden sein sollen. Und wenn der Sonnenaufgang nicht paßt, dann findet sich ein anderes passendes Datum, etwa beim Stephansdom in Wien.
Dann gibt es die übliche Rechnerei, daß ein Breitengrad (Glastonbury) in einem bestimmten Verhältnis zum Erdumfang stehen soll, den man natürlich gekannt haben mußte. Mir drängt sich da immer der Verdacht auf, daß sehr selektiv vorgegangen wird und immer Beispiele genommen werden, wo es paßt, aber hunderte, wo es nicht paßt, unterschlagen werden.
Da sind sie sind auch wieder: die Ley-Lines
Das darf nicht fehlen:

Zitat:
GEDANKEN ZU ATLANTIS
Alleine schon in diesem Wort schwingt etwas Unbegreifliches mit. Eine fast kindliche Neugierde und ein intellektuelles Ablehnen solcher Gedanken unterscheiden die heutigen Menschen. Einerseits Atlantis - eine Legende ohne Spuren - andererseits gibt es die Kultur der großen Steinbauten - die so genannte Megalithkultur - Spuren zu denen wir keine Legenden kennen.
Mehr gibt es dann hier:

http://www.vaughan.at/

Dort gibt es eine durchwachsene Liste von Links, von

http://www.strassedermegalithkultur.de/

bis

http://www.schamanismus-akademie.com/
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2014, 12:36   #2
Icculus
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Icculus
 
Registriert seit: 27.07.2012
Beiträge: 5.679
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Was mich dabei wundert ist, daß die Punkte für Sonnenaufgänge etc. heute nach tausenden Jahren immer noch am gleichen Punkt zu finden sein sollen.
Das wundert mich auch.
Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Und wenn der Sonnenaufgang nicht paßt, dann findet sich ein anderes passendes Datum, etwa beim Stephansdom in Wien.
Das allerdings wundert mich nicht. Denn das ist die gleiche Methodik wie bei den Zeitenhopsern, vor allem denen, die meinen mittels irgendwelcher Berechnungen die Fälschung von Jahrhunderten oder Jahrtausenden beweisen zu können.

Da nimmt man, wenn es nicht passt, eben auch andere Zahlen, andere Personen oder was man sonst noch finden kann, damit das gewünschte Konstrukt aufgeht.
Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Dann gibt es die übliche Rechnerei, daß ein Breitengrad (Glastonbury) in einem bestimmten Verhältnis zum Erdumfang stehen soll, den man natürlich gekannt haben mußte. Mir drängt sich da immer der Verdacht auf, daß sehr selektiv vorgegangen wird und immer Beispiele genommen werden, wo es paßt, aber hunderte, wo es nicht paßt, unterschlagen werden.
Richtig. Genau die Methode der Zeitenhopser. Zum Beispiel der Leute, die den Lebenslauf von verschiedenen Personen vergleichen und daran eine Geschichtsfälschung festmachen wollen.

Auch da wird immer nur das eine oder die wenigen Dinge genommen, die passen und die vielen Unterschiede werden ignoriert.

Was passt wird als Beweis angesehen, was nicht passt, interessiert nicht.
__________________
Let there be songs to fill the air.
Icculus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2014, 13:24   #3
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.728
Standard

Zitat:
Zitat von Icculus Beitrag anzeigen
Genau die Methode der Zeitenhopser.
Für soviel Eifer im Kampf gegen die Zeithopser verdienst Du ein Bienchen!

Mehr wert wäre mir eine sachliche Antwort auf die sachliche Frage nach den Sonnenaufgängen gewesen.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2014, 13:31   #4
Icculus
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Icculus
 
Registriert seit: 27.07.2012
Beiträge: 5.679
Standard

Zu großzügig.

Ich fand die Ähnlichkeit zwischen der von dir vorgestellten und zu Recht kritisierten Methodik zum Verhalten von Zeitenhopsern (bei denen du gleiches Verhalten interessanterweise weniger kritisch siehst) durchaus interessant und der Betonung wert.

Vielleicht hilft das hier:
http://www.astronomie.de/bibliothek/...e-praezession/
__________________
Let there be songs to fill the air.
Icculus ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Robustes Gespür für Geometrie Zeitungsjunge scienceticker.info 0 16.11.2009 16:10
Mathematisches Genie - Srinivasa Ramanujan Neuromancer Rund um Naturwissenschaft 2 02.04.2004 11:57
Henri Coanda - vergessenes Genie der Flugtechnik Zwirni Rund um Naturwissenschaft 1 01.12.2003 18:20


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:51 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.