:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Grenzwissen kreuz & quer > Diverses

Diverses Alles rund um Grenzwissenschaften, was nirgendwo anders so recht rein passt....

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.03.2014, 14:58   #1
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.144
Standard Das verschollene Flugzeug

Am 8. März diesen Jahres gegen 2:40 verschwand eine Boeing 777, die unter der Flugnummer MH 370 im Auftrag der Malaysian Airlines von Kuala Lumpur nach Peking unterwegs war.

Aus China wurde schon am Mittwoch gemeldet, dass der Absturzort gefunden wurde und ungefähr mit dem Ort des Kontaktabbruchs übereinstimmt.

http://www.aerotelegraph.com/mh370-s...-fischer-floss

Leider wurde diese Meldung nicht anderweitig bestätigt, das Flugzeug gilt nach wie vor als vermisst.

In der auf das Unglück folgenden Woche wurden mehrere mögliche tatsächliche Flugrouten und Sichtungen der Maschine berichtet. Die Malaysische Armee meldete einen möglichen Radarkontakt mit dem Flugzeug über der nördlichen Straße von Malakka, weitab von der geplanten Flugroute. Eine Entführung wird nicht ausgeschlossen, an Bord waren zwei Passagiere, die mit gestohlenen Pässen unterwegs waren, wie man es von Terroristen vielleicht erwarten würde.

Zur Stunde wird noch gesucht, es ist aber offensichtlich, dass die Suche mit jedem verstreichenden Tag schwieriger wird. Das Flugzeug könnte für immer verschollen bleiben. Der Internetdienst "Tomnod" bietet die Möglichkeit, Satellitenbilder aus der fraglichen Zeit systematisch auf Wrackteile und Öllachen abzusuchen.

Dass ein Flugzeug mitten im Flug plötzlich katastrophal versagt, wäre eher ungewöhnlich. Die meisten denkbaren Unfälle haben einen gewissen Vorlauf, und es gibt genug Möglichkeiten für die Piloten, ein Unglück zu signalisieren. Dass das nicht geschehen ist, und dass das Flugzeug mitten in einer Übergabezone zwischen zwei Stationen der Luftraumüberwachung verloren ging, trägt zu Spekulationen auf absichtliches Handeln bei.

http://www.fr-online.de/panorama/boe...,26562616.html
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2014, 15:14   #2
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Standard

Ist in der Tat mysteiös...

http://www.zeit.de/wissen/2014-03/mh...es-verschollen

Zitat:
Ein fliegender Klotz verschwindet

Experten sind ratlos, weil eine Boeing an für sich einem gigantischen Funkmast gleicht. So gibt es an Bord einer Maschine in der Regel mindestens drei Systeme, die permanent den Standort des Fliegers übermitteln. Zudem sei, selbst wenn all diese abgeschaltet seien, eine Boeing über militärisches Radar leicht zu orten, sagt Florian Holzapfel vom Lehrstuhl für Flugsystemdynamik der TU München. "Jeder Staat in dieser Region hat militärische Radarsysteme, die darauf ausgerichtet sind, Sachen zu sehen, die nicht gesehen werden sollen. Für mich ist nicht nachvollziehbar, wie ein Klotz wie diese Boeing 777 spurlos verschwinden kann."
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2014, 12:37   #3
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.144
Standard

Die Verzweiflung greift um sich. Jetzt beauftragt man in Malaysia sogar einen Hexer. Das Video ist sehenswert.

http://www.nydailynews.com/news/worl...icle-1.1720770
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2014, 16:25   #4
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Standard

Ging gerade über Twitter:
Zitat:
Neue Expertentheorie: MH 370 wurde Opfer des ersten Cyber-Hijacking per Smartphone & Fernsteuerung. Details bald @Welt
https://twitter.com/Potomaker/status...17484900429825

Wie das funzen soll, kann ich mir nun noch gar nicht vorstellen...

Und hier gibt es noch ein paar mehr Spekulationen: http://www.dailymail.co.uk/news/arti...-sodomite.html

Zum Beispiel soll der Kapitän Anhänger des malaysischen Oppositionsführers Anwar Ibrahim sein, der kurz vor dem Abflug wegen seiner Homosexualität bzw. wegen eines Verhältnisses zu einem Mitarbeiter zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt wurde.

Nur was nutzt ein politischer Protest etc., wenn es kein Bekennerschreiben gibt?
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2014, 17:09   #5
Der Phoenizier
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Der Phoenizier
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: NRW in der Nähe von Düsseldorf
Beiträge: 462
Standard

Der folgende Artikel enthält den heutigen Stand der Ermittlungen:

http://www.spiegel.de/panorama/vermi...-a-958919.html

Der Kreis möglicher Täter engt sich auf die Crew und den Piloten ein. Moderne Kommuniationssysteme im Flugzeug sind abgesichert und man braucht technisches Know-How um solche Systeme wirkungsvoll deaktivieren zu können. Also wurde der Flug wissentlich umgeleitet. Nun stelle ich eine Frage in den Raum: Angenommen, es wäre der Pilot gewesen. Zwar ist das nicht bewiesen, doch durchaus möglich, denn der musste wissen was er tat. Kann ein Pilot das ganze System deaktivieren, ohne selbst in Lebensgefahr zu geraten? War der verrückt oder lebensmüde?
__________________
Cuiusvis hominis est errare, nullius nisi insipientis in errore perseverare. (Cicero)
Der Phoenizier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2014, 17:57   #6
sunray
Foren-As
 
Registriert seit: 08.09.2013
Beiträge: 724
Standard

Zitat:
Zitat von Der Phoenizier Beitrag anzeigen
Der folgende Artikel enthält den heutigen Stand der Ermittlungen:

http://www.spiegel.de/panorama/vermi...-a-958919.html

Der Kreis möglicher Täter engt sich auf die Crew und den Piloten ein. Moderne Kommuniationssysteme im Flugzeug sind abgesichert und man braucht technisches Know-How um solche Systeme wirkungsvoll deaktivieren zu können. Also wurde der Flug wissentlich umgeleitet. Nun stelle ich eine Frage in den Raum: Angenommen, es wäre der Pilot gewesen. Zwar ist das nicht bewiesen, doch durchaus möglich, denn der musste wissen was er tat. Kann ein Pilot das ganze System deaktivieren, ohne selbst in Lebensgefahr zu geraten? War der verrückt oder lebensmüde?
Ein Bekannter der sich mit Flugzeugen auskennt sagt, es gebe in seinen Augen 2 Möglichkeiten.
1. Eine sehr plötzliche Explosion, oder
2. Ein Manipulieren der Instrumente, was mit entsprechendem technischen Knowhow kei Problem darstelle.
Ersteres schliesst er eher aus.
Lg
__________________
Kann mich nicht so gut ausdrücken, habe dafür wenig Probleme mit Verständnis.
Die Energie ist tatsächlich der Stoff, aus dem alle Elementarteilchen, alle Atome und daher überhaupt alle Dinge gemacht sind, und gleichzeitig ist die Energie auch das Bewegende.
Werner Heisenberg, Physiker
sunray ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2014, 18:09   #7
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Standard

Wenn es eine Explosion war, dann fliegt ein Flugzeug danach ja nicht rund 7 Stunden in eine völlig andere Richtung weiter.

Jemand von der Pilotenvereinigung Cockpit hat es imho sehr gut auf den Punkt gebracht:
Zitat:
Handwerg: Es ist alles hochspekulativ. Es gibt leider in diesem Fall unheimlich viel Kakophonie und widersprüchliche Angaben. Es gibt eigentlich zwei Szenarien. Wenn es eine Entführung wäre und jemand kennt sich aus, dann könnte er das absichtlich veranlassen. Aber es gibt genauso gut technische Ursachen dafür, dass die Geräte selbst etwa durch Kurzschlüsse ausfallen. Man kann einfach nicht sagen, was dahinter steckt. Es ist leider sehr unglücklich, wie hier kommuniziert wird. Es wirkt alles sehr befremdlich und verwundert einen, dass die Informationen nur so tröpfchenweise heraussickern und von verschiedenen, sich widersprechenden Quellen kommen. Das ist alles sehr merkwürdig.
Und zur Technik sagt er:
Zitat:
Scheuplein: Was sagt Ihnen die Information, dass die Systeme möglicherweise abgeschaltet wurden?

Handwerg: Bisher ist es ja nicht erwiesen, dass die Systeme abgeschaltet wurden, das kann auch technische Gründe haben, einen Kurzschluss etwa. In dem Fall fällt es aber aufgrund des zeitlichen Ablaufs etwas schwer, an technische Probleme zu glauben.

Scheuplein: Welche Kenntnisse muss man haben, um die Systeme abschalten zu können?

Handwerg: Man muss natürlich wissen, welches Gerät welches ist und ansonsten muss man einfach lesen können, denn es steht "on" und "off" drauf. Bei ACARS ist das nicht so leicht, man kann aber die Frequenzen verstellen, wenn man Zugriff darauf hat, oder Sicherungen ziehen.
Quelle: http://www.welt.de/vermischtes/artic...se-landen.html
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2014, 18:16   #8
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.673
Standard

Seltsam

Das Flugzeug verschwindet. Man weiß nicht wohin es geflogen ist. Aber man weiß, daß es noch sieben Stunden in der Luft war?

Wäre es nicht eher plausibel nach passenden Landeplätzen in der Nähe der Stelle zu schauen, wo der Kontakt abgerissen ist?
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2014, 18:18   #9
Der Phoenizier
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Der Phoenizier
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: NRW in der Nähe von Düsseldorf
Beiträge: 462
Standard

Zitat:
Zitat von sunray Beitrag anzeigen
Ein Bekannter der sich mit Flugzeugen auskennt sagt, es gebe in seinen Augen 2 Möglichkeiten.
1. Eine sehr plötzliche Explosion, oder
2. Ein Manipulieren der Instrumente, was mit entsprechendem technischen Knowhow kei Problem darstelle.
Ersteres schliesst er eher aus.
Lg
So schlau bin ich auch. Dennoch bleibt eine Frage offen: Das war ja nicht einfach eine Manipulation, sondern eine Deaktivierung mit dem Ergebnis, dass der Kontakt zur Bodenstation vollständig unterbrochen wurde. Kann einer das tun, ohne sich selbst in Lebensgefahr zu bringen? Noch direkter gefragt: War das ein Selbstmordattentäter?

Vom Schicksal weiterer Passagiere und Besatzungsmitgleider möchte ich gar nicht erst reden. Nach dem bisherigen Stand meiner Kenntnisse führt die Deaktivierung auch zum Ausfall der Navigation. Oder sehe ich das falsch...?
__________________
Cuiusvis hominis est errare, nullius nisi insipientis in errore perseverare. (Cicero)
Der Phoenizier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2014, 18:20   #10
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Aber man weiß, daß es noch sieben Stunden in der Luft war?
Angeblich (behauptet wird ja viel) soll es so lange Kontakt zu einem Satelliten gehabt haben....
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verschollene Schätze in der Tiefe Neuromancer Außergewöhnliche Funde 8 09.09.2008 22:03
Flugzeug auf Laufband slayer2205 Rund um Naturwissenschaft 13 26.07.2006 11:22
Geisterhaftes Flugzeug Linus Cornell Psychologie & Parapsychologie 0 06.08.2005 19:57


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:58 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.