:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Esoterik & Religion > Esoterik > Unser Leben: Schicksal oder Zufall?

Unser Leben: Schicksal oder Zufall? Ist unser Leben überwiegend eine Aneinanderreihung von Zufällen oder eher schicksalhaft vorherbestimmt? Gibt es einen Sinn dahinter?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.10.2013, 13:23   #1
Der Phoenizier
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Der Phoenizier
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: NRW in der Nähe von Düsseldorf
Beiträge: 462
Beitrag Der scheinbare Zufall

Zu meinem Beitrag möchte ich etwas ausholen. Kurz nach dem ersten Weltkrieg waren die Grenzen der frühen Sowjetunion noch offen, und einige Menschen konnten durchaus emigrieren - wenn sie es wollten. Auf die Weise gelangte ein Russe nach Deutschland, der meine Großmutter heiratete und somit mein Großvater wurde. Durch ihn habe ich etwas Russisch gelernt.

Vor vielen Jahren verbrachte ich meinen Urlaub in Griechenland, wo ich im Bus unterwegs war. Direkt auf den Platz neben mir setzte sich ein orthodoxer Mönch. Wir kamen ins Gespräch und es stellte sich heraus, dass auch er russischer Emigrant war, der kurz nach dem ersten Weltkrieg die Chance genutzt hatte. Nur die Motive waren völlig unterschiedlich. Mein Großvater floh nach Deutschland, weil er angeblich ein Kapitalist war. Der Mönch floh nach Griechenland, weil er schon von Kindheit an tiefreligiös erzogen worden war.

Das war sicherlich eine sehr seltene Begegnung. Es ist äußerst unwahrscheinlich, dass sich Emigranten, die aus ganz unterschiedlichen Motiven geflohen waren, auch noch in einem anderen Land begegnen. Dazu noch eine Generation, die schon damals ein hohes Alter erreicht hatte. (Den Mönch schätzte ich auf 80 bis 90 Jahre). Dennoch war der Zufall nur Schein. Ich saß ja nicht zufällig im Bus. Ich hatte ein Reiseziel und eine Absicht. Auch der Mönch hatte ein Reiseziel und eine Absicht. Das will ich damit sagen: Die scheinbar zufällige Begegnung kommt dann zustande, wenn ein unbekannter Mensch Absichten hat, die man unmöglich vorhersehen kann.
__________________
Cuiusvis hominis est errare, nullius nisi insipientis in errore perseverare. (Cicero)
Der Phoenizier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2013, 13:47   #2
aule
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 383
Standard

Ein anderes beispiel; vor den nazis flohen die kommunisten nach südamerika (chile), dorthin folgten ihnen 45 die nazis auf ihrer flucht und lebten dort, wenn sie nicht gestorben sind, in eintracht zusammen. Nach der wende in der ddr gingen dann die kommunisten wieder nach südamerika, vorrangig chile. Ist das schicksal oder zufall oder ist diese land so offen?
aule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2013, 15:12   #3
Der Phoenizier
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Der Phoenizier
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: NRW in der Nähe von Düsseldorf
Beiträge: 462
Standard

Zitat:
Zitat von aule Beitrag anzeigen
Ein anderes beispiel; vor den nazis flohen die kommunisten nach südamerika (chile), dorthin folgten ihnen 45 die nazis auf ihrer flucht und lebten dort, wenn sie nicht gestorben sind, in eintracht zusammen. Nach der wende in der ddr gingen dann die kommunisten wieder nach südamerika, vorrangig chile. Ist das schicksal oder zufall oder ist diese land so offen?
Ich kann mich nicht in die Lage von Kommunisten und Nazis versetzen. Daher gehe ich von mir aus. Normalerweise plane ich Reisen im Voraus und werde nicht zufällig nach Chile geraten. Auf andere Weise sage ich mal, was ich unter Zufall verstehe.


Einmal führte mich eine Reise an die Algarve, weil es sehr schnell gehen musste. Durch meine Buchung wollte ich innerhalb einer Stunde vollendete Fakten schaffen. Der Grund, warum ich vollendete Fakten brauchte, kam durch Zufall zustande und Zufälle kann man nicht erklären. Mir fehlt ja die Gegenprobe und ich weiß auch nicht, was passiert wäre, wenn ich länger gezögert hätte. Dagegen kann ich erklären, warum meine Wahl auf die Algarve fiel. Im Internet sind die Informationen sehr übersichtlich, und ich konnte in kürzester Zeit das lesen, was ich wissen wollte.

Der Unterschied zeigt sich immer im Fall einer Erklärung. Wenn es möglich ist, das eigene Motiv zu erklären, dann war es kein Zufall. Deshalb rede ich nicht von Kommunisten und Nazis. Die haben ganz andere Motive, und ich weiß nicht, wie sie das erklären. Am Anfang erwähnte ich den orthodoxen Mönch, und der konnte sein Motiv sehr gut erklären. In Griechenland ist die orthodoxe Kirche weit verbreitet und das ist ja seine Religion. Der war nicht nur zufällig nach Griechenland gekommen.
__________________
Cuiusvis hominis est errare, nullius nisi insipientis in errore perseverare. (Cicero)
Der Phoenizier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2013, 19:43   #4
aule
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 383
Standard

Ja, war wohl auch ein schlechtes beispiel, aber ich denke, das der zufall in verbindung mit dem schicksal steht. Es passiert vieles, wo man danach sagt, ich habe es kommen sehen, instinktiv. Ich glaube auch an das schicksal, deshalb spiele ich auch nur alle halbe jahre mal lotto, nach dem motto; wenn das schicksal es will, reicht der schein alle halbe jahre aus. Die skeptiker sagen wohl ehr, das im falle eines gewinnes, alles ein zufall sei, ansichtssache.
aule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2013, 21:04   #5
Der Phoenizier
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Der Phoenizier
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: NRW in der Nähe von Düsseldorf
Beiträge: 462
Standard

Zitat:
Zitat von aule Beitrag anzeigen
Ja, war wohl auch ein schlechtes beispiel, aber ich denke, das der zufall in verbindung mit dem schicksal steht. Es passiert vieles, wo man danach sagt, ich habe es kommen sehen, instinktiv.
Das glaube ich allerdings auch. Zufall und Schicksal hängen eng zusammen. Für mich bedeutet Zufall, dass ich mich zu einer Entscheidung "gezwungen" sehe, die ich anderen nicht erklären kann. Das ist meistens schicksalhaft. Im Gegensatz dazu steht die freie Entscheidung. Ich habe mein Vorhaben geplant und kann anderen erklären, warum ich was tue.
__________________
Cuiusvis hominis est errare, nullius nisi insipientis in errore perseverare. (Cicero)
Der Phoenizier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2013, 23:38   #6
sunray
Foren-As
 
Registriert seit: 08.09.2013
Beiträge: 724
Standard

Ich lasse immer gerne alles offen und entscheide intuitiv, lasse gerne den
Fluss des Lebens entscheiden.
Und ich bin mittlerweile überzeugt, das es keinen Zufall gibt.
Nur weil wir Aktion der Reaktion nicht kennen heisst das nicht,dass es Zufällig geschied nirgens.
sunray ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2013, 10:13   #7
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.344
Standard

Zitat:
Zitat von sunray Beitrag anzeigen
Und ich bin mittlerweile überzeugt, das es keinen Zufall gibt..
Das würde in der Konsequenz bedeuten, dass der Mensch keinen freien Willen hat - das WILL ich nicht glauben.
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2013, 11:14   #8
sunray
Foren-As
 
Registriert seit: 08.09.2013
Beiträge: 724
Standard

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Das würde in der Konsequenz bedeuten, dass der Mensch keinen freien Willen hat - das WILL ich nicht glauben.
Nein, das würde es nicht heissen in Meinen Augen.
Es muss für jede Wirkung eine Ursache geben, alles andere kann nicht sein.
Der freie Wille entscheidet in meinen Augen über die Art der Ursache, die kann immer noch auf unzählige Arten befolgen.

Der Zufall ist als Erklärung für Übersinnliches/Unerklärliches genau so sinnfrei/oder sinnvoll wie Gott.

Lg
sunray ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2013, 15:07   #9
Der Phoenizier
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Der Phoenizier
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: NRW in der Nähe von Düsseldorf
Beiträge: 462
Standard

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Das würde in der Konsequenz bedeuten, dass der Mensch keinen freien Willen hat - das WILL ich nicht glauben.
Das musst du auch nicht glauben. Nach meiner Erfahrung unterliegen die Gründe, warum ich mich über bestimmte Dinge informiere, dem Zufall. Und umgekehrt: es kommt vor, dass bestimmte Informationen nur zufällig meiner Aufmerksamkeit entgehen. Aus Informationen ziehe ich Schlussfolgerungen und die unterliegen meinem freien Willen.

Auch dieses Forum ist ein Beispiel. Wenn ich wie hier einen Thread aus freiem Willen anlege, dann ist das absichtlich geplant und kein Zufall. Dagegen kann ich zufällig in einem fremden Thread in eine spannende Diskussion geraten und spontan meinen Senf abgeben.
__________________
Cuiusvis hominis est errare, nullius nisi insipientis in errore perseverare. (Cicero)
Der Phoenizier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2013, 14:15   #10
Der Phoenizier
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Der Phoenizier
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: NRW in der Nähe von Düsseldorf
Beiträge: 462
Idee Priorität oder Zufall

Dazu fällt mir ein anschauliches Beispiel ein, das man auch testen kann. Bei YouTube kann man sehr schön beobachten, wie Zufälle zustande kommen. Beim ersten Mal sieht man auf der Startseite einige Videos, und die Auswahl erscheint mir wie Zufall. Durch die Suche kann ich das ändern. Aus Neugier wähle ich die Mongolei. Nicht nur jetzt erscheinen mongolische Videos, sondern auch beim zweiten Mal, wenn ich erneut auf die Startseite komme. Hier erkenne ich eine einfache Kausalität. Das System merkt sich mein Interesse und geht davon aus, dass ich in Folge das gleiche Interesse habe. Nun spiele ich damit herum. Während der gleichen Sitzung wähle ich zehn verschiedene Themen, die nichts miteinander zu tun haben. Dadurch bringe ich zehn verschiedene Faktoren ins Spiel, und beim nächsten Aufruf erscheint mir die Auswahl auf der Startseite wieder wie Zufall.

Eine Ausnahme kenne ich als Programmierer und auch nur dann, wenn ich dafür bezahlt werde. Um solch ein Programm zu entwickeln, muss ich auch das Zusammenwirken von zehn Faktoren analysieren können, und streng genommen ist das direkt kein Zufall. Sonst besteht eine Wechselbeziehung zwischen Priorität und Zufall. Klare Prioritäten vereinfachen die Kausalität. Der Zusammenhang ist leicht zu erkennen, und meistens ist das auch Absicht. Umgekehrt verhält es sich mit unklaren Prioritäten. Die Kausalität ist komplexer, und der Zusammenhang ist schlecht zu erkennen. Meistens fehlt das Interesse und der Mensch lässt es darauf ankommen. So denkt auch das System von YouTube. Das Betrachten von Videos bietet den Vorteil, dass Einschränkungen entfallen, die im richtigen Leben gegeben sind. Hier kann man mit Prioritäten herumspielen, während ich das im richtigen Leben nicht tun würde. Wer Zeit und Lust hat, kann einmal probieren, was passiert, wenn man Suchbegriffe willkürlich eingibt. Der Unterschied zu diesem Forum besteht nur darin, dass hier eine Vorauswahl stattfindet, die wir nicht haben. Deshalb zieht der Suchbegriff einen Rattenschwanz nach sich. Gleichzeitig zeigt das Video sehr anschaulich, wie es aussieht, falls man diese oder jene Entscheidung getroffen hätte.
__________________
Cuiusvis hominis est errare, nullius nisi insipientis in errore perseverare. (Cicero)
Der Phoenizier ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
zufall

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zufall Skarabäus Rund um Naturwissenschaft 81 20.08.2012 13:49
Zufall in der Evolution Zeitungsjunge Fischblog 0 14.06.2008 14:20
Zufall??? Lukas the brain Verschwörungstheorien 18 05.03.2007 04:00
Wahrheitsträume oder Zufall? Igel Traumdeutung 8 08.02.2003 23:40
1989 – alles Zufall? HaraldL Verschwörungstheorien 4 20.08.2002 20:32


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:54 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.