:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Archäologie > Naher Osten

Naher Osten Archäologische Funde & News aus Israel, Jordanien, Irak, Iran...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.11.2013, 14:29   #21
Der Phoenizier
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Der Phoenizier
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: NRW in der Nähe von Düsseldorf
Beiträge: 462
Standard

Zitat:
Zitat von EinsamerSchütze Beitrag anzeigen
Wenn du "Expedition Ra" liest, dann steht da aber recht deutlich, dass er eben nicht nur eine Einweg-Reise beweisen wollte, sondern durchaus Kulturkontakte.

Bewiesen hat er aber lediglich, dass mit Schilfbooten bestenfalls Einweg-Reisen zu machen sind, da das Schilf für eine Rückreise nicht mehr zu gebrauchen war. Eine theoretische altägyptische Expedition hätte also in Amerika festgesessen oder hätte erst mühsam die amerikanische Flora nach Pflanzen erforschen müssen, die zum Bau eines neuen Bootes geeignet waren.
Die alten Ägypter hätten ein viel größeres Problem gehabt, das hier noch nicht angesprochen wurde. Heyerdahl wusste, dass Amerika existiert und kannte die Entfernung. Somit konnte er die Dauer der Fahrt abschätzen und wusste, wieviel Wasser und Proviant er zum Überleben mitnehmen musste. Im Altertum war das ein sehr hohes Risiko. Es gab noch keine brauchbaren Seekarten und die Dauer einer Reise war nicht vorhersehbar. Abgesehen von wenigen Ausnahmen segelten die Seefahrer der damaligen Zeit entlang der Küsten. Wenn ihnen Wasser oder Proviant ausging, - was immer mal sein konnte - dann bestand immer noch die Möglichkeit, sich an Land zu versorgen. Legendär war die Umsegelung Afrikas durch die Phönizier. An einigen Orten sollen sie sogar Getreide angebaut haben, um nicht zu verhungern. (Die Reise dauerte zwei Jahre).
__________________
Cuiusvis hominis est errare, nullius nisi insipientis in errore perseverare. (Cicero)
Der Phoenizier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2013, 16:20   #22
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.676
Standard

Zitat:
Zitat von Der Phoenizier Beitrag anzeigen
An einigen Orten sollen sie sogar Getreide angebaut haben, um nicht zu verhungern. (Die Reise dauerte zwei Jahre).
Das muß sehr schnellwachsendes Getreide gewesen sein.

Und waren die Schilfboote danach noch zu gebrauchen?

Zitat:
Zitat von Nobby Nobbs Beitrag anzeigen
Wieso startet Her Görlitz eigentlich in New York? Liegt das in Südamerika?
Nein, aber die Resonanz in den Medien ist besser. Und darauf kommt es an. Man möchte ja seine Bücher und DVDs verkaufen.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2013, 17:20   #23
Der Phoenizier
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Der Phoenizier
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: NRW in der Nähe von Düsseldorf
Beiträge: 462
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Das muß sehr schnellwachsendes Getreide gewesen sein.
Laut zeitgenössischen Berichten war das Gerste. Die soll innerhalb von drei Monaten reif gewesen sein.

Zitat:
Und waren die Schilfboote danach noch zu gebrauchen?
Nein, das waren keine Schilfboote, sondern seetüchtige Schiffe. Die Phönizier bauten ihre Schiffe aus Holz.
__________________
Cuiusvis hominis est errare, nullius nisi insipientis in errore perseverare. (Cicero)
Der Phoenizier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2013, 22:20   #24
sunray
Foren-As
 
Registriert seit: 08.09.2013
Beiträge: 724
Standard

Zitat:
Zitat von EinsamerSchütze Beitrag anzeigen
Wo hast du diese Aussage her? Und wenn es so wäre, warum nimmst du an, dass es die Grabräuber waren, die die Pyramiden wieder verschlossen hätten?
Da gibt es diverse Berichte darüber, hab das glaube mal auf Nat Geo gesehen.
Aber das ist letztlich so schlecht belegt wie die Theorien der Ägyptologen dazu.
Ich denke da ist noch alles offen.
Hier mal ein Bericht welcher meiner Meinung nach ein paar interessante Fragen aufwirft.
Von denen wurde nicht viel realistisch belegt/resp. wiederlegt von den 2 Leithengsten da unten.
http://www.interessantes.at/pyramiden/pyramiden.htm
lg
__________________
Kann mich nicht so gut ausdrücken, habe dafür wenig Probleme mit Verständnis.
Die Energie ist tatsächlich der Stoff, aus dem alle Elementarteilchen, alle Atome und daher überhaupt alle Dinge gemacht sind, und gleichzeitig ist die Energie auch das Bewegende.
Werner Heisenberg, Physiker

Geändert von sunray (05.11.2013 um 22:26 Uhr).
sunray ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2013, 00:07   #25
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Standard

Zitat:
Zitat von sunray Beitrag anzeigen
Hier mal ein Bericht welcher meiner Meinung nach ein paar interessante Fragen aufwirft.
Nun ja, Armin Risi. Sry, aber noch so ein brauner Esospinner (meine persönliche Meinung, gebildet nach Lesen seiner diversen Bücher - ein Frevel, dass dafür Bäume sterben mussten )

Zur Mauer ein Vor-Ort-Bericht von mir: http://forum.grenzwissen.de/showpost...6&postcount=19

Hier eine imho sehr treffende Rezension des in deinem Link angesprochenen Buchs von Risi "Die Giza-Mauer", mit dem Fazit:
Zitat:
Was anhand einiger Behauptungen der Autoren gezeigt wurde, zieht sich wie ein roter Faden durch das ganze Buch: längst widerlegte Rätsel werden künstlich zu Mysterien aufgeblasen, das ganze wird mit dem angeblich geheimen Mauerbau um das Giza-Plateau versehen, schon hat sich wieder eine pseudowissenschaftliche Verschwörungstheorie etabliert. Unter dem Strich haben Autoren wie Risi und Paganini eigentlich keine Berechtigung, über Ägypten zu schreiben, denn um ihre angeblichen Rätsel darzulegen, müssen sie Fakten verbiegen oder unterschlagen, oder um es ganz deutlich zu sagen: sie müssen lügen. Wer dabei auf der Strecke bleibt, ist der Leser dieses Buches. Daran ändert auch die ansonsten qualitativ hochwertige Verarbeitung des Buches durch den Govinda Verlag nichts.
Zu Risi entspricht das hier oder hier Wiedergegebene auch meinen persönlichen Erfahrungen / meiner Meinung.
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2013, 02:59   #26
EinsamerSchütze
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von EinsamerSchütze
 
Registriert seit: 21.04.2009
Ort: Land der Frühaufsteher
Beiträge: 185
Standard

Zitat:
Zitat von Der Phoenizier Beitrag anzeigen
Nein, das waren keine Schilfboote, sondern seetüchtige Schiffe. Die Phönizier bauten ihre Schiffe aus Holz.
Übrigens bauten die Ägypter ihre Schiffe ja lustigerweise auch aus Holz. Aus Schilf bauten sie lediglich kleine Flöße für die Flussfischerei. Für längere Flussreisen und für die Seefahrt (die sich im wesentlichen auf das Rote Meer und die Levanteküste beschränkte) wurden Holzschiffe gebaut.

Seltsamerweise sind weder Heyerdahl noch Görlitz auf die Idee gekommen, sich für ihre Expeditionen an realen ägyptischen Holzschiffen zu orientieren. Aus unerfindlichen Gründen mussten es immer historisch völlig unbelegte Schilfflöße sein.
__________________
Das Glück des Forschers besteht nicht darin, eine Wahrheit zu besitzen, sondern die Wahrheit zu erringen.
- Max Planck -
EinsamerSchütze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2013, 08:08   #27
sunray
Foren-As
 
Registriert seit: 08.09.2013
Beiträge: 724
Standard

Zitat:
Zitat von Acolina Beitrag anzeigen
Nun ja, Armin Risi. Sry, aber noch so ein brauner Esospinner (meine persönliche Meinung, gebildet nach Lesen seiner diversen Bücher - ein Frevel, dass dafür Bäume sterben mussten )

Zur Mauer ein Vor-Ort-Bericht von mir: http://forum.grenzwissen.de/showpost...6&postcount=19
Hier eine imho sehr treffende Rezension des in deinem Link angesprochenen Buchs von Risi "Die Giza-Mauer", mit dem Fazit:
Zu Risi entspricht das hier oder hier Wiedergegebene auch meinen persönlichen Erfahrungen / meiner Meinung.
Danke für deine unsäglich lausige Interpretion zu den aufgeworfenen Fragen.
Werde mir deine Links noch anschauen.
Ich habe nie gesagt Risi habe recht und es ging auch nicht um Risi falls dir das entgangen ist.
L
Es geht vielmehr um die aktuelle Meinung, dass:
1.wenn man es sehr zugunsten der aktuellen Theorie 11 Blöcke in der Stunde gestappelt geworden sein sollen. Wenn wir die Bauzeit verdoppeln würden wären es immer noch 5.5.
Gechlagen wären sie noch nicht damit.

2. Wie sie getappelt wurden, die verschiedenen Theorien mussten bisher alle verworfen werden, weil sehr unscheinbar oder die Maschienen nicht gefunden wurden.

3. Warum nimmt keiner der Mitteilungsfreudigen Pharaonen die Erstellung der Bauwerke für sich in anspruch?

Ich denke wenn diese Fragen von lngenieuren Planern und Wissenschaftlern erklärt wurden kann man sich Gedanken über die Sachlage machen.

Ob die Fragen ein brauner Eso stellt sollte keinen unterschied machen.
Aber man kann auch den 2 da unten glauben, keine Frage.
Spekulation bleibt Spekulation, es sei denn ich habee die wissenschaftlichen Belege zu den Fragen übersehen.
Lg
__________________
Kann mich nicht so gut ausdrücken, habe dafür wenig Probleme mit Verständnis.
Die Energie ist tatsächlich der Stoff, aus dem alle Elementarteilchen, alle Atome und daher überhaupt alle Dinge gemacht sind, und gleichzeitig ist die Energie auch das Bewegende.
Werner Heisenberg, Physiker
sunray ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2013, 12:59   #28
EinsamerSchütze
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von EinsamerSchütze
 
Registriert seit: 21.04.2009
Ort: Land der Frühaufsteher
Beiträge: 185
Standard

Zitat:
Zitat von sunray Beitrag anzeigen
3. Warum nimmt keiner der Mitteilungsfreudigen Pharaonen die Erstellung der Bauwerke für sich in anspruch?
Wie kommst du darauf, dass sie es nicht getan hätten? In den Totentempeln der Pyramiden wurden zahlreiche Namensnennungen von Cheops, Chephren und Mykerinos gefunden. Im Inneren der Pyramiden hingegen wären Inschriften völlig nutzlos gewesen, denn nachdem der tote König einmal da drin lag, sollte ja eigentlich niemand mehr hineinkommen.
__________________
Das Glück des Forschers besteht nicht darin, eine Wahrheit zu besitzen, sondern die Wahrheit zu erringen.
- Max Planck -
EinsamerSchütze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2013, 13:03   #29
Der Phoenizier
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Der Phoenizier
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: NRW in der Nähe von Düsseldorf
Beiträge: 462
Standard

Zitat:
Zitat von EinsamerSchütze Beitrag anzeigen
Übrigens bauten die Ägypter ihre Schiffe ja lustigerweise auch aus Holz. Aus Schilf bauten sie lediglich kleine Flöße für die Flussfischerei. Für längere Flussreisen und für die Seefahrt (die sich im wesentlichen auf das Rote Meer und die Levanteküste beschränkte) wurden Holzschiffe gebaut.

Seltsamerweise sind weder Heyerdahl noch Görlitz auf die Idee gekommen, sich für ihre Expeditionen an realen ägyptischen Holzschiffen zu orientieren. Aus unerfindlichen Gründen mussten es immer historisch völlig unbelegte Schilfflöße sein.
Es wird noch lustiger. Riskante Expeditionen unternahmen die Ägypter nicht selbst, sondern beauftragten damit Phönizier. Das waren die besten Seefahrer ihrer Zeit.
__________________
Cuiusvis hominis est errare, nullius nisi insipientis in errore perseverare. (Cicero)
Der Phoenizier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2013, 14:55   #30
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Standard

Zitat:
Zitat von sunray Beitrag anzeigen
Danke für deine unsäglich lausige Interpretion zu den aufgeworfenen Fragen.
Werde mir deine Links noch anschauen.
Ich habe nie gesagt Risi habe recht und es ging auch nicht um Risi falls dir das entgangen ist.
Und ich habe nie gesagt, du hättest gesagt, Risi hätte recht. Allerdings geht es sehr wohl um Risi und seine Behauptungen, denn der Text deines Links basiert auf dem o.g. Buch von Risi. Und dessen Inhalt ist ziemlich hanebüchen.

Zitat:
Zitat von sunray Beitrag anzeigen
Es geht vielmehr um die aktuelle Meinung, dass:
1.wenn man es sehr zugunsten der aktuellen Theorie 11 Blöcke in der Stunde gestappelt geworden sein sollen. Wenn wir die Bauzeit verdoppeln würden wären es immer noch 5.5.
Quelle?

Zitat:
Zitat von sunray Beitrag anzeigen
2. Wie sie getappelt wurden, die verschiedenen Theorien mussten bisher alle verworfen werden, weil sehr unscheinbar oder die Maschienen nicht gefunden wurden.
Quelle?
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Elektrizität im Alten Ägypten??? Foo-Fighter Ägypten 111 02.11.2013 01:09
Im alten Ägypten waren kleinwüchsige Menschen hoch angesehen Desert Rose Ägypten 5 17.03.2006 00:11
Im alten Ägypten gab es auch Satire, Cartoonahnliches, Parodien und Witze Desert Rose Ägypten 0 03.06.2004 19:25
Viel Neues im Alten Ägypten Acolina Ägypten 0 25.03.2004 06:11
Satellitenbilder vom alten Ägypten Acolina Ägypten 0 18.12.2003 04:29


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:05 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.