:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Archäologie > Naher Osten

Naher Osten Archäologische Funde & News aus Israel, Jordanien, Irak, Iran...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.11.2013, 14:26   #11
Nobby Nobbs
Foren-As
 
Benutzerbild von Nobby Nobbs
 
Registriert seit: 29.06.2013
Beiträge: 578
Standard

Die sind nie da gewesen. ^^
(Mist, mir ist mein Sarkasmus-Schild abhanden gekommen.)
Nobby Nobbs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2013, 18:30   #12
EinsamerSchütze
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von EinsamerSchütze
 
Registriert seit: 21.04.2009
Ort: Land der Frühaufsteher
Beiträge: 185
Standard

Zitat:
Zitat von Nobby Nobbs Beitrag anzeigen
Ich bin zugegebenermaßen auch ein Heyerdal-Fan. Aber was er und auch der Herr Görlitz aus Gotha () beweisen konnten, war letztendlich nur, daß es theortisch möglich gewesen sein könnte, daß frühzeitliche Kulturen den Atlantik hätten überqueren können.
Nicht mal das hat Heyerdahl bewiesen. Denn seine Ra I ist wegen eines Konstruktionsfehlers vorzeitig abgesoffen. Auch die Ra II hat es mit Müh und Not bis zu den kleinen Antillen geschafft und ist dabei noch nicht einmal von Ägypten aus losgesegelt sondern wurde erst bist Marokko über Land transportiert. Für eine Rückfahrt war sie dann nach ihrer Ankunft in Amerika natürlich überhaupt nicht mehr zu gebrauchen. Heyerdahl hat also letztlich auch mit seinem verbesserten Schilfflooß bestenfalls ein Drittel der Strecke zurückgelegt, die nötig gewesen wäre, um einen Kulturkontakt zwischen Ägypten und Amerika plausibel erscheinen zu lassen.
__________________
Das Glück des Forschers besteht nicht darin, eine Wahrheit zu besitzen, sondern die Wahrheit zu erringen.
- Max Planck -
EinsamerSchütze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2013, 14:02   #13
Spöckenkieker
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 16.04.2009
Beiträge: 1.191
Standard

Zitat:
OK, aber der Mythos ist eben, dass die 3 Pyramiden von Gizeh Gräber waren, weil ein Korse das per Dekret so festgelegt hat!
Naja, gottseidank ist das nur ein Mythos. Wenn man sich die Forschungsgeschichte zu den Pyramiden anschaut, dann sieht man, dass das nicht von Napoleon festgelegt wurde, sondern handfeste Fakten dafür sprechen.
Spöckenkieker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2013, 16:11   #14
kaiove
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von kaiove
 
Registriert seit: 14.08.2006
Ort: Planet Erde
Beiträge: 184
Standard

Viele Pyramieden waren warscheinlich auch Grabstätten, die in Gizeh aber wohl nicht (nix gefunden!)
Hyerdahl hat nicht eine Austausch früher Kulturen bewiesen, sondern gezeigt, dass ein Schilffloss mit den Meeresströhmungen über den Atlantik "fahren" kann.
Dr.Dominique Görlitz ist es zu verdanken, auf alten Ägyptischen Wandmalereien erkannt zu haben, dass es sich bei einigen Booten nicht um Ruder, sondern um "Seitenschwerter" handelt, die richtiges Segeln (Kreutzen) ermöglichen. Er wird 2015 wieder versuchen den Nordatlantik von NYC nach Europa zu queren, was lediglich zeigt, dass es möglich gewesen wäre "Handel" zu treiben und zu erklären, wie Ramses "Salben" zu Coca und Nikotin kamen, was es nur in der Form (auch den gefundenen Tabaksschädling) in Südamerika gab! www.abora.eu

Das Anschauen von Forschungsgeschichte macht sehr viel Spass (Heinrich Schiemann, der Amateur)l
__________________
ich kommuniziere, also bin ich
kaiove ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2013, 20:12   #15
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.728
Standard

Zitat:
Zitat von kaiove Beitrag anzeigen
sondern gezeigt, dass ein Schilffloss mit den Meeresströhmungen über den Atlantik "fahren" kann.l
Es gibt auch Inkas, die auf einem Schilffloß nach Polynesien gelangt sind. Aber leider ist die Beweislage zu Ägyptischen Atlantik-Exkursionen extrem dünn.

Schließlich gab es schon besseres als primitive Schilfboote. Aber die Ägypter waren nicht die großen Seefahren. Ihnen wurde ganz im Gegenteil von obskuren "Seevölkern" ziemlich zugesetzt.

Und die kamen nicht auf Schilfbooten angerudert.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2013, 22:41   #16
Nobby Nobbs
Foren-As
 
Benutzerbild von Nobby Nobbs
 
Registriert seit: 29.06.2013
Beiträge: 578
Standard

Wieso startet Her Görlitz eigentlich in New York? Liegt das in Südamerika?
Und die Tabakkäfer, die in Ägypten gefunden wurden, waren südamerikanische?
Die Felsbilder, von denen er seine Seitenschwert-Theorie ableitet (Ist die inzwischen anerkannt?), sind zeitlich korrekt einzuordnen?
Ich frage jetzt nur um meinen Wissensstand aufzufrischen.
Was mich allerdings ein wenig skeptisch gegenüber Herrn Görlitz werden läßt, ist der unbestimmte Verdacht der mich beschleicht, bei all den Dingen, die ich von oder über ihn lese, daß seine Forschung nicht wirklich ergebnisoffen ist, sondern er ein bestimmtes Ziel, welches eigentlich schon fest steht, erreichen will.
Ich kann mich da natürlich täuschen, aber irgendwie, naja, trau ich dem Braten nicht.
Aber interessant ist das allemal. Könnte ein Hobby von mir werden, mich diesem Heyerdahl-Nachfolger mal intensiver zu widmen.

@perfidulo
Inkas auf einem Schilffloß nach Polynesien? Waren deren hypothetische Hochseefahrzeuge nicht aus Balsa-Holz?
Nobby Nobbs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2013, 23:49   #17
EinsamerSchütze
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von EinsamerSchütze
 
Registriert seit: 21.04.2009
Ort: Land der Frühaufsteher
Beiträge: 185
Standard

Zitat:
Zitat von kaiove Beitrag anzeigen
Viele Pyramieden waren warscheinlich auch Grabstätten, die in Gizeh aber wohl nicht (nix gefunden!)
In vielen anderen Pyramiden wurden auch keine Mumien gefunden, aber was soll das beweisen? Sarkophage stehen ja schließlich drin, viele weisen Jenseitstexte auf, die explizit den Namen des jeweiligen Königs enthalten. Verwandte und hohe Beamte der Könige ließen sich in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Pyramiden begraben, sowohl in Gizeh als auch in anderen Nekropolen. Willst du das alles ignorieren, nur weil in den drei großen Pyramiden keine Mumien gefunden wurden? Ist es so unwahrscheinlich, dass die einfach im Laufe der Jahrtausende geraubt und gefleddert wurden? Übrigens wurden auch in den wenigsten nicht-pyramidenförmigen Pharaonengräbern intakte Mumien gefunden. Willst du jetzt den ganzen leeren Mastabas und Felsgräbern auch die Grabfunktion absprechen?

Zitat:
Zitat von kaiove Beitrag anzeigen
Hyerdahl hat nicht eine Austausch früher Kulturen bewiesen, sondern gezeigt, dass ein Schilffloss mit den Meeresströhmungen über den Atlantik "fahren" kann.
Wenn du "Expedition Ra" liest, dann steht da aber recht deutlich, dass er eben nicht nur eine Einweg-Reise beweisen wollte, sondern durchaus Kulturkontakte.

Bewiesen hat er aber lediglich, dass mit Schilfbooten bestenfalls Einweg-Reisen zu machen sind, da das Schilf für eine Rückreise nicht mehr zu gebrauchen war. Eine theoretische altägyptische Expedition hätte also in Amerika festgesessen oder hätte erst mühsam die amerikanische Flora nach Pflanzen erforschen müssen, die zum Bau eines neuen Bootes geeignet waren.

Zitat:
Zitat von kaiove Beitrag anzeigen
...und zu erklären, wie Ramses "Salben" zu Coca und Nikotin kamen, was es nur in der Form (auch den gefundenen Tabaksschädling) in Südamerika gab!l
In keiner einzigen ägyptischen Mumie wurde jemals Coca nachgewiesen. Was nachgewiesen wurde, ist Kokain. Aber weder das noch Nikotin sind Belege für einen transatlantischen Handel, denn beide Stoffe werden auch von Pflanzen produziert, die in Afrika und Asien heimisch sind.

Hier wird das recht ausführlich thematisiert: http://www.hallofmaat.com/modules.ph...article&sid=45

Hab ich bereits auf Seite 1 des Threads verlinkt, aber du hast es offenbar nicht gelesen.
__________________
Das Glück des Forschers besteht nicht darin, eine Wahrheit zu besitzen, sondern die Wahrheit zu erringen.
- Max Planck -

Geändert von EinsamerSchütze (04.11.2013 um 23:53 Uhr).
EinsamerSchütze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2013, 00:01   #18
Nobby Nobbs
Foren-As
 
Benutzerbild von Nobby Nobbs
 
Registriert seit: 29.06.2013
Beiträge: 578
Standard

Naja, ich hab auch so 'n Bisschen den Eindruck, Kaiove taucht nur auf, um was zu schreiben und nicht unbedingt das während seiner Tauchgänge von anderen Geschriebene zu lesen. ^^
Ich hatte ja auch einige Argumente inclusive weiterführender Links notiert.

Hier wäre noch mal 'ne Liste zu "Leichen- und anverwandten Funden" in Pyramiden Ägyptens, erstellt von einem Herrn Dörnenburg.
Die leere Pyramide
Nobby Nobbs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2013, 08:02   #19
sunray
Foren-As
 
Registriert seit: 08.09.2013
Beiträge: 724
Standard

Zitat:
Zitat von EinsamerSchütze Beitrag anzeigen
In vielen anderen Pyramiden wurden auch keine Mumien gefunden, aber was soll das beweisen? Sarkophage stehen ja schließlich drin, viele weisen Jenseitstexte auf, die explizit den Namen des jeweiligen Königs enthalten. Verwandte und hohe Beamte der Könige ließen sich in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Pyramiden begraben, sowohl in Gizeh als auch in anderen Nekropolen. Willst du das alles ignorieren, nur weil in den drei großen Pyramiden keine Mumien gefunden wurden? Ist es so unwahrscheinlich, dass die einfach im Laufe der Jahrtausende geraubt und gefleddert wurden? Übrigens wurden auch in den wenigsten nicht-pyramidenförmigen Pharaonengräbern intakte Mumien gefunden.
Ich glaube gehört zu haben, dass die Grabräuber damals noch Anstand hatten.
So sollen die leergeräumten Gräber mit extrem schweren Deckeln doch nach dem Raub tatsächlich wieder verschlossen und versiegelt worden sein.
Interessanter weise sollen das Grabräuber nur in den Pyramiden getan haben.
lg
__________________
Kann mich nicht so gut ausdrücken, habe dafür wenig Probleme mit Verständnis.
Die Energie ist tatsächlich der Stoff, aus dem alle Elementarteilchen, alle Atome und daher überhaupt alle Dinge gemacht sind, und gleichzeitig ist die Energie auch das Bewegende.
Werner Heisenberg, Physiker
sunray ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2013, 09:12   #20
EinsamerSchütze
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von EinsamerSchütze
 
Registriert seit: 21.04.2009
Ort: Land der Frühaufsteher
Beiträge: 185
Standard

Zitat:
Zitat von sunray Beitrag anzeigen
Ich glaube gehört zu haben, dass die Grabräuber damals noch Anstand hatten.
So sollen die leergeräumten Gräber mit extrem schweren Deckeln doch nach dem Raub tatsächlich wieder verschlossen und versiegelt worden sein.
lg
Wo hast du diese Aussage her? Und wenn es so wäre, warum nimmst du an, dass es die Grabräuber waren, die die Pyramiden wieder verschlossen hätten?
__________________
Das Glück des Forschers besteht nicht darin, eine Wahrheit zu besitzen, sondern die Wahrheit zu erringen.
- Max Planck -
EinsamerSchütze ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Elektrizität im Alten Ägypten??? Foo-Fighter Ägypten 111 02.11.2013 02:09
Im alten Ägypten waren kleinwüchsige Menschen hoch angesehen Desert Rose Ägypten 5 17.03.2006 01:11
Im alten Ägypten gab es auch Satire, Cartoonahnliches, Parodien und Witze Desert Rose Ägypten 0 03.06.2004 20:25
Viel Neues im Alten Ägypten Acolina Ägypten 0 25.03.2004 07:11
Satellitenbilder vom alten Ägypten Acolina Ägypten 0 18.12.2003 05:29


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:51 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.