:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Archäologie > Atlantis

Atlantis Gab es dies sagenumwobene Reich? Wo lag es? Gibt es Auswirkungen bis zum heutigen Tag? Wie beeinflusste es unsere Entwicklung?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.09.2013, 21:51   #1
sunray
Foren-As
 
Registriert seit: 08.09.2013
Beiträge: 724
Standard Atlantis = Antarktis? Was haltet ihr davon?

Hallo mitteinander

Ich nun mittlerweile mehrmals auf die Idee gekommen, dass die Antarktis Atlantis/MU/.. gewesen sein könnte!

Es klingt für uns evt. etwas unlogisch. Aber wenn man die These in den Raum wirft, dass durch einen Polsprung/Polverschiebung die Antarktis an den jetztigen Platz geschoben wurde könnte das möglich sein.
Und das würde evt. sogar das ein oder andere erklären schockgefrostete Urtiere (Mamut), Hochwasser Mythen u.s.w ......

Was spricht dafür:

-Die Verteilung der ehem. Pyramidenbauenden Flüchtlinge welche von Atlantis od. ähnlichen Sagen Kontinenten kommen wollen, laut ihren Mythen.
Afrika, Asien, Süd- Mittelamerika.

-Versunkene Pyramiden durch abschmelzen der ehemaligen Pole, alle Sintflut Mythen .....

-Alte Landkarten welche die Küstenlinien inkl. der landfreien Regionen unter dem Eis markierten, lange bevor wir wussten was da unter dem Eis liegen.

Nach meinen Recherchen soll es nachweislich Polsprünge gegeben haben ca.26000BC und ca.14000BC.
Auch die Aborigines haben glaube ich so ein Mythos der auf die Antarktis deutet, muss ich rechechieren.

Was meint ihr dazu?
Weitere Belege, Ideen welche diese Idee stützt oder stürzt?
Wie würde sich das mit anderen prähistorischen Funden decken oder ausschliessen.

LG
sunray ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2013, 23:31   #2
neonfly
Jungspund
 
Benutzerbild von neonfly
 
Registriert seit: 03.09.2013
Ort: Südhessen
Beiträge: 23
Standard

Zitat:
Weitere Belege, Ideen welche diese Idee stützt oder stürzt?
Könnte ich raus suchen, aber genauso gut du.

Es existiert eine Dokumentation diesbzgl. auf youtube.

Durch Bohrungen in Vulkangestein wurde bereits heraus gefunden, dass sich das Erdmagnetfeld nachweislich gedreht hat.

Was dich vielleicht verwirren mag (?), mag die Bindung an Nordpol == Arktis sein?

Aus deiner Logik heraus, müsste die Antarktis dann zum neuen Nordpol werden?
Magnetisch gesehen sicherlich richtig, allerdings verbinde ich mit der Antarktis den dazu gehörigen Kontinent, bzw. die Gesteinsmassen. Diese werden kaum auf die andere Seite des Erdballs wandern.
__________________
LASS DIE FINGER VON MASCHINEN, die Du selbst nicht kannst bedienen.

Thesen sind das Pulver, Belege die Quintessenz.
neonfly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2013, 23:37   #3
EinsamerSchütze
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von EinsamerSchütze
 
Registriert seit: 21.04.2009
Ort: Land der Frühaufsteher
Beiträge: 185
Standard

Zitat:
Zitat von sunray Beitrag anzeigen
-Die Verteilung der ehem. Pyramidenbauenden Flüchtlinge welche von Atlantis od. ähnlichen Sagen Kontinenten kommen wollen, laut ihren Mythen.
Afrika, Asien, Süd- Mittelamerika.
Wenn alle Pyramiden einen gemeinsamen Ursprung haben sollen, warum wurden sie dann zu völlig unterschiedlichen Zeiten gebaut (Zum Teil liegen Jahrtausende dazwischen) und auch noch in völlig unterschiedlichen Stilen und zu völlig unterschiedlichen Zwecken?

Zitat:
Versunkene Pyramiden
wo gibt es denn versunkene Pyramiden?

Zitat:
durch abschmelzen der ehemaligen Pole
Ich glaube, hier hast du einen Fehler in deinem Gedankengang: Polsprünge betreffen die MAGNETISCHEN Pole, nicht die geografischen. Polsprünge und schmelzendes Eis haben nichts miteinander zu tun.

Zitat:
Alte Landkarten welche die Küstenlinien inkl. der landfreien Regionen unter dem Eis markierten, lange bevor wir wussten was da unter dem Eis liegen.
Welche Karten sind das? Die Piri-Reis-Karte jedenfalls zeigt lediglich einen perspektivisch verzerrten Teil Südamerikas, aber nicht die Antarktis.

Zitat:
Nach meinen Recherchen soll es nachweislich Polsprünge gegeben haben ca.26000BC und ca.14000BC.
Das passt aber nicht zur Datierung von Atlantis, das nach Platon 9500 Jahre v. Chr. untergegangen sein soll.
__________________
Das Glück des Forschers besteht nicht darin, eine Wahrheit zu besitzen, sondern die Wahrheit zu erringen.
- Max Planck -
EinsamerSchütze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2013, 23:47   #4
sunray
Foren-As
 
Registriert seit: 08.09.2013
Beiträge: 724
Standard

Zitat:
Zitat von neonfly Beitrag anzeigen
Könnte ich raus suchen, aber genauso gut du.

Aus deiner Logik heraus, müsste die Antarktis dann zum neuen Nordpol werden?
Magnetisch gesehen sicherlich richtig, allerdings verbinde ich mit der Antarktis den dazu gehörigen Kontinent, bzw. die Gesteinsmassen. Diese werden kaum auf die andere Seite des Erdballs wandern.

Danke dir
1.klar suche ich auch dazu weiter, vieleicht hat sich bereits jemand dazu Gedanken dazu gemacht.

2. ich dachte eigentlich nicht an eine Polumkehrung, sondern an eine Verschiebung der Erdkruste gegenüber dem Magnetischen Kern. Habe mich schlecht ausgedrückt.

Fazit die Antarktis lag mal weder oben noch unten sondern irgendwo dazwischen, und war somit Eisfrei was die frühen Kentnisse über die Küstenlinen erklären würde.
Lg
sunray ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2013, 11:42   #5
RolandHorn
Moderator
 
Benutzerbild von RolandHorn
 
Registriert seit: 28.01.2002
Ort: Kleinblittersdorf
Beiträge: 669
Standard

Hallo,

zur Atlantis=Antarktis-The s. http://www.roland-m-horn.de/atl.php .

Zur: Es gibt tatsächlich zwei verschiedene Gruppen von Polverschiebungen:
__________________
Never underestimate an old man who listens to Marc Bolan! - Take a little Marc in your heart!

Geändert von RolandHorn (10.09.2013 um 11:57 Uhr).
RolandHorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2013, 12:44   #6
sunray
Foren-As
 
Registriert seit: 08.09.2013
Beiträge: 724
Standard

Danke
@Einsamer Schütze
Dein Post ist mir gestern untergegangen, Sorry.
Werde heute Abend auf deine Fragen/Anregungen eingehen.

@Roland
Werde die Links mal durchschauen.

Lg
sunray ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2013, 14:12   #7
Nobby Nobbs
Foren-As
 
Benutzerbild von Nobby Nobbs
 
Registriert seit: 29.06.2013
Beiträge: 578
Standard

Zitat:
Zitat von sunray Beitrag anzeigen
Hallo mitteinander

Ich nun mittlerweile mehrmals auf die Idee gekommen, dass die Antarktis Atlantis/MU/.. gewesen sein könnte!
...
Bist du da selber drauf gekommen oder hast du das irgendwo gelesen?
Kling mir nämlich sehr nach diesen Zwei: Flemm-Ath

Hallo erst mal!
Nobby Nobbs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2013, 18:57   #8
sunray
Foren-As
 
Registriert seit: 08.09.2013
Beiträge: 724
Standard

Zitat:
Zitat von EinsamerSchütze Beitrag anzeigen
Wenn alle Pyramiden einen gemeinsamen Ursprung haben sollen, warum wurden sie dann zu völlig unterschiedlichen Zeiten gebaut (Zum Teil liegen Jahrtausende dazwischen) und auch noch in völlig unterschiedlichen Stilen und zu völlig unterschiedlichen Zwecken?
Von wo hast du die Infos bezüglich Baudaten und Verwendungszweck?
Soweit ich weiss ist das einzige was klar ist, dass nichts klar ist!


Zitat:
Zitat von EinsamerSchütze Beitrag anzeigen
wo gibt es denn versunkene Pyramiden?
Japan (Yonaguni) Nachweislich versunken vor min 10000-12000 Jahren,
Mexiko, die Sphinx ist auch mehr oder weniger sicher älter als angenommen (anhand der Auswaschungen belegt)


Zitat:
Zitat von EinsamerSchütze Beitrag anzeigen
Ich glaube, hier hast du einen Fehler in deinem Gedankengang: Polsprünge betreffen die MAGNETISCHEN Pole, nicht die geografischen. Polsprünge und schmelzendes Eis haben nichts miteinander zu tun.
Da soll es sowohl als auch geben.

Zitat:
Zitat von EinsamerSchütze Beitrag anzeigen
Welche Karten sind das? Die Piri-Reis-Karte jedenfalls zeigt lediglich einen perspektivisch verzerrten Teil Südamerikas, aber nicht die Antarktis.
http://www.allmystery.de/themen/gw67147-5
Da in Post 12 auf der Seite sind ein paar aufgeführt

Zitat:
Zitat von EinsamerSchütze Beitrag anzeigen
Das passt aber nicht zur Datierung von Atlantis, das nach Platon 9500 Jahre v. Chr. untergegangen sein soll.
Waren nur Daten die anhand von Bohrungen angegeben wurden, wird auch frühere gegeben haben.

Meiner Meinung nach ist das heutige Schulwissen über den Bau der Pyramiden, Sphinx u.s.w absolut nicht tragbar.
Da sind sich sogar Geologen und Ingenieure einig, dass wir das selbst heute mit allen Mitteln nicht so bauen könnten.
sunray ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2013, 21:11   #9
sunray
Foren-As
 
Registriert seit: 08.09.2013
Beiträge: 724
Standard

Zitat:
Zitat von Nobby Nobbs Beitrag anzeigen
Bist du da selber drauf gekommen oder hast du das irgendwo gelesen?
Kling mir nämlich sehr nach diesen Zwei: Flemm-Ath

Hallo erst mal!
Hallo
das ist eine gute Frage ich habe schon von allerlei möglichen Szenarien gelesen,
aber bislang habe ich mich eigentlich gar nicht gross damit auseinandergesetzt.

Meine Fragen denen ich mich bislang auseinandergesetzt habe sind eher in den verschiedenen Glaubenansichten, zu was ist der Mensch fähig, was hat es mit der Seele auf sich u.s.w. Mit dem was wir bislang nicht erklären können Pysikalisch.
Also kurz und knapp warum sind wir so primitiv und halten uns für Fortgeschritten.

Ich bin dabei für mich zu einem Zwischenentschluss gekommen. Ich habe bemerkt, dass die meisten Indiovölker etwas hatten was uns fehlt.

Nähmlich das Wissen (nicht Glaube) darum, dass wir ein kleiner Teil eines wunderbaren Ganzen sind. (Was auch heute noch ein paar pflegen und auch wieder im kommen ist) Vieleicht die fehlenden 95% welche unsere Physiker nicht finden/erklären können.

Während uns heute unsere "fortschrittliche/primitive?" Wissenschaft sagt,
dass wir ein Zufälliges Produkt aus irgendeinem verfaulten Tümpel sind.
Und das davor nichts war und danach nichts kommt.
Da sehe ich ein Problem darin, dass es schwer ist über den Ereignishorizont hinaus zu denken, offen sein für alles.

So kam ich zum Entschluss, dass es eigentlich logisch ist, dass nichts besseres dabei raus kommen kann.
Also habe ich mich auf die Suche nach den Zusammenhängen in dem was ich alles gehört, erlebt, gelesen und erfahren habe gemacht.
Dabei habe ich immer versucht das grosse Ganze nicht aus den Augen zu verlieren.

Ich bekam das Gefühl , dass es rund um Antarktika Völker mit selben/ähnlichen Mythen gibt welche sich in vielem überschneiden.
Wärend dasselbe meines Wissens nach auf der Nordhalbkugel wesentlich weniger vertreten ist.

So hat das eine hat das Andere ergeben, und dieses Szenario ist mir öfter mal durch den Kopf geschwirrt.
Darum auch die Frage darüber hier.

Ich bin mir sicher, dass wir einen Bewusstheitssprung machen könnten wenn wir unsere Geschichte kennen würden. (Egal, wie die auch aussieht)

LG

Flem-Ath kannte ich nicht danke muss ich mir mal anschauen.

Geändert von sunray (10.09.2013 um 21:27 Uhr).
sunray ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2013, 23:36   #10
neonfly
Jungspund
 
Benutzerbild von neonfly
 
Registriert seit: 03.09.2013
Ort: Südhessen
Beiträge: 23
Standard

Zitat:
Ich habe bemerkt, dass die meisten Indiovölker etwas hatten was uns fehlt.
Du meinst Wissen über die Planeten unseres Sonnensystems?

Davon manche nur mit Teleskopen sichtbar (hatten diese Völker nicht)?!

Tja, woher kam dieses Wissen?

Und selbst wenn ein Planet mit blossem Auge sichtbar ist, womit von den anderen Sternen differenzieren? Kaffeesatz lesen?
__________________
LASS DIE FINGER VON MASCHINEN, die Du selbst nicht kannst bedienen.

Thesen sind das Pulver, Belege die Quintessenz.
neonfly ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Atlantis in/auf der Antarktis? Sij87 Atlantis 6 05.10.2012 00:30
Was haltet ihr von EvD? Phaeton Paläo-SETI 56 16.09.2011 17:16
Was haltet ihr davon? fr3ddy2 Die Suche nach außerirdischer Intelligenz 9 19.08.2010 15:52
Antarktis - Atlantis? Kekzcorp87 Atlantis 46 19.02.2010 11:23
Was haltet Ihr davon.... anmat2 Verschwörungstheorien 3 06.12.2004 16:51


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:26 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.