:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Grenzwissen kreuz & quer > Fakes & Hoaxes

Fakes & Hoaxes Gerade auch im Bereich der Grenzwissenschaften tummelt sich so manche Fälschung, Ente etc. Hier ist der rechte Ort entlarvte zu präsentieren oder auch vermutete zu diskutieren.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.08.2003, 19:06   #1
Sumer
Gast
 
Beiträge: n/a
Idee Ein Hammer aus der Kreidezeit-Fake

Dieses angebliches Relikt aus der Urzeit, das eine Koexistenz von Menschen und Dinosauriern beweisen sollte, ist inWirklichkeit nur wenige hundert Jahre alt.

http://richter.alien.de/darwin3.htm

Im Forum gabs schonmal das thema, könnte ja verschoben werden

http://forum.grenzwissen.de/thread.p...&hilightuser=0

Gruß Sumer
  Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2003, 19:47   #2
Zwirni
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 20.04.2002
Beiträge: 3.540
Standard RE: Ein Hammer aus der Kreidezeit-Fake

würde ich nicht so eindeutig sagen. beachte das hervorgehobene:

Zitat:
Auch wenn einige Kreationisten darauf bestehen, daß der Hammer ein vorsintflutliches Relikt sei, gibt es keine Belege dafür, wurden auch keine erbracht. Vielmehr deutet das Aussehen des Hammers darauf hin, daß er vor 100 bis 200 Jahren von einem Bergarbeiter liegengelassen wurde und in dieser Zeit lösliche Minerale eine felsigen Knoten um den Hammer gebildet haben. Bis zu einer gründlichen, unabhängigen Untersuchung bleibt der Hammer allenfalls eine Kuriosität, kein verläßlicher Beweis für eine Koexistenz von Sauriern und Menschen.
daher ist es nicht eindeutig ein fake und der ältere thread bleibt auch besser da wo er ist.
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2003, 20:57   #3
Sumer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich würde es eher umgekehrt sehen, solange die Herren, die behaupten dieses Artefakt sei Uralt, keine schlüssige Analyse vorlegen und das haben Sie nicht, geht ja eindeutig aus dem Artikel hervor, sollte die Deutung auf dem liegen was man bisher weiß und diese Deutungen als Fehlinterpretiert bedrachten.Daher halte ich es genau mit dem gleiche Zitat wie Du
Zitat:
gibt es keine Belege dafür
Zitat:
daß er vor 100 bis 200 Jahren von einem Bergarbeiter liegengelassen wurde und in dieser Zeit lösliche Minerale eine felsigen Knoten um den Hammer gebildet haben
Zitat:
bleibt der Hammer allenfalls eine Kuriosität, kein verläßlicher Beweis für eine Koexistenz von Sauriern und Menschen
Wie in dem Artikel schon beschrieben sind alle angeblichen Untersuchungen falsch oder nicht korrekt wiedergegeben. einer unabhängigen Untersuchung wurde nie Zugestimmt. Es gibt nur Behauptungen die von nichts gestützt werden. Es gibt also nicht mal den berühmten Strohhalm an dem man sich festhalten könnte. Wenn es eine Stellungnahme, eines mit richtigen Quellen angegebenen Institutes oder einer anderen Stelle gäbe, in der nur stehen wüde "das alter lässt sich nicht bestimmen" wäre das schon was, aber nicht mal das gibt es. Es gibt nur Behauptungen

P.S.:Ähnlich sehe ich es mit dem Alu-keil von Aiud. Auch dort laufen alle Infos auf Fischinger und etc. zusammen. Unabhängige Quellen gibt es nicht. Sucht mal dananch (kein freenet oder so), über einen link würde ich mich freuen. Selbst in den Publikationen von Naturhistorischen Museum Aiud , der Universität Klausenburg oder der Universität Bukarest ...die ich per mail auf den Fund angesprochen und die Zusage einer Information bekommen habe, ist nichts bekannt, (Achtung Verschwörung )bin mal gespannt, aber das ist ein anderer post.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2003, 21:02   #4
Zwirni
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 20.04.2002
Beiträge: 3.540
Standard

Viel mir eben noch ein: wieso eigentlich Fake? Nur weil die anfänglichen, populären Daten (Alter von einigen Jahrmillionen) nicht stimmen? Ein Fake wäre es für mich wenn jemand den Hammer 2 Wochen oder Monate vor seinem Fund absichtlich an diese Stelle gelegt hat. Dies soll aber mindestens vor 200 Jahren geschehen sein. Wieso dann also ein Fake?
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2003, 21:22   #5
Sumer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Sorry, den Schuh zieh ich mir an, :heul: ein FAKE ist das natürlich nicht, hatte ich in der Überschrift dazugeschrieben. (a la bildzeitung ) Als ich meinen Fehler bemerkte hatte ich aber schon auf NACHRICHT ERSTELLN gedrückt.

Einen LKW voll Asche auf mein Haupt...
  Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2003, 16:28   #6
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard

Nun das natürliche eine gute Frage bei wem die Beweislast in solchen Fälle liegt. Wen die Finder behaupten, das der Hammer in Gesteinsschichten aus der Kreidezeit eingeschlossen war, dann bringen sie ja eigentlich einen Beweis. Das Dagegenhalten, dass der Hammer aussieht als wäre erst 200 Jahre alt, halte ich auch für zu wenig.
Tonscherben aus der Antike sheen ja auch nicht viel anders aus als 100 Jahre alte.
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2003, 18:13   #7
Sumer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Wen die Finder behaupten, das der Hammer in Gesteinsschichten aus der Kreidezeit eingeschlossen war, dann bringen sie ja eigentlich einen Beweis. Das Dagegenhalten, dass der Hammer aussieht als wäre erst 200 Jahre alt, halte ich auch für zu wenig.
Also Dragonhoard ich versuche nicht eine einfache Aussage zu machen wie Du es oben darstellst. Ich suche nach pro und kontra, nur, dieser Fund ist nirgends existent, wo ist er denn? Wo steht er? In einem Museum, in einer Garage? Wie heißt der Besitzer und wo wohnt er? Warum gibt es keine genaue Datumsangabe für den Fund wie bei allen anderen regulären Funden (Damit man nicht die Tagespresse vom betreffenden Tag +/- 1 Woche aus dem Archiv holen kann? es gibt hier an der Uni z.B. eine Deutschsprachige Siebenbürgen Tageszeitung im Archiv, Aiud ist Siebenbürgen, und bei dem "Sensationsfund" hätten die sicher was geschrieben, das durchsehen eines ganzen Jahres ist schon mühsam :heul: ) denk mal an die Schwungscheibe, da gibt es unabhängige Quellen hier nicht. Diese Fragen versuche ich nur zu beantworten mehr nicht. Man macht es sich einfach wenn man sagt,
Zitat:
Wen die Finder behaupten, das der Hammer in Gesteinsschichten aus der Kreidezeit eingeschlossen war, dann bringen sie ja eigentlich einen Beweis
was ist das denn? 3 Fotos gibt es scheinbar im Indernett und Zeichnungen, alles aus der fast gleichen quelle, wer noch welche hat her damit, spitze kann ich da nur sagen. Warum weiß wohl, weder European Archaeology - online , noch die Romanian Journal of Archaeology , weder die Asociatia Profesionala a Arheologilor din Romania (A.P.A.R.) Links oder eine der beteiligten Unis die ich oben genannt habe von dem Fund? Weil es ein Sensationsfund ist? Sind die alle blöd? Nein, wir verlassen uns lieber auf drei Fotos und eine DinA4 Seite Text ohne konkrete Quellenangabe, (nicht AAS F. Gheorghita von 1992) ein, wird schon stimmen! So einfach mache ich es mir nicht. Ich will einfach wissen was dahintersteckt. Wenn der Fund irgendwo auftaucht, mit vernünftigen Quellen, erst dann kann man darüber diskutiern was das ist, wie beim Schwungrad aus Ägypten. Bis Dato jedoch, existiert der gar nicht und ist nur ein Konstrukt, wie schon sooft bei den gleichen Herren. Also nenn mir doch bitte ein Quelle, die nicht zu Fischinger, Hesemann oder ähnliches zurückgeht.

Gruß Sumer
  Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2003, 18:18   #8
Sumer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@Dragonhoard
Achtung, die gemachte Aussage von mir bezieht sich auf Aiud nicht auf den Kreidehammer...sorry
  Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2003, 23:42   #9
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard

Diese Postings beziehen sich abewr laut Überschrift auf "einen Hammer aus der Kreidezeit".
Warum also das rumänische Aluminiumobjekt?
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2003, 00:15   #10
Sereck
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 25.09.2002
Beiträge: 2.496
Standard

ich kann dir da auch nicht ganz folgen.wieso beziehst du dich auf das objekt von auid.
es war wie Dragonhoard schon sagte vom hammer von Lampassas Arch die rede.?????
Sereck ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hammer-Videos vom Zentralgestirn basti_79 Die Sonne 2 07.12.2006 16:38
Fake oder kein Fake Spiderman1661 UFO-Sichtungen 13 02.06.2005 04:17
Hammer von Texas Hoffi Außergewöhnliche Funde 9 14.11.2004 20:44
DUFTSYNTHESE: Der ekelhafte Geruch der Kreidezeit Desert Rose Rund um Naturwissenschaft 0 28.06.2004 19:28


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:14 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.