:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Astronomie

Astronomie Hier geht's nicht nur um Astronomie im klassischen Sinne, sondern auch um all die Mythen, Geschichten und Prophezeiungen, die sich rund um Sterne, Kometen und andere Himmelskörper ranken.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.06.2013, 20:00   #1
Cleo
Jungspund
 
Registriert seit: 18.06.2013
Beiträge: 27
Standard The Great Year - Das Große Jahr

Ich weiß nicht genau, in welche Rubrik dieser Artikel passt, da viele Themen berührt werden. Aber da es sich grundlegend um ein astronomisches Phänomen handelt, packe ich das Thema hierhin…

http://www.world-mysteries.com/Walter_Cruttenden_1.htm

(Leider ist der Artikel nur auf Englisch zu finden. Übersetzungen mit Google oder Bing ergeben grausamen Quatsch…)

Im Grunde geht es im Artikel von Walter Cruttenden darum, dass Bewusstsein und Geschichte nicht linear sondern zyklisch verlaufen und dieser Zyklus mit der Präzession der Erde korreliert (eine sehr einfache und anschauliche Erklärung der Präzession gibt es zum Beispiel hier: http://www.astrokramkiste.de/praezession). So wie durch den Erdumlauf um die Sonne in einem Jahr die Jahreszeiten entstehen (Frühling, Sommer, Herbst und Winter), entsteht das sogenannte Große Jahr durch die Präzession (ca. 26.000 Jahre) mit Dunklen und Goldenen Zeitaltern in deren Verlauf. Der Zenit des letzten Goldenen Zeitalters soll ca. 11.500 v.Chr. gewesen sein, der letzte Tiefpunkt ca. 500 n.Chr. Wir befinden uns also gegenwärtig auf dem aufsteigenden Ast mit der Aussicht auf tolle Zeiten in ein paar tausend Jahren…

Mit dieser These schlägt Cruttenden gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe:

Megalithbauten und mysteriös hochentwickelt erscheinende Funde auf der ganzen Welt werden so mit einer für uns unvorstellbar hoch entwickelten Kultur einst auf unserem Planeten erklärbar (Goldenes Zeitalter).

Viele große Bauten (Gizeh, Luxor Tempel, Angkor Vat, Stonehenge, Chichen Itza…) sind präzise auf die Tag-und-Nacht-Gleiche (Equinox) ausgerichtet und weisen damit auf das Wissen um die Präzession der Erde hin. Mit dem heute gültigen Geschichtsverständnis nicht erklärbar.

Viele Mythen rund um die Welt sprechen von einem Zyklus der Zeit. Laut Indianer-Mythen leben wir gerade in der vierten oder fünften Sonne/Welt/Zyklus.

Und meine These:
Atlantis = Goldenes Zeitalter. Atlantis ist also auf der ganzen Welt zu suchen…

Übrigens soll Cruttenden in seinem Buch "Lost Star of Myth and Time" die These aufstellen, dass der Grund für die Erd-Präzession eine Art weiträumiges Doppelsternsystem unserer Sonne mit Sirius sein soll. Hab’s nicht gelesen, gibt es auch leider nur auf Englisch…

Wurde das Thema hier schon diskutiert? Weiß jemand Näheres, weitere Info, deutschsprachige Websites?

Geändert von Cleo (18.06.2013 um 20:03 Uhr).
Cleo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2013, 05:12   #2
Torsten Migge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Torsten Migge
 
Registriert seit: 24.03.2002
Ort: "Mainhattan" Westend (Frankfurt a.M.) & Cali, Colombia (Kolumbien)
Beiträge: 2.106
Standard

Zitat:
Zitat von Cleo Beitrag anzeigen
Megalithbauten und mysteriös hochentwickelt erscheinende Funde auf der ganzen Welt werden so mit einer für uns unvorstellbar hoch entwickelten Kultur einst auf unserem Planeten erklärbar (Goldenes Zeitalter).
Klingt für mich etwas nach Paul Schulz "Die Menschheit und das Leben vor und nach der Sintflutkatastrophe am 5 Juni 8498 v.u.Z.", ein Buch, das 1993 erschien - bin nicht mehr so ganz up to date, ob diese Thesen überhaupt noch eine 'Rolle' spielen, aber da gib's Fachleute hier im Forum

Zitat:
Zitat von Cleo Beitrag anzeigen
Viele große Bauten (Gizeh, Luxor Tempel, Angkor Vat, Stonehenge, Chichen Itza…) sind präzise auf die Tag-und-Nacht-Gleiche (Equinox) ausgerichtet und weisen damit auf das Wissen um die Präzession der Erde hin. Mit dem heute gültigen Geschichtsverständnis nicht erklärbar.
Sind das nicht vergangene Thesen von bspw. Robert Bauval & Graham Hancock, die unserer Forummember Frank D (Frank Dörnenburg) in seinem exzellenten Buch "Pyramidengeheimnisse?" längst professionell widerlegt hat?


Saludos!
__________________
"Politik ist die Unterhaltungsabteilung der Rüstungsindustrie"!.
Frank Zappa
Torsten Migge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2013, 15:06   #3
Cleo
Jungspund
 
Registriert seit: 18.06.2013
Beiträge: 27
Standard

Hallo Torsten,

danke für deine Antwort.

Na, das ist ja prima, dass sich auch professionelle Fachleute hier im Forum Grenzwissen herumtreiben und fundierte Antworten geben können. Wohl sicherlich, um unwissende, verirrte Schäfchen auf die wissenschaftliche Linie zurückzubringen …

Nein, Paul Schulz kenne ich nicht und das exakte Datum der Sintflut bisher auch nicht. Interessant…

Und falls die Thesen unter Profis keine Rolle mehr spielen sollten – bitte sieh es mir nach, ich bin Anfänger auf dem Gebiet

Und apropos Pyramidengeheimnisse (und damit den Buchautoren unter uns die Themen nicht ausgehen )

The Revelation of the Pyramids:
https://www.youtube.com/watch?v=-iRNVqM4BrM
(Auf Deutsch erhältlich unter der Bezeichnung „Das Geheimnis der Pyramiden“)

Eine bemerkenswerte Doku von Patrice Pooyard und Jaques Grimault. Es gibt auch ein französisches Forum zum Film (http://www.larevelationdespyramides-....com/index.php). Meine Französisch ist leider allzu mickrig, um da mitzumachen …

Auf der Suche nach mehr Infos über den Kultäquator rund um die Welt bin ich auf diese Seite gestoßen:
http://home.hiwaay.net/~jalison/index.html

Erstaunlich finde ich, dass dieser Kultäquator genau einen 30°-Winkel zum Äquator bildet und verschiedene alte Kultstätten in bestimmten Abständen zueinander auf diesem Kultäquator liegen.
Zum Beispiel liegen sich Angkor Vat und Nasca sozusagen auf dem Globus gegenüber, ebenso die Osterinsel und Mohenjo Daro im Industal in Pakistan. Letzteres ist bemerkenswert, da die alte, bisher nicht entzifferte Bilderschrift auf der Osterinsel in einigen Zeichen der in Mohenjo Daro gefundenen Schrift ähnelt. Und noch von vielem mehr wird in der Doku berichtet…

Ich freue mich auf die Erläuterungen der Profis hier
Cleo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2013, 15:41   #4
Cleo
Jungspund
 
Registriert seit: 18.06.2013
Beiträge: 27
Standard

neuer Link zur Doku (bei der oben verlinkten Version stimmen Bild und Ton nicht überein):
https://www.youtube.com/watch?v=EYhpzJ_rYrw
Cleo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
SOFIA: Erster Wissenschaftsflug mit GREAT Zeitungsjunge astronews.com 0 07.04.2011 18:21
SOFIA: Mit GREAT auf der Jagd nach jungen Sternen Zeitungsjunge astronews.com 0 09.01.2009 13:00
BBC: The Great Global Warming Swindle daspixel Unsere Erde - Beobachtungen, Bedrohungen & Katastrophen 53 09.07.2007 14:23
"The Great Attractor" vegetalisto Astronomie 5 22.02.2005 04:04


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:02 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.