:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Esoterik & Religion > Religion

Religion Von Animismus bis Zen...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.03.2013, 19:38   #1
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.140
Standard Religion funktioniert

...als Rechtfertigungsmechanismus für Straftaten...

http://www.slate.com/blogs/crime/201...criminals.html
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2013, 22:30   #2
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.145
Standard

.... zum Beenden von Stalinistisch Atheistischen Diktaturen
"Auf alles waren wir vorbereitet nur nicht auf Kerzen und Gebete"
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
"Gott ist tot" Nietzsche ............................................ "Nietzsche ist tot" Gott

Geändert von Lawrence P. W. (11.03.2013 um 22:37 Uhr).
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2013, 00:03   #3
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Standard

"Gott mit uns" stand auf den Koppelschlössern der Christen, als sie mit ihren von ihren Priestern gesegneten Waffen Millionen Menschen ermordeten...

Zu "gottesfürchtigen" Menschen wollten Diakonissen, Nonnen, Priester, Bischöfe und Co. in ihren Kinderheimen erziehen, leider allzu oft eher quälen. Immer den Heiland und seine Liebe auf den Lippen...

Wenn Glaube/Religion Menschen nicht davon abhält, zu Bestien zu werden, wofür taugt er dann? Wenn er sogar noch dazu anfeuert...

Jetzt bist Du wieder dran, Law

Wir können uns noch rund 4 Milliarden Jahre (falls es nicht vorher schon etwas heiß wird) dergleichen gegenseitig an die Köpfe schmeißen. Spätestens dann interessiert es niemand mehr. Mich interessiert es schon jetzt nicht mehr. Ich bin gottlos glücklich. Und freue mich, dass es immer mehr Leuten so geht

Viel spannender ist, warum Menschen tun, was sie tun. Und was sie wirklich davon abhält, einander zu quälen etc. Da hilft Glaube nun mal nicht weiter. Wissenschaft schon.

„Religion ist eine Beleidigung der Menschenwürde. Mit oder ohne sie würden gute Menschen Gutes tun und böse Menschen Böses. Aber damit gute Menschen Böses tun, bedarf es der Religion.“ (Religion is an insult to human dignity. With or without it you would have good people doing good things and evil people doing evil things. But for good people to do evil things, that takes religion.). Steven Weinberg in einer Rede auf der Konferenz "Cosmic Questions" der American Association for the Advancement of Science (AAAS) im National Museum of Natural History in Washington, DC am 15. April 1999
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2013, 01:51   #4
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.145
Standard

Nö, muss ich nicht. Wenn es dich nicht so interessieren würde, würdest du auch nicht darauf eingehen und weiter gottlos glücklich bleiben wollen.

Tja, Basti, an dem 3. Text hier da musst du nochmal ran. Also wegen verleumdender Pauschalisierung oder ...?

Zitat:
Und was sie wirklich davon abhält, einander zu quälen etc. Da hilft Glaube nun mal nicht weiter. Wissenschaft schon.
Leider ist das, um es in Bastis Worten, die ja wohl beleidigungsfrei benutzt werden dürfen, auszudrücken: "Schwachsinn".
Wissenschaft baut Atombomben, Wissenschaft erzeugt Waffentechnik, sicherlich nicht zum Ponystreicheln, sondern eher zum Quälen und Töten - also geh mir ab mit den "atheistisch wissenschaftlichen Bessermenschen"...

Das Gleiche betrifft Steven Weinberg, der dabei natürlich, für hiesige sehr zweckmäßig, verdrängte, dass es auch Religion bedarf, wenn böse Menschen auf einmal Gutes tun - oder darf das nicht sein?
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
"Gott ist tot" Nietzsche ............................................ "Nietzsche ist tot" Gott

Geändert von Lawrence P. W. (12.03.2013 um 01:57 Uhr).
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2013, 13:46   #5
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.140
Standard

Waffentechnik ist Wissenschaft, ja. Die Werkzeuge sind da, die Frage nach ihrem Einsatz richtet sich an die Menschen. Warst Du für oder gegen den Einsatz von UN-Blauhelmen in Ruanda?
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2013, 15:34   #6
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.145
Standard

Zitat:
Die Werkzeuge sind da, die Frage nach ihrem Einsatz richtet sich an die Menschen.
Verzeih, aber klingt so ein wenig wie die US Waffenlobby:
Waffen töten nicht, Menschen tun das...

Suchst du Ruanda zur Ablenkung?
Ich war dagegen, dass seid urzeiten verfeindete Stämme durch europäische kolonialistische Grenzziehungen in ein gemeinsames Land gezwungen wurde, ohne dass irgendwie diese Konflikte angegangen wurden.
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
"Gott ist tot" Nietzsche ............................................ "Nietzsche ist tot" Gott
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2013, 15:43   #7
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.140
Standard

Was war die Ursache für diese Konflikte?
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2013, 16:07   #8
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Standard

Zitat:
Zitat von Lawrence P. W. Beitrag anzeigen
Also wegen verleumdender Pauschalisierung oder ...?
Lieber Law, eine unzulässige Pauschalierung wäre es, wenn ich sagte: Alle Christen sind Mörder!

Das habe ich aber mitnichten gesagt. Ich habe gesagt, dass es Christen waren, die mit "Gott mit uns" in den Krieg zogen, Christen, die Waffen segneten.

Du könntest nun entgegnen, das waren keine wahren Christen. Aber was sind wahre Christen? Selbst Jesus war laut Bibel nicht gerade immer friedfertig.... Immerhin behaupteten diese Menschen, sie seien wahre Christen und sie belegten dies mit Bibelaussagen und sie entsprachen dem Bild eines wahren Christen ihrer Zeit, das damals die ganz große Mehrheit pflegte.

Wenn du hier geflissentlich übersiehst, dass der Humanismus, säkulare, ungläubige Menschen, dieser Welt schon viel Gutes brachten, u.a. die Zähmung auch deiner Religion hin zu einer demokratiekompatiblen, friedfertigeren und toleranteren Form, und mir und meinesgleichen ständig unterstellst, wir wollten eine "Stalinistisch Atheistische Diktatur" aufbauen bzw. unsere Gottlosigkeit würde schlussendlich immer genau dahin führen, sprich, wir seien ohne Gott und Glauben zu keiner menschenwürdigen Ethik etc. fähig, werde ich dir das wie oben geschehen spiegeln, in dem ich auf die Kriminalgeschichte des Christentums hinweise (gerne ergänzend auch die anderer Religionen, der Islam versucht da ja gewaltig aufzuholen). Vielleicht verstehst du so irgendwann, was ich meine, ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben.

Und zur Wissenschaft und dem, was sie für unser Verständnis, warum Menschen tun, was sie tun, gebracht hat: Die Religion hat sich darauf beschränkt zu erklären, der Teufel sei schuld, Besessenheit, Dämonen... und sie versucht "auszutreiben". Mit wenig Erfolg, wie die Geschichte zeigt. Da hat uns entsprechende Wissenschaft doch inzwischen deutlich weiter gebracht, obwohl wir da noch ganz am Anfang stehen und es auch mit der Umsetzung noch oft hapert, haben die Erfolge die der Religion diesbezüglich schon lange überholt.

Ach ja, gerade letzte Woche hat mir ein Kollege von Dir wieder vom evangelischen Menschenbild erzählt: Der Mensch ist von Natur aus schlecht, böse, sündig, nur durch Jesus Christus kann er gut werden, erlöst werden. Dafür sei der grausame Kreuzestod, das Blut notwendig gewesen. Und so steht es nun mal auch im immer noch gültigen Bekenntnis. "Nur durch mich..."

Sorry, dass ich so etwas nicht glauben mag, mir dies Menschenbild einfach zu schlecht ist. Es sei Dir trotzdem unbenommen, das zu tun.

Elizabeth Cady Stanton:
Zitat:
I have endeavored to dissipate these religious superstitions from the minds of women, and base their faith on science and reason, where I found for myself at last that peace and comfort I could never find in the Bible and the church.
("The Degraded Status of Woman in the Bible", Free Thought Magazine 14: 540, September 1896)
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Der Rechtsstaat funktioniert. Altfrid II. Justiz 16 14.10.2012 16:53
Wie funktioniert Geld? orakel Diverses 4 09.06.2008 06:27
Wie funktioniert eigentlich Astrologie ?? Moneo Astrologie 150 17.04.2007 16:39
Telekinese - wie es funktioniert Parapsycho Psychologie & Parapsychologie 2 18.09.2003 16:34
Wie funktioniert die „Mikrowellenbombe“? HaraldL Rund um Naturwissenschaft 7 05.08.2003 04:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:47 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.