:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Raumfahrt > Mission Mars

Mission Mars Das größte Raumfahrtprojekt unseres Jahrhunderts - Wann werden die ersten Menschen auf dem Mars landen? Was erwartet sie dort? Wird man den Mars mittels Terraforming in einen blühenden Planeten verwandeln?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.05.2002, 18:44   #1
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.889
Daumen hoch Lichtblitze geklärt?

Herkunft der rätselhaften Lichtblitze geklärt?

von Rainer Kayser
13. Mai 2002

Berichte über Lichtblitze auf der Marsoberfläche lassen Astronomen seit über 100 Jahren rätseln. Nun könnten neue Daten der NASA-Sonde 2001 Mars Odyssey wohlmöglich helfen, hinter das Geheimnis der Leuchterscheinungen zu kommen: Sind es Spiegelungen des Sonnenlichts an Eiskristallen?

Seit über 100 Jahren rätseln die Planetenforscher über mysteriöse Lichtblitze vom Mars. Neue Messungen der amerikanischen Sonde 2001 Mars Odyssey scheinen nun zu bestätigen, dass es sich dabei um Spiegelungen des Sonnenlichts an Eiskristallen - entweder am Marsboden oder in tiefliegenden Wolken - handelt. Das berichtet das Magazin Sky and Telescope in seiner Online-Ausgabe. Eine detaillierte Karte des Wasserstoff-Verteilung im Marsboden soll Ende Mai auf einer Pressekonferenz der NASA vorgestellt werden.

Der erste Bericht über Lichtblitze vom Mars stammt aus dem Jahr 1900 und geht auf Astronomen des Lowell Observatoriums in Arizona zurück. Weitere Blitze wurden in den fünfziger Jahren beobachtet. Eine Analyse der Daten zeigte dann, dass sich alle beobachteten Leuchterscheinungen auf zwei Gebiete des Mars zurückführen lassen, nämlich die äquatorialen Regionen Edom Promontorium und Tithonius Lacus. Offenbar kommt es zu Reflexionen des Sonnenlichts, wenn diese Gebiete relativ zu Sonne und Erde die richtige Position einnehmen. Im Juni vergangenen Jahres konnte diese These bestätigt werden. Zu der Zeit nämlich befand sich das Gebiet Edom Promontorium wieder in der richtigen Position - und tatsächlich gelang es einem Forscherteam, mehrere Blitze zu beobachten und sogar auf Video festzuhalten.

Messungen mit dem Neutronen-Spektrometer der neuen Sonde 2001 Mars Odyssey lieferten nun weitere Indizien dafür, dass es sich bei den Blitzen um Spiegelungen an Eiskristallen handelt. Das Messgerät dient unter anderem dazu, die Häufigkeit von Wasserstoff in den oberen Bodenschichten des roten Planeten zu messen. Große Mengen an Wasserstoff deuten dabei auf das Vorkommen von gefrorenem Wasser im Marsboden hin. Die meisten Hinweise auf Wasservorkommen fand die Raumsonde erwartungsgemäß zwar an den Polen des Mars. Zusätzlich stießen die Forscher aber auch auf kleinere Gebiete mit hohem Wasserstoffgehalt in der Äquatorregion des Mars - genau in den Gebieten, aus denen die rätselhaften Lichtblitze zu kommen scheinen.

[Quelle: astronews]
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2002, 22:22   #2
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard

Das wäre natürlich eine tolle Sache. Wassereiskristalle an der Oberfläche wären eine große Erleichterung für zukünftig Forschungs-, und Siedlungspläne.
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"UFO-Sichtungen" im Grenzgebiet Bayern/Tirol geklärt Acolina UFO-Sichtungen 0 27.07.2004 22:08
Ist das Geheimnis des Vogelschwarmflugs geklärt? HaraldL Psychologie & Parapsychologie 5 05.01.2004 18:06
Ursache für Lichtblitze... Acolina UFO-Sichtungen 3 19.10.2002 13:41


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:11 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.