:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Verschwörungstheorien > 9/11

9/11 Die Ereignisse des 11.9.2001

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.06.2014, 19:03   #11
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.384
Standard

Zitat:
Zitat von Zett eL Beitrag anzeigen
Ich schlage vor wir erheben unsere Stimme für neue Untersuchungen, auf dass wir hoffentlich viele erhellende Antworten erhalten die bis heute ausgeblieben sind - auch auf einige Deiner Fragen.
Warum soll eine neue Untersuchung eingeleitet werden?

Also ich habe keinen Zweifel, dass WTC 7 durch einen progressiven Kollaps zu Fall kam - auch wenn vielleicht nicht jede Frage zu 100% geklärt sein mag.

Zumal man bestimmte Sachen - wie mögliche Thermitbehälter an den Trägern - gar nicht mehr untersuchen kann.
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2014, 20:14   #12
Zett eL
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.06.2014
Beiträge: 130
Standard

Es gibt meiner Ansicht nach eine Vielzahl guter Gründe die Sache neu aufzurollen, haufenweise Ansätze, die - jedenfalls für die Öffentlichkeit - nie geklärt oder näher verfolgt wurden. Allgemein steht für mich im Vordergrund, dass es beim Thema 9/11 an allen Ecken und Enden Anzeichen für Vertuschung, Beweismittelverweigerung, Beweismittelvernichtung, sogar Beweismittelfälschung von offiziellen Seiten gibt, widersprüchliche bis eindeutig falsche Angaben. Für mich allemal Grund genug anzunehmen, dass da einiges nicht ganz so war wie man uns erzählt. Als Stichworte zu Beispielen die mMn jedes für sich genommen schon neue Untersuchungen begründen würden: "100.000$ vom ISI?", "Able Danger", "Saudi Connection", "Mossad Vorwissen" oder das WTC betreffend z.B. die "Harrit Chips", "Ursachen für bezeugte Explosionen und andere Phänomene", "ungewöhnliche Vorgänge kurz vor 9/11", "weitere Analysen von Staub- und Trümmerproben".
Auch ohne Träger mit noch montierten Sprengvorrichtungen könnten gewissenhafte chemische Analysen Erkenntnisse liefern, ob Sprengstoff bzw Thermit zum Einsatz kam. Ist nicht so, dass alle Trümmer komplett vernichtet oder verkauft wurden, einiges liegt auch heute noch auf US-Deponien rum. Auch Staubproben ließen sich vielleicht noch aus irgendwelchen Winkeln kratzen.
Ich sehe diverse Möglichkeiten auch heute noch zu neuen Erkenntnissen kommen zu können. Noch leben auch viele Zeugen die man zu diesem oder jenem befragen könnte. Unter anderem mutmaßliche Al-Qaida-Terroristen die in Gitmo der Weltöffentlichkeit vorenthalten werden.
Zett eL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2014, 20:27   #13
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.305
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von Zett eL Beitrag anzeigen
Ich schlage vor wir erheben unsere Stimme für neue Untersuchungen, auf dass wir hoffentlich viele erhellende Antworten erhalten die bis heute ausgeblieben sind - auch auf einige Deiner Fragen.
Gut, dass ich das noch gelesen habe. Meine Erläuterungen zum Thema Sprengstoff erspare ich mir, es wäre verlorene Zeit. Dein Glauben ist fest zementiert. Du gehörst zu denen, die eine Untersuchung nur dann akzeptieren würden, wenn sie deine Meinung stützt.
Schade, aber ok. Irgendwie war das zu erwarten. War's kein Sprengstoff, dann wird's wohl Thermit gewesen sein. Passt das nicht, waren es doch vielleicht kleine atomare Sprengköpfe oder es gab nur holografisch projizierte Flugzeuge, dann aber wieder mit Sprengstoff. Aber nein, Thermit wäre ja doch besser. Einen Sonderposten Aliens hätte ich auch noch anzubieten. Oder haben etwa die Reptos in den Black Helis mit einer Energiewaffe rumgemacht? Aber nein, die NWO und die Bilderberger waren's. Ganz bestimmt! Habe ich wen ausgelassen? Nicht, dass sich jemand übergangen fühlt.
Wenn die Protagonisten sich mal wenigstens auf eine alternative und gut belastbare Theorie einigen würden. Aber nein, weit gefehlt. Mann, so ein dämlicher Schmarrn. Solche Unkenrufe nach Untersuchung habe ich so satt, denn auf die Frage, wer denn untersuchen solle und ob man das Ergebnis vorbehaltlos anerkennen würde, kommt meist nur heiße Luft. Auch dir geht es anscheinend nicht um Ergebnisse, du möchtest nur, dass deine Zweifel ausreichend lange gestreichelt werden.
Aber nicht von mir.
-gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2014, 20:28   #14
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.384
Standard

Zitat:
Zitat von Zett eL Beitrag anzeigen
"100.000$ vom ISI?", "Able Danger",
Bei diesen beiden Begriffen muss ich im Moment passen, sagt mir gerade nichts.

Zitat:
Zitat von Zett eL Beitrag anzeigen
"Saudi Connection",
Ah, die Bin Laden-Bush Connection, hmm?
Oder gar (ich komme gerade nicht auf den Namen) der saudische Botschaftsangehörige, der zweien der späteren Terroristen eine Wohnung besorgt hat?
Gar noch der Al Yamamah arms deal?


Zitat:
Zitat von Zett eL Beitrag anzeigen
"Mossad Vorwissen"
Ich habe keine Ahnung, wie da mehr Information jetzt noch ans Licht kommen soll.



Zitat:
Zitat von Zett eL Beitrag anzeigen
"Ursachen für bezeugte Explosionen und andere Phänomene",
Bei solchen Katastrophen kommt es zu vielen Explosionen und explosionsähnlichen Geräuschen. Welchen Sinn sollte es haben, die jeweils genaue Ursache zu kennen?
Es reicht doch zu wissen, dass es eben keine Sprengladungen waren.


Zitat:
Zitat von Zett eL Beitrag anzeigen
oder das WTC betreffend z.B. die "Harrit Chips",
"weitere Analysen von Staub- und Trümmerproben".
Wozu?
Damit es noch eine vierte Studie gibt, die die Thermit Theorie widerlegt?


Bis auf den ersten Punkt. den ich im Moment nicht beurteilen kann, sehe ich da keinen Bedarf für eine neue Untersuchung.

Amerikanische Staatsanwälte scheinbar auch nicht.
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2014, 21:10   #15
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.305
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Wie hätten angebrachte Sprengladungen den Einschlag des Flugzeugs und die nachfolgenden Brände überstehen können?
Zu deiner älteren Frage möchte ich noch einige Anmerkungen machen. Solche Sprengladungen hätten eine solche Situation nicht im Sinne von "sie bleiben heile und können später gezündet werden" überstanden. Moderne Sprengstoffe können durch eine einfache abbrennende Zündschnur nicht zur Explosion gebracht werden wie unser altes Schießpulver. Sie würden wahrscheinlich bei den damals herrschenden Temperaturen einfach nur harmlos verbrennen, aber eben nicht explodieren.
Dazu bedarf es nämlich eines Initialsprengstoffes in einer Zündkapsel oder in einer entsprechenden Zündschnur. Sollte die beim Einflug explodieren, würde sie den Sprengstoff zünden und das Gebäude im Moment des Zusammenpralls einstürzen lassen. War aber nicht so.

-gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2014, 21:47   #16
Zett eL
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.06.2014
Beiträge: 130
Standard

@gj:
Ich denke ich verstehe das. Wahrscheinlich hast Du das Cole-Video gesehen und erkannt, dass vieles von dem was Du vortragen wolltest bereits durch das Video entkräftet ist. Außerdem kannst Du natürlich inhaltlich nichts überzeugendes gegen den Wunsch nach neuen Untersuchungen einwenden. Deine Lösung: Du machst ausschweifende Unterstellungen gegen meine Person und pauschalisierende Urteile über Vertreter anderer (9/11-)Standpunkte. Ich kenne dieses Verhalten zu Genüge. Offengesagt habe ich in all den Foren an denen ich inzwischen teilnahm noch fast keinen OVT-Überzeugten kennengelernt, der auf diese Art von Verhalten zu verzichten in der Lage war. Du willst gar nicht über 9/11 oder relevante Fakten sprechen, konstruktiv über mögliche Abläufe und Szenarien diskutieren, sondern Du willst über doofe Verschwörungstheoretiker lästern und das ist für Dich jeder, der nicht fest an die offizielle Darstellung glaubt, nicht wahr?
Da muss ich das ganz ernst gemeint zurückgeben:
Zitat:
Zitat von Groschenjunge Beitrag anzeigen
Schade, aber ok. Irgendwie war das zu erwarten.

@Lupo:
Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Bei diesen beiden Begriffen muss ich im Moment passen, sagt mir gerade nichts.
Es wurden Überweisungen über insgesamt gut 100.000$ an einen der Entführer (ich glaub Atta) festgestellt, die auf jemanden zurückgeführt wurden, der dann als Finanzchef der Al-Qaida gehandelt wurde. Dann gab es jedoch Hinweise, dass dieser "Finanzchef" auch für den Chef des pakistanischen Geheimdienstes ISI tätig war und auf diesem Ermittlungsstand endeten (für die Öffentlichkeit) die Berichterstattungen und Erkenntnisse.
Able Danger war ein geheimdienstliches Anti-Terror-Projekt des Pentagons und mehrere an dem Projekt beteiligte gaben an, Atta und andere Entführer auf Dokumenten des Projekts gesehen zu haben. Die betreffenden Unterlagen wurden teils vor, teils noch nach 9/11 vernichtet. Was man bei Able Danger wusste und woher und warum es vertuscht wurde, wurde (für die Öffentlichkeit) nie geklärt.

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Ah, die Bin Laden-Bush Connection, hmm?
Oder gar (ich komme gerade nicht auf den Namen) der saudische Botschaftsangehörige, der zweien der späteren Terroristen eine Wohnung besorgt hat?
Gar noch der Al Yamamah arms deal?
Nein, an die Beziehungen zwischen den Familien Bush und Bin Laden dachte ich dabei nicht mal, eher an das mit dem Botschaftsangehörigen, speziell aber (vermutlich damit im Zusammenhang stehend) vor allem den relativ aktuellen "Whistleblow", dass eine offizielle (aber nicht veröffentlichte) Untersuchung ergeben haben soll, dass Saudi Arabien als Staat wahrscheinlich an der Anschlagsorganisation beteiligt war.

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Ich habe keine Ahnung, wie da mehr Information jetzt noch ans Licht kommen soll.
Ich bin sehr zuversichtlich, dass die US-Justizbehörden einiges mehr an Informationen dazu haben, als ans Licht kam. Und davon könnte eine geeignete Untersuchung sicherlich einiges ans Licht bringen.

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Bei solchen Katastrophen kommt es zu vielen Explosionen und explosionsähnlichen Geräuschen. Welchen Sinn sollte es haben, die jeweils genaue Ursache zu kennen?
Es reicht doch zu wissen, dass es eben keine Sprengladungen waren.
Wie willst Du das denn wissen, wenn die Ursache nicht bekannt ist? Ich verstehe ehrlichgesagt nicht, wie man auch und grade als jemand, der die Sache zweifelsfrei für einen Al-Qaida-Anschlag hält, so sicher sein kann, dass es keine Sprengsätze gab. Sprengsätze sind doch genau das wofür Al-Qaida ansonsten bekannt war und ist.
Im Übrigen sprechen wir hier nicht nur von Geräuschen, sondern von physisch bezeugten Ereignissen, sogar von Toten aufgrund solcher Ereignisse. Eine Todesursache die meines Wissens nach in keiner offiziellen Quelle Erwähnung findet. Ich denke nicht nur für die Hinterbliebenen wäre es interessant die genaue Ursache oder wenigstens konkrete mögliche Ursachen zu kennen.

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Wozu?
Damit es noch eine vierte Studie gibt, die die Thermit Theorie widerlegt?
Ich bin nun wirklich kein Chemie-Experte, kann deshalb nur meinen subjektiven laienhaften Eindruck nennen: Alle diese Studien (die von Harrit nicht ausgenommen) haben ihre Mängel, keine hat abschließende und umfassende Aussagekraft. Das Peer-Review ist jeweils umstritten oder gar nicht vorhanden, viele entscheidende Aspekte wurden anscheinend nur soweit untersucht, wie es für das jeweils gewünschte Ergebnis vorteilhaft war. Hier sind neue und nachvollziehbar dokumentierte Untersuchungen mehr als überfällig. Als kleines prägnantes Beispiel: Zünden die gefundenen Chips wie Thermit? Harrit & Co sagen ja, die Gegenseite hat es nicht mal ausprobiert (warum zum Geier nicht?!?).
Zett eL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2014, 21:55   #17
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.305
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von Zett eL Beitrag anzeigen
Ich denke ich verstehe das
Leider nein. -gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2014, 22:14   #18
sunray
Foren-As
 
Registriert seit: 08.09.2013
Beiträge: 724
Standard

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Bei solchen Katastrophen kommt es zu vielen Explosionen und explosionsähnlichen Geräuschen. Welchen Sinn sollte es haben, die jeweils genaue Ursache zu kennen?
Es reicht doch zu wissen, dass es eben keine Sprengladungen waren.
Grundsätzlich ist es extrem wichtig zu wissen warum diese Geräusche da waren, besonders bei den vielen Zeugen die während des Geschehens von Bomben und Explosionen sprechen.

Unter anderem ein Hauswart (meine ich) welcher sehr gut abschätzen kann ob da nun in einer Trafostation eine Explosion war oder eher anderswo.

Zudem wäre es schön wenn du dein Wissen, dass es keine Sprengladungen waren belegen könntest.

LG
__________________
Kann mich nicht so gut ausdrücken, habe dafür wenig Probleme mit Verständnis.
Die Energie ist tatsächlich der Stoff, aus dem alle Elementarteilchen, alle Atome und daher überhaupt alle Dinge gemacht sind, und gleichzeitig ist die Energie auch das Bewegende.
Werner Heisenberg, Physiker
sunray ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2014, 22:25   #19
sunray
Foren-As
 
Registriert seit: 08.09.2013
Beiträge: 724
Standard

Zitat:
Zitat von Groschenjunge Beitrag anzeigen
Wenn die Protagonisten sich mal wenigstens auf eine alternative und gut belastbare Theorie einigen würden. Aber nein, weit gefehlt. Mann, so ein dämlicher Schmarrn. Solche Unkenrufe nach Untersuchung habe ich so satt, denn auf die Frage, wer denn untersuchen solle und ob man das Ergebnis vorbehaltlos anerkennen würde, kommt meist nur heiße Luft. Auch dir geht es anscheinend nicht um Ergebnisse, du möchtest nur, dass deine Zweifel ausreichend lange gestreichelt werden.
Aber nicht von mir.
-gj
Du bringst immer dieselbe Leier, findest du nicht.
Schön, dass du diese Untersuchung belastbar findest.
Und ich gebe dir recht es gibt unglaublich viel Scheisstheorien darum.
Das Problem ist, es gibt auch unglaublich viel Ungereimtheiten in der OVT und zwar durchgehend von A bis Z.
Die Forderung nach einer Alternativen Theorie ist dem zufolge Schwachsinn mMn.
Man sollte vielmehr einzelne Ungereimtheiten versuchen ein oder auszuschliessen.
Und erst am Schluss eine Theorie aus den Fakten bilden.
Und desswegen ist eine erneute Untersuchung der Vorgänge auch in meinen Augen zwingend nötig.
Um es vorab zu nehmen reicht mir ein Gremium aus weltweit zusammengewürfelten Fachleuten die nicht ein Teil des Amerikanischen Lügenapperates sind und auch nicht denen unterstellt.
LG
__________________
Kann mich nicht so gut ausdrücken, habe dafür wenig Probleme mit Verständnis.
Die Energie ist tatsächlich der Stoff, aus dem alle Elementarteilchen, alle Atome und daher überhaupt alle Dinge gemacht sind, und gleichzeitig ist die Energie auch das Bewegende.
Werner Heisenberg, Physiker
sunray ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2014, 22:30   #20
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.384
Standard

Zitat:
Zitat von Zett eL Beitrag anzeigen
Es wurden Überweisungen über insgesamt gut 100.000$ an einen der Entführer (ich glaub Atta) festgestellt, die auf jemanden zurückgeführt wurden, der dann als Finanzchef der Al-Qaida gehandelt wurde. Dann gab es jedoch Hinweise, dass dieser "Finanzchef" auch für den Chef des pakistanischen Geheimdienstes ISI tätig war und auf diesem Ermittlungsstand endeten (für die Öffentlichkeit) die Berichterstattungen und Erkenntnisse.
Ah, alles klar, dann bin ich da ja doch im Bilde, das ist nämlich der dessen Name mir nicht einfiel.

Morgen werde ich dazu was sagen, heute keine Zeit mehr.

Und mit einigen Aspekten werden wir wohl in andere Threads umziehen.
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Buchtipp: Warum ich kein Christ sein will Acolina Religion 54 27.04.2012 15:35
warum gibt es kein Ammoniak (NH³) mehr lars willen Was Oma noch wusste... 15 02.10.2007 21:15
Warum bildet sich unter Brücken kein Eis? Ed_Gain Naturphänomene 5 30.04.2004 15:13
Warum fließt hier kein Strom? Wishmaster Rund um Naturwissenschaft 6 13.05.2003 09:11
Warum Menschen aus den Tropen oft kein Blau sehen Zwirni Kurioses 0 26.11.2002 20:31


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:06 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.