:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Astronomie

Astronomie Hier geht's nicht nur um Astronomie im klassischen Sinne, sondern auch um all die Mythen, Geschichten und Prophezeiungen, die sich rund um Sterne, Kometen und andere Himmelskörper ranken.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.01.2013, 22:08   #1
HaraldL
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 2.852
Standard Was zog da vor dem Mond vorbei?

In den Morgenstunden des 3.1.2013 machte ich einige Fotos vom abnehmenden Mond und auf 2 Bildern entdeckte ich, daß da anscheinend ein Objekt vor dem Mond vorbeigezogen ist


Hier die Daten des 1. Bildes:

Aufnahmezeitpunkt: 3.1.2013 2:46:19 Uhr
Kamera: Canon EOS1100D
Blende: F/16
Belichtungszeit: 1/13 s
Empfindlichkeit: ISO 100
Brennweite: 900 mm
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Mond_3012013_1.jpg (60,6 KB, 33x aufgerufen)
HaraldL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2013, 22:12   #2
HaraldL
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 2.852
Standard

Noch mal das gleiche Bild mit einem Pfeil zur Kennzeichnung des besagten Objekts
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Mond_3012013_1a.jpg (61,2 KB, 43x aufgerufen)
HaraldL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2013, 22:14   #3
HaraldL
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 2.852
Standard

Hier das 2. Bild. Das Objekt hat sich anscheinend weiter bewegt.

Aufnahmezeitpunkt: 3.1.2013 2:46:36 Uhr
Kamera: Canon EOS1100D
Blende: F/16
Belichtungszeit: 1/6 s
Empfindlichkeit: ISO 100
Brennweite: 900 mm
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Mond_3012013_2.jpg (54,9 KB, 37x aufgerufen)
HaraldL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2013, 22:21   #4
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.305
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von HaraldL Beitrag anzeigen
Hier das 2. Bild. Das Objekt hat sich anscheinend weiter bewegt.
Schon mal in den einschlägigen Astronomie Foren gestöbert oder http://www.heavens-above.com/ "belästigt"?

Wenn ich das richtig erkennen konnte, war der Mond von links angestrahlt, aber das Objekt an sich dunkel. Bei der sichtbaren Grösse hätte ich eine gleichartige Helligkeit erwartet, wenn es denn nahe am Mond gewesen wäre.
Tja, also doch Iron Sky.

In Erdnähe dürfte es keinen solche Anstrahlung geben, was aber deine Frage nicht beantwortet. Die Kamera wurde nicht mitbewegt?
-gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2013, 22:24   #5
HaraldL
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 2.852
Standard

Die Kamera wurde nicht mitbewegt. Ich vermute, es war ein Wetterballon.
HaraldL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2013, 22:30   #6
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.305
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von HaraldL Beitrag anzeigen
Ich vermute, es war ein Wetterballon.
Klingt durchaus plausibel.
BTW:
Ich war gestern Abend in der Lübecker Sternwarte zum Astro Klönschnack. Es ist wirklich erstaunlich, was moderne Digitalfotografie abzubilden vermag. Das hätte ich so nicht erwartet.
-gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2013, 22:56   #7
HaraldL
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 2.852
Standard

Jetzt wäre nur zu überprüfen, ob zum besagten Zeitpunkt sich ein Wetterballon in der Blicklinie befand. Wie viele Wetterballons sind überhaupt so täglich unterwegs?
Ich habe mal vor 10 Jahren gelesen, daß manche Wetterämter täglich 3 Stück aufsteigen lassen, aber wird dies heute, wo überall gespart werden muß, immer noch gemacht?

Warum ich nicht an einen Satelliten glaube: ein Transit der ISS vor Sonne und Mond dauert nur ca. 1/2 Sekunde ( http://www.astropix.com/HTML/SHOW_DI...ar_Transit.HTM ). Besagter Transit dürfte eine Minute lang gedauert haben. Ich glaube kaum, daß es einen hochfliegenden Satelliten geeigneter Größe gibt.
HaraldL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2013, 23:07   #8
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.305
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von HaraldL Beitrag anzeigen
Jetzt wäre nur zu überprüfen, ob zum besagten Zeitpunkt sich ein Wetterballon in der Blicklinie befand. Wie viele Wetterballons sind überhaupt so täglich unterwegs?
Sorry, aber da habe ich noch nicht einmal einen Ansatz von Bauchgefühl.


Zitat:
Zitat von HaraldL Beitrag anzeigen
Ich habe mal vor 10 Jahren gelesen, daß manche Wetterämter täglich 3 Stück aufsteigen lassen, aber wird dies heute, wo überall gespart werden muß, immer noch gemacht?
Ich habe mal gesucht und ... es gibt eine ganze Menge Menschen, die dergleichen tun. Als da wären die meteorologischen Institute, Privatpersonen, ...
Schau mal: http://jetzt.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/520196


Zitat:
Zitat von HaraldL Beitrag anzeigen
...nicht ... ISS... Ich glaube kaum, daß es einen hochfliegenden Satelliten geeigneter Größe gibt.
Das sehe ich auch so.

-gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2013, 00:26   #9
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 2.783
Standard

Hm... Ich habe mal gerechnet, aber die Ergebnisse klingen doch etwas zu seltsam, um sie einfach so zu glauben...

Der Mond hat von der Erde aus gesehen einen Durchmesser von ca. 0,5°. Auf deinem Bild entspricht der Monddurchmesser ca. 620 Pixeln, das Objekt ist um einen Faktor 100 kleiner, hat also einen Durchmesser von 0,005°. Auf einer Entfernung von 10km entspricht das einem Objekt von knapp 1m Größe. In 400km Entfernung wäre es dementsprechend ca. 40m. Aber ob da nun auch noch atmosphärische Effekte eine Rolle spielen und was das nun letztlich war, kann ich nicht sagen.
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2013, 12:49   #10
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.195
Standard

Ich hätte jetzt zuerst auf Satellit getippt.
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
"Gott ist tot" Nietzsche ............................................ "Nietzsche ist tot" Gott
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frag astronews.com: Wie dicht flog der Asteroid 2010 NL an der Erde vorbei? Zeitungsjunge astronews.com 0 16.07.2010 13:40
Frag astronews.com: Wann fliegt die Saturnsonde Cassini wieder am Titan vorbei? Zeitungsjunge astronews.com 0 14.06.2010 14:30
Die Eiszeit ist vorbei basti_79 Rund um Naturwissenschaft 2 01.10.2008 19:32
Um Haaresbreite an der Erfüllung der Prophezeiung vorbei HaraldL Prophezeiungen 11 22.08.2002 00:06


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:23 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.