:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Verschwörungstheorien > 9/11

9/11 Die Ereignisse des 11.9.2001

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.04.2014, 08:25   #121
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.305
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von Llewellian Beitrag anzeigen
Täglich grüsst das Murmeltier.
Ach du grüne Neune, ein waschechter Reichsdepp auch noch dazu. Wie ich immer sage: eine Verschwörungstheorie kommt selten alleine. Wahrscheinlich gibt es die im Dutzend billiger. Und er glaubt, die BRD sei eine GmbH
Ein wenig Hintergrund zu diesem Mist:
http://www.sonnenstaatland.com/
http://reichsdeppenforum.sonnenstaatland.com/index.php

-gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2014, 10:54   #122
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.384
Standard

Garfield hat jetzt erstmal einige Zeit frei, da kann er seine Berechnungen ja mal überprüfen.
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2014, 08:15   #123
Torsten Migge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Torsten Migge
 
Registriert seit: 24.03.2002
Ort: "Mainhattan" Westend (Frankfurt a.M.) & Cali, Colombia (Kolumbien)
Beiträge: 2.118
Standard

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Garfield hat jetzt erstmal einige Zeit frei, da kann er seine Berechnungen ja mal überprüfen.
Ist immer das Selbe: Anhänger von "9/11 was an Inside Job" haben angeblich definitive Berechnungen, die der sogen. offiziellen Darstellung widersprechen bzw. diese widerlegen, aber wenn sie diese angebl. Berechnungen vorlegen sollen, kommen nur überhebliche und arrogante Abwiegelungen!
Lupo, das kennen wir doch auch zB. aus dem Alien-Forum, wo die angeblich studierte ... äh, wie hiess die gleich?... libertine den gleichen Part einnahm, wie Garfield hier. Als sie immer und immer wieder aufgefordert wurde, diese ihre angebl. Berechnungen vorzulegen, wurde in völliger Arroganz abgewiegelt, nach dem Motto, keine Perlen vor die Säue werfen zu wollen, da sowieso alle unfähig wären, diese zu verstehen


Saludos!
__________________
"Politik ist die Unterhaltungsabteilung der Rüstungsindustrie"
Frank Zappa
Torsten Migge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2014, 10:44   #124
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.384
Standard

Zitat:
Zitat von Torsten Migge Beitrag anzeigen
Lupo, das kennen wir doch auch zB. aus dem Alien-Forum, wo die angeblich studierte ... äh, wie hiess die gleich?... libertine den gleichen Part einnahm, wie Garfield hier. Als sie immer und immer wieder aufgefordert wurde, diese ihre angebl. Berechnungen vorzulegen, wurde in völliger Arroganz abgewiegelt, nach dem Motto, keine Perlen vor die Säue werfen zu wollen, da sowieso alle unfähig wären, diese zu verstehen
Stimmt, ich erinnere mich.
Und DOZA nicht zu vergessen, die hat zwar nicht mit eigenen Berechnungen angegeben, dafür war sie im Beleidigen ganz weit vorn.
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2014, 23:50   #125
Johannes 1
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.12.2012
Beiträge: 207
Standard

Zitat:
Zitat von Tester2014 Beitrag anzeigen
Aber bei dem Video sieht man sehr schön dass dieser obere "Brocken" teilweise ebenfalls zerstört wird, genau das Gegenteil von dem was ich in meiner vereinfachten Rechnung angenommen habe.

Das heisst dieses ganze Gewicht der 14 Stockwerke kommt nicht innerhalb von 0,5 sekunden auf die darunterligenden an (so wie ich es mit diesem "Impulssatz" angenommen habe), sondern das Gewicht des Brockens kommt nacheinander an (Stockwerk um Stockwerk) und es dauert ca. 2-3 sekunden (Zeit aus dem obigen Video) bis der Brocken die darunterligenden intakten Stockwerke versagen lässt.

--> Für meine vereinfachte Rechnung heisst dass, dass sie aufjedenfall verbesserungswürdig ist.
Auf jeden Fall. Hier war die Rechnung:http://forum.grenzwissen.de/showpost...1&postcount=64
und Du hast ja sowohl Einschränkungen genannt und noch hinzugefügt, dass das Ganze selbst bei Nichtberücksichtigung der folgenden Punkte ziemlich unwahrscheinlich ist (der Totalkollaps).

Meine Korrekturvorschläge:
1) Es geht nicht (wie Bazant mit seiner progr.collapse theory) an, volle 3,7 m Freifall des oberen Turmteils (über den vollen Turmquerschnitt von 63x63 m anzunehmen).
Freifall konnte es (ohne Sprengung) niemals geben und n u r durch die 3,7 m kommt man auf gigantische kinetische Energien, die ja nicht nur in Impulse verwandelt wurden.

In Wirklichkeit war z.B. beim Nordturm 102 Minuten nach Flugzeugeinschlag möglicherweise (!)ein zentimerweises Absacken zur beschädigten Seite und damit vielleicht(!) ein Teilkollaps des oberen Turmteils möglich, n i e m a l s aber war ein plötzliches , gleichzeitiges und symmetrisches Totalversagen der verbliebenen, (die ganze obere chose für 102 Minuten haltenden) Tragestrukturen über volle 3,7 möglich. Sowas geht nur mit Sprengung.

2) Das mushrooming http://911research.wtc7.net/wtc/anal...shrooming.html und die mid-air Pulveriseriung der Betonetagen und des Turminhalts inkl.Opfer, alles mit erheblichen Masseverlusten , müssen in so einer Rechnung unedingt berücksichtigt werden

3) Bazant hat in seinen Berechnungen z.B. Newton III nicht berücksichtigt und das obere Turmteil wie einen Dampfhammer völlig unbeschädigt und vor allem ohne Abbremsung (!!) auf jedes (!) unter der Kollapslinie (Grenzlinie zwischen oberer und unterem Turmteil ) liegende Stockwerk fallen lassen bis dann unten angelangt, das obere Turmteil (der Dampfhammer) sich selbst zerstörte.
Das ist ein grober Witz und Fehler, den OVT Anhänger bis heute "glauben"

Was (anfänglich) tatsächlich abging beim Totalkollaps des Nordturms war eine konstante Abwärtsbeschleunigung von 6,31 m/s2 womit man in etwa auf die 12 sek. Gesamttotalkollapszeit kommt. Es gab also geringen strukturellen Widerstand unterhalb des Nordturmoberteils (das was sonst bei normalen Sprengunegn zu messen ist) , der Totalkollaps an sich (der bei dieser geringen Grössenordnung von strukturellem Widerstand und Auflösung und Pulverisierung des Nordtumroberteils wiederum nur durch Sprengung zu erklären ist) wäre als natürlicher Versagenskollaps nicht möglich gewesen!

http://www.youtube.com/watch?v=5MkYRTDjFVY

Geändert von Johannes 1 (12.06.2014 um 23:54 Uhr).
Johannes 1 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frag astronews.com: Was passiert, wenn ich in ein Schwarzes Loch falle? Zeitungsjunge astronews.com 0 06.07.2010 17:00
Die Pläne der Supermächte im Falle eines Atomkriegs Klapauzius Politik & Zeitgeschehen 18 23.10.2009 14:33
Neue Pest Fälle Desert Rose Medizin 16 25.04.2006 13:47
Was wißt Ihr über diese Fälle? HaraldL Psychologie & Parapsychologie 0 15.12.2003 02:46
Reptoiden-Fälle MariSt Entführungen im Zusammenhang mit dem UFO-Phänomen 4 21.09.2003 14:36


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:49 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.