:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Verschwörungstheorien > 9/11

9/11 Die Ereignisse des 11.9.2001

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.12.2012, 10:25   #21
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.153
Standard

Es fällt übrigens auf, dass Selbstmordattentäter sehr häufig in dieses Klischee fallen. Die Organisatoren solcher Anschläge scheinen geradezu nach dieser Klientel zu suchen. So zynisch das ist: junge Männer auf Liebesentzug sind wohl die gewalttätigste Teilpopulation des Planeten.

Man vergleiche.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2012, 13:38   #22
Mr Mindcontrol
Benutzer
 
Registriert seit: 25.11.2012
Beiträge: 84
Standard

Also, angeblich waren Atta und seine Bande fromme Moslems, Atta hat aber kurz vor 9/11 noch Alkohol gesoffen, gekokst und sich Prostutiierte bestellt, also kein Verhalten was zu Jamnd passt der sich kurze Zeit später ins Paradies bomben will (mit 7 Jungfrauen).
@ Basti: Sicher, ich gehe auch davon aus dass Selbstmordattentate weniger was mit Islam zu tun haben als mit persönlicher Verzweiflung. Nur ist die Story dass das ganz fanatische Moslems waren Teil der OVT. Hinzu kommen die Lügen der OVT, dass diese Leute Berufspilitotenausbildungen hatten für kommerzielle Düsenjets. Aber wie gesagt, dass sollte ein eigener thread werden!
Mr Mindcontrol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2013, 12:41   #23
Emoto
Grünschnabel
 
Registriert seit: 02.01.2013
Beiträge: 6
Standard Beweis?

Guten Tag zusammen,
dass ist mein erster Beitrag hier im Forum, scheinbar gibt es hier zwei meinungen und jeder behaart auf seiner, ohne wirkllich eine Diskussion führen zu wollen. Niemand kann wirklich sagen was an diesem tag geschehen ist, die offizielle erklärung ist aber nun mal auch nur eine Theorie, nur weil sie von einer offiziellen stelle kommt heisst dass nicht dass sie wahr ist. Hatt ja lange genug gedauert bis und nur durch öffentlichen Druck überhaupt eine kommission eingesetzt worden ist. Wenn man aber schon immer nach beweisen für eine andere Erklärung der ereignisse ruft dann finde ich die seismischen aufzeichnungen dieser als wissenserweiternt.
Hier ist die Aufzeichnung der Erschütterung des Einschlags des 1. Flugzeugs im Nordturm um 12:46:30 (GMT), was um 8:46:30 Uhr New Yorker Zeit bedeutet.

http://2.bp.blogspot.com/-i-Qu5v3yIf...1Einschlag.jpg


Jetzt muss man wissen, das Lamont-Doherty Obervatorium ist 34 Kilometer von Manhattan entfernt und Erschütterungswellen bewegen sich auf der Erdkruste mit einer Geschwindigkeit von 2'000 Meter pro Sekunde. Das heisst, die Aufzeichnungen fanden 17 Sekunden nach den Ereignissen statt, was wiederum heisst, man kann dadurch zurück- rechnen wann sie genau passiert sind. Im Falle des 1. Flugzeug- einschlags um 8:46:13 Uhr.

Das interessante ist aber, die Uhrzeit die offiziell veröffentlicht wurde lautet anders, nämlich laut 9/11 Kommission um 8:46:40 Uhr. Diese Differenz in der offiziellen Zeit zur Uhrzeit der Aufzeichnung einer Erschütterung ist ein grosses Problem für die Befürworter der offiziellen Story. Denn, wie kann die Uhrzeit wann das Ereignis stattgefunden hat nach dem Eintreffen der Erschütterungswellen im Observatorium sein? Wie kann die Auswirkung eines Ereignis aufgezeichnet werden, bevor es offiziell passiert ist? Das ist physikalisch unmöglich!!!

Als es in Manhattan eine Erschütterung gab, dauerte es 17 Sekunden bis diese 34 Kilometer entfernt angekommen ist. Also kann unmöglich behauptet werden, die offizielle Uhrzeit des Ereignisses war nachher. Es gibt nur eine Möglichkeit, eine Erschütterung fand statt bevor das Flugzeug einschlug. Nur so lässt sich die Differenz erklären. Also um 8:46:13 muss es eine Explosion gegeben haben, die ein Beben verursachte und um 8:46:30 registriert wurde, und erst um 8:46:40 knallte die 1. Maschine in den Nordturm.

Gibt es Beweise, es ist wirklich in dieser Reihenfolge passiert? Zuerst eine Explosion und dann der Einschlag des 1. Flugzeug? Ja, durch Zeugenaussagen. Der Hausmeister vom WTC war gerade im Keller des Nordturmes und erlebte eine gigantische Explosion UNTER SICH, bevor das erste Flugzeug (Flug 11) oben einschlug. William Rodriguez arbeitete seit 20 Jahren im World Trade Center und war verantwortlich für die Reinigung des gesamten Treppenhauses der Türme. Er sprach gerade mit seinem Chef im B-1 Untergeschoss als er folgendes erlebte:

„Ich hörte diese massive Explosion unter mir, im Untergeschoss B-2 oder 3. Der Boden vibrierte. Wir wurden alle hoch geschleudert, die Decke fiel auf uns und dann fingen alle im Büro an zu schreien. Einige Sekunden später gab es noch eine Explosion ganz weit oben, welches das Gebäude von Seite zu Seite schwanken liess. Später erfuhren wir, das war der Einschlag von Flug 11 im 93. Stockwerk. Ein Mann kam rennend ins Kellerbüro und schrie… Explosion! Explosion!... seine Haut hing in Fetzen runter. Ich kann den Unterschied erkennen, ob eine Explosion von oben oder von unten kommt und ich bin mir ganz sicher, zuerst gab es eine unten aus dem Keller und erst später den Knall vom Einschlag oben des Flugzeuges."

Interessant ist, der Flugzeugeinschlag selber verursachte keine Erschütterung im Erdboden, die aufgezeichnet werden konnte. Ist auch klar warum. Die kinetische Energie wurde vom riesigen Gebäude horizontal absorbiert und der Turm schwankte nur leicht. Das Beben welches übertragen wurde und die Aussage des Hausmeisters Rodriguez zeigen, es muss eine Sprengung der Fundamente ganz unten kurz vor dem Einschlag des 1. Flugzeugs stattgefunden haben. Es gab dann viele Zeugen, welche die Aussage des Hausmeisters bestätigten, genau so wäre es abgelaufen.

Was bedeutet das konkret als logische Schlussfolgerung? Man muss annehmen, die Täter haben die Fundamente mit einer Sprengung geschwächt und wollten diese Explosion durch den Flugzeugeinschlag tarnen. Sie haben sich aber mit der Zeit vertan und zu früh auf den Zünder gedrückt, deshalb geschah es vorher. Ihre Absicht war sicher, diese gleichzeitig stattfinden zu lassen, Einschlag des Flugzeugs und Sprengung in einem Vorgang. Da ist ihnen aber mit nervösen Finger ein Fehler passiert.

Jetzt, diese Uhrzeiten sind offiziell und die Zeugenaussagen sind bestätigt. Deshalb handelt es sich nicht um eine Verschwörungstheorie, sondern um eine logische Interpretation von unbestrittenen Fakten, denn es gibt sonst keine Erklärung für so einen Ablauf. Eine massive Explosion im Keller, die Erschütterungen auslöst, die wiederum durch eine Erdbebenwarte aufgezeichnet wurden, BEVOR das 1. Flugzeug einschlug, stellt die ganze offizielle 9/11 Geschichte in Frage. Logischer- weise waren demnach andere Täter am Werk und nicht Osama Bin Laden (OBL) aus seiner Höhle in Afghanistan mit Flugzeugentführern.

http://3.bp.blogspot.com/-E8E7Dh9clh...scheWellen.gif

Zeigen die anderen vier Erschütterungen auch so eine Diskrepanz auf, zwischen wann sie laut Observatorium aufgezeichnet wurden, minus der Laufzeit der Stosswellen von 17 Sekunden, und wann es offiziell passiert sein soll? Ja, es fanden Explosionen welche Beben verursachten VOR allen Ereignissen statt. Ich wiederhole, JA, vor dem 2. Flugzeug- einschlag und vor der jeweiligen Pulverisierung der drei Gebäude WTC1, WTC2 und WTC7.

Der 2. Flugzeugeinschlag in WTC2 fand laut 9/11 Kommission um 9:03:11 statt, laut Observatorium um 9:02:55, -17 Sekunden, um 9:02:38 Uhr. Gleichzeitig wurde laut Zeugen auch WTC6 gesprengt, was einen riesigen Krater in der Mitte hinterliess.

Zerstörung WTC2 offiziell um 9:58:59, laut Aufzeichnung um 9:59:04, - 17 Sekunden, um 9:58:46 Uhr. Zerstörung WTC1 offiziell um 10:28:25, laut Aufzeichnung um 10:28:30, -17 Sekunden, um 10:28:13 Uhr.
Emoto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2013, 12:46   #24
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.102
Standard

Wenn es eine systematische Differenz von 17 Sekunden zwischen zwei Zeitmessungen gibt, welche sich in vier unabhängigen Messungen bestätigt, dann würde ich doch eher auf eine schlechte Synchronisation der beiden Uhren schliessen als auf eine komplett unbelegte und physikalisch schwachsinnige Theorie zu Sprengsätzen, die unbemerkt von allen Beteiligten jeweils 17 Sekunden vor einem Ereignis detonierten und so stark waren, dass die tatsächlichen Einschläge und Einstürze im Vergleich dazu vernachlässigbare seismische Erschütterungen auslösten.
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2013, 12:48   #25
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.296
Standard

Hi,

Welcome on board!

Zitat:
Zitat von Emoto Beitrag anzeigen
Erschütterungswellen bewegen sich auf der Erdkruste mit einer Geschwindigkeit von 2'000 Meter pro Sekunde.
Einen Beleg dafür finde ich genau wo?

Zitat:
Zitat von Emoto Beitrag anzeigen
Man muss annehmen, die Täter haben die Fundamente mit einer Sprengung geschwächt und wollten diese Explosion durch den Flugzeugeinschlag tarnen.
Sei so nett und erkläre mir plausibel, wie ein geschwächtes Fundament einen Einsturz einige hundert Meter höher verursachen kann.
-gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2013, 12:57   #26
Emoto
Grünschnabel
 
Registriert seit: 02.01.2013
Beiträge: 6
Standard

1.Hochhäuser müssen immer zurerst im fundament instabil gemacht werden bevor sie in sich zusammen stürzen können, sonst würden sie nur an der beschädigten stelle zu seite kippen aber im Kern stehen bleiben. So ist jedenfalls die vorgehensweise bei sprengungen von grossen gebäuden.
2. 17 sec ist die zeit die die erschütterungswellen von A/ursache nach B/aufzeichnung gebraucht haben....und bitte nicht gleich wieder die VT keule rausholen, gruss
Emoto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2013, 13:04   #27
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.296
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von Emoto Beitrag anzeigen
1.Hochhäuser müssen immer zurerst im fundament instabil gemacht werden bevor sie in sich zusammen stürzen können, sonst würden sie nur an der beschädigten stelle zu seite kippen aber im Kern stehen bleiben. So ist jedenfalls die vorgehensweise bei sprengungen von grossen gebäuden.
Das ist keine Antwort, das sind lediglich unbewiesene Behauptungen, für deren Richtigkeit ich nachprüfbare Quellen haben möchte.


Zitat:
Zitat von Emoto Beitrag anzeigen
2. 17 sec ist die zeit die die erschütterungswellen von A/ursache nach B/aufzeichnung gebraucht haben....und bitte nicht gleich wieder die VT keule rausholen, gruss
Ich hole nichts raus, ich erwarte von dir einen Nachweis über die Laufzeiten und deren korrekte Messung. Mehr nicht.

-gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2013, 13:21   #28
Emoto
Grünschnabel
 
Registriert seit: 02.01.2013
Beiträge: 6
Standard

Behauptung? Wie kann mann denn sonst ein Hochhaus in sich zusammenfallen lassen, ohne dass man das fundament schwächt? Mit Feuer alleine^^Es ist noch nie ein Hochhaus in sich eingestürtz auf Grund von Feuer!

Es gibt zwei Daten, Einschlag des Flugzeugs und die Messung, abzüglich der Zeit die die wellen gebraucht haben, ergibt sich eine Zeit, und diese stimmt halt nicht mit der Offiziellen überein, es sei denn es gab noch eine weitere erschütterung, kurz vor dem für jederman sichtbaren Einschlag des Flugzeuges/wtc 7 ohne flugzeug aber mit 2 daten.

glaube du bist sehr überzeugt in deiner Meinung und hast bestimmt auch dass Flugzeug dass ins pentagon einschlug auf den veröffentlichen Framebildern gesehen....
Emoto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2013, 13:31   #29
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Standard

Zitat:
Zitat von Groschenjunge Beitrag anzeigen
Zitat:
Zitat von Emoto Beitrag anzeigen
Erschütterungswellen bewegen sich auf der Erdkruste mit einer Geschwindigkeit von 2'000 Meter pro Sekunde.
Einen Beleg dafür finde ich genau wo?
Beantwortest du das bitte noch, Emoto?
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2013, 13:43   #30
Emoto
Grünschnabel
 
Registriert seit: 02.01.2013
Beiträge: 6
Standard

Bei der Messung von Erdbeben unterscheidet man vorwiegend zwischen 2 Arten von Wellen,
Die Love-Wellen wurden nach dem britischen Mathematiker A. E. H. Love benannt, der 1911 als erster ein mathematisches Modell für die Ausbreitung dieser Wellen aufstellte. Sie sind die schnellsten Oberflächenwellen, breiten sich mit rund 2000–4400 m/s (abhängig vor allem von der Frequenz und damit der Eindringtiefe in die Erdkruste), aber langsamer als die S-Wellen aus. Die Bodenbewegung erfolgt in horizontaler Richtung, senkrecht zur Ausbreitungsrichtung.

Rayleigh-Wellen

Die Rayleigh-Wellen wurden nach Lord Rayleigh benannt, der 1885 die Existenz dieser Wellen mathematisch bewiesen hatte, bevor sie überhaupt beobachtet wurden[2]. Bei Rayleigh-Wellen rollt der Boden in einer retrograden elliptischen Bewegung ähnlich wie Meereswellen, d.h. die Rollbewegung findet entgegen der Ausbreitungsrichtung der Rayleigh-Welle statt. Dieses Rollen bewegt den Boden sowohl auf und ab als auch hin und her in Ausbreitungsrichtung der Welle. Die Ausbreitungsgeschwindigkeit beträgt, abhängig vor allem von der Wellenlänge, etwa 2000–4000 m/s. Die meisten Erschütterungen, die bei einem Erdbeben gespürt werden, sind in der Regel Rayleigh-Wellen, deren Amplituden viel größer als die der übrigen Wellenarten werden können. Die zerstörerische Wirkung von Erdbeben geht daher weitgehend auf diesen Wellentyp zurück.
Emoto ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
CoRoT-7b: Eindeutiger Beweis für Gesteinsplanet Zeitungsjunge astronews.com 0 16.09.2009 12:20
Mars: Eindeutiger Beweis für urzeitlichen See? Zeitungsjunge astronews.com 0 18.06.2009 12:10
Ein Beweis für nessi ? Felix Kryptozoologie 1 01.05.2004 18:47
Beweis über Radio Spiderman1661 UFO-Sichtungen 2 05.12.2003 23:27
JFK-Bester Beweis (Best Evidence) ...But Alive Verschwörungstheorien 3 23.04.2002 22:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:39 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.