:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Verschwörungstheorien > 9/11

9/11 Die Ereignisse des 11.9.2001

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.12.2012, 09:29   #11
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.305
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von Red Dwarf Beitrag anzeigen
NIST hat das mittlerweile leicht unwillig bestätigt:
Das liest sich bei NIST aber ganz anders:

aus http://www.nist.gov/public_affairs/f..._qa_082108.cfm

Zitat:
The analyses of the video (both the estimation of the instant the roofline began to descend and the calculated velocity and acceleration of a point on the roofline) revealed three distinct stages characterizing the 5.4 seconds of collapse:
  • Stage 1 (0 to 1.75 seconds): acceleration less than that of gravity (i.e., slower than free fall).
  • Stage 2 (1.75 to 4.0 seconds): gravitational acceleration (free fall)
  • Stage 3 (4.0 to 5.4 seconds): decreased acceleration, again less than that of gravity
-gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2012, 13:58   #12
Fussel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

was ließt sich denn da anders ?

du hast doch selber mit dem reportzitat belegt das sich WTC 7 ca. die hälfte der einsturzzeit im freien fall befand...
  Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2012, 14:06   #13
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.305
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von Fussel Beitrag anzeigen
was ließt sich denn da anders ?
Es ist für mich schon ein Unterschied, ob angedeutet wird, dass sich das Gebäude insgesamt im freien Fall nach unten bewegte oder nur teilweise :

aus http://forum.grenzwissen.de/showpost...4&postcount=10
Zitat:
did finally acknowledge that Building 7 descended at free fall.
Das impliziert das übliche VT-Gequake, dass es insgesamt im freien Fall runter rauschte.
-gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2012, 14:10   #14
Fussel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

naja, man sollte schon den ganzen absatz lesen....
  Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2012, 14:12   #15
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.305
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von Fussel Beitrag anzeigen
naja, man sollte schon den ganzen absatz lesen....
Nun ja, meine Reflexe sind doch noch gut.
-gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2012, 11:08   #16
Johannes 1
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.12.2012
Beiträge: 207
Standard

Zitat:
Zitat von rambaldi Beitrag anzeigen
AE911Truth und ihr Oberguru Richard Gage wurden inhaltlich schon zur Genüge zerrissen -wenn man denn kein Truther, sondern ehrlich an der Wahrheit interessiert wäre, könnte man ja mal die Suchfunktion nutzen.

Aber mal ganz laienhaft und untechnisch:

Was sagst man dazu, daß diese "Architekten" deren Hauptargument doch aus "wir sind Experten, glaubt uns" (womit dase tatsächliche Expertentum ein Bestandteil des Arguments ist) besteht, ....
Du machst es Dir zu einfach und insinuierst hier, ae911 truth wären inhaltlich zerissen worden. Nichts ist weiter davon entfernt.

Zu WTC 7 unserem Thema:
ae911truth schreiben:

" WTC-Gebäude Nr. 7, ein 47-stöckiges Hochhaus das von keinem Flugzeug getroffen wurde, wies alle Kennzeichen eines klassischen Abbruches mit Sprengstoff auf:

1. Schneller Beginn des "Einsturzes"

2. Explosionsgeräusche im Erdgeschoss - eine Sekunde vor der Zerstörung des Gebäudes

3. Symmetrisches "Strukturversagen" -- durch den Weg mit dem größten Widerstand -- mit Freifall-Beschleunigung [Anmerkung über 22,5 m]

4. Implosion mit vollständigem Einsturz in seinen Grundriss

5. Große Volumen sich ausbreitender pyroklastischer Staubwolken
[Anmerkung, die Staubwolken erinnerten an pyroklastische Wolken die es nur bei Vulkanausbrüchen gibt, die drei an 9/11 waren also "pyroklastoid")

6. Fachliche Bestätigung durch den führenden europäischen Abbruchunternehmer

7. Vorkenntnisse des "Einsturzes" bei Medien, Polizei und Feuerwehr in New York

Nach der Zerstörung von WTC 7 wurden starke Indizien für einen Abbruch mit Brandsätzen entdeckt:

8. FEMA hat rasche Oxidierung und interkristallines Schmelzen in Baustahlproben festgestellt

9. Mehrere Tonnen geschmolzenes Metall wurden von zahlreichen hochqualifizierten Zeugen beobachtet

10. Die chemische Signatur von Thermit (High-Tech-Brandsatz) wurde in Staubproben und in Metall vorgefunden, das aus flüssigem Zustand erstarrt ist


WTC 7 wies keine Kennzeichen einer Zerstörung durch Feuer auf, wie:


1. Langsamer Beginn mit großen, sichtbaren Verformungen

2. Asymmetrischer Einsturz in die Richtung des geringsten Widerstands (die Impulserhaltungssätze würden einen Fall auf die am stärksten durch Feuer beschädigte Seite zur Folge haben)

3. Hinweise auf Brandtemperaturen, die Stahl erweichen können

4. Hochhäuser mit viel größeren, heißeren und länger dauernden Bränden sind nie "eingestürzt". [Anmerkung: Stahlskeletthochhäuser von der Auart des WTC 7 sind damit gemeint]

Letzte Anmerkung: zu glauben dass inzwischen mehr als 1700 Fachleute wie die von www.ae911truth.org , inkompetent seien und durch Argumente die nichts mit der Sache zu tun haben diskreditiert werden können, ist angesichts des noch viel schlimmeren "Klimas" in den USA gegenüber Skeptikern (die gerne als Verschwörungstheoretiker diffamiert werden) an 9/11, abwegig und dreist.
Johannes 1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2012, 12:08   #17
kfir007
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@ Johannes 1

die meisten deiner Behauptungen sind falsch.
So wars:

"Am 21. August 2008 legte NIST den angekündigten abschließenden Untersuchungsbericht vor. Dabei wurden Konstruktionspläne, Zeugenaussagen und Videoaufnahmen und vor allem eine aufwändige Computerrekonstruktion und -simulation ausgewertet. Nach dem Bericht lösten herabfallende Trümmer der Twin Towers anhaltende Brände im Gebäudeinneren aus, die durch ein Versagen einer eingebauten Sprinkleranlage und eventuell explodierte große Dieseltanks im Keller begünstigt wurden und deren Herde der Brandbekämpfung nicht zugänglich waren. Die durch sie verursachte Wärmeausdehnung der vertikalen und horizontalen Stahlträger führte zunächst zum Einsacken von Zwischendecken und Einknicken mancher Tragesäulen. Vor allem zwischen dem 10. und 13. Stockwerk sprangen die horizontalen Deckenträger von der tragenden Säule Nummer 79 ab, bis diese über insgesamt neun Stockwerke frei zu stehen kam und schließlich durch die Überbelastung einknickte. Dies führte zuletzt zum „progressiven Kollaps“ des Gebäudes.[10][11]

Der Bericht benennt Wärmeausdehnung als neue, bis dato unbekannte Ursache für einen strukturellen Zusammenbruch bei Stahlrahmenkonstruktionen. Er schließt aus, dass schon die herabstürzenden Trümmer der Twin Towers das Gebäude strukturell so stark beschädigten, dass es einstürzen musste. Auch eine Sprengung des Gebäudes wird ausgeschlossen, da sämtliche Anhaltspunkte dafür fehlen: Die erforderliche Menge Sprengstoff hätte nicht unbeobachtet in das Gebäude und dort sachgerecht angebracht werden können. Ebenso fanden die Ermittler keine Zeugenaussagen für eine – notwendigerweise schwere – Explosion.

Ein Dokumentarfilm der BBC, den das ZDF im September 2008 sendete, stellte diese Einsturzursachen vor. Spezialisten für Gebäudesprengungen wiesen darauf hin, dass es keinerlei Anhaltspunkte für die Theorie einer Sprengung des Gebäudes gäbe, da weder Kabelreste noch Sprengkapseln oder Sprengstoffrückstände gefunden worden waren. Eine unbeobachtete Vorbereitung einer solchen Sprengung sei kaum möglich. Damit wiesen sie die Verschwörungstheorie zurück, wonach eine absichtliche Sprengung Spuren einer Regierungsbeteiligung an den Terroranschlägen des 11. September habe verwischen sollen. "

  Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2012, 12:15   #18
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.107
Standard

Zitat:
Zitat von kfir007 Beitrag anzeigen
So wars:
Woher hast du diesen Text?
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2012, 12:22   #19
kfir007
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

pardon Tarlanc, von hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Origina...d_Trade_Center

Fragt sich nur, woher Johannes 1 seine Behauptungen her hat....
  Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2012, 12:56   #20
kfir007
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Und zum Einsturz des WTC 7:

Zitat:

Zeitlicher Ablauf:

17:20:33 Uhr
WTC7 beginnt einzustürzen
17:21:03 Uhr
Das östliche Penthaus stürzt ein
17:21:08 Uhr
Das westliche Penthaus stürzt ein
17:21:09 Uhr
An der Oberseite des Gebäudes bildet sich ein Knick
17:21:10 Uhr
Der Rest des Gebäudes stürzt ein

Zuzüglich der sieben Sekunden, in denen auf Videos der sichtbare Einsturz der Nordseite des Gebäudes abläuft, ergibt sich eine gesamte Einsturzdauer von 44 Sekunden. Dieses Ergebnis widerlegt auch eine verbreitete Verschwörungsthese, wonach der Einsturz fast im Tempo des Freien Falls erfolgt sei und somit durch eine kontrollierte Sprengung verursacht worden sein müsse.

Die US-Regierungsbehörde National Institute of Standards and Technology (NIST) veröffentlichte nach einem vorläufigen Bericht von 2002[5] im September 2005 eine Studie über alle relevanten Aspekte der Einstürze von WTC 1–6.[6] An den dreijährigen Untersuchungen waren insgesamt über 300 Experten und Wissenschaftler beteiligt. Die Leiter bzw. Projektleiter waren Shyam Sunder, William Grosshandler (Stv. Lt. und Project 4), H. S. Lew (Project 1), Fahim Sadek (Project 2), Frank Gayle (MSEL, Project 3), Richard Gann (Project 5), Jason Averill (Project 7) und Randy Lawson (Project 8).

Der angekündigte Abschlussbericht für WTC 7 wurde mehrfach verschoben. Dies, wie auch eine verfrühte Meldung der BBC vom Gebäudeeinsturz um 17:00 Uhr des 11. Septembers 2001, gab Spekulationen und Verschwörungstheorien zum 11. September 2001 Nahrung.[7] 2006 erklärte Shyam Sunder in einem Interview, der Untersuchungsbericht zum WTC 7 habe sich wegen Mangels an Mitarbeitern, Budgetknappheit und Schwierigkeiten, die Ausgangshypothesen zum Einsturz zu verifizieren, verzögert.[8] 2007 berichtete er von Fortschritten der Untersuchung dank der verbesserten Technologie und Erkenntnissen zu den zuerst untersuchten Einstürzen von WTC 1 und 2
aus:

http://de.wikipedia.org/wiki/Origina...d_Trade_Center

Alle Quelle werden unten im wiki Artikel aufgeführt.

Ich sehe nicht ein, wieso ich ein paar VF mehr glauben soll als an den sehr aufwendigen und teuren Bericht von ausgewiesenen Fachleuten.

  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
9/11, totalkollaps, wtc 7

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verständnis des Genoms erweitert basti_79 Rund um Naturwissenschaft 3 27.11.2006 14:34


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:41 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.