:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Unsere Erde - Beobachtungen, Bedrohungen & Katastrophen

Unsere Erde - Beobachtungen, Bedrohungen & Katastrophen Vulkane, Erdbeben, Tsunamis, Wetteranomalien und -katastrophen...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.11.2012, 12:49   #1
Der Wassermann
Grünschnabel
 
Benutzerbild von Der Wassermann
 
Registriert seit: 19.12.2008
Beiträge: 4
Standard Gedanken zur möglichen globalen Katastrophe

Ich habe neulich einige Informationen für mich persönlich zusammen getragen und muss nun doch zugeben das ich etwas beunruhigt bin, bezüglich des Datums 21.12.2012.

Wissenschaftler des Geologisches Instituts Aachen haben vor Jahren, weltweit Tiefenbohrungen vorgenommen und tatsächlich festgestellt das alle 26000 Jahre eine globale Katastrophe unseren Planeten heimgesucht hat.
Nun habe ich das Internet nach Zyklen abgesucht die einen Zeitraum von 26000 Jahren betreffen und tatsächlich tritt die Erde alle 26000 Jahre in eine gerade Linie mit der Sonne und dem Zentrum der Milchstraße ein.
Dazu habe ich gelesen das die Sphinx in Ägypten nur einmal alles 26000 Jahre auf den Stern Regulus im Sternbild des Löwen schaut (das Herz des Löwen) und ägyptische Schriften vor diesem Tag warnen.
Beide Ereignisse treten am 21.12.2012 ein.
In Spitzbergen im ewigen Eis wurde ein Kornspeicher tief in einem Berg gebaut um gewaltige Mengen an Saatgut aufzubewahren.
Der Teilchenbeschleuniger in Gent soll gewaltige Mengen an Energie herstellen können, Strom und Korn für die Überlebenden ??
Angeblich sollen in den letzten Jahren, weltweit alte Salzstock Mienen umgebaut worden sein wodurch große Mengen an Finanzmittel verloren gingen. War die Finanzkriese nur ein Vorwand ?

Man kann diese Liste an "Zufällen" endlos weiterführen und am Ende ergibt sich nur ein Bild.............es ist bald vorbei mit uns.
Der Wassermann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2012, 12:59   #2
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 2.737
Standard

Zitat:
Zitat von Der Wassermann Beitrag anzeigen
Der Teilchenbeschleuniger in Gent soll gewaltige Mengen an Energie herstellen können
1. Es ist Genf, nicht Gent. Genau genommen liegt er ein Stück außerhalb das Stadtzentrums an der Grenze zwischen der Schweiz und Frankreich.

2. Der LHC produziert keinen Strom. Im Gegenteil, er verbraucht sogar ziemlich viel davon.
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2012, 13:11   #3
Der Wassermann
Grünschnabel
 
Benutzerbild von Der Wassermann
 
Registriert seit: 19.12.2008
Beiträge: 4
Standard

habe ich Gent geschrieben ??? ja habe ich dabei meinte ich Genf oder eher Cern
Der Wassermann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2012, 13:34   #4
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.295
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von Der Wassermann Beitrag anzeigen
Nun habe ich das Internet nach Zyklen abgesucht die einen Zeitraum von 26000 Jahren betreffen und tatsächlich tritt die Erde alle 26000 Jahre in eine gerade Linie mit der Sonne und dem Zentrum der Milchstraße ein.
Wie soll das genau aussehen? Dazu hätte ich gerne mal eine gute Quelle.

-gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2012, 13:35   #5
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.102
Standard

Zitat:
Zitat von Der Wassermann Beitrag anzeigen
Wissenschaftler des Geologisches Instituts Aachen haben vor Jahren, weltweit Tiefenbohrungen vorgenommen und tatsächlich festgestellt das alle 26000 Jahre eine globale Katastrophe unseren Planeten heimgesucht hat.
Das stimmt nicht. Die Katastrophen, welche wirklich mit einer gewissen Regelmässigkeit auftreten, haben keinen festen Abstand. Die sind ziemlich erratisch, aber sie treten immer mal wieder auf. Nichtmal die Umpolung des Magnetfeldes ist regelmässig.
Zitat:
Nun habe ich das Internet nach Zyklen abgesucht die einen Zeitraum von 26000 Jahren betreffen und tatsächlich tritt die Erde alle 26000 Jahre in eine gerade Linie mit der Sonne und dem Zentrum der Milchstraße ein
Das stimmt auch nicht. Das ist das vonDäniken-Geschwurbel, mit dem der Maya-Mythos aufgeladen wird. Je nach Website ist es die Erdachse, der Sonne-Erde Radius oder eine andere Planetenkonstellation. Stimmen tut es aber deswegen nicht.
Zitat:
Dazu habe ich gelesen das die Sphinx in Ägypten nur einmal alles 26000 Jahre auf den Stern Regulus im Sternbild des Löwen schaut (das Herz des Löwen) und ägyptische Schriften vor diesem Tag warnen.
Auch das stimmt nicht. Die Sphinx schaut jedes Jahr einmal auf alles, auf das sie schauen kann.
Und welche Texte meinst du, die vor einem solchen Tag warnen?
Zitat:
Man kann diese Liste an "Zufällen" endlos weiterführen und am Ende ergibt sich nur ein Bild.............es ist bald vorbei mit uns.
Nein, es ergibt sich ein anderes Bild: Du bist deutlich zu leichtgläubig und solltest weniger auf 2012-Websites rumsurfen.
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London

Geändert von Tarlanc (05.11.2012 um 13:37 Uhr).
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2012, 15:46   #6
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Standard

Oh Mann, hört das denn nie auf? Der 21.12. wird ein ganz toller Tag

http://scienceblogs.de/astrodicticum...und-antworten/ (Bis C. runter scrollen bez. Planetenkonstellationen etc., den Rest lesen, kann aber sicher auch nicht schaden....)
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2012, 16:00   #7
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.295
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von Acolina Beitrag anzeigen
Oh Mann, hört das denn nie auf?
Nein, warum denn auch?

aus dem gleichen Blog: http://scienceblogs.de/astrodicticum...cht-untergeht/

-gj, immer wieder amused
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2012, 16:02   #8
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 2.737
Standard

Zitat:
Zitat von Acolina Beitrag anzeigen
Der 21.12. wird ein ganz toller Tag
Dann geht die Welt also tatsächlich unter? Ich muss mir unbedingt deutsche Bratwurst besorgen, die ich dann grillen kann! Und dann schön gemütlich der Apocalypse zusehen, so ein Spektakel erlebt man ja nicht alle Tage
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2012, 16:17   #9
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Standard

Noch mehr freue ich mich ja auf den 22.12. - die Riesenaftershowparty vom Feinsten...
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2012, 16:44   #10
kfir007
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Acolina Beitrag anzeigen
Oh Mann, hört das denn nie auf? Der 21.12. wird ein ganz toller Tag
Doch, doch, spätestens am 22.12.12 ist es vorbei, mit der Schnorrerei..

(Was mach ich denn blos mit dem kleinen Atombunker im Garten, den man mir aufgeschwatzt hat, na ja vielleicht als Weinkeller.... )
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Saturnmond Titan: Hinweise auf globalen Ozean im Untergrund Zeitungsjunge astronews.com 0 29.06.2012 19:41
Die Tunguska-Katastrophe 1908 Zwirni Unsere Erde - Beobachtungen, Bedrohungen & Katastrophen 109 30.05.2011 21:53
Sport fördert möglichen Appetitzügler Zeitungsjunge scienceticker.info 0 17.06.2008 14:00
Das Projekz zur Erforschung des globalen Bewußtseins HaraldL Rund um Naturwissenschaft 1 09.06.2004 23:02
Artikel: Jüdische Aliens aus der globalen Pipeline Zwirni Verschwörungstheorien 7 07.03.2004 13:46


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:21 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.