:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Grenzwissen kreuz & quer > Diverses

Diverses Alles rund um Grenzwissenschaften, was nirgendwo anders so recht rein passt....

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.09.2012, 20:27   #1
Durga
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Durga
 
Registriert seit: 26.08.2012
Ort: südlich des Rheins
Beiträge: 176
Standard Warb-Antrieb mit "exotischer Materie"

Beim Kurier wurde ein Artikel veröffentlicht, indem es um den Warb-Antrieb geht. Der NASA Forscher Harold White schlägt vor, ein Football-förmiges Raumschiff in einer Warp-Blase bis zu 10facher Lichtgeschwindigkeit zu beschleunigen. Er bräuchte nur noch, im Gegensatz zu früheren Berechnungen, eine gute Tonne Energie für die Warp-Blase, das Raumschiff wäre aus einem Ring aus "exotischer Materie" umgeben, diese soll eine Art Blase erzeugen, in welcher das Raum-Zeit Gefüge stabil bleibt, während vor und hinter der Blase der Raum gekrümmt wird.

Den ganzen Tag nun grüble ich über die "exotische Materie" nach. Kann mir jemand erklären, was das sein könnte?

kurier.at/...futurezone/future
Durga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2012, 21:03   #2
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 2.732
Standard

Exotische Materie verletzt die "Energiebedingungen" der allgemeinen Relativitätstheorie. Allerdings gibt es keine uns bekannte Materie, die das tut (und der Quantenfeldtheorie nach ist es auch nicht möglich, solche exotische Materie zu finden). Selbst wenn man davon relativ wenig bräuchte, hat man hier also ein Problem...
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2012, 21:24   #3
Durga
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Durga
 
Registriert seit: 26.08.2012
Ort: südlich des Rheins
Beiträge: 176
Standard

Gut erklärt, danke. Mit dem Wort "exotisch" hatte ich Mühe. Eigentlich ist es doch grenzwertig, was dieser Harold White da vorbrachte. Persönlich halte ich einen Warp Antrieb für utopisch, aber nach solch einem Zeitungsbeitrag wird es wohl Leute geben, die nun mit baldigen Reisen in ferne, unbekannte Welten rechnen.
Durga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2012, 20:53   #4
jeamy
Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2012
Beiträge: 37
Standard

exotic matter
http://www.daviddarling.info/encyclo...ic_matter.html

und ein etwas längerer bericht über die "neuen ideen" zum warp-antrieb:
http://www.space.com/17628-warp-driv...aceflight.html
__________________
Monsterseelen
Morgen seid ihr alle tot. Denn sie kommen!
jeamy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2012, 21:43   #5
jeamy
Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2012
Beiträge: 37
Standard

noch etwas zu white: er arbeitet am johnson space center und er forscht tatsächlich an einer miniversion eines warp-feldes:

siehe seite 8:
http://www.jsc.nasa.gov/roundup/online/2012/0712.pdf
“We’ve initiated an interferometer test bed in this lab, where we’re
going to go through and try and generate a microscopic instance of a
little warp bubble,” White said. “And although this is just a microscopic
instance of the phenomena, we’re perturbing space time, one part in
10 million, a very tiny amount.”
By harnessing the physics of cosmic inflation, future spaceships crafted
to satisfy the laws of these mathematical equations may actually be able
to get somewhere unthinkably fast—and without adverse effects.
“The math would allow you to go to Alpha Centauri in two weeks as
measured by clocks here on Earth,” White said.

von
http://www.jsc.nasa.gov/roundup/online/
__________________
Monsterseelen
Morgen seid ihr alle tot. Denn sie kommen!
jeamy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2012, 14:56   #6
Durga
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Durga
 
Registriert seit: 26.08.2012
Ort: südlich des Rheins
Beiträge: 176
Standard

Theoretisch ist der Warp Antrieb möglich, sofern man exotische Materie mit der Eigenschaft, Massen abzustossen statt anzuziehen, findet. Die Existenz solcher Materie ist bist jetzt unbewiesen.

Würde es White auch nur im mikroskopischen Bereich gelingen, eine Warp Blase entstehen zu lassen, wäre das ein gewaltiger Fortschritt. Miguel Alcubierre präsentierte 1994 die erste theoretische Grundlage eines Warp Antriebs. Branson McMonigal und seine Kollegen von der University of Sydney machten darauf aufmerks, dass während einer überlichtschnellen Reise Partikel in die Warp Blase eindringen würden. Am Ziel würden die Partikel vom Schiff weggeschleudert und ihre Wellenlänge extrem verkürzt, was umvorstellbare Energien freisetzen würde. Im Gebiet vor dem Schiff würde ein "hochkonzentrierter Strahl" aus hochenergetischen Partikel und Gammastrahlen entstehen, was einer Vernichtung gleich käme.
Durga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2012, 16:43   #7
MJ01
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von MJ01
 
Registriert seit: 09.08.2010
Ort: Nähe St. Pölten/Lilienfeld in Niederösterreich
Beiträge: 1.598
Standard

Zitat:
Zitat von Durga Beitrag anzeigen
Theoretisch ist der Warp Antrieb möglich, sofern man exotische Materie mit der Eigenschaft, Massen abzustossen statt anzuziehen, findet. Die Existenz solcher Materie ist bist jetzt unbewiesen.
Nun eine Materie, die diese Eigenschaft besitzt ist zumindestens theoretisch bekannt. Sie ist negativ gravitativ wirksam, erzeugt die Expansion des Universums und soll 72 (oder gar 95) Prozent des Universums ausmachen. Nämlich die sog. Dunkle Energie!

Nur einfangen müsste man sie können.

MfG

MJ
MJ01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2012, 17:19   #8
Tsunetomo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich kenne einige Leute mit krimineller Energie. Güldet das auch?
  Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2012, 17:20   #9
Durga
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Durga
 
Registriert seit: 26.08.2012
Ort: südlich des Rheins
Beiträge: 176
Standard

Ja, genau. Einfangen müsste man sie können.
Es wird von einer hypothetischen Form der Energie gesprochen. Für die Existenz wie für die Nichtexistenz von dunkler Energie gibt es keinen Beweis.
Interessant ist auch die Erklärung dieser dunklen Energie als die Wirkung eines "Skalarfeldes" ( darf mir auch jemand hier gerne noch erklären, habe da auch nur einen Schimmer von einer Idee, was damit gemeint ist). Dieses soll sich mit Fast- Lichtgeschwindigkeit ausbreiten und aus diesem Grund nicht zu Gravitations Klumpen neigen. (?) Diese Elementarteilchen wären überaus leicht und dürften, abgesehen von der Gravitation, nicht mit normaler Materie wechselwirken.
Somit wäre die dunkle Materie für den Warp Antrieb ungeeignet.

Jedenfalls ist das auch eine Art exotische Materie, so wird meine Frage immer besser beantwortet. Danke für all die Ideen, die bringen mich weiter im Verstehen.
Durga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2012, 17:24   #10
Durga
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Durga
 
Registriert seit: 26.08.2012
Ort: südlich des Rheins
Beiträge: 176
Standard

Zitat:
Zitat von Tsunetomo Beitrag anzeigen
Ich kenne einige Leute mit krimineller Energie. Güldet das auch?
Habe ich erst jetzt gelesen, war mit meinem Schreiben beschäftigt.
Sagen wir mal, kriminelle Energie könnte gehen, wenn sie stark genug und vor allem exotisch ist.
Durga ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was ist der Unterschied zwischen "Bilanz" und "Gewinn & Verlust-Rechnung"? basti_79 Ökonomie - BWL & VWL 11 17.08.2011 21:11
Traumforschung: "Nachts offenbart sich unsere tierische Seite" basti_79 Traumdeutung 0 19.11.2009 16:52


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:51 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.