:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Intern > Bücherecke > Buchtipps von unseren Usern

Buchtipps von unseren Usern Ein interessantes Buch gelesen? Eins entdeckt, das man sich besser sparen sollte zu lesen? Auf der Suche nach Buchtipps? All das findet hier Platz. Eine Bitte (die nicht nur hier gilt): Kritik bitte begründen! Danke!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.07.2012, 21:09   #21
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.305
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von Sakslane Beitrag anzeigen
Ja, das mit dem LHC ist so eine Sache...
Kannst du den Leuten die Skepsis nicht verdenken? Für so kleine "Tierchen" so viel Geld ausgeben und dann noch so, dass man es nicht sehen kann.


Zitat:
Zitat von Sakslane Beitrag anzeigen
Tatsächlich gibt es auch Leute, die hoffen (gehofft haben), dass man es nicht findet und eine neue Theorie braucht
Das finde ich berechtigt und zeigt ja doch die durchaus vorhandene Vielfalt.



Zitat:
Zitat von Sakslane Beitrag anzeigen
Aber das Wesen solcher Experimente ist ja gerade, dass man testen will, ob die Theorie wirklich im Einklang mit den Messungen steht oder nicht (und dann durch etwas neues ersetzt werden muss).
So sehe ich das auch. Auch ein negatives Ergebnis ist eines.

-gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2012, 22:40   #22
Fussel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

naja...

wenn man nach zig jahren immernoch versucht was zu finden was wohl nicht da ist, dann ist es wohl träumerei bzw 'falsch'

von dem gedanken können manche jedenfalls wohl nicht ablassen, verdienen ja schließlich mit der suche danach ihre brötchen....
  Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2012, 22:50   #23
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 2.761
Standard

Zitat:
Zitat von Groschenjunge Beitrag anzeigen
Kannst du den Leuten die Skepsis nicht verdenken? Für so kleine "Tierchen" so viel Geld ausgeben und dann noch so, dass man es nicht sehen kann.
Genau das ist die Schwierigkeit bei solchen Experimenten... Heute ist die moderne physikalische Grundlagenforschung so weit von der Alltagserfahrung entfernt wie nie zuvor. Um so wichtiger ist eine gute Öffentlichkeitsarbeit, um auch Nichtphysikern den Sinn und Nutzen von Maschinen wie dem LHC zu vermitteln. Zum einen besteht der natürlich in der Grundlagenforschung selbst, denn dadurch verstehen wir besser, wie das Universum funktioniert und ob es auch anders sein könnte. Zum anderen erfordern solche Projekte enorme technologische Entwicklungen, die später auch Anwendung für Industrie und Alltag finden. Für den LHC wurden erstmal supraleitende Magnete in Massenfertigung hergestellt. Ganz ähnliche Magnete finden auch in Kernspintomographen Anwendung.

Zitat:
Das finde ich berechtigt und zeigt ja doch die durchaus vorhandene Vielfalt.
Ja, die gibt es auf jeden Fall. Dadurch wird die Wissenschaft erst interessant

Zitat:
Zitat von Fussel Beitrag anzeigen
wenn man nach zig jahren immernoch versucht was zu finden was wohl nicht da ist, dann ist es wohl träumerei bzw 'falsch'
Naja, man wusste eben nicht, ob es das Higgs wirklich gibt oder nicht - deshalb hat man es ja gesucht. Man konnte seine Existenz weder beweisen noch widerlegen. Dafür hatte man aber viele indirekte Hinweise auf seine Existenz. Die besten davon stammen von anderen Beschleunigern wie LEP oder dem Tevatron, mit denen die Wechselwirkungen der bekannten Teilchen genau vermessen wurden. Von daher hatte man schon den Verdacht, dass man es finden könnte, und wusste auch in etwa, wie man das anstellen muss. Tatsächlich hat man es ja nun auch gefunden.

Zitat:
von dem gedanken können manche jedenfalls wohl nicht ablassen, verdienen ja schließlich mit der suche danach ihre brötchen....
Ach naja, wenn es ums Geld ginge, sollte man als Physiker lieber in die freie Wirtschaft gehen statt in die Grundlagenforschung, damit könnte man wesentlich mehr verdienen. Den meisten meiner Kollegen (und mir selbst auch) geht es eher darum, eine unstillbare Neugier zu befriedigen, einen Wissensdurst nach immer neuen Erkenntnissen über den Aufbau des Universums. Es ist einfach unbeschreiblich spannend, als würde man an einem gigantischen Puzzle basteln und immer neue Stücke einfügen. Und nicht zuletzt macht es auch Spaß Um es mit den Worten von Richard Feynman zu sagen: "Physik is like sex. Surely it gives some practical results, but that's not why we do it."

Geändert von Sakslane (27.07.2012 um 22:59 Uhr).
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2012, 23:02   #24
Fussel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

naja, es ist doch wohl so das forscher schon seit jahrzehnten auf der suche nach higgs-bosonen sind, und immer 'kurz davor' es zu finden... *gähn*

immer wieder wurde es 'fast geschafft'... zum erfolg fehlt bloss ein bischen geld...




hmmm....
  Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2012, 23:29   #25
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 2.761
Standard

Jetzt hat man es ja gefunden Und es hat sich herausgestellt, dass man beim LEP tatsächlich kurz davor gewesen ist. Mit LEP konnte man bis 114 GeV suchen - gefunden hat man es nun bei 125 GeV.
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2012, 00:11   #26
Fussel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
...tatsächlich kurz davor gewesen ist.
was meine these bestätigt...



nix für ungut...
  Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2012, 09:29   #27
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.305
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von Sakslane Beitrag anzeigen
Um so wichtiger ist eine gute Öffentlichkeitsarbeit, um auch Nichtphysikern den Sinn und Nutzen von Maschinen wie dem LHC zu vermitteln.
Daher lese ich zum Beispiel sehr gerne die Science Blogs, weil die dortigen Themen gut verständlich dargeboten werden, soweit das ohne Benutzung der spezielleren Fachtermini oder der Mathematik möglich ist.

Ich finde auch, dass vielleicht zu wenig an den Schulen passiert. Hier in Schleswig-Holstein gibt es eine Satellitenanlage
http://sat-sh.lernnetz.de/index.php
http://sat-sh.lernnetz.de/satelliten...gen/index.html

Aber so richtig bekannt scheint sie nicht zu sein.

Oder ein solches Rastersondenmikroskop zum Selberbauen:
http://sxm4.uni-muenster.de/stm-de/

Der Bausatz kostet mit Zubehör so runde 1100 EURO, aber was gibt es dafür?

Meine obigen Schnipsel sind nur Kleinigkeiten, aber wer achtlos an solchen Dingen vorübergeht, fällt auf Dauer in den Esoterik-Topf. Ich meine auch mal den Vorwurf an die Naturwissenschaften gelesen zu haben, dass sie sich nicht gut in der Öffentlichkeit verkauft.
-gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2012, 10:13   #28
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 2.761
Standard

Zitat:
Zitat von Fussel Beitrag anzeigen
was meine these bestätigt...
Und worin genau besteht diese These bzw. ihre Bestätigung?

Man hatte bereits vor einigen Jahren die gut begründete Vermutung, dass man kurz davor war, das Higgs zu finden. Um diese zu überprüfen, wurde eine Maschine wie der LHC notwendig, die genug Leistung hat, um es wirklich zu finden, wenn es denn da ist. Der LHC hat es gefunden und damit die Vermutung bestätigt. Es hätte aber auch sein können, dass der LHC es nicht findet und damit beweist, dass es das Higgs nicht gibt, womit die Vermutung widerlegt worden wäre - das wusste man vorher nicht, und um genau das rauszufinden, musste man es eben suchen.

Aber mal ganz davon abgesehen war es zwar die Hauptaufgabe des LHC, das Higgs zu finden, aber er hat natürlich noch viele weitere Aufgaben. Die beiden großen Experimente Atlas und CMS suchen noch nach anderen Teilchen (bekannt als supersymmetrische Teilchen), die eine mögliche Erklärung für die dunkle Materie liefern könnten. Außerdem vermessen sie nun weitere Eigenschaften des Higgs-Teilchens und haben das Standardmodell und insbesondere die QCD in ihren Vorhersagen bei hohen Energien überprüft, bzw. sind noch dabei. Das wird sogar noch weiter gehen, sobald der LHC endlich mit seiner vollen Design-Energie von 14 TeV statt der bisher erreichten 8 TeV läuft. Daneben gibt es am LHC aber noch weitere Experimente. Alice untersucht Kollisionen zwischen schweren Atomkernen, bei denen sich ein neuer Materiezustand bildet, ein Quark-Gluon-Plasma, wie er kurz nach dem Urknall vorhanden war. Damit wird studiert, wie sich das Universum in dieser sehr heißen Phase verhalten und wie die leichten Atomkerne entstanden sind, die die Grundlage für die Bildung von Sternen und der Kernfusion darstellen. Noch einen Schritt weiter geht das Experiment LHC-b, mit dem vor allem b-Quarks studiert werden, um an ihnen die Asymmetrie zwischen Materie und Antimaterie zu studieren. Dieser Asymmetrie haben wir es zu verdanken, dass es überhaupt Materie im Universum gibt und dass sie sich nicht komplett mit der anfangs vorhandenen Antimaterie ausgelöscht hat. Solche Experimente helfen uns, etwas über die Entstehung unseres Universums zu lernen.

Und wie gesagt, es ist keine brotlose Kunst. Die neu entwickelten Technologien (supraleitende Magnete, hochauflösende Detektoren für Teilchen / Strahlung, das weltweite Datenauswertungsnetz des LHC) finden ihre Anwendung z.B. auch in der Medizin, letztlich können wir sie auch im Alltag nutzen, auch wenn wir sie nicht immer sehen. Apropos, wusstest du eigentlich, dass das World Wide Web auch am CERN erfunden wollte, weil Wissenschaftler ihre Daten vernetzen wollten? Such mal nach Tim Berners-Lee, der hat es nämlich erfunden.
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2012, 11:21   #29
Adrachin
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2006
Beiträge: 304
Standard

Wen es interessiert, hier:

http://www.kritisches-netzwerk.de/fo...lt-nichts-mehr

Nimmt der Autor des erwähnten Buches zu dem selben Stellung.....
__________________
Have fun!
Adrachin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2012, 11:28   #30
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.305
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von Adrachin Beitrag anzeigen
Nimmt der Autor des erwähnten Buches zu dem selben Stellung.....
Gleich zu Anfang:
Zitat:
Ich konnte es bereits 2004 nicht mehr ertragen, mir solch einen Mumpitz anzutun, der einerseits Milliarden von Forschungsgeldern verschlingt und andererseits für eine regelrechte Volksverdummung sorgt.
Und nur er hat die Wahrheit mit den Löffeln gefressen?

-gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
astronomie, big bang, gott, kosmologie, urknall

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frag astronews.com: Wieso hört man nichts mehr vom Planeten Tyche? Zeitungsjunge astronews.com 0 27.10.2011 14:00
Pulsare versus Signalen außerirdischer Zivilisationen HaraldL Astronomie 3 30.07.2006 20:44
Individualismus versus mystische Erfahrung pitan Unser Leben: Schicksal oder Zufall? 3 09.12.2005 20:08
US$ versus EURO Vandraak Verschwörungstheorien 44 20.02.2005 18:03
Gleichheitsprinzip versus Föderalismus HaraldL Verschwörungstheorien 2 05.08.2004 21:37


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:45 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.