:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > UFO-Forschung und die Suche nach außerirdischer Intelligenz > UFO-Sichtungen

UFO-Sichtungen Meldungen über UFO-Sichtungen - Diskussion der Erklärungen.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.07.2012, 02:00   #1
NIH
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard UFO Sichtung?

Hallo Leute,

ich suche durch meinen Post hier im Forum Erklärungen für ein Phänomen am Nachthimmel, dass ich jetzt schon desöfteren beobachtet habe:

Kurze Hintergrundstory: Ich wohne in Mannheim und habe einen Balkon Richtung Süden. Jetzt im Sommer sitze ich seit ein paar Wochen an manchen Tagen gerne mal nachts zwischen 0:00 - 2:00 Uhr auf dem Balkon und schaue den Sternenhimmel an. Ich empfinde das ganze als sehr entspannend. Bis auf ein paar Geräusche von Autos ist es auch sehr still. Ich überblicke von meinem Balkon aus den gesamten Horizont Richtung Süden und der Sternenhimmel ist bei klarem Wetter gut sichtbar.
Zudem ist die Umgebung auch dunkel, so dass einen kein Licht blendet. Wenn man also ohne bestimmte Fokusierung so in den Nachthimmel blickt und sich die Augen an die Dunkelheit gewöhnt haben, fallen einem Veränderungen am Himmel schnell ins Auge. Habe mal irgendwo gelesen, das Auge wäre in der Lage, das Auftreffen einzelner Photonen zu registrieren, da ist was dran. Also wenn dann im Augenwinkel etwas aufblitzt oder sich bewegt, merkt man es sofort und kann das Geschehniss dann mit den Augen fokussieren. Auf diese Weise kann man hervorragend den Nachthimmel "monitoren".

Am Nachthimmel ist ja so einiges los, wie ich festgestellt habe:
Es gibt Linienflugzeuge mit roten und weißen pulsierenden Positionslichtern, Hubschrauber (militärische?) mit grünen, roten und weißen pulsierenden Positionslichtern, die nachts irgendwelche Flugmanöver am Himmel zu trainieren scheinen.

Habe auch schon oft Kometen / Asteroiden / Meteoriten (kenne den Unterschied nicht, muss ich zugeben) gesehen. Das Highlight war bisher ein Komet mit rot-glühendem Schweif, der während dem Flug über fast den ganzen Horizont verglühte und währenddessen Brocken abfielen, wie bei einem Feuerwerkskörper. Das war sehr eindrucksvoll.

Da es wie gesagt sehr still ist, hört man auch leise das Donnern der Triebwerke einer Linienmaschine oder eines Hubschraubers, wenn er/sie vorbeifliegt, auch wenn in großer Höhe (dann natürlich verzögert, also man hört das Geräusch aus der Richtung, aus der das Flugzeug kommt).

Okay, jetzt zu meiner Frage: Desöfteren sehe ich ein Phänomen (maximal 1mal an einem Abend), dass ich mir nicht erklären kann:
Es findet meist im gleichen Areal am Himmel statt, so zirka in einem 30-45 Grad-Winkel, wenn man nach oben schaut:
Es beginnt als heller Punkt am Himmel in großer Höhe. Vorher ist einem an dieser Stelle oder nahe dieser Stelle nichts aufgefallen. Während die Sterne eher weiß-gelblich erscheinen, ist der Punkt eher weiß-bläulich. Der Punkt ist zunächst viel heller als der hellste Stern am Himmel. Während der Punkt so hell ist, bewegt er sich bereits. Die Intensität des Punktes nimmt dann - während er sich weiter bewegt - ab, so dass man meinen könnte, es wäre ein Komet/Satellit/Wrackteile, der/die in die Atmossphäre eintritt und verglüht, aber das trifft nicht zu: Die Intensität des Punktes nimmt ab, bis er ungefähr so hell ist, wie die übrigen Sterne und bleibt dann von der Lichtintensität so. Dann bewegt sich der Punkt sehr schnell - er bewegt sich die gesamte Zeit über konstakt mit dieser Geschwindigkeit, ich würde schätzen 2-4x so schnell wie ein Linienflugzeug in großer Höhe - über den ganzen Horizont. Der Lichtpunkt pulsiert dabei nicht, sondern leuchtet konstant. Das Ganze dauert vielleicht maximal 30 Sekunden, dann verschwindet der Punkt aus dem Sichtbereich, nicht weil er aufgehört hätte zu leuchten, sondern weil er sich einfach zu weit bewegt hat. Das ganze geschieht lautlaus.

Was ist das? Ein Komet kann es nicht sein, der müßte doch verglühen, die Lichtintensität des Punktes also bis zur Unkenntlichkeit konstant abnehmen...?

Ein Linienflugzeug oder ein (Kampf)-Jet, der seinen Afterburner zündet?? Den müßte man doch auch beim Überflug hören, wie die Linienflugzeuge, oder? Oder ein Kampfjet, der Flares abwirft und weiterfliegt? Haben Kampfjets überhaupt Positionslichter (die Konstant leuchten) oder sieht man deren Triebswerkschweif so am Himmel?

Falls es bei der möglichen Erklärung hilft: In dem Areal am Himmel, wo dieses Phänomen öfters auftritt gab es mal eine andere bemerkenswerte Aktivität:
3-4 mal hintereinander leuchtete ein Lichtpunkt (wieder weiß-bläulich auf), der wieder viel heller war, als alle anderen Sterne. Innerhalb von vielleicht 15 Sekunden leuchtete es 3-4mal auf und erlosch wieder komplett... weder davor noch danach war an dieser Stelle sonst etwas zu sehen.

Finde das Ganze ziemlich suspekt...

Bin für alle Erklärungen dankbar.

Grüße aus Mannheim
  Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2012, 09:35   #2
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 3.143
Standard

Zitat:
Zitat von NIH Beitrag anzeigen
Habe auch schon oft Kometen / Asteroiden / Meteoriten (kenne den Unterschied nicht, muss ich zugeben) gesehen. Das Highlight war bisher ein Komet mit rot-glühendem Schweif, der während dem Flug über fast den ganzen Horizont verglühte und währenddessen Brocken abfielen, wie bei einem Feuerwerkskörper. Das war sehr eindrucksvoll.
Das, was du da gesehen hast, nennt man einen Meteor - auch als Sternschnuppe bekannt Größer Feuerbälle nennt man auch "Boliden". Das sind einfach Gesteinsbrocken, die in der Atmosphäre verglühen. Sehr schön anzusehen

Zitat:
Was ist das? Ein Komet kann es nicht sein, der müßte doch verglühen, die Lichtintensität des Punktes also bis zur Unkenntlichkeit konstant abnehmen...?
Was du da beschreibst, ist aller Wahrscheinlichkeit ein Satellit oder noch wahrscheinlicher die ISS. Auf ihrer Flugbahn gibt es typischerweise 1-2 Mal pro Tag einen Moment, zu dem sie sich 1. in deinem Sichtfeld befindet, 2. von der Sonne beleuchtet wird und es 3. bei dir schon dunkel genug ist, um sie zu sehen. Ich habe sie schon öfter beobachtet und deine Beschreibung passt sehr gut zu ihrem typischen Erscheinungsbild. Auf Heavens Above kann man sich auch ausrechnen lassen, wann genau sie zu sehen ist.

Die ISS-Vorhersage für Mannheim sagt ein wenig spätere Zeiten voraus... Es könnte aber auch ein größerer Satellit sein, das sieht recht ähnlich aus.

Zitat:
Ein Linienflugzeug oder ein (Kampf)-Jet, der seinen Afterburner zündet?? Den müßte man doch auch beim Überflug hören, wie die Linienflugzeuge, oder? Oder ein Kampfjet, der Flares abwirft und weiterfliegt? Haben Kampfjets überhaupt Positionslichter (die Konstant leuchten) oder sieht man deren Triebswerkschweif so am Himmel?
Sowas habe ich noch nicht (bewusst) gesehen, aber ich denke, das würde ein wenig anders aussehen...

Zitat:
3-4 mal hintereinander leuchtete ein Lichtpunkt (wieder weiß-bläulich auf), der wieder viel heller war, als alle anderen Sterne. Innerhalb von vielleicht 15 Sekunden leuchtete es 3-4mal auf und erlosch wieder komplett... weder davor noch danach war an dieser Stelle sonst etwas zu sehen.
Das klingt auch sehr nach Satellit. Wenn sich ein solcher im Sonnenlicht dreht, reflektiert er mal mehr und mal weniger Licht zu dir und scheint daher zu blinken.
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2012, 09:55   #3
rambaldi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2008
Beiträge: 409
Standard

Mein erster Gedanke wäre ein Satellit oder die ISS.

Hast du schon mal z.b. bei http://heavens-above.com überprüft ob das zu einem Sat paßt?

P.S.
Verflixt man sollte sich keine halbe Stunde Zeit zum Schreiben lassen.

Geändert von rambaldi (23.07.2012 um 10:00 Uhr).
rambaldi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2012, 10:58   #4
NIH
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Erstmal danke für die Antworten.

Ok, also Satellit oder ISS meint ihr... Hmm..

Habe mir nach einem Hinweis in einem anderen Post mal das Prog Stellarium auf meinem Notebook installiert, meine GPS Position eingegeben, die neuesten Satellitenupdates gesaugt und alle Satelliten eingeblendet. Dann die Sicht so eingestellt, dass sie die gleiche ist, wie von meinem Balkon. Wenn man dann die Helligkeit vom Notebook-Bildschirm runterregelt und Nachtsichtmodus aktiviert stört das nachts auch nicht.
Das Notebook werde ich jetzt immer neben mich stellen und wenn es das nächste Mal passiert werde ich sehen, ob da irgendwas sein sollte, wenn ich das Phänemon das nächste Mal sehe

Ein cooles Programm BTW

Ich berichte dann!

Grüße
  Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2012, 11:58   #5
Manx
Foren-As
 
Benutzerbild von Manx
 
Registriert seit: 18.10.2007
Ort: Minden
Beiträge: 915
Standard

Eventuell auch ein Iridium-Flare, sieht sehr spektakulär aus.
__________________
Mein Perpetuum Mobile funktioniert jetzt,
es braucht nur verdammt viel Strom.
Manx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2012, 14:15   #6
sdl2000
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.02.2011
Beiträge: 492
Standard

also könnte tatsächlich ein Satelit oder gar die ISS gewesen sein. Falls es die ISS war, sind die Überflüge ja genau bekannt und kann die nachschauen. Guckst du hier. http://www.spacesciencejournal.de/ISS/Sichtbarkeit.html

Du kannst dich auch mal an die dt. CENAP wenden, das ist die inoffizielle Anlaufstelle in Deutschland, wo UFO-Sichtungen hingemeldet werden und zwar auch von offiziellen Behörden. (die sind sogar in Mannheim)
Frag hier mal einfach nach wenn du mit der ISS nicht weiterkommst http://cenap.alien.de/kontakte.htm
Das sind keine Spinner und ich konnte auch einen persönlich kennenlernen.
Wenn du dich weiter mit dem Thema beschäftigen willst, empfehle ich dir mal nach disclosure project zu googeln.

sdl2000
sdl2000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2012, 17:00   #7
NIH
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Jo Leute, wollte mal Feedback geben:
Ihr hattet Recht ISS und Iridium-Satelliten waren die schnell fliegenden Objekte und das helle "Blinken" am Himmel war ein GPS Satellit. Konnte man mit Stellarium auf dem Notebook auf dem Schoß alles schön nachvollziehen. Super cool. Ist das Rätsel gelöst Ich bedanke mich.

Übrigens, scheint es aber auch diverse Satelliten zu geben, die nicht bei Stellarium drin sind, denn da fliegt als mal auch einer über den Himmel obwohl er laut Stellarium nicht da sein dürfte. Ich habe zwar alle Satelliten-Updates gemacht aber bekomme auch die Meldung "68 Satelliten fehlen".

Spionage-Satelliten?

In dem Zusammenhang würde mich mal interessieren: Wenn jetzt jemand einen neuen Satelliten in die Umlaufbahn bringen will, von wem holt der sich dann das ok (unter Angabe des geplanten Satellitenkurses?) damit es da niemals zu einer Kollision kommt? Gibts da ne zentrale Aufsichtsbehörde? Die hat doch dann nicht die Daten von Geheimsatelliten, oder?
Ich meine ich hätte mal gelesen, dass russischer Spionage-Satellit mit einem anderen kollidiert wäre und das war ein riesen Skandal...

Gruß
NIH
  Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2012, 23:28   #8
mikegain
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

gerade in den sommermonaten wimmelt es am nachthimmel. von satelliten bis raketenstufen und sonstiger orbitaler dreck. manchmal sehe ich gleich 3 auf einmal im blickfeld :-)
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
UFO-Sichtung Larissa63 UFO-Sichtungen 36 01.12.2012 22:21
Ufo-Sichtung in Wales Gilgamesch UFO-Sichtungen 13 30.07.2008 08:20
Ufo Sichtung von Nasa transzendenz UFO-Sichtungen 7 11.03.2007 16:55
Ufo Sichtung DragonFly UFO-Sichtungen 9 09.02.2005 10:17
UFO SIchtung Käptn_Rotbart UFO-Sichtungen 7 13.01.2004 20:19


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:28 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.