:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > UFO-Forschung und die Suche nach außerirdischer Intelligenz > Entführungen im Zusammenhang mit dem UFO-Phänomen

Entführungen im Zusammenhang mit dem UFO-Phänomen Gibt es Entführungen durch UFOs? Was steckt hinter diesen Berichten?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.07.2012, 14:49   #11
SchwarzerFuerst
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von SchwarzerFuerst
 
Registriert seit: 17.08.2002
Beiträge: 1.647
Reden

sag uns doch einfach erst mal, wer und wozu sollte dir jemand ein Implantat
eingepflanzt haben und raus will es, trotz der aus der Zukunft erscheinenden
Technologie auch noch?

Und glaubst du tatsächlich an ein drittes Auge, noch dazu auf der Stirn, wo
es physikalisch gar keinen Sinn machen würde?
Nein, ein wirkliches drittes Auge ist natürlich im Nacken, um dir 360 Grad
Rundumsicht zu ermöglichen.

(Da gibts so'n Science Fiction Film mit einem Alien-Hausmeister, der die Leute
immer heimlich mit seinem Nackenauge beobachtet)

Aber zu deiner Frage Röntgen oder CT, da machst du dir das doch sehr einfach:
Natürlich hängt das stark von der Größe, Beschaffenheit und Zusammensetzung
deines hypothetischen Fremdkörpers ab, deshalb ist diese Frage so nicht zu beantworten.

Wäre ich Arzt und du würdest mir ohne überzeugenden Beweis für ein solches
Teil mit einer derartigen Frage kommen, würde ich dir allerdings empfehlen,
psychatrische Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Da du ja die Existenz dieses Teils von vorne herein außer Zweifel ziehst,
du willst ja nur Antworten nach der Frage wie und nicht nach der Frage ob,
kannst du sicher damit rechnen, daß nicht nur jeder Arzt das als paranoide
Wahnvorstellungen bezeichnen wird



__________________
AMEN

Geändert von SchwarzerFuerst (18.07.2012 um 15:02 Uhr).
SchwarzerFuerst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2012, 14:56   #12
VigeoVigilVagar
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.06.2011
Beiträge: 171
Standard

Es wäre vermutlich nicht unklug auch andere Auslöser deiner Symptome in Betracht zu ziehen.
__________________
...spinn dich in das Rauschen ein und versuche gut zu sein!...
-Bayon-
VigeoVigilVagar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2012, 15:03   #13
MJ01
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von MJ01
 
Registriert seit: 09.08.2010
Ort: Nähe St. Pölten/Lilienfeld in Niederösterreich
Beiträge: 1.598
Standard

Nun es gab da mal einen interessanten Fall:
Zitat:
Mit einer Pistolenkugel im Kopf hat ein Mann im Ruhrgebiet jahrelang beschwerdefrei gelebt. Der 35-Jährige hatte in einer Silvesternacht, als er angetrunken in der Innenstadt von Herne unterwegs war, einen Schlag gegen den Hinterkopf verspürt. Dem maß er keine größere Bedeutung bei.
...
Ein kleiner Eingriff förderte schließlich ein knapp fünf Millimeter großes Projektil vom Kaliber 22 zutage.
...
Die Polizei glaubt, dass ein Schütze das neue Jahr begrüßt hat. "Dabei muss der 35-Jährige, sicher unbeabsichtigt, von dem Geschoss am Kopf getroffen worden sein", sagte ein Sprecher.
Und um einen Metallkörper festzustellen, geht es eben nur mit einem Röntgen. Ein CD ist zwar genauer und kann auch andere Fremdkörper (Tumore,..) feststellen (da mehrere Schicht-Röntgenaufnahmen, die mit einem Computerprogramm verknüpft werden, gemacht werden), ist aber auch wesentlich teurer. Wenn Du trotz ärztlicher Ansicht aber auf einer derartigen Untersuchung bestehen würdest, müsstes Du die Untersuchung wahrscheinlich auch selber bezahlen.

MfG

MJ

Geändert von MJ01 (18.07.2012 um 15:05 Uhr).
MJ01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2012, 15:14   #14
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.102
Standard

Zitat:
Zitat von ovilava39 Beitrag anzeigen
mit welcher Methode lässt sich besser rausfinden ob man einem Fremdkörper im Kopf hat.... CT oder Röntgen?
Wie bereits erwähnt ist das dasselbe.
Damit lassen sich mineralische, also auch metallische Fremdkörper wunderbar sehen.
Man kann aber auch MRI verwenden, um die Gewebedichte und organische Fremdkörper zu sehen. Das sollte man allerdings nicht tun, wenn man Metall vermutet, da sonst innere Verletzungen mögilch sind.
Zitat:
ich sage meinen Ärzten schon lange wos langgeht und was ich genau will....weil Zeit für unsinnige Sachen hab ich nicht.
Vielleicht solltest du mal einen von ihnen ausreden lassen. Die haben nämlich Medizin und so Zeugs studiert und könnten dir ggf. Auskunft erteilen

Zitat:
Zitat von ovilava39 Beitrag anzeigen
Mit ner Angelegenheit zum Arzt zu gehen dass du eine stahlnadel in deinem Kopf hast (so fühlt es sich nämlich an) ist nicht gerade einfach. mit sowas kennt sich nämlich auch kein Arzt aus,
Doch, mit sowas kennen sich die meisten Hausärzte wunderbar aus. Kinderärzte noch besser. Da kommen Nadeln, Nägel, Spielzeug, Steinchen und alle möglichen anderen Fremdkörper häufig vor.
Zitat:
Dr. Roger Leir, einem US-Arzt der haufenweise Implantate entfernt.
Du solltest wirklich nicht alles glauben, was du beim Googeln findest. Das dient nicht unter allen Umständen dem Wissenserweb
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2012, 15:19   #15
ovilava39
Jungspund
 
Registriert seit: 18.07.2012
Beiträge: 10
Standard

[quote=MJ01;158894]Nun es gab da mal einen interessanten Fall:

Und um einen Metallkörper festzustellen, geht es eben nur mit einem Röntgen. Ein CD ist zwar genauer und kann auch andere Fremdkörper (Tumore,..) feststellen (da mehrere Schicht-Röntgenaufnahmen, die mit einem Computerprogramm verknüpft werden, gemacht werden), ist aber auch wesentlich teurer. Wenn Du trotz ärztlicher Ansicht aber auf einer derartigen Untersuchung bestehen würdest, müsstes Du die Untersuchung wahrscheinlich auch selber bezahlen.

MfG

MJ[/QUOTE

das denke ich mir grundsätzlich auch.....Metall sollte mit Röntgen besser auszufinden sein. Beim CT kann mans im richtigen Abschnitt schon auch sehen, aber es bedarf auch derartigen Ärzten die das auch schreiben wollen was sie da sehen. Ich denke da wird vieles vertuscht. Allerdings kriegt man die Bilder auch auf CD_ROM mit. Bei neurologischen Problemen sollte man allerdings schon problemlos CT bekommen ohne groß Tamtam.

lg
ovilava39 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2012, 15:29   #16
ovilava39
Jungspund
 
Registriert seit: 18.07.2012
Beiträge: 10
Standard

@Tarlanc... bei der Mutter eines Freundes waren laut seiner Aussage 2 metallische Fremdkörper im Kopf.....er sah es auf den MRI-Bildern, aber die Ärzte waren gut im Vertuschen. Haben das abgestritten.

Es sagt nix aus, nur weil einer Medizin studiert hat dass er/sie auch ein guter Arzt ist. Aber das ist ein anderes Thema. Medizin ist gutes Business geworden.
Im übrigen wenn man Hirn genug hat sich mit Dingen zu beschäftigen muss man nicht unbedingt Mediziner werden um etwas zu verstehen.

lg
ovilava39 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2012, 15:29   #17
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.345
Standard

Zitat:
Zitat von ovilava39 Beitrag anzeigen
Mit ner Angelegenheit zum Arzt zu gehen dass du eine stahlnadel in deinem Kopf hast (so fühlt es sich nämlich an) ist nicht gerade einfach.
LG
D.h. du hast deinem Arzt davon noch nichts erzählt?

Ich weiß, du möchtest am liebsten, dass dir ein User jetzt sagt, was du im Kopf hast, aber du wirst nicht darum herum kommen, einen Arzt aufzusuchen und ihm davon zu erzählen.
Auch nicht, wenn du diese Frage tagelang in Internet Foren erörterst.
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2012, 15:33   #18
JamesBolivar
Foren-As
 
Registriert seit: 01.11.2010
Ort: Erkelenz
Beiträge: 960
Standard

CT ist schwerer zu bekommen, da wesentlich teurer. Wenn man über längere Zeit Befindlichkeitsstörungen dieser Art hat, ist der Weg zum Neurologen angesagt, und eine präzise Abklärung notwendig. Der dürfte von sich aus die entsprechende Diagnostik ansteuern. Potentielle Ursachen gibt es genug.

Ich würde empfehlen, die schrittweise Abklärung nachdrücklich anzusteuern, schon auch um Sicherheit zu bekommen, die man nämlich benötigt, wenn man für den Fall, das sich nichts finden lässt, den eigenen Umgang damit konsequent zum Schlüssel der Bewältigung zu machen. Das muss man nämlich eventuell tun, um eine möglichst unbeeinträchtigte Lebensqualität zurückzuerobern. Daher: Sowohl als auch ist notwendig.
__________________
Wo Worte keine Evidenz mehr haben, ist jede Diskussion Zeitverschwendung
JamesBolivar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2012, 15:33   #19
SchwarzerFuerst
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von SchwarzerFuerst
 
Registriert seit: 17.08.2002
Beiträge: 1.647
Reden

Du kannst auch eine große Spule mit einigen 1000 Windungen Kupferlackdraht wickeln, so groß, daß du sie dir über den Kopf stülpen kannst.
Wenn du in eine solche Spule ein Metallteil einbringst, sollte deren Induktivitätswert signifikant ansteigen mittels eines preiswerten L-C-R-Meters leicht verifizierbar.
__________________
AMEN

Geändert von SchwarzerFuerst (18.07.2012 um 15:47 Uhr).
SchwarzerFuerst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2012, 15:42   #20
ovilava39
Jungspund
 
Registriert seit: 18.07.2012
Beiträge: 10
Standard

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
D.h. du hast deinem Arzt davon noch nichts erzählt?

Ich weiß, du möchtest am liebsten, dass dir ein User jetzt sagt, was du im Kopf hast, aber du wirst nicht darum herum kommen, einen Arzt aufzusuchen und ihm davon zu erzählen.
Auch nicht, wenn du diese Frage tagelang in Internet Foren erörterst.
genau Lupo ...ich habe meinem Arzt noch nichts davon erzählt, weil die Symptome noch nie so belastend waren wie jetzt und weil ich die Möglichkeit grundsätzlich immer ausgeschlossen, dass da vll ein physischer Fremdkörper ist. Außerdem hat mich mein Arzt immer nur zum HNO geschickt.....da kam aber nie was raus. Ich habe meinen Hausarzt gewechselt.....weil ich mit dem neuen besser reden kann und auch zu anderen Untersuchungen komme.

Mal sehen was ich dem für eine Geschichte erzähle.....halt was mit Schmerzen und.... ich wär ja richtig froh wenns endlich eine Ursachenfindung gäbe und ich in absehbarer Zeit Ruhe hätte.

lg
ovilava39 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Morgen: Kopf einziehen! Acolina Astronomie 5 01.07.2011 21:14
Großer Kopf trotzt Demenz Zeitungsjunge scienceticker.info 0 13.07.2010 14:10
Ein Wörterbuch im Kopf? Zeitungsjunge scienceticker.info 0 29.04.2009 18:02
Gewissenhafter Imitator im Kopf Zeitungsjunge scienceticker.info 0 18.09.2008 14:00
Der Regenbogen auf dem Kopf Zwirni Rund um Naturwissenschaft 2 01.06.2004 12:51


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:46 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.