:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Verschwörungstheorien > Hohle Erde

Hohle Erde Ist unsere Erde hohl, führen Öffnungen an den Polen in eine innerirdische Welt? Führen riesige Tunnelsystemen in innerirdische Reich wie Agarthi oder Shambala?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.07.2004, 16:29   #21
avidjo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

tja, an sich ist der vortrag von sexl (der "rosa teil") das entscheidende und nicht dieses überlieferungsgeplänkel am anfang.

Zitat:
Original von Alhym
Ich frag mich mal, wie man 15km Atmosphäre über uns erklären will, wenn die Hohlwelt dem ganzen nur 6,7 km Platz gibt
versteh ich nicht, die hohlwelt hat einen radius von 6370 km und nicht 6,7 km (jaja die kommastelle ).
und noch mal: maßstäbe verkürzen sich zum zentrum!
muss man hier alles drei mal schreiben?

Zitat:
Außerdem kann das Universum dann unmöglich expandieren und die Galaxien tun das
zitat von lang:
So, wie sich beim Bohren in die Erde die Abstände zweier Bohrlöcher trotz des optischen Auseinanderrückens verringern, so vergrößern sich die Abstände bei Annäherung an den Mittelpunkt, wenn auch hier wieder der optische Eindruck uns das Gegenteil suggerieren will.

Zitat:
Wie gesagt, nette Gedankenspielerei, aber garantiert falsch.
zu dem schluss, dass die holhwelttheorie falsch ist, kommt man nur über plausibilitätsüberlegungen, widerlegen kann man sie nicht. auch wenn du es immer wieder versuchst, ohne dich damit beschäftigt zu haben.
  Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2004, 17:14   #22
Alhym
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von avidjo
tja, an sich ist der vortrag von sexl (der "rosa teil") das entscheidende und nicht dieses überlieferungsgeplänkel am anfang.

versteh ich nicht, die hohlwelt hat einen radius von 6370 km und nicht 6,7 km (jaja die kommastelle ).
und noch mal: maßstäbe verkürzen sich zum zentrum!
muss man hier alles drei mal schreiben?
Scheiß Kommastellen

Zitat:
zitat von lang:
So, wie sich beim Bohren in die Erde die Abstände zweier Bohrlöcher trotz des optischen Auseinanderrückens verringern, so vergrößern sich die Abstände bei Annäherung an den Mittelpunkt, wenn auch hier wieder der optische Eindruck uns das Gegenteil suggerieren will.
Genauso nur eine bloße Annahme, dass das Licht sich kreisförmig ausbreiten soll und dass sich der Maßstab verkürzt. Wie soll das funktionieren? 1 km ist 1 km und nicht mehr und nicht weniger. Ich kann mich nicht 1 km lang fortbewegen und nur 1 cm weit gekommen sein. (außer ich fahr immer hin und her)

Zitat:
zu dem schluss, dass die holhwelttheorie falsch ist, kommt man nur über plausibilitätsüberlegungen, widerlegen kann man sie nicht. auch wenn du es immer wieder versuchst, ohne dich damit beschäftigt zu haben.
Weil mir die Grundannahmen obskur sind (Maßstabsverkürzung, Ausbreitung des Lichts)
  Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2004, 11:10   #23
khenzaii
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,

@Alhym
"1 km ist 1 km und nicht mehr und nicht weniger."

Das ist nicht "ganz" richtig.

Wenn z.B. ein Stern explodiert, setzt er seine Gravitation plötzlich frei, es entstehen sogenannte Gravitationswellen. Diese haben die Eigenschaft Raum/Zeit kurzfristig zu verzerren. Dann wird 1 km erst kürzer, dann länger und Pendelt sich wieder auf seine "ursprüngliche" Länge wieder ein.
Allerdings sind das nur extrem minimale Veränderungen und man bekommt davon nichts mit, weil man sich ebenfalls verändert.
Das kann aber dann nur heißen, dass 1km nur relativ (besser subjektiv) erfahrbar ist.

Wäre es möglich in ein schwarzes Loch zu fliegen, so würde sich z.B. die Länge 1 m beträchtlich verlängern (objektiv), dennoch 1 m bleiben (subjektiv) wenn man in unmittelbarer Nähe wäre.

Ach ja, hatte ich erwähnt, das Gravitation "nur" eine Theorie ist, die plausibel klingt und deshalb angewendet wird?
  Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2004, 11:13   #24
Alhym
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hast du noch nicht erwähnt Aber es gibt definitiv eine Kraft, einen Wunsch, der Objekte, zusammen zu sein. Das haben wir halt mit der Gravitation beschrieben.

Wieso sollte sich Gravitation auf leeren Vakuumraum auswirken können? Ist das etwas, das, weit gesehen, vom Lichtuhrexperiment abstammt (die Gravitationswellen)? Dann glaub ich es nämlich nicht
  Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2004, 12:16   #25
khenzaii
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,

@Alhym,

ja es gibt Kräfte, die alles quasi im Gleichgewicht halten. Man kann sie durchaus Gravitation nennen. Doch die Natur der Gravitation ist "noch" nicht bestimmbar.
Es gibt unzählige Experimente, die Theorie der Gesetzmäßigkeiten von Gravitation zu beweisen.
Herr Einstein gab viele Anregungen, wie sich Gravitation verhält. Einiges ist bewiesen worden, einiges noch nicht und einiges widerlegt.

Mehr dazu:
http://abenteuer-universum.vol4u.de/grav.html#wav

Vakuumraum ist luftleer, Atome sind schon noch da. Vielleicht nicht mehr in großer Anzahl (Dichte), aber das reicht, um die "Info" einer Gravitationswelle "weiterzugeben".

Mit "Lichtuhremperiment" kann ich nichts anfangen, kannst du das kurz beschreiben?
Ich meinte u.a. das LISA-Projekt:

http://sci.esa.int/science-e/www/are...cfm?fareaid=27

Noch etwas grundlegendes zu Experimenten:
1. eine Theorie wird aufgestellt.
2. eine mögliche Versuchreihe wird zusammengestellt, wobei soviele "Störfaktoren" beseitigt werden wie möglich
3. gelingt das Experiment nicht, so wird nach einer neuen Versuchanordnung ausschau gehalten, bis es endlich klappt.

=> Experimente sind nicht die Wirklichkeit. "Störfaktoren" sind Teil der Wirklichkeit, sie wegzulassen ist sinnwidrig.

-> freier Fall:
v=g*t ->Geschwindigkeits-Zeit-Gesetz
s=g/2*t² -> Weg-Zeit-Gesetz
Dann gibt es noch Formel, die die Entfernung zum Erdmittelpunkt und die Coriolis-Kraft berücksichtigen.
Doch keine dieser Formeln berücksichtigt den Wind, die Wärme oder andere "Störfaktoren", die wesentlich sind für z.B. den Fall eines Blattes vom Baum.

Somit klingt die Physik mit ihren "Zauberformeln" plausibel, da sie einen damit erschlägt, ist aber nicht unbedingt wahr oder wirklich.

Zur Innenwelt:
Angeblich soll es Eingänge u.a. an den Polkappen existieren. Tja, warum fliegt denn da keiner hin und schaut es sich an?
Weil es amerikanisches Hoheitsgebiet ist (!!!!!), das streng bewacht wird. Mit einer Sondergenehmigung darf man sich das Umland in sicherer Distanz zum "Eingang" ansehen.

Wenn da nur Eis ist, was soll das Ganze? -hmmmm
  Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2004, 22:40   #26
Alhym
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Quatsch, Nord und Südpol sind internationales Gebiet, nach Abkommen so beschlossen.
  Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2004, 08:41   #27
schkl
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

ich will das thema nicht ins lächerliche ziehen aber die ansicht
das die erde hohl ist dürfte wohl wirklich quatsch sein
ich glaube das ganze wird einfach nur falsch interpretiert was alte mythen und überlieferungen angeht.
wenn wirklich ein mensch behaupten sollte er war in der hohlen erde, war es aus seiner sicht!!! so.
vielmehr könnte er damit meinen das es gigantische tunnelsysteme gibt die er falsch interpretiert.
  Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2004, 10:14   #28
soul
Foren-As
 
Benutzerbild von soul
 
Registriert seit: 22.04.2002
Beiträge: 736
Standard

@schkl

Du verstehst da glaube ich was falsch, hier geht es darum dass die Erde nicht einge kugel ist wir wir sie kennen, sonder wir auf der Innenseite diseser Kugel leben, und in diser Kugel das Univerum ist, ... denke ich mal wenn ichs jetzt nicht falsch verstanden habe ... O_o
__________________
soul ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2004, 10:47   #29
schkl
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

michele, ich habe mich von dem wort erde zu argh beeinflussen lassen.
weil es ansich zu absurd ist was ich dabei gedacht habe bzw. stellt man sich unter hohle erde nicht das vor wie es am anfang vom tread in den links steht.
ich hätte es wohl vorher genauer anschauen sollen und war daher voreilig
ich muss zugeben das einige punkte ganz interessant sind, ich schaus mir mal genauer an
  Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2005, 05:21   #30
Streifi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.05.2005
Beiträge: 201
Standard

@schkl:

Ne, auf dieses Forum angewendet stimmt ja die Thematik, von der du ausgegangen bist. Aber nur speziell in diesem Thread ging es um eine andere Theorie.

on-topic: Schöne Theorie, schön ausgearbeitet, mit der Masstabveränderung und der Raumkrümmung, sowie den dadurch verursachten, verbogenen Strahlengang des Lichtest. Nette Idee.

Dennoch unglaubwürdig, da wieder irgendwo Anthropozentrisch.

Warum die Erde? Weil Menschen drauf leben, die dies für möglich halten würden.

Die Erde ist hier vom mittelalterlichen Standpunkt als "Mittelpunkt des Universums" zum Universum selbst geworden. Ein wenig grössenwahnsinnig, diese Betrachtungsweise. Zumal bei den stehenden Argumenten überhaupt nicht auszumachen wäre, ob nicht z.B. der Mond, der Mars, die Sonne oder andere Himmelskörper wahrhaft das Universum umgeben würden, da man jeden Himmelskörper ansich immer als Kugel ansehen würde, genauso wie die "richtige Schale" des Universums. Das ganze wäre dann eher so etwas wie ein grosses Hütchenspiel. Vielleicht wäre ja auch ein Planet in einer Galaxie in einer Fernen Ecke des Univerums die wahre Hülle des Universums und wir befinden uns selbst in dieser "Dunkelsphäre" in der Mitte, in einem mikrobenartigem Maßstab.

Zudem schwankt das Konzept mit der Raumkrümmung (die vorhanden sein muss, damit der Strahlengang des Lichtes so derartig krass abgelenkt wird) sowieso ein wenig. Demnach würden sich optische Verzerrungseffekte einstellen müssen, wenn man seinen Blick von der Erde wegbewegt und andere Planeten würden dann eher eiförmig erscheinen, als rund, mit Ausrichtung auf das minimierte Zentrum des Universums. Zudem müsste man bei den Planetenbahnen dann auch Abweichungen nachweisen können, je näher sie sich schrumpfend dem Zentrum des Universums nähern und je weiter sie sich wachsend von selbigen wieder entfernen.

Wie bereits erwähnt, lustige Idee, kann man durchaus mal drüber nachdenken, aber doch eher unrealistisch.
Streifi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:23 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.