:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Verschwörungstheorien > Geheimgesellschaften

Geheimgesellschaften Geheimgesellschaften und Elitegruppen: Von A wie Albigenser bis Z wie Zappatori. Rituale, Weltanschauungen, Symbolik, etc.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.06.2012, 23:00   #11
Marduk
Gast
 
Beiträge: n/a
Cool

Wir reden in diesem thread von Babylon oder?

Dass die Chaldäer und die Chinesen astronomisch auf Zack waren, haben wir ja mitbekommen.
Denn der Frühlimgspunkt war ihnen bekannt, haben sie fast präzise berechnet.
Die Chaldäer (nicht alle, nicht die Arbeiter oder doch), waren auch mathematisch voll drauf.
Auch berechneten sie den Übergag ins Wassermannzeitalter ziemlich genau, von 1934 - 1994, in Asien wurde das sehr gefeiert, der Feber 1994.
Zyklus ungefähr von 60 Jahren und hell war diese Zeit wohl kaum. Fast Weltuntergangsstimmung.

Die Astronomie gilt als die älteste Wissenschaft, da werden auch sicher viele kultische Voraussetzungen gewesen sein.

Zitat:
Ein zentrales Anliegen der mesopotamischen Astronomie waren astrologische Voraussagen und die Beschäftigung mit himmlischen Vorzeichen. Babylonier und Assyrer bewahrten in ihren Archiven Aufzeichnungen über ihre astronomischen Beobachtungen, die selbst nach vorsichtigen Schätzungen bis ins dritte vorchristliche Jahrtausend zurückreichen.[9][10]Die Sumerer erstellten nach den astronomischen Konstellationen ihren Kalender.

Bereits um 1000 v. Chr. konnten sie komplexe Überlagerungen periodischer Phänomene in die einzelnen Perioden isolieren und so vorausberechnen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Geschic...e#Mesopotamien


Und dann nochmals zurück zu den Maya, die sehr wohl ein umfangreiches Wissen in der Sternenkunde besaßen, eben wie die Chaldäer, Asiaten, Chinesen.
Hat nichts mehr mit den degenerierten Mayas zu tun. Die Wissenschaft der Astrologie und Astronomie, die wissenden Priester wurden sicher auch verfolgt und die anderen Unwissenden, hingen verschrobenen Wissen nach.
Kennen wir auch vom Christentum, die Erde ist eine Scheinbe um 1600 n. Chr.
Da war die Erde für viele nicht mehr rund. Galilei kann wohl ein Lied davon singen.

Und das Rad kursiert durch all diese Kalendern.
Zitat:
Die Umlaufzeiten der damals fünf sichtbaren Planeten sind teilweise auf nur wenige Minuten bekannt. Die Dauer des Monats stimmt mit heutigen Werten auf 6 Dezimalen überein – was pro Jahrhundert nicht einmal 1 Stunde Fehler ausmacht.
Mayas rechneten nach der Monddauer.

selber link.

Kennst du den Maya-Kalender, Berechnung des Kin, Siegel und Ton?
  Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2012, 06:38   #12
Spöckenkieker
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 16.04.2009
Beiträge: 1.191
Standard

Zitat:
Auch berechneten sie den Übergag ins Wassermannzeitalter ziemlich genau, von 1934 - 1994, in Asien wurde das sehr gefeiert, der Feber 1994.
Zyklus ungefähr von 60 Jahren und hell war diese Zeit wohl kaum. Fast Weltuntergangsstimmung.
Wie ich dir bereits gezeigt habe, brauch man beim Frühlingspunkt nichts zu berechnen. Es ist einfach die Tag und Nachtgleiche im Frühling und dem Sternzeichen, in welchem sich die Sonne da befindet, gebührt die Ehre das Zeitalter anzugeben. Wir befinden uns nunmal im Fischezeitalter. Der erste dem das übrigens auffiel, dass die Fixsterne sich auch bewegen war ein Grieche, lange nach den Chaldäern oder den eigentlichen Sternenkundigen, den Babyloniern.

Aber eine Kleinigkeit müsste dir auch auffallen, wenn die in Asien das Wassermannzeitalter gefeiert haben. Warum haben die keinen Wassermann in ihren Sternzeichen???

Zitat:
Kennen wir auch vom Christentum, die Erde ist eine Scheinbe um 1600 n. Chr.
Da war die Erde für viele nicht mehr rund. Galilei kann wohl ein Lied davon singen.
Ich glaub du hast in der Schule gepennt als Galileo dran war. Schau vielleicht nochmal nach was Galileo herausgefunden hat ob man wirklich damals glaubte, dass die Erde eine Scheibe wäre. Ansonsten ist das genau wie mit der Kugelgestalt der Mayaerde. Bringe doch mal ein Beispiel der Maya, dass sie in ihrem Kalender sowas verwendet haben.

Zitat:
Kennst du den Maya-Kalender, Berechnung des Kin, Siegel und Ton?
Ich kenne den Mayakalender gut genug um zu wissen, dass Siegel und Ton neuzeitliche Erfindungen der Esoterikfantasywelle sind.
Spöckenkieker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2012, 09:13   #13
Marduk
Gast
 
Beiträge: n/a
Unglücklich

Dass ich in der Schule penne, gepennt habe, kann durchaus möglich sein - in deinen Augen.
Passt.
Werde das meinen Schülern sagen und freue mich auf die neue Pennzeit.
Thema für mich erledigt.
Streitgespräche liegen mir nicht !!!

Astronomie gehört zur Physik !!!
  Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2012, 11:34   #14
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.296
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von Marduk Beitrag anzeigen
Astronomie gehört zur Physik !!!
Das mit der Scheibenwelt solltest du noch einmal nachprüfen, gerade weil du vorgibst, Schüler zu haben (=unterrichten?)

-gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2012, 12:08   #15
Marduk
Gast
 
Beiträge: n/a
Cool

An und für sich bin ich nicht da, euch daaruf hinzuweisen...
aber ich bin auch Menschenfreund.


Zitat:
Ein namhafter Wissenschaftler (man sagt, es sei Bertrand Russell gewesen) hielt einmal einen öffentlichen Vortrag über Astronomie. Er schilderte, wie die Erde um die Sonne und die Sonne ihrerseits um den Mittelpunkt einer riesigen Ansammlung von Sternen kreist, die wir unsere Galaxis nennen. Als der Vortrag beendet war, stand hinten im Saal eine kleine alte Dame auf und erklärte: "Was Sie uns da erzählt haben, stimmt alles nicht. In Wirklichkeit ist die Welt eine flache Scheibe, die von einer Riesenschildkröte auf dem Rücken getragen wird." Mit einem überlegenen Lächeln hielt der Wissenschaftler ihr entgegen: "Und worauf steht die Schildkröte?" – "Sehr schlau, junger Mann", parierte die alte Dame. "Ich werd's Ihnen sagen: Da stehen lauter Schildkröten aufeinander." (Seite 13)
http://www.dieterwunderlich.de/Hawking_zeit.htm#cont

Zitat:
Ausdruck der kirchlichen Ambivalenz ihm gegenüber ist die recht milde Ermahnung von 1616, Galilei sei im „Irrtum des Glaubens“ und möge darum „von einer Verbreitung des kopernikanischen Weltbildes absehen“.[5]
http://de.wikipedia.org/wiki/Galileo...und_die_Kirche

und ich mag nimmer...das war die LETZTE Ausnahme!
Streitgespräch beendet.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2012, 13:55   #16
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Standard

So.

Marduk, von welchem Mayakalender sprichst du denn?

Da ich hier schon massig zu Mayakalendern geschrieben habe, zitiere ich mal aus älteren Posts von mir:

http://forum.grenzwissen.de/showthre...5512#post85512
Zitat:
Der ursprüngliche Maya-Kalender ist der TrueCount, wie man ihn z.B. bei Carl Johan Callemann findet. Eine deutsche Seite dazu ist z.B. diese hier.

Dann gibt es den DreamSpell, wie man ihn bei Kössner (maya.at) findet. Erfinder des DreamSpell ist der US-amerikanische Kunsthistoriker und Buchautor José Argüelles. Siehe auch hier. Argüelles veränderte und "ergänzte" den originalen Maya-Kalender deutlich nach eigenem Gutdünken. Deshalb distanzieren sich auch die Quiche-Maya-Ältesten entschieden vom DreamSpell.

Letztendlich gibt es aber noch viel mehr Maya-Kalender, ich habe irgendwo mal gelesen, dass selbst heute noch in Mayagemeinschaften in Südamerika 17 Kalender existieren, z.B. auch der 365-tägige Haab.
http://forum.grenzwissen.de/showthre...6839#post96839
Zitat:
Weitere Erklärungen zum Maya-Kalender, den 26.000 Jahren (Platonisches Jahr), TrueCount vs. DreamSpell usw.: Hier und hier. Und zum Kali Yuga, das ja angeblich auch 2012 enden soll, was es aber gar nicht tut, näheres hier.
Und nun noch zur Kugelgestalt der Erde bzw. der falschen Annahme einer flachen Erde aus Wikipedia:
Zitat:
Die irrige moderne Annahme, dass insbesondere die mittelalterliche Christenheit an eine Erdscheibe geglaubt habe, wird von der Historical Association of Britain als weitestverbreiteter historischer Irrtum aufgelistet.[1] Neuere Untersuchungen insbesondere seit den 1990er Jahren zeigten,[2] dass „außer sehr wenigen Ausnahmen seit dem 3. Jahrhundert v. Chr. keine gebildete Person in der Geschichte des Westens glaubte, die Erde sei flach“, und dass die Kugelgestalt der Erde stets die dominante Lehrmeinung blieb.[1] Die moderne Fehlannahme, dass der mittelalterliche Mensch an eine scheibenförmige Erde glaubte, fand demnach erst im 19. Jahrhundert Verbreitung, vor allem aufgrund von Washington Irvings Erzählung Das Leben und die Reisen des Christoph Columbus (1828).[1]
Marduk, wenn du sagst, Streitgespräche liegen dir nicht, was machst du dann, bitte, in einem Forum? Foren sind nun einmal grundsätzlich dazu gedacht, unterschiedliche, auch konträre Meinungen auszutauschen, kurz: Streitgespräche sind das A uns O eines Forums.
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2012, 17:42   #17
Marduk
Gast
 
Beiträge: n/a
Cool

Zitat:
kurz: Streitgespräche sind das A uns O eines Forums.
Ah so, dann ist das bestätigt,
wenn man streiten will, geht man in ein Forum.
Dann halte ich es wie
Kurt Tucholsky:
Suche NICHTS zu erzielen, was nicht in deinem Wesen liegt. Ein FORUM ist eine unbarmherzige Sache - das steht der Mensch nackter als im Schwimmbad.
Sei kein Lexikon, das haben die Leute zuhause, nur ob sie je reinschauen, unterliegt ihnen.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2012, 18:31   #18
Spöckenkieker
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 16.04.2009
Beiträge: 1.191
Standard

Tja so ist das, statt einzugestehen, dass man mal wieder den Galileogambit wegen Nichtkenntnis der Materie verloren hat wird rumgeschmollt. Ist irgendwie jedes mal das Selbe.
Spöckenkieker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2012, 19:55   #19
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.296
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von Marduk Beitrag anzeigen
An und für sich bin ich nicht da, euch daaruf hinzuweisen...
Ist dir etwa nicht klar, was eine Diskussion ist?


Zitat:
Zitat von Marduk Beitrag anzeigen
aber ich bin auch Menschenfreund.
Wir auch.
-gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2012, 09:26   #20
Marduk
Gast
 
Beiträge: n/a
Cool

Habt ihr Physik in der Schule abgewählt.
Mein Fach !!

http://de.wikipedia.org/wiki/Nikolaus_Kopernikus

Zitat:
Entgegen einer landläufigen Ansicht wurde die Propagierung des heliozentrischen Weltbildes zu Kopernikus' Zeiten keineswegs als Ketzerei angesehen, sondern allenfalls als Hirngespinst. Immerhin schien ja das geozentrische System wesentlich besser mit dem gesunden Menschenverstand übereinzustimmen als eine sich bewegende Erde: Bei der Bewegung müsste man doch einen „Fahrtwind“ spüren, fallende Gegenstände eine schräge Bahn besitzen, auch sollten die Fixsterne im Jahresverlauf eine scheinbare Kreisbewegung ausführen, argumentierten die Gegner des Kopernikus entsprechend der Lehre des Ptolemäus.
Zitat:
Martin Luther äußerte seine Meinung über Kopernikus nach der Aufzeichnung von Studenten angeblich sinngemäß wie folgt: „Der Narr will mir die ganze Kunst Astronomia umkehren! Aber wie die Heilige Schrift zeigt, hieß Josua die Sonne stillstehen und nicht die Erde!“ (M. Luther). Wobei er sich auf Jos 10,12-13 LUT beruft, wo Gott die Sonne für einen Tag stillstehen lässt, sodass sie normalerweise in Bewegung sein müsse, wie Luther aus der Bibelstelle folgert, was aus heutiger Sicht eine Eisegese darstellt. Diese Haltung wurde im preußischen Kulturkampf von katholischer Seite als anti-kopernikanisch ausgelegt, was nach späterer Einschätzung als handgreifliche Geschichtslüge eingestuft wird.[17]

Von "Gotteslästerung" zur entscheidenden Erkenntis der aufgeklärten Welt
Zitat:
(Quelle: Wikipedia )Der berühmte Wissenschaftler Galileo Galilei, der von 1564 bis 1642 lebte, knüpfte an die Forschungen von Kopernikus an und lieferte der Welt physikalische Beweise für die Bahnbewegungen der Erde. Er glaubte zunächst, auch die Kirche von seinen sensationellen Forschungen überzeugen zu können. Die Lehre der Erdbewegung wurde allerdings als "absurd" und "irrgläubig" bezeichnet und galt als "Gotteslästerung". Galilei wurde gezwungen, seiner Überzeugung abzuschwören und lebenslang unter Arrest gestellt.
Zitat:
Johannes Kepler fand im 17. Jahrhundert das korrekte mathematische Modell zu Kopernikus' "neuer Weltanschauung". Der britische Wissenschaftler Isaac Newton (1643-1727) lieferte mit dem Gravitationsgesetz den endgültigen Beweis für Kopernikus' Theorie.

Galilei wurde übrigens erst im Jahr 1992 durch den Vatikan rehabilitiert. Das bedeutet, dass die Kirche sein Ansehen offiziell wiederherstellte, das sie ihm vor mehr als 350 Jahren wegen seiner Lehren zum Sonnensystem aberkannt hatte.
http://www.helles-koepfchen.at/mitte...e_scheibe.html

Man müsste mehr nachprüfen. Aber lassen wir das.
Ich will euch das noch reinstellen, damit ihr diesen Sachen mehr nachgeht.
Information ist das halbe Leben.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
CERN: First Beam am Large Hadron Collider Zeitungsjunge astronews.com 0 10.09.2008 20:31
Video der Woche #8: Die Apokalypse ? im Detail Zeitungsjunge Fischblog 0 29.06.2008 16:00
Kriegsverbrechen in VIETNAM: Apokalypse Now STF Verschwörungstheorien 14 18.04.2004 21:06
Projekt Apokalypse Skandanog Prophezeiungen 0 28.12.2003 13:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:52 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.