:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Esoterik & Religion > Prophezeiungen

Prophezeiungen Kannte Nostradamus unsere Zukunft? Wurden Katastrophen wie der Anschlag auf das World Trade Center vorhergesehen?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.03.2012, 14:24   #51
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.886
Standard

Lawrence, es war keine Kollegin, sondern Klientin mit geistiger Behinderung. Und sie hat es ganz sicher nicht böse gemeint, im Gegenteil.

Und siehst du, hatte ich ja recht, das Bild erinnerte mich auch immer an meine Zeit in den USA. Ja, ich verstehe, was du meinst, ich habe dort auch sehr bewegende und bewegte Gottesdienste miterlebt. In einer Gemeinde in den Südstaaten, wo ich mal einige Zeit mit Essen ausgab und mich um Kids da kümmerte, weil ich bei einem Gemeindemitglied da einige Zeit wohnte, gab es eine farbige Sängerin im Chor (hinter deren Volumen ich mich selbst heute noch glatt verstecken könnte ), die hatte eine Stimme, einfach traumhaft. Der konnte ich ewig zuhören. Unglaublich, die Frau. Alles in allem sehr engagierte, warmherzige Menschen. Wenn ich auch schon damals nichts mit ihrem Glauben anfangen konnte, mit den Menschen konnte ich sehr viel anfangen. Alles andere ist mir auch egal dann. Wir hatten auf jeden Fall eine tolle Zeit zusammen.
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2012, 14:33   #52
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.181
Standard

Ach so, dann verstehe ich das jetzt auch besser (habe den Link auch gelesen...).

Ja, solche Erfahrungen in den Staaten sind sehr prägend.
Ich werde die Zeit dort, die Menschen und ihre Art den Glauben zu leben nicht vergessen.
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
"Gott ist tot" Nietzsche ............................................ "Nietzsche ist tot" Gott
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 00:13   #53
Luke24
Jungspund
 
Registriert seit: 30.06.2009
Beiträge: 19
Standard

Ich weiß das viele mit abneigung zu meinen Worten stehen. Aber ich finde das nicht schlimm.

Ich sehe sehr oft Reportagen über Gefängnisse in den USA. Ja sie sagen sehr oft "Gott gab mir die Kraft" Ich versuche das jetzt sehr respektvoll zusagen, weil ich es weiß, dass Gott dich da reingebracht hat. Die Sache mit diesem Gott, der dir die Kraft gibt, bist du selbst. Das ist so als würdest du eine Verbindung zu dir Selbst bekommen. Ein lebenszeichen, diese Energie die du fühlst bist du selbst.

Wie ich nämlich ganz am Anfang dieses Themas Schrieb ist Gott auch sowas wie ein Codewort, es beschreibt das Zentrum. An diesem Ort sind Unlogiken, deswegen ist z.B: 1. Person, 2. Person und 3. Person vertauscht. Deswegen ist dieser Fremde den du Spürst du selbst. Eingentlich sagt alles...selbst die Hühner, denn ganzen Tag nur "Gott"...Gott, Gooootgoot....

Die Menschen in den Gefängnissen sagen auch sehr oft, dass sie Unschuldig sind. Das ist wirklich so.


Ich versuche hier nicht die Arbeit der Kirche oder sonst irgendwas runterzumachen. Ich schätze solche Sachen sehr.


Es ist aber so wie es ist...Scheiße! Verstanden? Nichts ist ok. Was machen die Menschen, wenn sie sich unterhalten? Sie beschweren sich! Das war schlimmer als das Heute, dass hat nicht geklappt. Dann die Nachrichten, auch wieder so ein Stöpsel, wo nur fehlerberichte Rauskommen. Und und und
Luke24 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 03:58   #54
Leon300
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Leon300
 
Registriert seit: 17.01.2006
Ort: Bananenrepublik, Demokratische Diktatur, EU-Diktatur, Land der niederen Antifanten
Beiträge: 1.153
Standard

Zitat:
Zitat von Luke24 Beitrag anzeigen
"Gott gab mir die Kraft"
Die Kraft weiter zu leiden und es auch selber zu wollen oder nur zu mindern, es ertragbar zu machen.. Aber da die Welt sowieso "Bonzisch" denkt, will sie das auch ohne Gott, da diese absolute Geldwelt auch eine einzige Religion ist.

Klassisch: Gott/Religionen verhindern etwa besser, dass die Leibeigenen einfacher auf die Gesellschaft und die Bonzen losgehen. Schließlich kann man auf einen "Mehrwert" im Himmel oder auf Erden im nächsten Leben hoffen. Also ein besseres Leben auf Grund lebenslanger Leidenslinderung bei anderen Menschen oder dergleichen.

Ich denke Christen sollten sich mal fragen, ob z. B. die Situation der Obachlosigkeit in der DDR da auf "die besseren Christen" schließen lassen, als es in BRD, USA usw. jemals der Fall war oder ist.

Geändert von Leon300 (03.04.2012 um 06:05 Uhr).
Leon300 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 10:24   #55
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.181
Standard

Wenn der Glaube jemanden zum positiven verändern kann, sollte es auch positiv zur Kenntnis genommen werden.
Zitat:
Ich denke Christen sollten sich mal fragen, ob z. B. die Situation der Obachlosigkeit in der DDR da auf "die besseren Christen" schließen lassen, als es in BRD, USA usw. jemals der Fall war oder ist
.
Naja ist da glaub ich keine christliche Frage, da weniger als 20 % sich dort noch der Kirche zugehörig fühlen. Also eigentlich müsste es denen dort allen vieeeeel besser gehen.
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
"Gott ist tot" Nietzsche ............................................ "Nietzsche ist tot" Gott
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2012, 10:32   #56
Asujia
Foren-As
 
Benutzerbild von Asujia
 
Registriert seit: 11.12.2005
Ort: Wien
Beiträge: 847
Standard

Zitat:
Naja ist da glaub ich keine christliche Frage, da weniger als 20 % sich dort noch der Kirche zugehörig fühlen. Also eigentlich müsste es denen dort allen vieeeeel besser gehen.
Ui, da haben die Snapsen wieder einen besonderen Geistesblitz ausgebrütet.
__________________
anar kaluvar tielyanna!
Asujia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2014, 15:32   #57
DaFey
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Luke,
ich finde es interessant wie du aus meiner Sicht unzufrieden mit den Umständen in deinem Leben bist, dir Fragen stellst und Antworten gibst, die mir doch etwas zu ICH bezogen wirken.

Die Sprünge die man in deinem Text machst lassen ja fast schon darauf schließen das du sehr verbittert sein musst, warum?

Denke aber auch, dass du die Einflüsse die dich zu solchen Gedanken führen nicht wircklih verstanden hast. Es dreht sich in deinen Ausführungen um alles, das Sein, gut und böse....
doch das westliche hast du übersehn, niemand anderes als du selbst entscheidet ob es gut oder böse ist und sogar das, ist wieder eine Definition einer Gesellschaft.
Wer sagt dir z.B. das Dunkelheit nicht heller scheinen kann als das Licht' nur weil DU Mensch das andere nicht wahrnehmen kannst.
Alles in deinem Beitrag spiegelt für mich wieder das du noch lange nicht soweit bist, Einflüsse, Erfahrungen und Eindrücke, als Antworten auf deine Fragen zu verstehen wenn du selbst noch nicht erkannt hast das der Mensch nicht der Mittelpunkt von allem ist.

Solange es Dinge, Gegenstände oder Wörter gibt (Gott) die einem schnell vergessen lassen das nicht nur eine Möglichkeit gibt, läuft der Mensch Gefahr sich darin zu verfangen und daraus können dann gefährliche Ideologien entstehen, wie uns die Vergangenheit ja schon so oft vorgespielt hat.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2014, 15:37   #58
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.305
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von DaFey Beitrag anzeigen
Die Sprünge die man in deinem Text machst lassen ja fast schon darauf schließen das du sehr verbittert sein musst, warum?
Da er vor über 1 1/2 Jahren den letzten Beitrag geschrieben hat, solltest du keine Antwort mehr erwarten.

-gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die Hölle angebohrt? Acolina Kurioses 36 04.02.2014 15:41
Gott schuf Himmel und Erde Harpy Religion 221 06.11.2009 08:29
Der Mann, dem Gott einen Blick in die Hölle gestattete. albi2000 Traumdeutung 5 07.11.2007 09:26
Loch zur Hölle Felix Hohle Erde 20 17.12.2003 17:08


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:42 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.