:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Politik & Zeitgeschehen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.10.2011, 22:10   #1
Atlantologe
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Atlantologe
 
Registriert seit: 28.03.2009
Beiträge: 4.369
Standard Sahra Wagenkn...

Fundi-Konferenz an der Humboldt-Uni in Berlin

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...790723,00.html

Sahra for Presi... äh for Chancellor.
Leider haben wir Merkel. Wie lange noch?

Atlantologe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2011, 23:36   #2
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.566
Standard

Zitat:
Zitat von Atlantologe Beitrag anzeigen
Sahra for Presi... äh for Chancellor.
Ich liebe Sahra!
Zitat:
Auch bei der Friedenspolitik gebe es fundamentale Unterschiede zwischen der Linken und der politischen Konkurrenz. So hätten sich SPD und Grüne empört, als die Bundesregierung im Uno-Sicherheitsrat nicht dem internationalen Militäreinsatz in Libyen zugestimmt hatte. "Grüne und SPD wollten gern mitbomben", sagt Wagenknecht unter dem Applaus der Konferenzteilnehmer. Solche Parteien könnten keine Partner für die Linke sein.
Wagenknecht spricht sich zudem für eine deutliche Kapitalismuskritik im künftigen Grundsatzprogramm der Linken aus. Der Kapitalismus bedeute "immer auch Krieg". Die Linke wolle den "Kapitalismus nicht ummodeln, wir wollen ihn überwinden".
Das mußte mal gesagt werden!
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2011, 07:25   #3
Torsten Migge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Torsten Migge
 
Registriert seit: 24.03.2002
Ort: "Mainhattan" Westend (Frankfurt a.M.) & Cali, Colombia (Kolumbien)
Beiträge: 2.136
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Der Kapitalismus bedeute "immer auch Krieg"
Ich liebe Sahra!
Das mußte mal gesagt werden!
Es muss vor allem mal gesagt werden, dass Kapitalismus und Kommunismus/Sozialismus letztendlich gleichermassen Krieg bedeutet - da brauchst Du gar nicht drum herum reden/schreiben
Zwei unterschiedliche Welt- u. Wirtschaftsideologien mit ein und dem selben Ziel, nix weiter ...



Saludos!
__________________
"Politik ist die Unterhaltungsabteilung der Rüstungsindustrie"
Frank Zappa
Torsten Migge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2011, 09:14   #4
Cathetel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2009
Ort: Neubrandenburg
Beiträge: 105
Standard

Zitat:
Zitat von Torsten Migge Beitrag anzeigen
Es muss vor allem mal gesagt werden, dass Kapitalismus und Kommunismus/Sozialismus letztendlich gleichermassen Krieg bedeutet - da brauchst Du gar nicht drum herum reden/schreiben
Zwei unterschiedliche Welt- u. Wirtschaftsideologien mit ein und dem selben Ziel, nix weiter ...



Saludos!
Eigentlich gibt es doch gar keine kommunistischen Staaten bisher, auch wenn man es gerne so bezeichnet. Da ist es doch treffend von überwinden zu sprechen. Der Kommunismus ist das Ziel, das noch nie erreicht worden ist.

Und sehen wir nicht täglich auf der Welt, das der "sich selbst regulierende" Kapitalismus nicht das goldene Ei ist (außer für einige)?
Cathetel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2011, 10:21   #5
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.566
Standard

Zitat:
Zitat von Torsten Migge Beitrag anzeigen
Es muss vor allem mal gesagt werden, dass Kapitalismus und Kommunismus/Sozialismus letztendlich gleichermassen Krieg bedeutet
Das wird immer wieder behauptet, aber die Forenregeln verlangen, daß man seine Behauptungen begründet!

Ich darf daran erinnernt, daß die Kommunisten aus einer kriegslüsternden Sozialdemokratie entstanden sind, die ihre eigenen Forderungen im völkischen Taumel vergessen hat (bekanntes Phänomen). Der Abgeordnete Karl Liebknecht wagte es als einzigen offen dagegen anzutreten.

Er und Rosa Luxemburg waren die ersten prominenten Opfer, ermordet von Militaristen, die später die Republik in den Faschismus geführt haben. (Aber am Faschismus sind ja auch nur die Kommunisten schuld)

Auch heute werden die Kommunisten gehaßt, weil sie die gewissenlose Profitgier anprangern. Etwa die Tatsache, daß mit deutschen Waffen in Libyen auf beiden Seiten gemordet wird.

Zu Ghaddafi hat man "böser Bube" gesagt, aber was die sogenannten Rebellen bei der Zivilbevölkerung in Sirte anrichten, wird wohlwollend übersehen. Das ist eben die typische Heuchelei, die den Kapitalismus auszeichnet.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2011, 12:12   #6
Atlantologe
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Atlantologe
 
Registriert seit: 28.03.2009
Beiträge: 4.369
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Das wird immer wieder behauptet, aber die Forenregeln verlangen, daß man seine Behauptungen begründet!
Na wie wär's denn damit:

  • Hitler-Stalin-Pakt 1939 (Aufteilung Polens)
  • Expansion ins Baltikum und ins östliche Finnland
  • erste Berlin-Krise (US-Antwort mit "Rosinenbombern")
  • Niederschlagung des Arbeiteraufstands in der DDR
  • Niederschlagung des Ungarn-Aufstands 1956
  • zweite Berlin-Krise 1961
  • Kubakrise 1961
  • Mauerbau 1962, Einzäunung der DDR, Schießbefehl
  • Zerschlagung des Prager Frühlings 1968
  • Invasion Afghanistans 1979/80, Afghanistankrieg
Was mir gerade so auf die Schnelle einfällt, ohne naczuhblättern, und nur die Kriege, die keine System-, Stellvertreter- oder "Verteidigungskriege" waren (da waren die Amis schlimmer), auch nicht die Expansion des Systems unter Androhung von Gewalt ("Satellitenstaaten", Südostasien und Nordkorea).

Atlantologe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2011, 13:37   #7
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.553
Standard

alles belegfreie Verschwörungstheorien...
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
Nietzsche "Gott ist tot" ............................................ Gott "Nietzsche ist tot"
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2011, 20:39   #8
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.566
Standard

Zitat:
Zitat von Atlantologe Beitrag anzeigen
Na wie wär's denn damit:

Die übliche Liste halt. Kenne ich seit 30 Jahren von Diskussionen mit Revisionisten und Ewig-Gestrigen.
Du solltest das in einen geschichtlichen Zusammenhang stellen.

Hitler-Stalin-Pakt als Aufschub vor dem von den Nazis angekündigten Überfall auf die Sowjetunion.

Das Vorgehen gegen innere Unruhen (DDR, Ungarn, CSSR) wird nie als "Krieg" gelistet. Allenfalls als Bürgerkrieg. Soll ich mal auflisten, wo die USA und der Westen überall einmarschiert sind oder sich eingemischt haben? Vietnam vergessen? Aber das war ja immer nur um die bösen Kommies zu vertreiben.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2011, 21:54   #9
Atlantologe
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Atlantologe
 
Registriert seit: 28.03.2009
Beiträge: 4.369
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Das Vorgehen gegen innere Unruhen (DDR, Ungarn, CSSR) wird nie als "Krieg" gelistet. Allenfalls als Bürgerkrieg.
Ach, seit wann waren die Russen denn Ostdeutsche, Ungarn und Tschechen?
Da will doch wohl einer nicht die poststalinistischen Gräuel verharmlosen.
Und nein, ich bin kein Revanchist, in solchen chauvinistischen Kategorien denke ich nicht, sondern Mensch, der es wagt Verbrechen an der Menschlichkeit Verbrechen an der Menschlichkeit zu nennen. Aber du glaubst ja, Stalinisten dürfen das, weil sie's tun, zumal "links". Schließlich sind die Frauen und Kinder, gegen die das auch gerichtet war, revanchistisch in der Kopfdenke gewesen, gell.

Zitat:
Soll ich mal auflisten, wo die USA und der Westen überall einmarschiert sind oder sich eingemischt haben?
Ich hab schon mal gesagt: System-, Stellvertreter- oder "Verteidigungskriege" außen vor!, damit ich nicht mit Kuba, Korea, Angola, Vietnam, Laos, Kambodscha usw. anfangen muss, auch nicht mit den angeordneten Völkerumsiedlungen ("Zwangsdeportationen"), dem Archipel Gulasch usw., eben weil es hier nicht ums Aufrechnen geht, auch nicht um "Bürgerkrieg" (innenpolitische Ruhigstellung aller nicht Linientreuen und potenziell Gefährlichen), sondern nur um Quellenmaterial für die von dir kritisierte Behauptung von Torsten Migge, dass "Kapitalismus und Kommunismus/Sozialismus letztendlich gleichermassen Krieg bedeutet".
.
Atlantologe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2011, 09:49   #10
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.566
Standard

Zitat:
Zitat von Atlantologe Beitrag anzeigen
Sahra for Presi...
Hören wird doch was die Genossin Wagenknecht wirklich sagt - nicht das, was eine feindliche Presse daraus macht.

Zitat:
.........daß Die Linke ohne Wenn und Aber eine klare Antikriegspartei ist. Und daß wir deutlich sagen: Wir müssen nicht im Einzelfall prüfen, ob man Menschenrechte vielleicht doch herbeibomben kann. Sondern wir sind überzeugt: Krieg ist die größte Menschenrechtsverletzung, und mit Krieg wird nie ein Problem gelöst. Das steht auch im Programm, daß wir sehr deutlich sagen: Dieses ganze Humanitätsgerede, was steht da eigentlich dahinter, was sind eigentlich die ökonomischen Interessen hinter diesen Kriegen?
Darum geht es, nicht was ein "Atlantologe" über Kommunismus zusammenfaselt. Und dazu stehe ich als anerkannter Kriegsdienstverweigerer.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:33 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.