:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Grenzwissen kreuz & quer > Diverses

Diverses Alles rund um Grenzwissenschaften, was nirgendwo anders so recht rein passt....

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.06.2003, 16:06   #1
Zwirni
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 20.04.2002
Beiträge: 3.540
Standard Menschheit wäre vor 70.000 Jahren fast ausgestorben

Zitat:
So ein Glück: Vor 70.000 Jahren wäre die Menschheit fast ausgestorben. Nur 2.000 unserer Vorfahren sollen überlebt haben. Zu diesem Schluss kommen amerikanische und russische Forscher aufgrund neuester Gen-Analysen.

Nur 2.000 moderne Menschen teilten sich damals den Lebensraum, den heute gut sechs Milliarden Erdenbürger bewohnen. Das schließen amerikanische und russische Forscher aus einer jüngsten Analyse des menschlichen Erbguts. Darin gebe es so überraschend geringe Variationen, dass es nur von einem ganz kleinen "Gen-Pool" entsprungen sein könne, berichten die Forscher im "American Journal of Human Genetics".

Das Team von der Stanford Universität in Palo Alto (Kalifornien) und der Russischen Akademie der Wissenschaften konzentrierte sich bei seiner Analyse auf die so genannten Mikrosatelliten im Erbgut. Das sind kurze, mehrfach wiederholte DNA-Abschnitte, deren Sinn bislang wenig verstanden ist und die deshalb auch als Junk-DNA (Abfall-DNA) bekannt sind. Manche Volksstämme unterscheiden sich an diesen Mikrosatelliten. Die Forscher verglichen insgesamt 377 dieser Marker von Menschen aus 52 Regionen der Welt.

Die Untersuchung bestätigt weiterhin, dass der Homo sapiens erst vor knapp 70.000 Jahren seine afrikanische Heimat verließ und den Rest der Welt eroberte. Eine frühere Studie, die sich am Y-Chromosom von 1.000 Männern in 21 Volksstämmen orientierte, hatte den Auszug aus Afrika auf die Zeit vor 66.000 Jahren gelegt.
http://www.rp-online.de/public/artic...aft/erde/10650

Über zich tausend Ecken sind wir wohl doch miteinander verwandt
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2003, 18:03   #2
nane
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

ohhh
nun stelle man sich eine tabelle vor ..
man blicke auf die 345627 zeile ..
und diese zeile ist zu 2% richtig gelesen

das ist die kurzbeschreibung des von zwirni
geposteten artikels.

harmloser vermag ich es nicht zu beschreiben.

da kann man schon glücklich sein die vorherigen zeilen
niemals auch nur zu vermuten.
wäre ja auch nicht zu ertragen - über wissen bescheid zu wissen.

prost
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ausgestorben geglaubter Papagei in Australien entdeckt Basilios Kryptozoologie 1 09.11.2006 23:46
Ausgestorben, oder was? Die Sache mit den Mammuts Bernhard Beier Katastrophen und Kataklysmen vor unserer Zeit 27 27.12.2004 20:24
Thylacoleo carnifex ausgestorben? Desert Rose Kryptozoologie 0 04.04.2004 21:46
Was wäre wenn.... Myticandy Unbekannte Flugobjekte - Was steckt dahinter? 5 27.01.2003 10:11


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:55 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.