:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Verschwörungstheorien > Geheimnisvolle Frequenzen - Bewusstseinskontrolle?

Geheimnisvolle Frequenzen - Bewusstseinskontrolle? Taos Hum, Codename Teddybär, Glücksfrequenz - wird mit bewusstseinsmanipulierenden Frequenzen experimentiert?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.05.2002, 01:09   #1
Inquisitor
Gast
 
Beiträge: n/a
Idee Endlich - Rätsel um Brummtöne gelöst!

Endlich, Wissenschaftler haben das Rätsel um die geheimnisvollen Brummtöne gelöst. Nachzulesen auf der Seite wilfriedheck.tripod.com/infra1.htm.
Mehrere Ursachen können demnach eine Rolle spielen. Die erste noch halbwegs nachvollziebare:
Zitat:
Oft handelt es sich nach den Erkenntnissen der Wissenschaftler um eine Kombination zweier Schallformen. Der von einer Quelle ausgehende Körperschall pflanzt sich beispielsweise durch Rohrleitungen oder den Boden selbst über zum Teil weite Strecken fort. Überträgt sich die Vibration so auf die Mauern eines Hauses, kann durch die Abstrahlung von den Wänden eines Zimmers sekundärer Luftschall entstehen. Weil die tiefen Frequenzen nicht zu orten sind, haben die Betroffenen oft den Eindruck, das Brummen käme von überall.
Besonders schön aber auch diese Erklärung:
Zitat:
So erzeugen ausgeprägte Berggrate durch Wirbelablösungen tieffrequente Luftdruckschwankungen, wenn der Wind aus einer bestimmten Richtung weht.
Ich hab´da ja so meine eigene Theorie. Wenn nämlich der Hund meines Nachbarn anfängt zu schnarchen und gleichzeitig
die Katze meines Vermieters einen fahren läßt, überträgt sich das Geräusch auf die Ratten in der Kanalisation. Das Fell der Ratten wirkt dabei wie die Härchen im menschlichen Ohr, die den Schall verstärken und weiterleiten. Auf diese Weise ist der Ton in der ganzen Stadt zu hören!
  Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2002, 02:12   #2
ying-yang
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2002
Beiträge: 154
Standard

Von diesem Artikel halte ich ehrlich gesagt nichts. Er dient nur, um es harmlos auszudrücken, zur Beruhigung der Menschen. Abgesehen davon stammt der Artikel vom 28. 05. 2001 .
Zitat:
Ich hab´da ja so meine eigene Theorie. Wenn nämlich der Hund meines Nachbarn anfängt zu schnarchen und gleichzeitig
die Katze meines Vermieters einen fahren läßt, überträgt sich das Geräusch auf die Ratten in der Kanalisation. Das Fell der Ratten wirkt dabei wie die Härchen im menschlichen Ohr, die den Schall verstärken und weiterleiten. Auf diese Weise ist der Ton in der ganzen Stadt zu hören!
Wie Recht Du dabei haben könntest. Du sprichst mir aus der Seele.
ying-yang ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rätsel der Kugelblitze gelöst? Willi Naturphänomene 8 03.06.2017 10:20
35 Jahre altes Rätsel gelöst Sajuuk Astronomie 0 06.10.2005 15:45
Rätsel um blutähnlicher Nilpferdschweiß gelöst Desert Rose Naturphänomene 0 27.05.2004 22:55
Ein uraltes Rätsel gelöst? Acolina Ägypten 7 14.04.2004 21:14
Rätsel um sog. "Aasblume" gelöst Desert Rose Kurioses 0 06.01.2004 19:34


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:14 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.