:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Politik & Zeitgeschehen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.07.2011, 15:57   #1
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Daumen hoch PID erlaubt

Zu meiner Freude (weil diese Entscheidung auch hilft, Fehl- oder Totgeburten und Abtreibungen zu vermeiden) - und Verwunderung - hat sich der Bundestag heute für die Zulassung der Präimplationsdiagnostik entschieden, genauer, den Gesetzentwurf von Peter Hintze (CDU), Ulrike Flach (FDP) und Carola Reimann (SPD) und anderen, nach dem die PID zulässig ist, wenn ein Elternteil oder beide "eine Veranlagung für eine schwerwiegende Erbkrankheit in sich tragen oder mit einer Tot- oder Fehlgeburt zu rechnen ist". Das völlige Verbot der PID und ein Gesetzentwurf, der über die oben genannten Einschränkungen hinaus geht, fanden keine Mehrheit.

Die der Abstimmung vorhergehende Aussprache im Bundestag war interessant, zum Teil sehr emotional (was bei dem Thema aber auch zu erwarten war), aber teilweise auch erschreckend, erschreckend wegen der zum Teil sehr irrationalen Argumentation, mit der ein Gesetz zum Verbot begründet werden sollte. Interessant war sie wohl auch insbesondere deshalb, weil der Fraktionszwang fehlte. Das tat ihr augenscheinlich gut.

Ich freue mich vor allem auch für ein befreundetes Paar, das zwar nun immer noch einen langen, schweren Weg vor sich hat, aber diesen immerhin nicht mehr im Ausland gehen muss.
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2011, 23:59   #2
Raumzeit
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@ A.

Die PID Zulassung unter diesen besagten Einschränkungen macht meiner Meinung Sinn, es wäre aber nicht das erstmal das es vielleicht in der Zukunft Begehrlichkeiten wecken könnte.

Die Entscheidung Kind trotzdem oder Abtreibung sollte nach einen solchen Vorgang nur dem Paar obliegen ohne jedwelche Nachteile......

Probleme sehe ich bei (WIKI) : "Die Wahrscheinlichkeit, dass die Untersuchung des Genoms einer isolierten Zelle zu einem interpretierbaren Ergebnis führt, liegt bei etwa 90-95%." Das heißt in 5 bis 10 % der Fäll könnte das Ergebniss zu anderen Entscheidungen führen...

Das es "Behinderte" gibt die diese Gesellschaft bereichern mal ganz abgesehen.

VG
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:46 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.