:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Grenzwissen kreuz & quer > Drogen & Psychedelika

Drogen & Psychedelika Spiritualität fördern, das Bewusstsein erweitern, heilende Kräfte besitzen, in Abhängigkeit und Elend führen... Drogen haben viele Gesichter. Gibt es Zusammenhänge zwischen der heiligen Droge unserer Ahnen und dem Stoff, aus dem heutige Partyträume sind?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.06.2013, 17:36   #21
Frederuna
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 26.09.2012
Ort: In meinem Damenstift
Beiträge: 1.115
Standard

Zitat:
Zitat von Skaldic Beitrag anzeigen
@ Frederuna

man konnte es jederzeit ohne Legitmationsprüfung
eintauschen und musste es nicht mal kaufen.

Gruß

Skaldic
Konnte man damals Gold essen? Wenn ich im Jahr 700 Mark zur Verfügung habe, ist es völlig egal, wieviel Gold ich dafür kaufen könnte. Oder mit anderen Worten: Der Preis für 55 Unzen Gold lag weit über dem Jahreseinkommen der meisten Menschen (so wie heute auch).
LG
Frederuna
__________________
Quod licet Iovi, non licet bovi.
Frederuna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2013, 17:41   #22
aule
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zu Dir schwarzer Frust, mein Buch wirst Du nie lesen, ich habe es nur für Freunde geschrieben. Und Bier, was ist dass? nee spaß beiseite, ich sehe Du hast nur sehr wenig Menschenkenntnisse.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2013, 17:48   #23
Skaldic
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Mein Urgroßvater hatte auch nicht gerade mehr und konnte sich trotzdem
einen ordentlichen Goldvorrat zurück legen. Man darf die damalige zeit nicht mit heute vergleichen.
Jeder auf dem Land war mehr oder weniger Selbstversorger, konnte sich
also aus dem eigenen Garten oder vom Feld ernähren und musste nicht
in einen Supermarkt gehen.
Auch in den Städten waren die Lebensmittelpreise sehr viel niedriger
als heute.

Gruß

Skaldic
  Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2013, 18:17   #24
Frederuna
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 26.09.2012
Ort: In meinem Damenstift
Beiträge: 1.115
Standard

Zitat:
Zitat von Skaldic Beitrag anzeigen
Mein Urgroßvater hatte auch nicht gerade mehr und konnte sich trotzdem
einen ordentlichen Goldvorrat zurück legen. Man darf die damalige zeit nicht mit heute vergleichen.
Die Erfahrungen einer einzelnen Person sind ein bisschen wenig, um allgemeine Aussagen über die Zeit vor hundert Jahren zu machen, meinst du nicht? Du hast immerhin behauptet, die Leute seien vor hundert Jahren reicher gewesen als heute, und das ist nun mal eindeutig falsch.
LG
Frederuna
__________________
Quod licet Iovi, non licet bovi.
Frederuna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2013, 20:34   #25
aule
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Reichtum ist etwas relatives, ich kann auch Reich sein, wenn ich mir nicht alles leisten kann. Jedoch war Gold im MA teuerer im Vergleich zu heute, da heute viel mehr abgebaut wird.
Für mich ist nur der Reich, der mit seinem Leben im Einklang ist.
  Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2013, 18:05   #26
Skaldic
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Unser heutiger materieller Reichtum ist nur auf Pump gebaut,
der ein ständiges Wirtschaftwachstum erfordert.
Er ist nicht real. Einfach mal die Vorträge von Andreas Popp,
Rico Albrecht und Franz Hörmann bei Youtube ansehen.
Hinterher versteht man sehr viel mehr.
Der Vortrag über Danistakratie von Andreas Popp ist der
sehenswerteste:
http://www.youtube.com/watch?v=QRXCBnqIN9I


Gruß

Skaldic
  Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2013, 20:20   #27
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.886
Standard

Einfach mal was über Popp lesen.

Zitat:
Er fällt durch rechtsgerichtete Ansichten und ein Faible für fragwürdige Pseudomediziner auf. [...] Popp ist der Ansicht, das Deutsche Reich sei von den Alliierten annektiert worden, diese Annexion gelte bis heute und die "Pseudorepublik" und "so genannte" Bundesrepublik Deutschland sei kein legaler Staat. Er befürwortet daher das Wirken einer Kommissarischen Reichsregierung.
Nee, danke
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2013, 20:55   #28
Skaldic
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Darüber ist mir gar nichts bekannt, das Popp jemals
eine kommisarische Reichsregierung befürwortet hat.
In seinen Vorträgen die ich von ihm sah, ca. 12 Stück
fiel darüber kein Wort und Popp sagt von sich selber das er nicht rechts
oder links ist. Man muss aber nicht rechts sein um zu erkennen,
das die BRD kein souveräner Staat ist. Wäre sie das, dann gäbe es heute
keine 100.000 amerikanische, britische und französische Besatzungssoldaten
mehr in ihrem Gebiet, 67 Jahre nach Kriegsende.
Wäre die BRD souverän, dann wären die nicht mehr hier.
Ist doch logisch oder ?
Oder warum sind die GIs immer noch hier ?
Die noch heute gültige Haager Landkriegsordnung legte schon 1908 fest, das eine
Besetzung erst dann endet, wenn alle Besatzungsoldaten in ihre
Heimatländer zurück gekehrt sind.

Gruß

Skaldic

Geändert von Skaldic (17.06.2013 um 21:05 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2013, 21:52   #29
Asujia
Foren-As
 
Benutzerbild von Asujia
 
Registriert seit: 11.12.2005
Ort: Wien
Beiträge: 847
Standard

Zitat:
Die noch heute gültige Haager Landkriegsordnung legte schon 1908 fest, das eine
Besetzung erst dann endet, wenn alle Besatzungsoldaten in ihre
Heimatländer zurück gekehrt sind.
jo, eh. Sind aber keine Besatzungssoldaten.
__________________
anar kaluvar tielyanna!
Asujia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2013, 22:43   #30
Skaldic
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Und was sind sie dann ? Touristen in Uniform ?
Und die Kasernen Military-Hotels ?
Nee, so ein unsachliches Gerede kann ich mir echt nicht geben....

Gruß

Skaldic
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
letzte Worte lars willen Kurioses 0 29.05.2009 19:54
Die letzte Stadt der Inkas Acolina Amerika 5 09.04.2008 17:10
Der Letzte war Tunguska DragonFly Katastrophen und Kataklysmen vor unserer Zeit 4 15.02.2005 20:45
Das letzte Bild von "Phobos 2" HaraldL UFO-Sichtungen 5 04.11.2003 10:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:21 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.