:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Verschwörungstheorien

Verschwörungstheorien Bilderberger, New World Order, Schattenregierungen, Weltregierung oder gar Weltdiktatur?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.01.2011, 17:27   #1
Dareios1337
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Das dritte Reich und ihre (UFO's)

Ich habe schon häufiger davon gehört das die "Nazies" ein Geheimesprojekt hatten indem sie Pläne zum Bau von fliegende Untertassen besaßen.

Natürlich ganz brisantes Thema dazu neu-Schwabenland was wiederum wärt wäre ein einzel Thema zusein:

http://www.youtube.com/watch?v=lc7PAm64UMk

Einerseits sehr interesant anderer seits Holsinnig waren es nun deutsche Wissenschaftler oder hatten die Nazies Kontakt zu Auserirdischen Wesen was aber wiederum sehr frag würdig ist .....

hier noch eine Skizze von der Hanebu I :
http://mitglied.multimania.de/Lilith_2/Image3.gif

jetzt interessieren mich eure meinungen über diesen Mythos
  Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2011, 19:29   #2
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.455
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von Dareios1337 Beitrag anzeigen
jetzt interessieren mich eure meinungen über diesen Mythos
Ich hab auch eine:
http://www.wissenspool.de/index.php?wohin=ufo-9

Zitat:
Haunebu III Technische Daten:
Durchmesser: 71 Meter
Antrieb: Thule Tachyonator 70 plus Schumann SM-Levitatoren (gepanzert)
Steuerung: Magnetfeld-Impulsator-4a
Geschwindigkeit: 7000 Stundenkilometer (40.000 Km/h möglich)
Reichweite: (in Flugdauer) ca. 8 Wochen
Bewaffnung: 4 x 11cm KSK (KraftStrahlKanonne) in vier Drehtürmen. 10 x 8cm KSK in Drehringen plus 6 x MK 108 und 8 mal 3cm KSK ferngesteuert.
Außenpanzerung: Dreischott "Victalen"
Besatzung: 32 Mann (bis zu 70 Mann möglich)
Weltallfähigkeit: 100%
Stillschwebefähigkeit: 25 Minuten
Allgemeines Flugvermögen: Tag & Nacht, Wetterunabhängig
Alleine die Bezeichnung eines solchen Antriebes treibt mir die Lachfalten ins Gesicht. Und ja, ich halte davon exakt nichts.

Will auch gepanzerten Thule Tachyonator haben.

-gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2011, 19:37   #3
Atlantologe
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Atlantologe
 
Registriert seit: 28.03.2009
Beiträge: 4.369
Standard

Zitat:
Besatzung: 32 Mann (bis zu 70 Mann möglich)
Mal wieder 0 Frauen. Typisch Dumpfbacken halt. Glaub die haben Angst vor Frauen...
Atlantologe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2011, 21:24   #4
rambaldi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2008
Beiträge: 409
Standard

Zitat:
Zitat von Atlantologe Beitrag anzeigen
Mal wieder 0 Frauen. Typisch Dumpfbacken halt. Glaub die haben Angst vor Frauen...
Bei den Nazis hatten die Frauen halt ihren Platz am Herd.
rambaldi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2011, 21:45   #5
Dareios1337
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von rambaldi Beitrag anzeigen
Bei den Nazis hatten die Frauen halt ihren Platz am Herd.
stimmt doch gar nicht als denen die männer ausgingen mussten die auch schonmal mal als Flak-Helferinnen dienen

Geändert von Dareios1337 (09.01.2011 um 23:06 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2011, 11:28   #6
rambaldi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2008
Beiträge: 409
Standard

Zitat:
Zitat von Dareios1337 Beitrag anzeigen
stimmt doch gar nicht als denen die männer ausgingen mussten die auch schonmal mal als Flak-Helferinnen dienen
Aber das war doch nur gezwungenermaßen, inzwischen hat man, wo auch immer*, Männer nachgezüchtet oder sogar geklont, und dank der überlegenen Technik sollten die diesmal auch reichen.

*Ob nun Nordpol, Südpol, Hohlerde, Mondbasis, Aldebaran die Spinner sind sich da ja nicht einig (wobei ich ja bei manchen nicht sicher bin ob sie Nord/Süd/Arktis/Antarktis auseinanderhalten können)
rambaldi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2011, 14:12   #7
SchwarzerFuerst
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von SchwarzerFuerst
 
Registriert seit: 17.08.2002
Beiträge: 1.645
Frage

Warum mußte eine angeblich so überlegene Flugmaschine eigentlich
so heftig bewaffnet sein und was bitte ist eine "KraftStrahlKanone"?
(Klingt wie aus einem Comik-Heft.....)

Der "Thule-Tachiator" und die "Schuhman SM-Levitatoren (gepanzert!)"
klingen zwar interessant, sind aber, da auch 70 Jahre später nichts von dieser Technik
weltweit in Gebrauch zu sein scheint, wohl nur einer der vielen Nazi-Mythen,
in denen der einst sicher geglaubten Weltherrschaft nach getrauert wird.

Viel interessanter scheinen mir da einige Forschungsergebnisse der Physik zu sein,
wie z.B. eine teilweise Aufhebung der Gravitation über einer schnell drehenden supra-
leitenden Scheibe oder der Bielefeld/Brownefekt aber auch die (angeblich) mögliche
Kalte Fusion.
SchwarzerFuerst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2011, 17:05   #8
MJ01
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von MJ01
 
Registriert seit: 09.08.2010
Ort: Nähe St. Pölten/Lilienfeld in Niederösterreich
Beiträge: 1.875
Standard

Zitat:
Zitat von SchwarzerFuerst Beitrag anzeigen
Warum mußte eine angeblich so überlegene Flugmaschine eigentlich
so heftig bewaffnet sein und was bitte ist eine "KraftStrahlKanone"?
(Klingt wie aus einem Comik-Heft.....)

Der "Thule-Tachiator" und die "Schuhman SM-Levitatoren (gepanzert!)"
klingen zwar interessant, sind aber, da auch 70 Jahre später nichts von dieser Technik weltweit in Gebrauch zu sein scheint, wohl nur einer der vielen Nazi-Mythen, in denen der einst sicher geglaubten Weltherrschaft nach getrauert wird.

Viel interessanter scheinen mir da einige Forschungsergebnisse der Physik zu sein, wie z.B. eine teilweise Aufhebung der Gravitation über einer schnell drehenden supra-leitenden Scheibe oder der Bielefeld/Brownefekt aber auch die (angeblich) mögliche Kalte Fusion.
Also in diesem Bereich gibt es KEINE gesicherten Forschungsergebnisse und alle diese Dinge SIND REINE SPEKULATION (vielleicht mit Ausnahme der "kalten Fusion", über die es seit den 50er Jahren Versuche, aber keine Ergebnisse gibt. http://de.wikipedia.org/wiki/Kalte_Fusion#Status Es gibt ja nicht einmal brauchbare Ergebnisse bei der "normalen" Kernfusion.http://de.wikipedia.org/wiki/Tokamak

Da ich aber gerne spekuliere, könnte ich dazu einige Inputs liefern. Aber erwartet dazu keine gesicherten Belege.

Also angeblich stammen diese Spekulationen aus den 60er Jahren. Wobei natürlich dadurch nicht geklärt werden kann, ob sie in dieser Zeit erfunden wurden, oder eben tatsächlich aus dem genannten Zeitabschnitt der 40er Jahre stammen.

Hier ein kurzer Konnex zwischen Tachyonen und "Antigravitation":
Zitat:
Eigenschaften von Tachyonen
Ihre Geschwindigkeit ist größer als die Vakuumlichtgeschwindigkeit c.
Imaginäre Ruhemasse, d. h. das Quadrat ihrer Masse ist negativ. Das folgt aus der relativistischen Formel für die Masse (siehe auch: Ruhemasse) – damit diese reell bleibt, muss die Ruhemasse imaginär sein.
http://de.wikipedia.org/wiki/Tachyon
Auch wenn die Masse hier als "imaginär" bezeichnet wird, kann man doch von einer "generell NEGATIVEN Masse" sprechen. Es gibt in unserem Kosmos aber auch ein Phänomen, das angeblich negative Masse besitzt. Nämlich die "Ursache" der Dunklen Energie, manchmal auch als sog. "Dunkle Kopie" bezeichnet. Und beide Definitionen haben eine ganz spezielle Fähigkeit, sie stossen normale Materie ab, sprich, sie haben antigravitative Wirkung!
Also wenn man diese Spekulationen eines "Tachinators" weiterverfolgt, sind diese durchaus nicht ganz abwägig.

Auch deine Überlegungen in Richtung "Bielefeld/Brownefekt" sind nicht ganz unrichtig, denn genauso sollen angeblich diese fiktiven Scheiben funktioniert haben.
Das Antriebsprinzip soll aus drei Komponenten bestanden haben.
  1. Dem eigentlichen Antrieb, der dem Prinzip des Biefeld-Brown-Effektes entspricht, der aber elektrische Energie mit hoher Stromstärke und geringer Spannung benötigt. Wird heute auch als "Lifter" bezeichnet. Das Funktinsprinzip soll angeblich wie eine Art "Abschirmfeld" gegenüber der Erdschwerkraft wirken und somit sowohl "antigravitativ" als auch "trägheitsdämpfend" sein.
  2. Dem Energieversorger, der angeblich einer "Influenzmaschine" entspricht (in einigen Quellen wird sogar behauptet, dass eine spezielle Influenzmaschine ("Testatika") unter gewissen Voraussetzungen zum "Selbstläufer" wird und an den Polen mehr Energie liefert, als man in den Antriebsmotor hineinstecken muss.)
    und schließlich
  3. einem Zusatzantrieb (durch einen sog. Plasmaantrieb), der den Vortrieb auch ausserhalb des Erdmagnetfeldes sicherstellen soll.

Im Prinzip klingt alles "relativ" plausibel, auch die Fotos der Scheiben sind sehenswert, doch muss ich feststellen, einige dieser Fotos hätte ich mit Modellen (und ich habe jahrzehntelang Plastikmodellbau betrieben (WWII 1:35), also weiss ich, was ich sage) auch herstellen können. Ein Foto schaut mir z.B. wie die Aufnahme eines Dioramas (also zu geringe Tiefenschärfe) aus,

ein anderes soll im Unterbereich eine KSK ("Kraftstrahlkanone") besitzen, dabei ist eindeutig der umgedrehte Turm eines "P IV Ausführung L" (Panzertyp), inklusive der in diesem Zusammenhang "unnötigen" Kommandantenluke, aus dieser Zeit zu erkennen.

Die Bezeichnung KSK sehe ich als "Ableitung" der zu der damaligen Zeit üblichen Bezeichnung für eine Panzerkanone - nämlich KWK (= KampfWagenKanone).

Bezüglich der "Überlegenheit" derartiger Systeme, darf ich noch erwähnen, dass diese "Systeme", wenn es sie denn je gegeben hat, angeblich einen großen Nachteil hatten. Sie erreichten zwar hohe Geschwindigkeiten und konnten aus dem Stand in fast jede Richtung hin beschleunigen, sie konnten jedoch keinen "aerodynamischen Flug" einleiten, der aber für die damaligen Militärs aber ein absolutes "Muss" war (und noch ist).

Also alles eine zwiespältige Angelegenheit. Aber es sollte sich jeder selbst eine Meinung dazu bilden.

MfG

MJ

Geändert von MJ01 (10.01.2011 um 18:39 Uhr).
MJ01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2011, 18:33   #9
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.455
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von MJ01 Beitrag anzeigen
Bezüglich der "Überlegenheit" derartiger Systeme, darf ich noch erwähnen, dass diese "Systeme", wenn es sie denn je gegeben hat, angeblich einen großen Nachteil hatten....
Wozu bitte aerodynamischer Flug? Ich kann stillstehen und mich in alle beliebigen Richtungen ohne große Probleme bewegen. Also was zum Teufel verschafft mir der aerodynamische Flug an Vorteilen?


Zitat:
Zitat von MJ01 Beitrag anzeigen
Also alles eine zwiespältige Angelegenheit. Aber es sollte sich jeder selbst eine Meinung dazu bilden.
Ich halte solche Technik Märchen für fast ausgeschlossen. Wer über eine solche Technik verfügen würde, hätte noch mehr als eine Untertasse. Unsere bekannte Technikgeschichte zeigt doch, dass eigentlich noch nie eine isolierte Supertechnik - sozusagen stand alone - erfunden wurde. Die gab es immer zusammen mit anderen Entdeckungen und Entwicklungen.

Dann wären da noch die menschlichen "Kleinigkeiten". Ich diskutiere viel über das WTC. Dabei wird immer wieder betont, dass doch die USA keinerlei Skrupel hätte, eigene Bürger über die Klinge springen zu lassen. Und dann sollen die Nazis Chorknaben gewesen sein? Mann, die haben alles nur erdenkliche unternommen, um die Welt zu erobern und hätten sich um nichts in der Welt davon abhalten lassen, diese Waffen wirkungsvoll einzusetzen.

-gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert

Geändert von Groschenjunge (10.01.2011 um 19:16 Uhr). Grund: ein paar Ideen zugefügt
Groschenjunge ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2011, 19:14   #10
MJ01
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von MJ01
 
Registriert seit: 09.08.2010
Ort: Nähe St. Pölten/Lilienfeld in Niederösterreich
Beiträge: 1.875
Standard

Zitat:
Zitat von Groschenjunge Beitrag anzeigen
Hi,
Wozu bitte aerodynamsicher Flug? Ich kann stillstehen und mich in alle beliebigen Richtungen ohne große Probleme bewegen. Also was zum Teufel verschafft mir der aerodynamische Flug an Vorteilen?
Also, ich weiss nicht, wie viel Du unter dem Begriff "Luftkampf", bzw. "Dog-Fight" verstehst. Aber der Grundsatz eines Luftkampfes ist der Versuch sein eigenes Luftfahrzeug "hinter" das feindlichen Flugzeug zu setzen, sich in eine optimale "Schusspostion" zu setzen und dann dieses mit dem eigenen Bordwaffen (Raketen oder Bordgeschütze) abzuschießen. Sollte man versuchen das feindliche Flugzeug von der Seite oder von vorne ("Head to head") zu erwischen, dann hat man maximal 2 bis 3 Sekunden Zeit das Ziel auszumachen, zu zielen und die Waffen abzufeuern.
Soweit ich die Berichte zu dieser "Technologie" verstanden habe, konnte man den Antrieb einschalten, dann beschleunigte die Scheibe, oder man konnte Teile des Antriebs abschalten, dann verzögerte die Scheibe. Ebenso waren angeblich nur Abweichungen von maximal 22,5° vom Geradeausflug möglich (360°/16).
Wenn ein Luftfahrzeug in Bewegung ist, kann es eben nur schwer getroffen werden, höchstens man befand sich eben genau hinter dem Feindflugzeug, flog mit der selben Geschwindigkeit und im selben Winkel. Wenn es jedoch stillsteht, ist das Luftfahrzeug leicht angreifbar, bei einem Luftkampf ist es daher wichtig stets "in Bewegung" zu bleiben.
Beispiel eines Luftkampfmanövers:


Womit ein Luftfahrzeug mit derartiger Technologie kein feindliches Flugzeug abschießen konnte, ohne sich selbst als leichtes Ziel zu präsentieren, oder eben jedesmal über das Ziel hinauszuschießen.

MfG

MJ

Geändert von MJ01 (10.01.2011 um 19:16 Uhr).
MJ01 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ESA: Dritte Amtszeit für ESA-Generaldirektor Zeitungsjunge astronews.com 0 24.06.2010 18:50
UFO's über Wiesbaden basti_79 UFO-Sichtungen 13 04.03.2006 23:47
Der dritte Weltkrieg RedneX Politik & Zeitgeschehen 8 13.01.2006 21:26
Aufbruch ins dritte Jahrtausend Orakel Buchtipps von unseren Usern 0 02.08.2004 02:23
UFO's und die Zeitfalle NOOS UFOs - Die Zeitreisen-Hypothese 8 18.12.2003 22:26


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:19 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.