:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > UFO-Forschung und die Suche nach außerirdischer Intelligenz > Unbekannte Flugobjekte - Was steckt dahinter? > Unbekannte Flugobjekte - Die physikalischen Phänomene

Unbekannte Flugobjekte - Die physikalischen Phänomene Radarbilder und andere mit Messinstrumenten nachgewiesene Auswirkungen bei UFO-Erscheinungen.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.10.2011, 18:35   #31
SchwarzerFuerst
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von SchwarzerFuerst
 
Registriert seit: 17.08.2002
Beiträge: 1.646
Reden Gedankensprung oder so ähnlich :):)....

Um zum eigentlichen Thema zurück zu kommen, würde ich eigentlich u.a. eher betrachten wollen, wie eine supraleitende rotierende Scheibe die Gravitation beeinflussen könne. Das würde ich dann eher als Erweiterung bzw. geringfügige Korrektur der bekannten Physik diskutieren wollen, so weit mir diese als Elektroniker mit einigem naturwissenschaftlichen Hintergrundwissen zugänglich ist.

Das Thema Elektrogravitation auf physikalischer Basis betrachtet, scheint mir durchaus einer weiteren Untersuchung wert, auch wenn ich die Möglichkeit nicht ausschließe,
daß sich das Ganze in Nichts auflöst.

Die Vermischung von Wissenschaft, Esoterik und Naziokkultismus, zu der auch noch Geschäftemacherei kommt, die immer wieder im Netz zu finden ist, scheint mir allerdings einer
sachlichen Betrachtung nicht förderlich zu sein.
__________________
AMEN

Geändert von SchwarzerFuerst (20.10.2011 um 18:44 Uhr).
SchwarzerFuerst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2011, 10:20   #32
Matze2k
Jungspund
 
Benutzerbild von Matze2k
 
Registriert seit: 13.08.2011
Beiträge: 27
Standard

Zitat:
Um zum eigentlichen Thema zurück zu kommen, würde ich eigentlich u.a. eher betrachten wollen, wie eine supraleitende rotierende Scheibe die Gravitation beeinflussen könne. Das würde ich dann eher als Erweiterung bzw. geringfügige Korrektur der bekannten Physik diskutieren wollen, so weit mir diese als Elektroniker mit einigem naturwissenschaftlichen Hintergrundwissen zugänglich ist.
Jewgeni Podkletnow hat das in seinen Gravitationabschirmungsexperimenten versucht. Dort hat er eine abnehmende Gravitation beobachtet. Nur konnte das von anderen Experimentatoren nicht bestätigt werden.

Quelle: Wikipedia
__________________
"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." - Albert Einstein
Matze2k ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2011, 16:33   #33
MJ01
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von MJ01
 
Registriert seit: 09.08.2010
Ort: Nähe St. Pölten/Lilienfeld in Niederösterreich
Beiträge: 1.643
Standard

Zitat:
Zitat von Space_Lord Beitrag anzeigen
[php]@Groschenjunge: Ich bitte um Entschuldigung, es hat sich ein Fehlerteufel eingenistet [...]Wie beim Avrocar sind "nur" mehrere starke Rotoren nötig und schon herrscht zwischen Boden und Objekt Antigravitation.[...]

Mit Ihrer Behauptung bezüglich Helikopter haben Sie im Übrigen völlig recht. Antigravitation heißt jedoch meines Wissens lediglich "Aufhebung der Schwerkraft". Das Phänomen, durch welches eine Repulsine zu schweben beginnen soll, kann man auch als "Aufhebung der Schwerkraft" bezeichnen...im Grunde nichts anderes als bei einem tonnenschweren A380, der sich der Schwerkraft entreißt.
Nochmal im Bezug auf das Avrocar: 3 Triebwerke erzeugten genug Schub, um eine Fliehkraft von rund 4000N zu erzeugen und somit der Gravitation zu entsagen.
Also, nochmals auf den Avrocar zurückzukommen:
Hier wird, wie bei jedem Rotor oder Hebetriebwerk, oberhalb des Fluggerätes ein Unterdruck und unterhalb ein Überdruck erzeugt, der gegen die Gravitation wirkt. Also keine Rede von "Antigravitation", oder Aufhebung der Schwerkraft.


Das Avrocar hatte noch dazu damit zu kämpfen, dass es nicht über 0,9 Meter Höhe hinauskam, obwohl es ursprünglich als "Jäger bis 3000 Meter" konzipiert war. Im Grunde war es nichts anderes als ein besseres (oder eigentlich ein schlechteres) Hoovercraft, also ein totaler Fehlschlag.

Bezüglich Antigravitation. Die Gravitation wird mit der Feldtheorie begründet, also eine Kraft, die durch ein Feld verursacht wird. Wobei man ein Feld auch als Teilchenmenge verstehen kann, die von Punkt zu Punkt Kräfte aufeinander und damit auch auf die "Testkörper" ausübt. Sprich, man müsste eine Abschirmung erfinden, die diese Teilchen einseitig aufhalten. (Von welcher Seite diese Teilchen allerdings abgeschirmt werden müssen, ist allerdings fraglich, dazu habe ich bereits mehrmals meine These vertreten)
Zitat:
Naja, es gibt schließlich nur ein England (oder von mir aus auch Großbritannien) und demnach eine englische Bevölkerung
Das mit den Positionslichtern ist unter Umständen nicht ganz korrekt rübergekommen. Wie schon erwähnt gab es vor allem in den letzten Kriegsjahren Gerüchte unter den Alliierten bzgl. neuer Geheimwaffen Nazi-Deutschlands.
Also dass diese Lichter von der Bevölkerung gesehen wurde, ist mir neu. Angeblich, und all dies sind eben nur Gerüchte, haben diese Lichter englische und amerikanische Bomberpiloten gesehen, als sie über deutschem Gebiet flogen (siehe "Foo-Fighters").
Zitat:
Zitat von SchwarzerFuerst Beitrag anzeigen
Um zum eigentlichen Thema zurück zu kommen, würde ich eigentlich u.a. eher betrachten wollen, wie eine supraleitende rotierende Scheibe die Gravitation beeinflussen könne. Das würde ich dann eher als Erweiterung bzw. geringfügige Korrektur der bekannten Physik diskutieren wollen, so weit mir diese als Elektroniker mit einigem naturwissenschaftlichen Hintergrundwissen zugänglich ist.

Das Thema Elektrogravitation auf physikalischer Basis betrachtet, scheint mir durchaus einer weiteren Untersuchung wert, auch wenn ich die Möglichkeit nicht ausschließe, daß sich das Ganze in Nichts auflöst.

Die Vermischung von Wissenschaft, Esoterik und Naziokkultismus, zu der auch noch Geschäftemacherei kommt, die immer wieder im Netz zu finden ist, scheint mir allerdings einer
sachlichen Betrachtung nicht förderlich zu sein.
Nun es kursieren diverse Schaltpläne im Netz. Da ich kein Elektroniker bin und Du diese Schaltpläne offensichtlich nicht kennst, möchte ich diese hier posten und um deinen werten Rat fragen. Können diese Schaltungen etwas bewirken und was stellen sie dar? Ich selbst kann das eben nicht beurteilen:



PS:
Hier noch ein angebliches UFO (des Adamsky oder Haunebu II-Typs) mit unten und vor allem oben deutlich sichtbaren "rotierenden" Scheiben!

Wie gesagt, wenn man dran glaubt! Wobei ich grundsätzlich nichts ausschließen möchte.

MfG

MJ

Geändert von MJ01 (21.10.2011 um 18:54 Uhr).
MJ01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2011, 04:37   #34
SchwarzerFuerst
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von SchwarzerFuerst
 
Registriert seit: 17.08.2002
Beiträge: 1.646
Standard

Danke für die Schaltbilder.
Die hab ich schon mehrfach gesehen, allerdings eher im Zusammenhang mit "freier" Energie.
Bedauerlicherweise ist nicht ersichtlich, wie diese
eher abstrus erscheinenden Zusammenstellungen von stationären
und beweglichen Bauteilen in irgend einer Weise auf die Schwerkraft einwirken geschweige denn Energie aus dem Universum oder dem Nichts ziehen können sollten, es sei denn, man postuliere eine völlig andere Physik.
Das erinnert sehr an die Leute, die glauben, mittels Dauermagneten so etwas wie ein Perpetuum Mobile bauen zu können.

Leider scheint nicht eine dieser Anordnungen einer vernünftigen physikalischen Überprüfung zu genügen.
__________________
AMEN

Geändert von SchwarzerFuerst (22.10.2011 um 04:43 Uhr).
SchwarzerFuerst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2011, 11:09   #35
MJ01
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von MJ01
 
Registriert seit: 09.08.2010
Ort: Nähe St. Pölten/Lilienfeld in Niederösterreich
Beiträge: 1.643
Standard

Zitat:
Zitat von SchwarzerFuerst Beitrag anzeigen
Danke für die Schaltbilder.
Die hab ich schon mehrfach gesehen, allerdings eher im Zusammenhang mit "freier" Energie.
Bedauerlicherweise ist nicht ersichtlich, wie diese eher abstrus erscheinenden Zusammenstellungen von stationären und beweglichen Bauteilen in irgend einer Weise auf die Schwerkraft einwirken geschweige denn Energie aus dem Universum oder dem Nichts ziehen können sollten, es sei denn, man postuliere eine völlig andere Physik.
Gerne, und Du hast sicherlich recht, die Bezeichnung "freie Energie" ist natürlich ein völliger Nonsens. Es kann keine "freie" Energie geben, das würde schon dem Energieerhaltungsprinzip widersprechen!

Allerdings wenn, ich wiederhole, wenn das "Gravitations-Abschirmungsprinzip" funktionieren würde, wäre das Energiegewinnungsprinzip m.A. schon klar. Man hätte dann nämlich einen Bereich in dem Gravitation wirkt und einen abgeschirmten Bereich in dem Gravitation nicht wirkt. Dann könnte man aus den unterschiedlichen Energiepotentialen Energie gewinnen, falls die Energie für die Abschirmung geringern wäre, als die gewonnene Energie. Dazu wäre somit keine "völlig andere Physik" notwendig.
Zitat:
Das erinnert sehr an die Leute, die glauben, mittels Dauermagneten so etwas wie ein Perpetuum Mobile bauen zu können.
Leider scheint nicht eine dieser Anordnungen einer vernünftigen physikalischen Überprüfung zu genügen.
Sehr wohl aber bei der Funktionsweise dieser Abschirmung. Diese widerspricht natürlich völlig der bisherigen Physik. Im Grunde müssten diese Schaltungen ein Magnetfeld aufbauen, das die Gravitonen abschirmen könnte.
Woran ich eben so meine Zweifel habe. Allerdings bin ich eben kein Elektroniker und kann dies eben nicht beurteilen. Deshalb meine Frage, ob diese Schaltungen ein Magnetfeld oder sonst irgendwas erzeugen können, mit welcher Stärke, welcher Ausrichtung, welcher Art. Angeblich kann man aufgrund eines Schaltplans und diverser Spulengleichungen dies einigermassen genau ausrechnen.

Darum auch meine Frage an Dich als Elektroniker, ob diese Schaltungen "etwas" bewirken könnten. Oder anders gefragt, hat schon irgendjemand diese Schaltungen mit den exotischen Spulenwicklungen nachgebaut, um die Schaltungen als Hoax zu entlarfen?

MfG

MJ

PS:
Oder könnten diese Schaltungen die von Dir postulierte Elektrogravitation gemäß Biefeld-Brown-Effekt verursachen?

Geändert von MJ01 (22.10.2011 um 11:21 Uhr).
MJ01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2014, 21:13   #36
DoMii
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Wiederspruch ;)

Zitat:
Zitat:
MJ01
Zitat:
Allerdings wenn, ich wiederhole, wenn das "Gravitations-Abschirmungsprinzip" funktionieren würde, wäre das Energiegewinnungsprinzip m.A. schon klar. Man hätte dann nämlich einen Bereich in dem Gravitation wirkt und einen abgeschirmten Bereich in dem Gravitation nicht wirkt. Dann könnte man aus den unterschiedlichen Energiepotentialen Energie gewinnen, falls die Energie für die Abschirmung geringern wäre, als die gewonnene Energie. Dazu wäre somit keine "völlig andere Physik" notwendig.

Sehr wohl aber bei der Funktionsweise dieser Abschirmung. Diese widerspricht natürlich völlig der bisherigen Physik. Im Grunde müssten diese Schaltungen ein Magnetfeld aufbauen, das die Gravitonen abschirmen könnte.
Woran ich eben so meine Zweifel habe
Hallo Hier DoMii 21jahre alt ^^
ich würde sagen so würde es gehen
oder ?

http://www.directupload.net/file/d/3...pcc77x_png.htm

..

Geändert von DoMii (14.04.2014 um 21:17 Uhr). Grund: ich bekomme das mit Zitat nicht hin:D
  Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2014, 07:42   #37
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.305
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von DoMii Beitrag anzeigen
oder ?
Und nun?

-gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2014, 14:19   #38
MJ01
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von MJ01
 
Registriert seit: 09.08.2010
Ort: Nähe St. Pölten/Lilienfeld in Niederösterreich
Beiträge: 1.643
Standard

Zitat:
Zitat von DoMii Beitrag anzeigen
Zitat:
ich würde sagen so würde es gehen
oder ?
http://www.directupload.net/file/d/3...pcc77x_png.htm
..
Also in dem hoch geladenen Bild wird lediglich das Einsatzgebiet derartiger Dinger genannt, aber nicht ihre Funktionsweise!

Es gibt zwar europäische Patente über solche "kyrogenische Wicklungen", jedoch beschreiben diese nur die Funktionsweise
https://data.epo.org/publication-ser.../document.html

http://www.google.com/patents/DE2104600B2?cl=de

aber natürlich nicht, dass sie "antigravitativ" wirken sollen.

Deshalb die nicht unberechtigte Frage von Groschenjunge:
Zitat:
"Und nun?"
Funktionierts oder funktionierts nicht?
Das war hier die eigentliche Frage!

MfG

MJ
MJ01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2014, 17:29   #39
HaraldL
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 2.842
Standard

Ich möchte einmal folgende These vorbringen:

es ist nicht möglich, eine Antigravitationsmaschine zu bauen, die nur aus Materie besteht, welche aus Protonen, Neutronen und Elektronen besteht.
Einwände?
HaraldL ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2014, 19:07   #40
MJ01
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von MJ01
 
Registriert seit: 09.08.2010
Ort: Nähe St. Pölten/Lilienfeld in Niederösterreich
Beiträge: 1.643
Standard

Zitat:
Zitat von HaraldL Beitrag anzeigen
Ich möchte einmal folgende These vorbringen:

es ist nicht möglich, eine Antigravitationsmaschine zu bauen, die nur aus Materie besteht, welche aus Protonen, Neutronen und Elektronen besteht.
Einwände?
Natürlich Einwand!
Man kann nur eine derartige Maschine bauen, die aus normaler Materie, also die aus Protonen, Neutronen und Elektronen besteht. Etwas anderes geht gar nicht!
Was diese Maschine hingegen für eine Abschirmung erzeugt (Feld, exotische Materie,....), das ist natürlich etwas völlig anderes. Aber die Grundbestandteile der Maschine können aus nichts anderes bestehen!

MfG

WL01
MJ01 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dyson-sphere möglich? Sajuuk Rund um Naturwissenschaft 26 23.04.2006 23:53
Zeitreisen sind möglich speedy82 Zeitreisen 15 01.03.2006 18:32
Die "Matrix" ist möglich! Beld Rund um Naturwissenschaft 14 10.04.2005 20:52
antigravitation Foo-Fighter Rund um Naturwissenschaft 49 09.01.2003 20:38
antigravitation vs. einstein captainfuture Rund um Naturwissenschaft 1 11.12.2002 18:57


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:38 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.