:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > UFO-Forschung und die Suche nach außerirdischer Intelligenz > Unbekannte Flugobjekte - Was steckt dahinter? > Unbekannte Flugobjekte - Die physikalischen Phänomene

Unbekannte Flugobjekte - Die physikalischen Phänomene Radarbilder und andere mit Messinstrumenten nachgewiesene Auswirkungen bei UFO-Erscheinungen.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.04.2003, 02:52   #1
xtraa
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Antigravitation doch möglich?

Hallo!

Seitdem die Firma Boeing offiziell an der Schwerkraft herumdoktort, fand ich eine Anleitung in einem Physikerforum, in dem in einem Experiment ein Effekt bewiesen wurde, der das Gewicht des darüberliegenden Objektes verringern lässt.

http://www.borderlands.de/projects.rep_krausz.php3

Ok, dann hab ich mir gedacht, das passt natürlich ganz gut zu den als "Geheimwaffe" vermuteten TR-3B SLIDE 72, die ja auch immer wieder über der Area 51 gesichtet wurden. Eine genaue Beschreibung des "UFOs" gibt es hier:

http://robocat.users.btopenworld.com/tr3b.htm

und hier

http://www.handpen.com/Bio/gravity.htm

Wäre natürlich im Interesse der USA, das vor dem Rest der Welt zu verbergen. Was mich aber wirklich interessiert:

Ist dieser Anti-Gravity Effekt tatsächlich möglich?
Eventuell gibt es hier einen Physiker *zwinker*, der sich den ersten Link mal genauer anschauen will. Dieser kommt mir nämlich durchaus seriös vor.

Gruß, xtraa
  Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2003, 16:42   #2
soul
Foren-As
 
Benutzerbild von soul
 
Registriert seit: 22.04.2002
Beiträge: 736
Standard RE: Antigravitation doch möglich?

bin zwar kein physiker ... aber des hört sich alles plausiebel an ... der gewichstverlust könnte doch aber auch von dem aufwind, der ganz einfach entstehen muss ... würde ich mal sagen ... entstanden sein ... aber rein theorethisch müssten 2 sich entgegengesetz bewegende scheiben , also ein kreis im kreis sozusagen ... sich gegenseitig so beeinflussen , dass deren masse sich gegenseitig mit der drehgeschwindigkeit verringert ... muss mal schauen ob ich da was im netz dazu finde ...
__________________
soul ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2003, 18:15   #3
V.A.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
dass deren masse sich gegenseitig mit der drehgeschwindigkeit verringert
Wieso sollte sich die Substanz verringern?
  Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2003, 00:36   #4
Sereck
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 25.09.2002
Beiträge: 2.496
Standard

vieleicht ändert sich nicht die masse aber die schwerkraft die auf ihr beruht.
genau kann ich mir das auch nicht erklären.werd mal googlen.
Sereck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2003, 09:47   #5
soul
Foren-As
 
Benutzerbild von soul
 
Registriert seit: 22.04.2002
Beiträge: 736
Standard

so hab ich des gemeint ... die masse bleibt natürlich ... aber die gravitation wird durch die rotation verringert ... sry
__________________
soul ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2003, 10:58   #6
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard

@xtraa: Moment, die Borderlands sind kein Physikerforum.

Interessant ist allerdings, dass sich die Leute bei Borderlands gerne ihr eigenes Süppchen kochen. Ich und eine Gruppe meiner Kollegen haben uns einmal angeboten, einige Sachen zu versuchen und durchzurechnen, aber keine Antwort.
Dann haben wir versucht einige der Experimente nachzuvollziehen, ohne Erfolg, und ich glaub nicht das wir zu blöd sind dazu.

Auch muß man bei vielen wohlklingenden Namen aufpassen, wie z.b. den "Dänisches Institut für Ökologische Technik", dass muß nicht wirklich eine seriöse Forschungseinrichtung sein. Von diesen Experimenten gibt es sehr viele zu Teil sehr unterschiedliche Berichte. Eines haben sie meist gemeinsam: wenn seriöse Einrichtungen sie nachbauen und laufen lassen, dann pasiert meist nichts, zumindest nicht der erwartete Effekt, leider.
Das sollte uns zu denken geben.
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2003, 19:26   #7
Sereck
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 25.09.2002
Beiträge: 2.496
Standard

diese methoden kommen mir doch sehr bekannt vor.vorallem was einige autoren einer speziellen fachrichtung.ich möchte hier keinen namen nennen denn ich glaube die meisten wissen wer gemeint ist.
das solche methoden auch in anderen gebieten angewendet werden war ja wohl klar.
Sereck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2003, 23:41   #8
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard

Welche Methoden meinst du hier konkret?
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2003, 21:04   #9
Sereck
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 25.09.2002
Beiträge: 2.496
Standard

na du hast doch selbst gesagt das auf eure anfrage keine antwort mehr kam.genauso ist es oft in der PS.wenn ich mal angeboten habe einige sachen zu überprüfen bakam ich garkeine antwort mehr oder es hiess nur nein danke.
und auch mit den experimenten ist es fast genauso.
wenn man einen in der PS beschriebenen ort selbst besucht stellt man sehr oft fest das alles ganz anders ist und die ganzen theorien um ihn herum nicht funktionieren.
das alles erinnert mich doch sehr stark an die verschleierungstechniken der PS.
aber leider scheint es ja nicht nur dort so zu sein.
Sereck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2003, 18:55   #10
Werner12
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Meiner Meinung nach müsste die Gravitationskraft durch Austausch, von noch nicht "gefundenen" Teilchen, zweier oder mehr Massekörper entstehen.
Das man diese, wenn sie erstmal gefunden sind, auch irgendwann abschirmen kann, halte ich für logisch.
Dem experentiellen Aufbau kann ich allerdings nichts abgewinnen. Im Kartoffelkeller mit einem Staubsaugermotor der bei 220V 12000U/min und bei 380V 18000U/min drehen soll, und dabei mit einem Laser eine Gewichtsreduktion von 0,33g messen, klingt mir doch sehr abenteuerlich.
Aber wenn man diese Kraft abschirmen könnte, das währe schon klasse.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dyson-sphere möglich? Sajuuk Rund um Naturwissenschaft 26 23.04.2006 23:53
Zeitreisen sind möglich speedy82 Zeitreisen 15 01.03.2006 18:32
Die "Matrix" ist möglich! Beld Rund um Naturwissenschaft 14 10.04.2005 20:52
antigravitation Foo-Fighter Rund um Naturwissenschaft 49 09.01.2003 20:38
antigravitation vs. einstein captainfuture Rund um Naturwissenschaft 1 11.12.2002 18:57


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:59 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.