:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Raumfahrt > Mission Mars

Mission Mars Das größte Raumfahrtprojekt unseres Jahrhunderts - Wann werden die ersten Menschen auf dem Mars landen? Was erwartet sie dort? Wird man den Mars mittels Terraforming in einen blühenden Planeten verwandeln?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.04.2003, 18:26   #1
SvenZ706
Gast
 
Beiträge: n/a
Reden Tranzparente Marsröhren ....

Tranzparente Marsröhren ein altes Transportsystem oder eine Art Rohrpost?

Einige Erscheinungen auf dem Mars lassen sich kaum erklären.Auf den Bilder der Raumsonde Mars surveyor sind seltsame Brüche in der Marsoberfläche zu sehen.In entstandenen Gräben liegen kilometerlange röhrenförmige Gebilde, die sich oft krümmen und ineinanderverlaufen.Sie haben Rippen bzw. Querverstrebungen und erscheinen Tranzparent.
Eine Naturerscheinung.
Bild der Marsröhren:
http://www.ufo-forschung.com/mm1.jpg

Schwarzweiss Bild wo ähnliche Röhren andeutungsweise zu sehen sind in der Cydonia Region:
http://photojournal.jpl.nasa.gov/jpe...448_modest.jpg
Quelle (Pm- Perspektive 1/2003)
  Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2003, 18:51   #2
Tim
Foren-As
 
Registriert seit: 17.06.2002
Beiträge: 704
Standard RE: Tranzparente Marsröhren ....

Also, ich weis nicht so recht. Wenn ich mir das erste gelinkte Bild so anschaue sieht es mir sehr unecht aus. Diese Röhren erinnern mich an meine zeit Unter Tage. Da hatten wir änliches zur Bewetterung (Lutten). Und das größenverhältnis passt auch irgendwie nicht richtig. Die "Röhren" passen irgendwie nicht dahin. Aber wer weis was sich eine ( "Zivilisation" sollte es eine gegeben haben auf dem Mars) dabei gedacht hat.
__________________
Traue niemandem nur Dir selbst
Tim ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2003, 16:54   #3
space-tom
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Wenn dann diese "Marsröhren" tatsächlich existieren sollten, in welcher Auflösung sind dann diese Bilder gemacht worden, bzw. wieviele ? KILOMETER ? Durchmesser hätten diese dann effektiv??
Scheint mir doch eher ein Fake zu sein.....!?

Grüsse von ... 8) ...tom... 8)
  Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2003, 01:03   #4
Sereck
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 25.09.2002
Beiträge: 2.496
Standard

es muss sich nicht unbedingt um einen fake handeln.
bei diesen röhren könnte es sich auch geologische verwerfungen aus der aktiven zeit des mars handeln.
wie wir ja wissen gab es auf mars einst auch plattentektonik
wie bei uns auf der erde.
höhstwahrscheinlich traffen hier zwei oder wenn ich mir das bild ansehe auch drei platten aufeinander.
man könnte es mit dem mittelpazifischen rücken vergleichen.
mit der ausnahme das hier wahrscheinlich eine der platten quwer auf die andere traf.
dies führte zu der hier sichtbaren ringförmigen auffaltung.

allerdings will ich aber auch eine künstliche struktur nicht ausschliessen.
Sereck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2003, 17:20   #5
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard

Ohne eine Auskunft über die Auflösung der Bilder macht es nicht wirklich Sinn über den Inhalt zu spekulieren.

Wenn man den Krater auf mm1.jpg rechts oben betrachtet so kann man tatsächlich davon ausgehen, dass die Aufnahme ein sehr großen Gebiets darstellt, wie space-tom bereits erläutert hat.

Ich glaube eher dass es sich um ein echtes Bild handelt mit mehreren großflächigen Dünenfeldern. Solche Erscheinungen gibt es mehrmals auf dem gesamten Mars. Wind und Sand gibts ja auch genug.
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2003, 12:14   #6
captainfuture
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

das erste ist eine schlechte fälschung. mehr nicht.

auf dem zweiten kann ich beileibe keine "röhren" erkennen.
  Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2003, 18:11   #7
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard

@captainfuture:

Nun mein Captein, die beiden fotos sind zumindest echt, man kann beide unter den offiziellen Adressen finden. Was die Aufnahmen nun zeigen, das steht auf einem anderen Blatt ...
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2003, 18:44   #8
Bundy
Foren-As
 
Benutzerbild von Bundy
 
Registriert seit: 18.07.2003
Beiträge: 939
Standard

Das auch das erste Bild mm1.jpg auf offiziellen Seiten zu finden ist, macht es wirklich nicht gerade leichter zwischen echtem Foto und Fälschung zu unterscheiden.
Irgendetwas scheint da aber nicht zu stimmen. Ich glaube nicht, daß es sich um eine großflächige Aufnahme handelt. Je länger ich das Bild betrachte, um so mehr sieht es so aus, als ob das "Objekt" nicht mehr wie 30-40 cm von der Linse entfernt war. Es fehlt einfach an "Weite?" in diesem Bild. Dementsprechend klein wird es auch gewesen sein und gibt mir nun überhaupt keinen Aufschluss mehr darüber was es darstellt. In jedem Fall kein Gebiet.

MFG Bundy
__________________
______________________________________
...unterwegs im Auftrag des Herrn
Bundy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2003, 23:36   #9
Sereck
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 25.09.2002
Beiträge: 2.496
Standard

das es an weite im bild fehlt muss nicht unbedingt ein beweiss für extreme nähe sein.es kann auch sein das es sich bei dem bild nur um einen ausschnitt eines viel grösseren handelt.oder es kann auch das eben nur ein kleiner fotographiert wurde.es handelt sich dann halt nicht um eine weitwinkelaufnahme.
ich bin ehrlich und muss sagen das ich mir auf den allersten blick genau das selbe gedacht habe.
Sereck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2003, 05:51   #10
vegetalisto
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Also, das erste Foto sieht wirklich sehr gefaket aus. Die Röhren sehen sehr organisch aus ... wie eine Nahaufnahme von Regenwürmern in einem Geröllhaufen die man durch ein Bildbearbeitungsprogramm gejagt hat oder sogar eine Unterwasser- oder Aquariumsphotographie. Wie eine Planetenoberfläche sieht das nun wirklich nicht aus.
Aber andererseits: was weiss ich denn schon von Planetenoberfächen?
Die Wahrheit liegt immer im Auge des Betrachters. Jedes Bezugssystem hat seine eigene Wahrheit.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:08 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.