:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Medizin & Alternative Heilverfahren > Medizin

Medizin Aktuelle Ereignisse, Forschungsergebnisse etc.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.09.2010, 17:40   #1
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.861
Standard Engländerin erwacht mit französischem Akzent

Nach einem Migräne-Anfall spricht eine Engländerin plötzlich mit französischem Akzent: http://www.spiegel.de/wissenschaft/m...717585,00.html

Zitat:
Nach einer schweren Migräne-Attacke ist eine Britin mit französischem Akzent aufgewacht. Seit dem Anfall im Januar leide sie unter dem sogenannten Fremdsprachen-Akzent-Syndrom, sagte die 49-jährige Kay Russell der Lokalzeitung "Gloucester Echo" vom Dienstag. Der Akzent sei für sie wie eine Behinderung, sie versuche ihn beim Reden zu unterdrücken. Die Bemühungen seien allerdings vergebens: Seit dem Vorfall werde sie häufig für eine Französin in England oder für eine Osteuropäerin gehalten, berichtet Russel. [...]

Die Sprachstörungen des Fremdsprachen-Akzent-Syndroms werden von Zuhörern häufig mit einem ausländischen Akzent oder regionalen Dialekten in Verbindung gebracht. Tatsächlich sprechen die Betroffenen jedoch einen eigenen Slang, der verbreiteten Akzenten nur ähnelt. Ärzte gehen davon aus, dass die veränderte Artikulation eine Folge von minimalen Verletzungen im Sprachzentrum des Hirns ist.
Sachen gibt es In entsprechend religiösen Kreisen wäre da sicher Exorzismus angesagt ...
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2010, 19:30   #2
fusel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.10.2009
Beiträge: 136
Standard migräne

@acolina

migräne löst keine,auch nicht kleine,verletzungen im gehirn aus.bei einem anfall weiten sich die hirnadern übermäßig weit.ich hab das hin und wiedermal nach längeren stress.nennt sich migräne accompagnee.
bei dem bericht wäre ich vorsichtig,könnte eine ente sein.
fusel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2010, 19:47   #3
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.861
Standard

Nun, im Bericht geht es ja um sehr schwere Migräneanfälle:
Zitat:
Dass die Artikulationsstörungen auch durch Migräne ausgelöst werden können, war bisher noch unbekannt. Beide Frauen litten jedoch unter so starken Attacken, dass erweiterte Blutgefäße in ihrem Hirn zu schlaganfallähnlichen Lähmungen geführt hatten.
Ich kann mir schon vorstellen, dass es dabei auch zu einer Schädigung des Hirns kommen könnte.

Für eine Ente halte ich es nicht, aber wie der Bericht auch sagt, das Phänomen ist sehr selten und so gut wie nicht erforscht bisher.
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2010, 20:07   #4
fusel
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.10.2009
Beiträge: 136
Standard migräne

ich bin im migräne-forum,ich bekwatsch das dort mal.
fusel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2010, 23:23   #5
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Llewellian
 
Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 4.312
Standard

Jetzt kommt es halt drauf an, was die Leute dort in ihrer Muttersprache für einen "französischen" Aktzent halten.

Ich habe das bei einer Freundin oft genug miterlebt, das sie während eines schweren Migräneanfalls nicht richtig artikulieren konnte... und das klang dann mehr wie "Aussiedler-Deutsch"...

Wenn sie durch die Migräne eine Störung im Sprachzentrum hat, oder, was auch wahrscheinlich ist, in der Motorik der sprachbildenden Muskeln... dann klingen die Vokale halt gedehnt. Uuun schooon kliing das fransööösisch, ne?
Llewellian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2010, 09:32   #6
unchained
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Es wäre schon ein Triumph für die Betroffenen, wenn man endlich ein wirkendes Gegenmittel gegen starke Migräneanfälle finden würde. Meine beste Freundin leidet auch darunter. Wie ein Häufchen Elend liegt sie dann in einem abgedunkelten Zimmer und wartet darauf, dass es wieder besser wird.
  Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2010, 02:05   #7
Spinne
Jungspund
 
Benutzerbild von Spinne
 
Registriert seit: 29.09.2010
Ort: Rethem
Beiträge: 17
Standard

leide auch unter Migräne
und wenn es arg schlimm ist und ich auch noch sprechen muss, hab ich kein Akzent sondern rede als wenn ich ein im Karren hab. ( so lahm und lang gezogen).
__________________
ich glaub"Ich"Spinne
Spinne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2010, 16:29   #8
weini
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Das ist ja eine krasse Geschichte. Ich habe bis jetzt von dem Fremdsprachen Akzent Syndrom noch nie was gehört, aber das ist ja wirklich interessant. Ich stelle mir das für die Menschen die das betrifft wirklich schwer vor, weil einfach die gewohnte Stimmmelodie nicht mehr da ist. Echt ein Wahnsinn was es alles gibt.
  Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2010, 23:34   #9
Spöckenkieker
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 16.04.2009
Beiträge: 1.191
Standard

Jenachdem was ich am Abend vorher getrunken habe wache ich sogar mit klingonischem Akzent auf.
Spöckenkieker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2010, 02:19   #10
Bernhard Beier
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Bernhard Beier
 
Registriert seit: 09.07.2002
Beiträge: 314
Blinzeln

Ihr geht bei Euren Ferndiagnosen davon aus, dass die betreffende Frau tatsächlich ("nur") unter Migräne leidet (bin selber Migräniker), und das dies (laut Acolina) keine Verletzungen im Gehirn verursachen kann. Möglicherweise ist aber schon der 'Ausgangsbefund' nicht (völlig) korrekt. Siehe:

Aneurysmen - Kopfschmerz wie noch nie (Kieler Nachrichten online)

Kopfweh und Sehstörungen waren Symptome eines Aneurysmas im Hirn (Ärztezeitung online)

Plötzliche Kopfschmerzen als Warnsignal (innovations report)

Aus dem von Acolina eingangs vorgestellten Bericht lese ich jedenfalls heraus, dass der 'französische Akzent' der Patientin seit der eingangs erwähnten Schmerz-Attacke PERMANENT auftritt, und nicht nur während weiterer hypothetischer "Migräne-Anfälle". Ich bin kein Neurologe, aber das hört sich schon so an, als ob es bei dem 'initialen' Anfall zu einer Gefäßverletzung im Bereich des Sprachzentrums gekommen sein KÖNNTE. Jeder Migräniker kennt das Phänomen des 'Krampf-Kotzens', wobei häufig auch kleinere Gefäße unter der Gesichts-Haut (gerade im Bereich der Augen) platzen. Warum sollten sich bei entsprechender Prädisposition nicht auch Aneurysmen im Gehirn so verhalten?

Was mit der betreffenden Frau wirklich los ist, werden ihre Doks schon herausbekommen - aber darüber wird dann nichts mehr in der Zeitung stehen, weil es sich um einen ganz banalen medizinischen Befund handelt...
__________________
Ceterum censeo Wikipediam esse modificandam
Bernhard Beier ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Solar Dynamics Observatory: Die Sonne ist erwacht Zeitungsjunge astronews.com 0 03.08.2010 12:40
Das fremd-akzent Syndrom Zwirni Unser Leben: Schicksal oder Zufall? 15 24.11.2003 22:15


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:46 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.