:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Raumfahrt > Mission Mars

Mission Mars Das größte Raumfahrtprojekt unseres Jahrhunderts - Wann werden die ersten Menschen auf dem Mars landen? Was erwartet sie dort? Wird man den Mars mittels Terraforming in einen blühenden Planeten verwandeln?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.04.2003, 20:17   #1
Zwirni
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 20.04.2002
Beiträge: 3.540
Standard abgestürztes Raumschiff auf dem Mars?

Angeblich soll auf dem Mars ein abgestürztes Raumschiff liegen. Sogar Bilder gbt es davon, was ich jedoch eher für Fehldeutungen einer einfachen Sandverwehung halte:

http://www.anomalous-images.com/mgs/crashed_ufo.html
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2003, 20:35   #2
Tim
Foren-As
 
Registriert seit: 17.06.2002
Beiträge: 704
Standard RE: abgestürztes Raumschiff auf dem Mars?

@Zwirni

Sehr interessante Bilder sind das schon.

Aber ich muß Dir zustimmen, ich würde auch zu Fehldeutungen einer einfachen Sandverwehung tendieren. Habe mal eins der Bilder umgewandelt ins Negativformat.
Als Ergebnis kam für mich heraus; ein Spiel aus Licht und Schatten. Die Sonneneinstrahlung ist darauf sehr gut zu erkennen.
__________________
Traue niemandem nur Dir selbst
Tim ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2003, 04:18   #3
Sereck
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 25.09.2002
Beiträge: 2.496
Standard

ich denke wenn man das obejt über längere zeit beobachten würde würde man herausfinden was es ist.ändert sich seine form dann handelt es sich um eine sandverwehung tut es das nicht könnte doch mehr dahinter stecken.
Sereck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2003, 06:40   #4
GerdB
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von Sereck
ich denke wenn man das obejt über längere zeit beobachten würde würde man herausfinden was es ist.ändert sich seine form dann handelt es sich um eine sandverwehung tut es das nicht könnte doch mehr dahinter stecken.
In deinem Satz is ein Widerspruch - wenn es ein Raumschiff ist,
kann es seine Form genau so durch Sandverwehungen ändern !
  Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2003, 10:38   #5
Fixius
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

is schon möglich das es eine sandverwehung ist.allerdings zeigen (auch)die neuen aufnahmen von dem Marsgesicht eine solche verwehung.und beim vergleichen beider bilder stellt sich so manchen die frage wie aus eindeutigen konturen aufeinmal ein unidentifizierbares etwas wird.

sollte es sich nicht desto trotz vieleicht doch um ein ufo handeln dann seid gewiss das es genug regierungsleute und vereine mit mitteln gibt die dir das gegenteil weiß machen wollen.

allerdings ist die aufnahme auch nicht sehr gut.
  Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2003, 15:57   #6
Nik
Foren-As
 
Benutzerbild von Nik
 
Registriert seit: 11.05.2002
Beiträge: 887
Standard

Sieht ähnlich aus, wie dieses Bild, ein ganz normaler Erdrutsch, mit anschließender Verwehung. Zumal an der Stelle auch ein Gefälle ist.



Quelle
__________________
Wenn man sich für einen Skeptiker hält, tut man gut daran, gelegentlich auch an seiner Skepsis zu zweifeln.
Sigmund Freud
Nik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2003, 19:13   #7
Tim
Foren-As
 
Registriert seit: 17.06.2002
Beiträge: 704
Standard

Aber eines sollten wir auch nicht aus den Augen verlieren, der Blickwinkel und die Entfernung der Kamera welche die Bilder geschossen hat. Flog die Sonde mit der- oder gegen die Marsrotation? Mittags oder Morgens aufgenommen? Wie weit wurden die Bilder schon vergrößert oder ist es die Originalgröße? Und so türmen sich Fragen über Fragen auf.
Und eine weitere hätte ich noch anzubieten. Warum liegt dort ein Raumschiff? Ich denke nicht das bei einen Absturz von einen Raumschiff viel übrig bleibt um etwas daraus deuten zu können.
__________________
Traue niemandem nur Dir selbst
Tim ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2003, 03:16   #8
Sereck
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 25.09.2002
Beiträge: 2.496
Standard

wir menschen machen immer den fehler von unserer technologie auszugehen.nehmen wir mal an das ist ein raumschiff.dann wäre es doch möglich das diese art mit dem wiedereintrit in irgendeine atmosphäre kein problem mehr hätte.vieleicht haben sie kunststoffe entwikelt die selbst die grösste hitzebelastung noch aushält.dann wäre es durchaus möglich das das schiff im ganzen rutergekommen ist.
Sereck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2003, 19:21   #9
Tim
Foren-As
 
Registriert seit: 17.06.2002
Beiträge: 704
Standard

Das mag ja sein. Aber dann muss man auch davon ausgehen das die Besatzung- sofern es eine gegeben hat- auch überlebt hat. Und eines muss auch beachtet werden. Das objekt liegt offensichtlicht in einer Wüste, warum ist es noch zu sehen? Ich denke der Krater müsste ennorm sein bei einen Aufprahl und die Wüstenstürme tun dann das übrige. Aber vielleicht ist das was dort liegt kurz vor der Aufnahme erst abgestürzt. Und sollte es schon länger dort liegen, wo bleiben da die "Hilfstruppen". Ich denke das eine andere Spezies nicht nur ein Raumschiff "zur Erforschung" in ein anderes Planetensystem schickt. Auch wenn deren Lebens- und Denkweise vielleicht anders ist wie unsere. Man baut eine sache nicht nur einmal um sie zu Erproben.
__________________
Traue niemandem nur Dir selbst
Tim ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2003, 20:54   #10
Zwirni
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 20.04.2002
Beiträge: 3.540
Standard

Zitat:
Original von Tim
Das mag ja sein. Aber dann muss man auch davon ausgehen das die Besatzung- sofern es eine gegeben hat- auch überlebt hat.
Muss man nicht. Wer weiss wie fremde Lebensformen aussehen?! Gehe nicht gleich davon aus, dass sie 2 Arme und 2 Beine hätten! Vielleicht sind sie auch flüssig oder gasförmig ... Und abgesehen von ihrem Aussehen: wie lange könnten sie in einer für sie völlig fremden Umgebung überleben? Vielleicht würden sie genau wie Menschen bei einem Atmosphäre-Leck in ihrem Raumschiff ersticken. Und dieses Leck könnte ja wirklich existieren, wäre das Objekt wirklich ein Raumschiff. Man sieht halt nur die Oberfläche ...

Zitat:
Das objekt liegt offensichtlicht in einer Wüste, warum ist es noch zu sehen?
Auf dem Mars gibt es viele Wüsten ... diese Sandwüste, sollte es eine sein, hat es scheinbar nicht geschafft den Felsen (Reste eines abgestürzten Asteroiden wären auch möglich!) oder das Raumschiff zu überdecken, weil es einfach zu hoch ist und zu frei liegt (also zu großer Höhenunterschied zwischen Boden der Wüste und "Dach" des Objekts).

Zitat:
Ich denke der Krater müsste ennorm sein
Der wurde wohl auch von dem Sand abgedeckt oder existiert gar nicht ...

Zitat:
Und sollte es schon länger dort liegen, wo bleiben da die "Hilfstruppen".
Waren vielleicht da, aber das Objekt ist zu groß zur Bergung.

Zitat:
Man baut eine sache nicht nur einmal um sie zu Erproben.
Doch, das macht man. Anders würde es zahlreiche Erfindungen der Menschen nicht geben
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Alternatives Deutsches Raumschiff lars willen Raumfahrt 147 11.05.2010 19:24
Hier wird ein UFO/Raumschiff gebaut Lightworker2012 Unbekannte Flugobjekte - Was steckt dahinter? 10 15.09.2007 19:41
Atom-Raumschiff wird Wirklichkeit Sajuuk Raumfahrt 9 04.09.2006 22:18
Raumschiff für die Weltmeere Sajuuk Rund um Naturwissenschaft 1 28.05.2005 19:22
Erstmals Raumschiff von Privatfirma zugelassen Desert Rose Rund um Naturwissenschaft 3 23.04.2004 15:15


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:24 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.