:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > UFO-Forschung und die Suche nach außerirdischer Intelligenz > Die Suche nach außerirdischer Intelligenz

Die Suche nach außerirdischer Intelligenz Methoden, Ergebnisse & Konsequenzen, falls wir fündig werden oder gefunden werden...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.03.2003, 16:46   #1
Commander Duke
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2003
Beiträge: 327
Standard Interview Zu Alien-botschaften

Zitat:
Welche Signale verstehen Außerirdische? Künstler und Forscher beraten, wie die interstellare Visitenkarte der Erdlinge aussehen könnte. SPIEGEL ONLINE sprach mit Douglas Vakoch vom kalifornischen Seti-Institut über DNS-Musik, Zeichensprache und Friedensbotschaften in Zeiten des Krieges
Spiegel Online

Ein nettes Interview darüber, wie man unsere Existenz und Friedfertigkeit gegenüber Außerirdischen darstellen kann...
Commander Duke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2003, 19:51   #2
abcd
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

sorry, ich hab den artikel nicht gelesen, respektive "gekauft".

...aber: es ist unmöglich aliens glaubwürdig darzustellen, dass wir friedfertig sind, uns braucht man ja nur beobachten, wieviel respekt wir vor schwächeren haben (tiere oder mitmenschen, die wir zu unserem vorteil ausnützen).

dream on human beings!

man braucht nur die reaktionen in diesem forum checken, auf jemanden, der es der menscheit "hineinsagt". sofort fallen alle über einen her, statt zuzuhören und nachzudenken, oder ignorieren kollektiv. auch nicht friedfertiger, sondern sehr agressiv - oder fänden wir das lustig?
  Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2003, 21:45   #3
Sereck
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 25.09.2002
Beiträge: 2.496
Standard

ausserirdischen zu beweisen das wir friedfertig sind ist unmöglich.
wir können ja noch nicht einmal uns selbst beweisen das wir es sind.
die ausserirdischen brauchen noch nichteinmal antworten.
mal angenommen sie verfügen über die fähigkeit interstellare reisen durchzuführen.so bräuchten sie uns bloss aus dem orbit beobachten und würden feststellen das auf der erde zur zeit unälige kriege wütten.
was macht das für eine eindruck wenn wir uns selbst umbringen.
sie würden uns wahrscheinlich auf eine interstellare schware liste setzen.
zuertseinmal müssen wir lernen frieden zu halten.und uns selbst beweisen das wir friedlich sind.
Sereck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2003, 22:20   #4
abcd
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

endlich jemand, der klare und richtige worte findet, naserümpfen allein hilft da nix, ich glaube sereck hat recht, wir stehen auf einer "black list" >> mein erklärungsansatz für den umstand, dass wir - egal was wir tun - da draussen niemand finden, auch wenn wir das derzeit gerne hätten.

ich sagte schon woanders: der letzte test unserer friedfertigkeit - sofern er überhaupt historisch gelebt hat - war jesus. dem haben wir aber "heimgeleuchtet" und wurden dabei zur kenntnis genommen, was wir tun, wenn jemand wehrlos ist und nicht kuscht und uns gar noch kritisiert.
  Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2003, 22:56   #5
Bellatrix
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich kann dir da nur uneingeschränkt zustimmen, abcd.
Leider hat sich seit Jesu Zeiten nicht recht viel an unserem Verhalten geändert, auch wenn wir uns einbilden "zivilisierter" als unsere Vorfahren zu sein. Der Mensch ist noch genauso barbarisch wie vor 2000 Jahren, nur dass er sich heute nicht mehr mit Pfeil und Bogen, sondern mit Fernlenkwaffen bekämpft. Und sowas schimpft sich dann Fortschritt. Jeder Außerirdische der öffentlich mit der Menschheit Kontakt aufnimmt, müsste entweder lebensmüde oder extrem gutgläubig sein was den Charakter des Menschen betrifft.
Selbst wenn wir Außerirdische freundlich empfangen würden, dann doch nur weil wir uns einschleimen wollten und scharf auf ihre Technologie wären. Bekämen wir die nicht, kriegen sie eben einen Tritt in den A... .
Solange der Mensch nicht kapiert, dass es wichtigeres als Macht und Geld gibt und es sinnvoller ist, sich der geistigen Entwicklung zu widmen, sehe ich keine Chance für einen erfolgreichen Kontakt mit außerirdischen Rassen.
  Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2003, 23:02   #6
kelen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

wieder einmal der traum vom edlen, hilfreichen und guten alien.
mich wuerde einmal interessieren, woher dieses bild kommt. was veranlasst uns dazu die aliens so zu sehen?
vieleicht unser eigener wunsch nach vollkommenheit, also nur eine verlagerung vom guten engel zum guten alien?
und warum sollte ein alien ueberhaupt unseren werten, unserer logik oder unserem empfindungsvermoegen unterliegen?

das erinnert mich alles an "a brave new world".

und DAS macht mir angst.

kel'en
  Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2003, 23:39   #7
abcd
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@kelen

ich glaube, wir können jeden tag dankbar sein, dass wir augenscheinlich als planet zu einem intergalaktischen territorium gehören, wo die herrscher so d u m m und naiv wie jesus sind und uns die kriege derzeit als entwicklungsdummheit verzeihen.

ich meine deshalb augenscheinlich ist das so, weil wir jeden machtwechsel sofort bemerken würden. so wie wir es mit jedem anderen planeten machen würden, würden grundüble aliens uns schlicht überfallen und unterjochen und sie würden dabei nicht so sensibel und aufwändig vorgehen wie es im film "sie leben" (ein film, der auch nur unsere arroganz ausdrückt, dass selbst unsere ausbeuter lernen müssten mit uns sehr subtil umzugehen, sonst seien wir ja intelligent genug, alles zu durchschauen und zu bekämpfen) postuliert wird.

fazit: wir leben in einer geschützten interstellaren gegend und wir hängen täglich vom guten willen unserer umgebung ab. wir sollten uns auch eisichtsgemäß verhalten und nicht diese einsicht bestreiten (aliens gibts ja gar nicht, also wozu ordentlich verhalten?), denn irgendwann wird der geduldigste ungeduldig mit uns - dieses prinzip kennen wir ja auch und dann schlagen wir zu. dazu braucht man uns nur "fallen lassen" und uns den schutz und den guten willen entziehen, mehr müsste man uns nicht antun. gott sei dank sind wir für weder für die reizschwelle noch für die maßnahmen (seit jesus werden wir nicht für voll genommen "vater vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun" - was das heisst, wenn wir das über jemanden sagen, wissen wir schon).
  Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2003, 02:13   #8
kelen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@abcd

entfern dich doch einmal von dem gedanken, dass aliens so handeln muessten wie wir menschen.
wie kommst du auf so eine idee, das universum ist unvorstellbar gross und du glaubst aliens verhalten sich so wie wir.
innerhalb der gattung mensch gibt es schon so grosse differenzen in der denkweise und im handeln, dass so einer aussage eigentlich bei genauem nachdenken jegliche basis entzogen wird.

ein paar argumente aus der natur zum anschubsen:

1. es gibt leben auf kohlenstoffbasis, auf schwefelbasis und theoretisch auf siliziumbasis. evtl. noch mehr, unser wissen ist noch sehr begrenzt.

2. es gibt staatenbildende lebewesen, deren handeln, zeugungsfaehigkeit, ja sogar wachstum und funktion innerhalb des staates von dueften und hormonen gesteuert wird. sogar bei saeugetieren wie z.b. dem nacktmull.

3. es gibt brutpflege und aufzucht, aber es gibt lebewesen da gehts auch ohne. das bedeutet mutterliebe ist nicht von noeten.

4. es gibt lebewesen die sich durch zellteilung oder knospung vermehren. das bedeutet auch keine partnerliebe.

du siehst viele menschliche triebfedern wie liebe, hass, neid, eifersucht oder habgier kannst du eleminieren. denk mal darueber nach und auch welche moeglichkeiten das universum noch so fuer uns bereithalten kann. ich glaube du wirst feststellen solange sich kein alien offiziel vorstellt, muessen wir mit wirklich allem rechnen und zwar mit wirklich allem.

kel'en

p.s.: jesus iss immer ein ganz schlechtes beispiel, lass ihn lieber stecken. :heul:
  Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2003, 13:57   #9
abcd
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

du hast recht, wäre es anders als ich sagte, dann müssen wir mit allem rechnen, bis dahin haben wir n a r r e n freiheit.

p.s.: jesus ist gar kein schlechtes beispiel. damals gab es all die argumente, die du eingewendet hast, sogar die möglichkeit wurde diskutiert, er wäre des leibhaftigen sohn, der sich nur einschmeicheln will, mit schönen worten. der offizielle beweis fehlte aber in jede richtung, also entschloß man sich, er wäre ein "gewöhnlicher mensch" und der wäre zu frech, zu beleidigend >>> den rest der geschichte kennst du ja.
  Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2003, 17:50   #10
Sereck
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 25.09.2002
Beiträge: 2.496
Standard

wenn wir nur mal von dem asugehen was wir über das universum wissen und nun noch asserirdische hinzunehmen hat kelen vollkommen recht.jeden tag könnten wir praktisch von einer ausserirdischen kultur überfallen werden und zu sklaven gemacht werden oder gar ausgelöscht sein.

aber glückerlicherweise hat abcd bereits einen guten satz dafür gefunden:"wäre es anders als ich sagte"!

letztendlich sieht es doch so aus!

-wenn es in unserer galxie mehrere ausserirdische rassen gibt die in der lage sind interstellare reisen durchzuführen dann würden sie sich früher oder später auch begnen.

-wenn sich diese arten nun begegnen wäre es auch nicht anders als bei uns menschen.entweder man schliessst frieden,
man geht sich aus dem weg oder eröffnet das feuer.es gibt bloss diese drei möglichkeiten.
doch ich denke wenn es einen krieg dadrausen geben würde hätten wir schon etwas davon bemerkt.dann wäre die erde wahrscheinlich wirklich schon überfallen worden.
also geht man sich entweder aus dem weg was aber auch nicht ewig so weitergehen kann,oder man hat frieden geschlossen was wohl auch die wahrscheinlichste alternative wäre.

wenn ersteinmal friedengeschlossen worden wäre würde man sich wohl auch andere gesetze geben.denn man würde ja in einer riesigen koalition leben.und sicher hätte man auch feinde.
vieleicht haben wir als menschen glück das wir in einer zone leben die zu ener friedlichen art gehört.vieleicht beginnt ja gleich am rande unseres sonnensystems das gebiet der anderen.wer weiss das schon.
und wärend ich das hier geschrieben habe ist mir ein gedanke gekommen.
warum sollten ausserirdische eigentlich überhaupt kontakt mit uns aufnehemen.ich meine eine kleine primitive welt wie die unser und mit unserem beschränkten wissen würde siebestimmt nicht interessieren.
was könnten wir ihnen bieten.am ende würde es wahrscheinlich sowieso nur darauf hinauslaufen das sie uns ihre technologie geben müssten und wir würden uns nur wieter slbst zerstören.
vieleicht warten sie mit der antwort bis wir weit genug sind.
Sereck ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Interview mit einem Reptiloid pcyclusion Hexen, Zwerge, Trolle & Co. 129 02.07.2017 17:39
unterschwellige Botschaften GorillaimNebel Geheimnisvolle Frequenzen - Bewusstseinskontrolle? 5 27.01.2003 19:46
Botschaften ins Jenseits Acolina Kurioses 1 02.12.2002 15:49


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:15 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.