:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Politik & Zeitgeschehen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.05.2010, 12:57   #1
HaraldL
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 3.116
Standard Warum keine Wahlpflicht?

Eigentlich sollen ja durch die Wahlen Regierungen legitimiert werden. Aber kann man noch von einer Legitimation ausgehen, wenn grosse Teile der Bevölkerung keine Stimme abgeben?
Warum keine Wahlpflicht in Deutschland?
Im Übrigen: könnten eigentlich Bundesländer für Landtags- oder Kommunalwahlen eine Wahlpflicht einführen?
HaraldL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2010, 13:13   #2
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.684
Standard

Zitat:
Zitat von HaraldL Beitrag anzeigen
Eigentlich sollen ja durch die Wahlen Regierungen legitimiert werden. Aber kann man noch von einer Legitimation ausgehen, wenn grosse Teile der Bevölkerung keine Stimme abgeben?
Die Regierung, die regiert, weil es keinen Interessiert, wer regiert, ist genauso legitimert wie eine, die von der gesamten Bevölkerung in einem fairen Verfahren gewählt wurde.

Zitat:
Warum keine Wahlpflicht in Deutschland?
Weil Wahlpflicht:
  1. die freie Entfaltung der Persönlichkeit unmöglich macht.
  2. Unsinnig ist, weil man ja seine Stimme ungültig machen würde, statt nicht mehr wählen zu gehen, wenn man "nein" ausdrücken will.
  3. Deswegen durch Scherzwähler nur noch ärger verzerrte Ergebnisse bringen würde
  4. Fast nur in Diktaturen praktiziert wurde und nur als Vorwand dient, Büttel auf Minderheiten zu hetzen.
Zitat:
Im Übrigen: könnten eigentlich Bundesländer für Landtags- oder Kommunalwahlen eine Wahlpflicht einführen?
Keine Ahnung. Das ist nicht geregelt, aber wahrscheinlich verboten, da in Deutschland alles Verboten ist bzw. wird, was nicht erlaubt ist.

Dass die Leute nicht mehr zur Wahl gehen, zeigt nur, dass sie verstanden haben:
  1. Konkordant-Indirekt-Repräsentative "Demokratie" ist Schwachsinn
  2. Das deutsche Wahlrecht ist Schwachsinn
  3. Es ist egal, wer gewählt wird, da das alles Klone desselben Idioten sind
Sei doch froh, dass man dir wenigstens so ein Zeichen gibt, was man davon hält, und nicht wie in der DDR gezwungen wird, den Führer abzunicken.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2010, 19:40   #3
lars willen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Bolivien und Ägypten haben auch die Wahlpflicht.Also Ich bin dafür.Wer nicht hingeht begeht eine Ordnungswidrigkeit und muss10€uro Strafe zahlen,so wären die wahlen auch finanzziert.

einfach
§134 OWiG
1.) In Deutschland herscht Wahlpflicht.
2.) Die Ordnungswidrigkeit kann mit einer Geldbuße von zehn Euro geahndet werden.

so leicht wäre das,einfach ausdrucken und beim Bundestagspräsidenten
http://www.bundestag.de/bundestag/pr...vorsitz_gr.jpg
auf den Tisch legen.
könnte vielleicht so durchrutschen ohne das wer was merkt.Ist keine Grundgesetz änderung für notwendig.
  Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2010, 08:59   #4
Jondalar
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.07.2009
Beiträge: 174
Standard

Wenn es dann einen Wahlzettel geben würde, auf dem man so etwas wie "Ich will Euch Spacken alle nicht, lasst Euch mal etwas Anderes einfallen" ankreuzen könnte, und diese "Nichtwähler" dann auch ins Gewicht fallen würden - im Sinne von Neuwahlen, so lange die Nichtwähler eine Mehrheit haben - wäre ich dafür.

Aber aus Pflicht zwischen homogenen, sich nur durch die Farben unterscheidbaren, unnützen Einrichtungen diejenige auswählen zu müssen, die am wenigsten Schaden für die Volkswirtschaft verspricht, halte ich doch für unzumutbar.

Grüße
__________________
Das Leben ist hart - aber es geht vorbei!
Jondalar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2010, 12:43   #5
HaraldL
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 3.116
Standard

Andererseits könnte eine Wahlpflicht aber auch Splitterparteien eine Chance geben. Ich habe auch einmal die "Autofahrerpartei" gewählt, weil dies die einzige Partei ohne Negativschlagzeilen war. Wenn mehr Leute so denken, dann hätten kleine Parteien und Neugründungen durchaus eine Chance!
HaraldL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2010, 19:21   #6
Legionär
Jungspund
 
Benutzerbild von Legionär
 
Registriert seit: 20.06.2010
Ort: Bayern,München
Beiträge: 16
Standard

HaraldL ich bin ein klarer Feind der Wehrpflicht.
Man sollte für den Frieden pflichten nicht für den Kampf.
LG!
Legionär ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2010, 20:41   #7
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.448
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von Legionär Beitrag anzeigen
HaraldL ich bin ein klarer Feind der Wehrpflicht.
Das hat jetzt genau was mit einer Wahlpflicht zu tun?

fragt sich -gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2010, 20:42   #8
Legionär
Jungspund
 
Benutzerbild von Legionär
 
Registriert seit: 20.06.2010
Ort: Bayern,München
Beiträge: 16
Standard

Tut mir leid habe mich wohl verlesen.
__________________
Man sollte für den Friden pflichten nicht für den Krieg.
Legionär ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2010, 21:04   #9
Raumzeit
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich bin voll für Pflichten, wenn z.B. Politiker ihren Eid ernst nehmen würden für Ihre Meinung stehen und nicht dauernd gegen irgendwelche GG verstossen. Wir also ernst zunehmende Persöhnlchkeiten vor uns hätten, dann und nur dann könnte ich eine solche Idee überhaupt nachvollziehen. Ansonsten ist es doch Zeitverschwendung der ich aber immer nachgegangen bin.

lg
  Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2010, 06:10   #10
Legionär
Jungspund
 
Benutzerbild von Legionär
 
Registriert seit: 20.06.2010
Ort: Bayern,München
Beiträge: 16
Standard

Nein grundsätzlich habe ich nichts gegen das Pflichten,aber nicht für den Krieg.
Wahlpflich sollte nicht bestehen da man keinen zu einer Regierung zwingen darf.
__________________
Man sollte für den Friden pflichten nicht für den Krieg.
Legionär ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Warum keine Warnhinweise auf Werbung für Veranstaltungen HaraldL Politik & Zeitgeschehen 4 29.07.2009 13:14
Warum uns keine Zeitreisenden besuchen Alex Zeitreisen 194 27.09.2007 07:54
Warum zeigen die meisten Lebensformen keine Intelligenz? HaraldL Die Suche nach außerirdischer Intelligenz 90 10.08.2007 16:41
Warum gibt es keine Vulkane auf dem Balkan? HaraldL Unsere Erde - Beobachtungen, Bedrohungen & Katastrophen 4 03.01.2005 19:22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:05 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.