:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Esoterik & Religion > Hexen, Zwerge, Trolle & Co.

Hexen, Zwerge, Trolle & Co. Fabelwesen und Naturgeister in Mythologie und Kulturgeschichte.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.03.2010, 14:40   #1
zodiac
Grünschnabel
 
Registriert seit: 16.03.2010
Beiträge: 2
Standard Mythologische Baumwesen wie "Ents"?

Hallo, erstmal, mein erster Post. Bin schon seit längerem am Stöbern hier in diesem Forum und möchte doch gerne hier etwas fragen.

Gibt es ein Mythenwesen, das ähnlich wie Tolkiens "Ents", ein wandelnder Baum ist oder dessen Form annimmt? Ich meine jetzt nicht irgendeine Form von Weltenbaum oder Dryaden oder ähnliches. Kennt jemand so etwas?

Gruß,

zodiac
zodiac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2010, 17:27   #2
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 2.738
Standard

Ich muss irgendwie gerade an Gespenstschrecken denken, die aussehen wie Blätter oder Aststücke und sich dadurch tarnen. Das sind aber keine Mythen.

Mythische Wesen in der Gestalt von Bäumen sind mir dagegen nicht bekannt - es sei denn, man sieht in den Weiden die Töchter des Erlkönigs...
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2010, 08:18   #3
Reinoweb
Jungspund
 
Benutzerbild von Reinoweb
 
Registriert seit: 10.03.2010
Beiträge: 18
Standard

Im Meer gibt es ein Wesen, was so aussieht wie ein kleiner Strauch. Komme im Moment nicht auf den Namen.
__________________
Grüße - Reinoweb
Reinoweb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2010, 12:28   #4
Mafloni
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Mafloni
 
Registriert seit: 04.05.2005
Ort: Österreich, NÖ
Beiträge: 368
Standard

@ Zodiac,
meinst du so ein Wesen?

treant (plural treants)
Treants are strangely related to humans and trees, combining features of both species. ...an individual treant can cause only one or two normal trees to move and attack as stipulated.

-englischsprachige Wikipedia

ABER: Dieser Baum-Mensch hat keinen historischen Hintergrund. Wurde von Gary Gygax erschaffen und ist heute ein beliebtes Element in Fantasybüchern. Ist also eine Erfindung der Neuzeit.

Ganz spontan ist mir nochwas eingefallen:
Gelbe Lohblüte:
http://de.wikipedia.org/wiki/Hexenbutter

Ist ein Pilz, der "kerumkriecht" bis er einen passenden Ort findet um sich niederzulassen. Anschließend bildet er "Blutgefäßähnliche" Gebilde aus mit dem er der Umgebung Nährstöffe enzieht. Gefällt es ihm nicht mehr an seinem Ort, wird er wieder zu einem Schleinklumpen und wandert weiter. ist also auch ein Lebewesen das nach Belieben seine Form verändert.

Zitat:
Im Meer gibt es ein Wesen, was so aussieht wie ein kleiner Strauch. Komme im Moment nicht auf den Namen.
Koralle? ^^

Geändert von Mafloni (18.03.2010 um 12:32 Uhr).
Mafloni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2010, 13:40   #5
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.102
Standard

Zitat:
Zitat von Mafloni Beitrag anzeigen
ABER: Dieser Baum-Mensch hat keinen historischen Hintergrund. Wurde von Gary Gygax erschaffen und ist heute ein beliebtes Element in Fantasybüchern. Ist also eine Erfindung der Neuzeit.
Jap, ausserdem ist er auf Ents abgestützt, also eine Nachahmung, kein Vorläufer.

Ich hätte auch noch in keinem Mythos jemals etwas über wandelnde Bäume gelesen. Ausser eben in Tolkiens Büchern und darauf aufbauenden.
Da Tolkien ein grosser Fan von Bäumen und mythischen Kreaturen war, und ebenfalls sagte, dass er die Ents eingeführt hat weil er solche Kreaturen in Märchen vermisst, glaube ich nicht, dass man Baummenschen in alten Überlieferungen finden kann.

Anders als viele andere Gestalten bei Tolkien waren die Ents auch nicht an irgend eine existierende Märchenfigur angelehnt, sondern an die Enttäuschung, die Tolkien verspürt hatte, als Birnam Wood in McBeth nicht wirklich Dunsinane Castle angriff.

Wenn du also Geschichten über Baummenschen suchst, musst du heutige Fantasy-Literatur lesen. Vor 1950 dürften solche Wesen nichtmal in Märchen existiert haben.

(Aber real gibt es einen Baummenschen in Indonesien, wenn ich mich recht an eine kürzlich gesehene Doku erinnere. Ein Mann, dessen Warzen an Händen und Füssen unaufhörlich Wachsen und verhornen. Dadurch sehen seine Gliedmassen aus wie Wurzeln)
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2010, 14:12   #6
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Standard

Zitat:
Zitat von Tarlanc Beitrag anzeigen
(Aber real gibt es einen Baummenschen in Indonesien, wenn ich mich recht an eine kürzlich gesehene Doku erinnere. Ein Mann, dessen Warzen an Händen und Füssen unaufhörlich Wachsen und verhornen. Dadurch sehen seine Gliedmassen aus wie Wurzeln)
Japp, ich meine, den hatten wir hier auch schon mal im Forum angesprochen, finde es aber gerade nicht.

Hier ein paar Links:
"Baummensch": Sechs Kilo Gewebewucherungen entfernt
Der Baum-Mensch in Indonesien
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2010, 15:09   #7
zodiac
Grünschnabel
 
Registriert seit: 16.03.2010
Beiträge: 2
Standard

Hm, schade. Hatte gehofft die Ents seien von Tolkien wie Zwerge, Elben usw. irgendeiner Vorlage entnommen. Seltsam, dass es so etwas nicht gibt, denn die Vorstellung ist ja nicht so abwegig.

Ich bin so Dingern schon als Kind überall begegnet, wie z.B. bei petzi http://www.petzi-forschung.de/_image...cover_2001.jpg , deswegen dachte ich, es gäbe eine "Urform" von Baummenschen in irgendeiner Sage, Geschichte etc. Trotzdem danke...

@indonesischen Baummensch: brrrrrrrrrr, so etwas ist echt spooky

Geändert von zodiac (18.03.2010 um 15:11 Uhr).
zodiac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2010, 16:08   #8
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.102
Standard

Zitat:
Zitat von zodiac Beitrag anzeigen
Hm, schade. Hatte gehofft die Ents seien von Tolkien wie Zwerge, Elben usw. irgendeiner Vorlage entnommen. Seltsam, dass es so etwas nicht gibt, denn die Vorstellung ist ja nicht so abwegig.
Nein, die von Tolkien haben keine Vorlage. Das beschreibt er in einem Brief, den ich gerade nicht mehr finde (liefere ihn nach, sobald gefunden, ist irgendwo in Carpenters Buch). Die stammen von seinem Verlangen, einmal einen echten Wald auf ein Schloss zu marschieren zu lassen und einen mächtigen Herrscher zu besiegen. Was Shakespeare leider um Haaresbreite verfehlt hat

Aber es gibt doch noch ein Wesen, das 3 Jahre älter als LotR ist: Die Triffids von John Wyndham. Sind zwar keine Bäume, aber immerhin wandelnde Pflanzen.
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2010, 23:36   #9
masterb44hz
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.12.2008
Beiträge: 172
Standard

Auch wenns schon drei Tage alt ist, kurzer Kommentar dazu. Es gibt durchaus "Baummenschen". Dabei handelt es sich aber um ein Geschwür/ Krankheit, die den Körper des Kranken ähnlich wie einen Baum aussehen lässt.
Über diese Krankheit gibt es auch immer mal wieder den selben Bericht im Fernsehen. Ist irgendwo im fernen Osten, nicht sehr verbreitet, aber taucht wohl auf. Nagelt mich da aber auf nichts fest.
Von so einem Krankheits"bild" lässt sich natürlich schnell über Sagenbildung auf Ents kommen..
__________________
...aber hauptsache Christ!

Prüft aber alles, und das Gute behaltet. 1.Thes. 5,21
masterb44hz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2010, 00:01   #10
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Standard

masterb44hz, scroll mal hoch bis zu den Beiträgen #6 und #5 ...
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Traumforschung: "Nachts offenbart sich unsere tierische Seite" basti_79 Traumdeutung 0 19.11.2009 16:52
"Gott sagte mir: George (Bush), geh los beende die Tyrannei im Irak !" albi2000 Diverses 10 09.05.2008 21:48


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:51 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.