:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > UFO-Forschung und die Suche nach außerirdischer Intelligenz > Unbekannte Flugobjekte - Was steckt dahinter? > UFOs - Die außerirdische Hypothese

UFOs - Die außerirdische Hypothese Sind UFOs die Raumschiffe Außerirdischer? Warum besuchen Sie uns? Welche Motivation treibt Sie an? Gefahr oder Hilfe aus dem All?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.03.2014, 12:52   #81
Nik
Foren-As
 
Benutzerbild von Nik
 
Registriert seit: 10.05.2002
Beiträge: 886
Standard

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Du möchtest jetzt aber keinen Applaus, weil du Fakten anerkennst und zugibst, sie falsch wieder gegeben zu haben?
Applaus? Dein Satz zeigt, das du unbedingt Recht haben willst und externe Bestätigung braucht, um dich gut zu fühlen. Darauf würde doch nur jemand kommen, der sich für was besseres hält?

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Nein, das ist keine Annahme von Groschenjunge, sondern ein Fakt.
Versuch diesbezüglich von dir Daten zu bekommen sind ja fehlgeschlagen
Lol, wenn es ein Fakt wäre, könnte er es ja belegen, so wie ich es könnte, wenn ich das Buch hätte, um diesen Fakt dir als Fakt zu präsentieren, lang lebe die Einfalt, hehe.

Diese Ignoranz geht ja schon so weit, das du nicht mal weißt, wo es denn diesen Fakt zu finden gibt oder mir erklären könntest, wie er den aussieht.

Ich hab schon hundert mal gefragt, wie man bei euch etwas belegen soll, worüber man keine Quelle hat, bzw eine subjektive Erkenntnis ist. Alles was kam war ein verweisen auf Regeln und Belege, was nicht nur in einem relativistischen Universum Ironisch ist.

Also belästige doch bitte wen anders, sofern du nix beizutragen hast, als nur meine omniverselle Einstellung zu kritisieren.

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Da wird dann wieder ganz schwer mit hätte könnte würde hantiert.
Das mag schon sein, dummerweise ist es nun mal so und wenn du tatsächlich mal nachdenken würdest, könntest du auch darauf kommen.

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Ja Nik, soviel dann zu deiner Einsichtsfähigkeit.
OK, ich sage also, das Wissenschaftler im allgemeinen wissen was sie tun und wie und warum, damit es wissenschaftlich ist und das sie das nicht vor Fehlen schützt.

Und nu??? Was in deiner begrenzten Sichtweise daran Falsch ist, versteh ich schon.

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Aber mir geht es da wie Aco, so richtig viel Lust auf diese Spielchen habe ich auch nicht.
Nun weiß ich was du meinst und ich verstehe auch was euch stört, nämlich meine heterogene Meinung und das ich nichts grundsätzlich von vornherein ablehne, nur weil es nicht ins momentane Weltbild zu passen scheint, das einzige was dir und den anderen beiden sauer auf stößt ist, das ihr mich nicht auf etwas festnageln könnt, weil ich mich auf jede Seite stelle, die mir beliebt.

Aber anstatt das zu bemerken UND zu berücksichtigen, ist die einzige armselige Handlung und Reaktion, die darauf folgt, das verweisen auf Regeln und das aburteilen als ESO-Spinner. Ich kann damit leben, aber es zeigt mir, wie ihr und ich so seid, so objektiv, wie es mir möglich ist.

Danke das ihr mir die Gelegenheit zur Erforschung dieses Gebietes ermöglicht.
__________________
Wenn man sich für einen Skeptiker hält, tut man gut daran, gelegentlich auch an seiner Skepsis zu zweifeln.
Sigmund Freud
Nik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2014, 13:13   #82
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Standard

Zitat:
Zitat von Nik Beitrag anzeigen
so objektiv, wie es mir möglich ist.
Und da liegt das Problem, du bist so objektiv wie ein Walross fliegen kann. (Zumindest tust du so, ich halte das ja noch immer für reine Trollerei )

Wenn du wenigstens ein interessanter Eso wärst , dann machte es Spaß, dich zu studieren, aber so? Laaangweilig.

Und da du offensichtlich nicht in der Lage bist, hier adäquat mitzudiskutieren, dich an unsere Regeln zu halten, und auch keinerlei Lernfähigkeit bzw. -willen demonstrierst, sollten wir das Spiel beenden.
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2014, 13:36   #83
Nik
Foren-As
 
Benutzerbild von Nik
 
Registriert seit: 10.05.2002
Beiträge: 886
Standard

Zitat:
Zitat von Acolina Beitrag anzeigen
...Walross....Trollerei... )
...Eso....Spaß....studieren....Laaangweilig.
Ja ich weiß ja nun in welcher deiner Schubladen ich gelandet bin und es ist eben nicht einfach auf Menschen einzugehen, ihn zu zu hören und zu versuchen, mal eine andere Sichtweise in Betracht zu ziehen, bzw, als nicht unmöglich einzustufen, aber dafür braucht es halt ein wenig Offenheit und ein nicht zu sehr auf Regeln beharrendes Verhalten.

Schade das du mir auch nicht sagen kannst, wie denn deine Regel auszulegen ist, über den Nachweis einer 46fachen Fliehkraft, welche dort steht und im Grunde jeder selbst recherchieren könnte, wenn er sich das Buch kauft.






Was ist denn so schwer daran mir zu sagen, wie ich dir das belegen soll, wenn ich nur diesen Artikel dort kennen würde???







Zitat:
Zitat von Acolina Beitrag anzeigen
Und da du offensichtlich nicht in der Lage bist, hier adäquat mitzudiskutieren, dich an unsere Regeln zu halten, und auch keinerlei Lernfähigkeit bzw. -willen demonstrierst, sollten wir das Spiel beenden.
Jo, super, die Drohung hat gesessen, wer nicht für uns ist, ist gegen uns, und tschüss.
__________________
Wenn man sich für einen Skeptiker hält, tut man gut daran, gelegentlich auch an seiner Skepsis zu zweifeln.
Sigmund Freud

Geändert von Nik (12.03.2014 um 13:50 Uhr). Grund: Schallgeschwindigkeit durch Fliehkraft ersetzt, da ich mich irrte und es zugeben kann...
Nik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2014, 15:07   #84
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.295
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von Nik Beitrag anzeigen
... wenn er sich das Buch kauft.
Dann kauf du es und berichte. -gj

Nachsatz:
aus http://ufos.about.com/od/trianglecas.../p/belgium.htm
Zitat:
Beyond Our Technology:

The F-16 pilot knew that he was chasing something that had speed and maneuverability far beyond the capabilities of his jet. At one point, radar returns showed that the UFO had dropped from 10,000 to 500 feet altitude in 5 seconds, an unbelievable move. The sightings of the giant triangles continued for months, being witnessed over and over again. They often flew low enough to easily be seen with the naked eye.
Da 10000 Fuß so grob 3000 Meter sind, ergibt das eine Geschwindigkeit von bummelig 600 Metern pro Sekunde. Die Schallgeschwindigkeit beträgt etwa 330 Meter pro Sekunde, das UFO hat also unglaubliche doppelte Schallgeschwindigkeit gehabt. Wirklich unglaublich. Fairerweise sollte allerdings dazu gesagt werden, dass ein Abfangen bei Mach 2 in 150 Metern Höhe über dem Erdboden eher nicht üblich ist und wahrscheinlich mit Totalschaden endet.

Siehe auch http://web.archive.org/web/200612020...inty/Belg.html
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert

Geändert von Groschenjunge (12.03.2014 um 15:30 Uhr). Grund: Nachtrag nachgetragen
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2014, 16:05   #85
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.351
Standard

Zitat:
Zitat von Nik Beitrag anzeigen
Nun weiß ich was du meinst und ich verstehe auch was euch stört, nämlich meine heterogene Meinung und das ich nichts grundsätzlich von vornherein ablehne, nur weil es nicht ins momentane Weltbild zu passen scheint, das einzige was dir und den anderen beiden sauer auf stößt ist, das ihr mich nicht auf etwas festnageln könnt, weil ich mich auf jede Seite stelle, die mir beliebt.
Es ist erstaunlich wieviel Wahrheit in obigem Zitat steckt und du dennoch NICHTS verstanden zu haben scheinst.

Zitat:
Zitat von Nik Beitrag anzeigen
Aber anstatt das zu bemerken UND zu berücksichtigen, ist die einzige armselige Handlung und Reaktion, die darauf folgt, das verweisen auf Regeln und das aburteilen als ESO-Spinner.
Wenn du gegen hiesige Regeln verstößt, warum sollte man dich nicht daraufhinweisen?
Nur weil du ein Eso-Spinner bist?

Wenn bei euch jemand gegen den Zeugenschutz verstößt, wird das doch auch geahndet
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2014, 22:03   #86
Nik
Foren-As
 
Benutzerbild von Nik
 
Registriert seit: 10.05.2002
Beiträge: 886
Standard

Zitat:
Zitat von Groschenjunge Beitrag anzeigen
Hi,


Dann kauf du es und berichte. -gj

Nachsatz:
aus http://ufos.about.com/od/trianglecas.../p/belgium.htm

Beyond Our Technology:

The F-16 pilot knew that he was chasing something that had speed and maneuverability far beyond the capabilities of his jet. At one point, radar returns showed that the UFO had dropped from 10,000 to 500 feet altitude in 5 seconds, an unbelievable move. The sightings of the giant triangles continued for months, being witnessed over and over again. They often flew low enough to easily be seen with the naked eye.

Da 10000 Fuß so grob 3000 Meter sind, ergibt das eine Geschwindigkeit von bummelig 600 Metern pro Sekunde. Die Schallgeschwindigkeit beträgt etwa 330 Meter pro Sekunde, das UFO hat also unglaubliche doppelte Schallgeschwindigkeit gehabt. Wirklich unglaublich. Fairerweise sollte allerdings dazu gesagt werden, dass ein Abfangen bei Mach 2 in 150 Metern Höhe über dem Erdboden eher nicht üblich ist und wahrscheinlich mit Totalschaden endet.
Dann erlaube mir zunächst einmal nachzufragen, in wie fern diese Aussage auf der Seite nun belegt ist, da mir hier schon nahe gelegt wurde, das der Verweis auf irgendeine Internetseite kein Beleg sei?

Davon mal abgesehen, komme ich durch den Text und deine Worte zu dem Schluss, das dieses Geschehen als durchaus merkwürdig zu sehen ist, sofern der Text den Tatsachen entspricht, was für mich den Kreis, der zum Ursprung dieser Unterhaltung führte, schließt und damit, zunächst einmal, sämtliche Unstimmigkeiten zur Nebensache erklärt.

Nichtsdestotrotz habe ich hier noch eine weitere Darstellung der Vorkommnisse, welche ich am Anfang schon mal postete, die Abweichungen in den Werten zum obigen Text haben.

Was der genaue Ursprung dieses Textauszuges ist, kann ich nicht mehr sagen, ich denke es kommt aus dem Buch das ich mir unbedingt kaufen sollte. Die Infos und der Seitenlink zu einer nicht mehr existenten Seite darunter, ist leider das einzige was ich noch an "Quelle" hatte und somit darf der Wahrheitsgehalt kritisch betrachtet werden.

Zitat:
Oberst de Brouwer erklärte gegenüber Marie-Therese de Brosses, Reporterin von Paris Match, das der Beschleunigungsschub von 280 K/h auf 1800 K/h bei gleichzeitigem Sinken von 3000m auf 1000m einer Beschleunigung von 40g entspräche. Diese würde die Möglichkeit eines von Menschen gesteuerten Fahrzeuges ausschließen, da der Mensch nur in der Lage ist, Beschleunigungen bis 8g auszuhalten. Als das UFO in Bodennähe war, erklärte Colonel de Brouwer, "war es für die F-16 unmöglich aufzuholen, denn so nahe am Boden ist die Maximalgeschwindigkeit aufgrund der Luftdichtigkeit auf 1300 K/h begrenzt. Bei höheren Geschwindigkeiten würde die Temperatur in den Kompressoren die Maschinen zum Zerbersten bringen. Da war eine Logik hinter den Bewegungen des Objektes," ergänzte der Oberst.

Im Schlußteil seines Berichtes schließt Major Lambrechts, der Verfasser, eine Reihe von alternativen Hypothesen aus, wie wir gelesen haben. Und er stellt fest, daß "die gemessenen Geschwindigkeiten zum Zeitpunkt der Steig- und Sinkphasen die Möglichkeit ausschließt, bei den beobachteten Objekten könne es sich um eine Verwechslung mit Flugzeugen gehandelt haben." Noch verwirrender scheint die Tatsache, daß die beobachteten Objekte schneller als der Schall geflogen seien, ohne daß es den "Schallschock" gegeben habe, den Knall den jedes Objekt bei Durchstoßen der Schallmauer verursacht. Daraus schließt der französische Physiker Jean Pierre Petit im Gespräch mit Paris Match: "In Wirklichkeit gibt es keine von Menschen gebaute Maschine, die zu solchen Leistungen in der Lage wäre, weder Flugzeug noch ballistisches Geschoß. Ich meine speziell den Überschallflug ohne Verursachen des Schallschocks."

von Antonio Huneeus
(17.04.91) ins Deutsche übertragen von Julia Lösow und Thomas Bayer
© 1991 by A. Huneeus. All Rights Reserved Reprinted with permission to ParaNet(sm) Information Service. No further reproduction is allowed without written permission from the author.
© der deutschen Übersetzung 1999 by Julia Lösow

Dieses Dokument darf zu nicht kommerziellen Zwecken weitergegeben werden unter der Bedingung, das der komplette Kopf des Dokumentes wie oben aufgeführt mit veröffentlicht wird.
Die Übersetzer, Julia Lösow und Thomas Bayer, gewährleisten eine inhaltlich vollkommen korrekte Übersetzung sowohl des Berichtes der Belgischen Luftwaffe als auch des Artikels von Mr. Huneeus.
Sprachgepflogenheiten und ein manchmal sehr verunglückter Stil des Autors zwangen jedoch gelegentlich zu kosmetischen Korrekturen. Ebenso wurden die Textstellen, in denen Huneeus den Bericht des belgischen Luftwaffenmajors Lambrechts in sehr verkürzter Form paraphrasiert, durch den Originalbericht ersetzt.

http://mitglied.lycos.de/Lilith_2/belgium.htm
Und auch hier kann man das Wort merkwürdig benutzen, zusätzlich gibt es noch eine persönliche Einschätzung von Oberst de Brouwer.

Für mich spricht nichts dagegen, diese Nebensächlichkeit erst mal als Tatsachenbehauptung zu betrachten, solange keine gravierenden Einwände auftauchen und ich sehe es auch nicht so wie Aco, das wir deswegen "gleich im Wunderland der Anekdoten" sind.

Und wenn du halt ein Problem mit dem Zustandekommen des Messwertes hast und dessen Wahrheitsgehalt anzweifelt, dann ist das schon OK und es steht dir nichts im Wege das abzuklären.

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Es ist erstaunlich wieviel Wahrheit in obigem Zitat steckt und du dennoch NICHTS verstanden zu haben scheinst.
...
Nur weil du ein Eso-Spinner bist?
Ich kann deine Einschätzung nicht teilen, nur weil ich Partei für jede Seite einnehmen kann und tue, sofern mir danach ist und nicht alles sofort als unmöglich, sondern höchstens als sehr unwahrscheinlich einstufe, mit dem Hinweis das dies wissenschaftliche Vorgehensweise sei, und nicht, etwas als unmöglich zu deklarieren, was eben nicht wissenschaftliche Vorgehensweise wäre und das nicht nur aus logischen Gründen, mag ich vielleicht nicht auf deine Gegenliebe stoßen, aber solche persönlichen Aburteilungen tragen sicher auch nicht zum sachlichen Erkenntnisgewinn bei.

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Wenn du gegen hiesige Regeln verstößt, warum sollte man dich nicht daraufhinweisen?
...
Wenn bei euch jemand gegen den Zeugenschutz verstößt, wird das doch auch geahndet
Natürlich, aber ein Verweis auf Intersubjektivität beantwortet nicht meine, seit dem Einführen dieser Regelung, bestehende Frage, wie denn nun diese "Tat" aussieht, von der Aco sprach, also ein Beleg über den Messwert hier im Thread z.B..

Wenn ihr so was verlangt, sollte euch doch wohl bewusst sein, das selbst wenn ich im Besitz des Buches wäre und alle Quellen poste, die Spur sich irgendwann verliert und selbst alle diese Spuren keinen echten Wahrheitsgehalt darstellen, sondern lediglich nur Worte sind, die zu jemanden führen, der mehr darüber weiß oder irgendeiner Akte, die eher unzugänglich sein dürfte und somit kein Erkenntnisgewinn über die Richtigkeit darstellt.

Was ist mit diesem Widerspruch von Beleg und Quelle in solchen Fällen, wo es gar nicht wirklich möglich ist, an gesichertes Wissen zu gelangen? Wie verwerflich ist es denn, das vorerst als nicht unmöglich zu definieren und sich den "Hauptproblemen" zuwenden, bis sich anderes ergibt?
__________________
Wenn man sich für einen Skeptiker hält, tut man gut daran, gelegentlich auch an seiner Skepsis zu zweifeln.
Sigmund Freud
Nik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2014, 15:03   #87
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.295
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von Nik Beitrag anzeigen
Dann erlaube mir zunächst einmal nachzufragen, in wie fern diese Aussage auf der Seite nun belegt ist, da mir hier schon nahe gelegt wurde, das der Verweis auf irgendeine Internetseite kein Beleg sei?
Das mit dem Belegen und dem Rest üben wir noch mal, ja? Eine diesbezüglich vortreffliche Lerneinheit findet du beim Florian: http://scienceblogs.de/astrodicticum...genommen-wird/

Wenn du über die von mir verwendeten Zahlen einen Beleg möchtest, dann solltest du die Autoren von http://ufos.about.com/od/trianglecas.../p/belgium.htm selber fragen.


Übrigens kann ein Mensch mehr als 8 g aushalten: http://www.extratip-goettingen.de/fr...ushaelten.html
Zitat:
Beschleunigungen, die senkrecht zur Körperachse wirken, sind für den menschlichen Organismus weitaus besser zu verkraften. Bis etwa 6 g wird ein erhöhter Druck auf die abstützenden Körperteile wahrgenommen. Bis 12 g wird das Atmen erschwert, und der Sauerstoffgehalt im Blut sinkt. Dem kann mit einem erhöhten Sauerstoffgehalt in der Atemluft begegnet werden, so dass Belastungen von 15 - 20 g ohne Gefahren für den Körper möglich scheinen. Zusätzlich zu den Belastungen des Blutkreislaufes und der Atmung bedeuten hohe Beschleunigungen auch große Kräfte auf das Skelett und die Muskulatur des Menschen, die zu Verletzungen führen können. Piloten und Astronauten sind hohen g-Lasten mitunter über längere Zeiträume ausgesetzt. Sie werden durch ein spezielles körperliches Training auf ihre Missionen vorbereitet, um vor allem die Hals-, Bein- und Rückenmuskulatur zu stärken. Zusätzlich tragen Piloten und Astronauten zu diesem Zweck Druckanzüge. Um die sehr hohen g-Belastungen beim Wiedereintritt in Kapseln aushalten zu können, befinden sich die Astronauten in liegender Position entgegen der Flugrichtung.
aber das nur nebenbei, -gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2014, 11:19   #88
Nik
Foren-As
 
Benutzerbild von Nik
 
Registriert seit: 10.05.2002
Beiträge: 886
Standard

Zitat:
Zitat von Groschenjunge Beitrag anzeigen
Wenn du über die von mir verwendeten Zahlen einen Beleg möchtest, dann solltest du die Autoren von http://ufos.about.com/od/trianglecas.../p/belgium.htm selber fragen.
So in etwa hab ich mir das vorgestellt, ja.

Zitat:
Zitat von Groschenjunge Beitrag anzeigen
Übrigens kann ein Mensch mehr als 8 g aushalten
War mir bekannt.
__________________
Wenn man sich für einen Skeptiker hält, tut man gut daran, gelegentlich auch an seiner Skepsis zu zweifeln.
Sigmund Freud
Nik ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Quantenmechanik oder BOT Welle ? Al_Nikta Kurioses 3 13.08.2009 14:58
Was geschah 1989 in Woronesch? HaraldL UFO-Sichtungen 8 18.08.2005 14:11
Die belgische Kathedrale von Gent und "Das Lamm Gottes" Andreas Wehner Mysteriöse Orte 14 29.12.2004 19:21
Asteroid 1989 PB - ein UFO? Zwirni UFOs - Die außerirdische Hypothese 1 11.01.2004 07:16
1989 – alles Zufall? HaraldL Verschwörungstheorien 4 20.08.2002 20:32


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:51 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.