:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > UFO-Forschung und die Suche nach außerirdischer Intelligenz > Unbekannte Flugobjekte - Was steckt dahinter? > UFOs - Die außerirdische Hypothese

UFOs - Die außerirdische Hypothese Sind UFOs die Raumschiffe Außerirdischer? Warum besuchen Sie uns? Welche Motivation treibt Sie an? Gefahr oder Hilfe aus dem All?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.09.2013, 12:57   #11
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Standard

Zitat:
Zitat von Nik Beitrag anzeigen
Das Flugobjekt beschleunigte mit einer Fliehkraft des 46fachen der Erdanziehung.
Und das wurde wie genau gemessen? Und wie wurden evtl. Messfehler ausgeschlossen?
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2013, 13:08   #12
Nik
Foren-As
 
Benutzerbild von Nik
 
Registriert seit: 10.05.2002
Beiträge: 886
Standard

Zitat:
Zitat von Acolina Beitrag anzeigen
Und das wurde wie genau gemessen? Und wie wurden evtl. Messfehler ausgeschlossen?
Von dem Waffenradar eines der beiden Abfangjäger, wie man Messfehler ausschließt in Messgeräten würde etwas zu weit führen, das hier zu erklären, bzw ist das gar nicht möglich, weshalb man sie minimieren sollte.
__________________
Wenn man sich für einen Skeptiker hält, tut man gut daran, gelegentlich auch an seiner Skepsis zu zweifeln.
Sigmund Freud
Nik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2013, 13:13   #13
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.295
Standard

Hi,

aus dem Klappentext eines Buches dazu:

Zitat:
"Sie begann etwa im November 1989 und dauerte mehrere Jahre. Tausende Belgier beobachteten gigantische, meist dreieckige UFOs. Zum Teil gross wie Flugzeugträger. Mit Seitenlängen von 50, sogar 300 und 400 Metern.
Die unheimlichen Flugobjekte bewegten sich fast geräuschlos. Sie flogen Autobahnen entlang, schwebten längere Zeit `surrend` auf der Stelle: über Häusern, manchmal aber auch auf Fensterhöhe, als wollten sie Bewohner beobachten.
("UFO-Welle über Belgien", Verlag 2001, ISBN 3-86150-008-6, 703 Seiten, gebunden)

Wer so beschleunigt, hat innerhalb von 1 Sekunde grob die Schallgeschwindigkeit erreicht, nach 7 Sekunden in etwa Mach 10. Und dann nur ein Surren und fast keine Augenzeugen bei solchen Abmessungen? Merkwürdig, sehr sehr merkwürdig -gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2013, 13:16   #14
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.295
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von Nik Beitrag anzeigen
Von dem Waffenradar eines der beiden Abfangjäger,
Was für ein Typ wurde benutzt und welche Geschwindigkeiten genau kann dieses Gerät messen?

Zitat:
Zitat von Nik Beitrag anzeigen
wie man Messfehler ausschließt in Messgeräten würde etwas zu weit führen, das hier zu erklären,
Trau dich ruhig, wir haben Profis dafür.

-gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2013, 13:38   #15
Nik
Foren-As
 
Benutzerbild von Nik
 
Registriert seit: 10.05.2002
Beiträge: 886
Standard

Zitat:
Zitat von Groschenjunge Beitrag anzeigen
Was für ein Typ wurde benutzt und welche Geschwindigkeiten genau kann dieses Gerät messen?
Da von einer F-16 die Rede ist, sollte man doch annehmen können, das darüber durchaus Klarheit herrscht?

Zitat:
Als das Waffenradar der Jäger ein UFO erfasst hatte, spielte sich Unglaubliches vor den Augen der Piloten ab: Das Flugobjekt beschleunigte mit einer Fliehkraft des 46fachen der Erdanziehung.

Schluss des Militärs: Hier waren keine Menschen in der Luft. Die Begegnung wurde aufgezeichnet und ausgewertet, und sie blieb kein Einzelfall. ->Abschlussbericht der SOBEPS, "UFO-Welle über Belgien"
Zitat:
Zitat von Groschenjunge Beitrag anzeigen
Trau dich ruhig, wir haben Profis dafür.
Nungut, es wird versucht alle Störquellen zu definieren und auszuschalten und mit der Beobachtung in Übereinstimmung zu bekommen.

Zitat:
Zitat von Groschenjunge Beitrag anzeigen
Wer so beschleunigt, hat innerhalb von 1 Sekunde grob die Schallgeschwindigkeit erreicht, nach 7 Sekunden in etwa Mach 10. Und dann nur ein Surren und fast keine Augenzeugen bei solchen Abmessungen? Merkwürdig, sehr sehr merkwürdig
Deswegen ist es ja so merkwürdig. Es gibt eigentlich ne ganze Menge Augenzeugen und auch einige, die das aus nächster Nähe beobachteten.
__________________
Wenn man sich für einen Skeptiker hält, tut man gut daran, gelegentlich auch an seiner Skepsis zu zweifeln.
Sigmund Freud

Geändert von Nik (26.09.2013 um 13:41 Uhr).
Nik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2013, 13:42   #16
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.295
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von Nik Beitrag anzeigen
sollte man doch annehmen können
Sag es doch einfach: welches Radar genau mit welchen Spezifikationen kam in der betroffenen Maschine zum Einsatz? -gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2013, 13:44   #17
Nik
Foren-As
 
Benutzerbild von Nik
 
Registriert seit: 10.05.2002
Beiträge: 886
Standard

Zitat:
Zitat von Groschenjunge Beitrag anzeigen
Hi,


Sag es doch einfach: welches Radar genau mit welchen Spezifikationen kam in der betroffenen Maschine zum Einsatz? -gj
Da das in dem Buch nicht erwähnt wird, kann ich dazu keine Angaben machen, generell zweifelst du diese Begebenheiten an? Aus welchem Grund?
__________________
Wenn man sich für einen Skeptiker hält, tut man gut daran, gelegentlich auch an seiner Skepsis zu zweifeln.
Sigmund Freud
Nik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2013, 13:53   #18
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.295
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von Nik Beitrag anzeigen
Da das in dem Buch nicht erwähnt wird, kann ich dazu keine Angaben machen,
Also wie erwartet: du hast keine Ahnung, ich übrigens auch nicht. Wir können somit die 46 fache Beschleunigung nicht beweisen. Eine Merkwürdigkeit weniger.

-gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2013, 14:02   #19
Nik
Foren-As
 
Benutzerbild von Nik
 
Registriert seit: 10.05.2002
Beiträge: 886
Standard

Zitat:
Zitat von Groschenjunge Beitrag anzeigen
Also wie erwartet: du hast keine Ahnung, ich übrigens auch nicht. Wir können somit die 46 fache Beschleunigung nicht beweisen. Eine Merkwürdigkeit weniger.
Ja, wenn du den Daten des Radars und den offiziellen Untersuchungsbericht anzweifelst, ist das aber auch nicht gerade sehr wissenschaftlich, oder?

Hier hab ich nach eine ausführlichere Darstellung gefunden:
Zitat:
31. März:

00.05h: Zwei F-16, QRA von der 1. J Rotte, AL 17 und AL 23, heben ab.Sie befinden sich zwischen 00.17h und 00.54h unter der Kontrolle des CRC.Neun Abfangversuche werden von den Piloten unternommen. Die Flugzeuge haben einige kurze Radarkontakte mit den vom CRC ausgewählten Zielen. In drei Fällen gelang es den Piloten, die Ziele für ein Paar Sekunden zu erfassen, was jedes mal eine drastische Änderung im Flugverhalten der UFOs einleitete. In keinem einzigen Fall hatten die Piloten Sichtkontakt mit den UFOs.

00.13h: Erste von dem CRC vorgeschriebene Erfassung eines Zieles. Position: „vor der Nase“ 6 NM (Nautische Meilen), 9000 Fuß, Richtung: 259. Die Geschwindigkeit des Ziels ändert sich plötzlich von 150 zu 970 Knoten [Entspricht ca. 300 km/h auf 1700 km/h in wenigen Sekunden. Anm.d.Übersetzers], es sinkt von 9000 auf 5000 Fuß, dann steigt es auf 11000 Fuß und kurz danach sinkt es auf Bodenniveau. Nach einigen Sekunden resultiert daraus ein Verlust der Zielerfassung, der Pilot verliert den Radarkontakt. Das Radar in Glons zeigt zum Zeitpunkt des Verlustes der Zielerfassung, daß die Kampfflugzeuge sich über der Position des Zieles befinden.

Ungefähr um 00.19h-00.30h: Sowohl die Semmerzake TCC als auch das Glons CRC haben den Kontakt mit dem Ziel verloren. Von Zeit zu Zeit erscheinen Signale in der Gegend, doch sie sind zu kurz, um eine genaue Verfolgung zu ermöglichen. In der Zwi-schen-zeit verständigen die Piloten Kontakt mit dem Radio-sender der zivilen Flugkontrollüberwachung auf VHF, um ihre Bewegungen mit denen der Brüssler TMA abzustimmen. Auf UHF wurde der Radiokontakt mit dem Glons CRC gehalten.

00.30h: AL 17 hat einen Radarkontakt auf 5000 Fuß, 20 NM [Nautische Meilen, ungefähr 40 km] von Beauvechain (Nivelles), auf Position 255. Das Ziel bewegt sich mit sehr hoher Geschwindigkeit [740 Knoten]. Die Zielerfassung dauert 6 Sekunden und mit dem Abbruch der Zielerfassung erscheint ein Störsignal auf der Anzeige.

Ungefähr 00.30: Die Augenzeugen am Boden sehen die F-16 dreimal über sich hinwegfliegen. Beim dritten Vorbeiflug beobachten sie wie die Flugzeuge umdrehen und im Zentrum der großen, zuerst beobachteten Lichtformation zu kreisen beginnen. Zur selben Zeit beobachten sie das Verschwinden des kleineren Dreiecks und das der am hellsten leuchtende, westlichste Punkt des großen Dreiecks sich sehr schnell, wahrscheinlich nach oben, weg-be-wegt. Während seines Manöver strahlt der Punkt wiederholt in-ten-sive rote Signale aus. Die zwei anderen Punkte des großen Dreiecks verschwinden kurz darauf. Die hellen Punkte über Eghezee sind nicht länger zu sehen und nur westliche, der hellste Punkt des Dreiecks, ist noch zu sehen.

00.32h: Die Stationen in Glons und Semmerzake haben einen Radar-kontakt in 110/6NM Entfernung von Beauvechain, der sich in Höhe von 7000 Fuß und mit sehr hoher Geschwindigkeit in Richtung Bierset bewegt. Die registrierten Geschwindigkeiten gehen von 478 bis 690 Knoten. Der Kontakt verliert sich über Bierset. Die Radarkontrolle in Maastricht (Niederlande) meldet keinen Kontakt mit dem UFO.

00.39h-00.41h: Das Glons CRC meldet einen möglichen Kontakt in einer Höhe von 1000 Fuß, 10 NM von den Flugzeugen entfernt. Die Piloten haben Radarkontakt auf 7 NM. Wieder beschleunigt das Ziel von 100 auf 600 Knoten. Die Zielerfassung dauert wieder nur einige Sekunden. Sowohl für die Piloten als auch das CRC verlieren den Kontakt.

00.47h: Das Beauvechain RAPCON meldet einen Radarkontakt auf 6500 Fuß Höhe, 160/5 NM von Beauvechain entfernt. Auch das Glons CRC hat einen Kontakt an der selben Position. Er wird bis 00.56h beobachtet.

00.45h-01.00h: Mehrere Versuche werden unternommen, um die UFOs abzufangen. Die Flugzeuge registrieren nur einige kurze Radar-kon-takte. Die Bodenbeobachter sehen das letzte UFO in Richtung Louvain-la-Neuve (NNW) verschwinden. Um 1.00h ist das UFO voll-kommen verschwunden.

01.02h: AL 17 und AL 23 verlassen den Zuständigkeitsbereich des Glons CRC und kehren zurück zu ihrer Basis.


von Antonio Huneeus, (17.04.91)
ins Deutsche übertragen von Julia Lösow und Thomas Bayer
__________________
Wenn man sich für einen Skeptiker hält, tut man gut daran, gelegentlich auch an seiner Skepsis zu zweifeln.
Sigmund Freud
Nik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2013, 12:57   #20
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.353
Standard

Zitat:
Zitat von Nik Beitrag anzeigen
Ja, wenn du den Daten des Radars und den offiziellen Untersuchungsbericht anzweifelst, ist das aber auch nicht gerade sehr wissenschaftlich, oder?
Wieso das denn?
In der Wissenschschaft ist sowas gang und gäbe, die reichen ihre "Untersuchungsberichte" sogar freiwillig zum Anzweifeln rum.
Die nennen das da peer review.
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Quantenmechanik oder BOT Welle ? Al_Nikta Kurioses 3 13.08.2009 14:58
Was geschah 1989 in Woronesch? HaraldL UFO-Sichtungen 8 18.08.2005 14:11
Die belgische Kathedrale von Gent und "Das Lamm Gottes" Andreas Wehner Mysteriöse Orte 14 29.12.2004 19:21
Asteroid 1989 PB - ein UFO? Zwirni UFOs - Die außerirdische Hypothese 1 11.01.2004 07:16
1989 – alles Zufall? HaraldL Verschwörungstheorien 4 20.08.2002 20:32


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:25 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.