:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > UFO-Forschung und die Suche nach außerirdischer Intelligenz > Entführungen im Zusammenhang mit dem UFO-Phänomen

Entführungen im Zusammenhang mit dem UFO-Phänomen Gibt es Entführungen durch UFOs? Was steckt hinter diesen Berichten?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.11.2009, 12:10   #1
Michael_K
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Unglaubliche Intelligenz

Guten Morgen,
das ist, soweit ich weiß, mein erster Post in diesem Forum und deswegen begrüße ich euch alle recht herzlich.

Sollte ich mit diesem Thema in diesem Bereich falsch sein, bitte ich einen der Moderatoren das Thema einfach zu verschieben.

Es geht um folgendes: Ich habe in letzter Zeit häufiger Berichte von entführten Menschen gelesen. Die meisten davon waren eher alt und reichen zum Teil über 20 Jahre in die Vergangenheit zurück. Einige der Entführten behaupten, dass sie nach der Begegnung und einer Kommunikation mit den außerirdischen Wesen eine Art "Erleuchtung" erfahren hätten.
Ein Autor, dessen Namen ich nicht nennen will weil ich mir nicht sicher bin ob es mir gestattet ist, der behauptet von den Greys entführt worden zu sein, hat gesagt:

Zitat:
Sie verursachen zuallererst einen Schock. Der Schock des Kontaktes...ist das Erlebnis wert, da er die persönliche Welt bricht. Man kann dadurch hinter die gewöhnliche, mechanische Ebene des Universums blicken, hinter die Dynamik der Newtonschen Gesetze.
Ich habe oben deshalb "Erleuchtung" geschrieben, da ich mir nicht sicher bin ob dieser Autor das bessere Verständnis der Physik meint oder wirklich eine Erleuchtung im spirituellen Sinne hatte. Natürlich stellt sich bei Autoren immer die Frage ob sie nur ihre Karriere ankurbeln möchten oder ob sie ihre Karriere aufgrund eben solcher Ereignisse gestartet haben.
Was mich eigentlich jetzt erst zu meiner wahren Absicht führt: Sollte er eine "Erleuchtung" gehabt haben oder durch den Kontakt mit den Greys ein Genie in Sachen Universum, Physik usw. geworden sein, wäre es da nicht logischer das in einer anderen Form zu nutzen als Autor zu werden?
Wie gesagt habe ich von weiteren Menschen gehört und gelesen die berichtet haben dass sie unglaubliches Wissen erlangt haben. Nur habe ich bisher von keinem Entführungsopfer gehört, das den Nobelpreis gewonnen hat oder ähnliches.
Kennt ihr da jemanden, der die angeblich verliehene Intelligenz und das Wissen auch für Naturwissenschaftliche Zwecke genutzt hat? Solch eine Gabe muss ja irgendwie auffallen.

Danke schonmal im Voraus
  Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2009, 13:25   #2
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.102
Standard

Das sind übliche Beschreibungen von Menschen, die religiöse Visionen haben.
Der ganze Sinn dieser Visionen besteht darin, hinter die Welt zu blicken, ein tieferes Verständnis für das eigene Dasein und eine Erleuchtung zu erlangen.
Seien dies nun (im Fall von Christen) Besuche von Engeln oder Dämonen oder (im Fall von UFO-Gläubigen) Aliens, die Besuche durch göttliche Wesen enthält meist dieses Element.

In anderen Fällen, in denen die Visionen zur Verarbeitung von psychischen Wunden erscheinen, werden die Leute von Dämonen/Aliens gefoltert, oftmals durch erzwungene sexuelle Handlungen, und gedemütigt.
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2009, 13:40   #3
Michael_K
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Erstmal danke für die Antwort. Nur ging es mir in erster Line um Naturwissenschaftliche Errungenschaften die aus diesem geliehenen Wissen hervorgegangen sind.
Tut mir Leid falls das in meinem ersten Post nicht so deutlich geworden ist.
  Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2009, 14:00   #4
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.144
Standard

Ich würde das ähnlich deuten wie Tarlanc und biete dazu noch eine randphysiologische Deutung an.

Aus meiner eigenen Erfahrung weiss ich, dass Lernen (auf jedem Gebiet und insbesondere in Zeiten grosser Fortschritte) zuweilen etwas erzeugt, was ich "visionäres Gefühl" nennen würde. Im Nachhinein erscheint es mir so, als hätte der Vorgang des Lernens eine Auswirkung auf das gesamte Erleben des Lernenden, die ich mal spontan mit "Bereicherung" bezeichnen würde.

Ich habe zwar nie Halluzinationen durch derartiges gehabt, sehr wohl aber beispielsweise extatische Träume und manieartige Zustände. Ich kann mir lebhaft vorstellen, dass es Leute gibt, bei denen derartiges kurzfristig zu "psychotischen" Zuständen führt.

Nun ist aber das eigentliche Lernen ein innerlicher Vorgang, der einen Bezug zu "Motivation" hat: Lernen tut man nur, was man "braucht" oder "will" (und "übt"), das andere bleibt einem verschlossen. Beispielsweise gibt es Leute, die nie die ihnen fremde Sprache ihrer Umgebung lernen, trotzdem äussere Faktoren (ständige Konfrontation, unmittelbarer Nutzen), die man als dem Lernen förderlich erachtet vorhanden sind.

Weiterhin gibt es Fähigkeiten, die ohne explizite äussere Rückkopplung ("Lehre") gelernt werden, beispielsweise:

- Reaktionen auf Körpersprache und eigener Ausdruck von Emotionen
- Teile von "Sprache" - während die meisten Menschen Umgangssprache beherrschen, scheinen beispielsweise Poeten "aus sich heraus" Sprache zu erweitern
- Wahrnehmung und Beurteilung von "Schönheit"
- Ethik und Moral (hier gibt es sehr wohl äußere Anleitung, allerdings scheint ein gewisser Teil dieser Fähigkeiten implizit zu sein)

Ich bin mir sicher, dass diese Liste nicht vollständig ist.

Mag es sein, dass "Visionen" das Resultat von Lernvorgängen sind, denen keine erkennbare Lehre vorangegangen ist? Kann es sein, dass "Visionäre" einfach nur Leute sind, die eine in irgendeiner Hinsicht extreme "Lernphase" durchgemacht haben, und im Rausch der Dinge etwas durcheinandergekommen sind? Kann es sein, dass die genaue Natur der Visionen einen Hinweis auf die Natur des Lernvorgangs geben?
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2009, 14:02   #5
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.144
Standard

Zitat:
Zitat von Michael_K Beitrag anzeigen
Erstmal danke für die Antwort. Nur ging es mir in erster Line um Naturwissenschaftliche Errungenschaften die aus diesem geliehenen Wissen hervorgegangen sind.
Tut mir Leid falls das in meinem ersten Post nicht so deutlich geworden ist.
Meines Wissens nach sind das in der Regel keine, es sei denn, du beziehst Visionäre, die gleichzeitig Wissenschaftler waren, mit ein. Nikolai Tesla wäre zB ein heisser Kandidat
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2009, 14:30   #6
Michael_K
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich bedanke mich auch bei dir für deine umfassende Antwort
Tesla hat leider nie von sich behauptet in Kontakt mit Außerirdischen oder vergleichbaren Wesenheiten zu stehen und darum ging es mir. Das er es nicht behauptet hat muss natürlich nicht heißen dass es nicht so war.
Ich wollte nur wissen ob man das Wissen dass uns anscheinend vermittelt wurde und wird auch praktisch genutzt wird oder aus welchen Gründen auch immer unter Verschluss steht.
Allerdings wäre es auch verdammt deprimierend wenn man jeden Wissenschaftler und jeden Visionär mit Außerirdischen in Kontakt bringen könnte denn das würde ja bedeuten, dass die Menscheit aus sich heraus nichts geleistet hat.
Ich muss an dieser Stelle die Theorie aufgreifen, dass die gesamte Menschheit nur eine gezüchtete Rasse ist und unsere vermeintlichen Erzeuger uns unterstützen oder vielleicht auch benutzen wollen (aus welchen Gründen auch immer).
Deswegen hat es mich interessiert welches Wissen den Entführungsopfern vermittelt wurde und ob dieses in eine bestimmte Richtung eingesetzt wurde.
Denn wie gesagt: Es wäre verdammt deprimierend und würde mit Sicherheit an dem großen Ego kratzen dass die Menschheit sich mit der Zeit angeeignet hat weil sie sich (noch) für die intelligenste Lebensform hält.

Mal sehen wer sich noch so zu Wort meldet
  Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2009, 15:11   #7
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.144
Standard

Zitat:
Zitat von Michael_K Beitrag anzeigen
Deswegen hat es mich interessiert welches Wissen den Entführungsopfern vermittelt wurde und ob dieses in eine bestimmte Richtung eingesetzt wurde.
Wie gesagt, meiner Erkenntnis nach gibt es da überhaupt kein "Wissen" im engeren Sinne. Die typische UFO-Vision lässt sich so zusammenfassen:

- plötzlich bin ich ihnen begegnet
- sie haben mich in ihr Raumschiff mitgenommen
- ich musste mich nackt ausziehen, und dann haben sie mir ihre Finger in den Hintern gesteckt
- danach haben sie mir erklärt, dass sie von Riegel C kommen, das wäre der Stern da hinten, und mir den Auftrag gegeben, den Leuten mal zur Abwechslung zu erzählen, sie sollten sich mal anständig benehmen, weil es sonst nur Stress gäbe.

Mir ist kein einziger "UFO-Entführungsfall" bekannt, in dem überhaupt irgendwelches beständige Wissen durch die angeblichen Insassen der UFOs übermittelt wurde. Nachgezeichnete "Sternkarten" (ein typisches Element dieser Folklore) stimmen nicht, technologische "Informationen" sind sinn- oder nutzlos ("Unser Raumschiff hat einen Kristallantrieb"), ethische Leitsätze schmerzhaft banal bis kurios, Prognosen erfüllen sich nicht usw.

Im übrigen halte ich deinen unverhohlenen Aufruf nach anderslautenden Antworten für dreist.

PS (edit): Ich mach das noch mal etwas genauer: es gibt keine technologische Errungenschaft/wissenschaftliche Erkenntnis, deren Entdeckung/Entwicklung auf einen "Kontakt mit Ausserirdischen" zurückgeht. Dies ist die Antwort auf deine Frage. Solltest du das Gegenteil behaupten wollen, wärest du in der Beweispflicht.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2009, 15:55   #8
Michael_K
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79
Im übrigen halte ich deinen unverhohlenen Aufruf nach anderslautenden Antworten für dreist.
Was heißt dreist? Ich suche einfach nur nach anderen Meinungen und...

Zitat:
Zitat von basti_79
Solltest du das Gegenteil behaupten wollen, wärest du in der Beweispflicht.
...Leuten die das eventuell beweisen können.

Es gibt ja immer wieder Berichte über Flugobjekte die auf Basis von außerirdischen Raumschiffen gebaut wurden. In diesem Fall stammt das hierzu benötigte Fachwissen zwar nicht von den Außerirdischen selbst sondern von Forschern die die Funktionsweise der außerirdischen Raumschiffe analysieren konnten. Naja zumindest wenn man dem Glauben schenken kann.
Und über die ganzen Hochkulturen wird auch gesagt, sie hätten Hilfe von "Sternenreisenden" gehabt. Ich errinere mich da spontan an ein Volk das diese Besucher als Echsenwesen bezeichnet hat. Es ist schon beachtlich was manche Hochkulturen hervorgebracht haben und keiner kann mit Sicherheit sagen, dass sie keine fremde Hilfe hatten. Mir, als Mensch der eine umfassende Schulbildung genießen darf, kommt es natürlich selbstverständlich vor, dass man Pyramiden und andere Gebäude errichten kann. Nur ob das damals schon selbstverständlich war ist eine andere Sache.
Mein Lehrer in Technologie hat uns von den Expermineten erzählt in denen man, nur mit dem Wissenstand der damaligen Menschen, versucht hat diverse Grundarbeiten durchzuführen. So konnte man herausfinden dass auch schon die ersten Menschen in der Lage waren, Steine zu formen usw.. Also kann es durchaus sein dass die Hochkulturen das alles aus eigenem Antrieb geschafft haben.
Ich wollte mir nur die Meinungen, Geschichten und ähnliches von anderen Usern durchlesen.
  Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2009, 17:01   #9
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.673
Standard

Zitat:
Zitat von Michael_K Beitrag anzeigen
Es gibt ja immer wieder Berichte über Flugobjekte die auf Basis von außerirdischen Raumschiffen gebaut wurden. In diesem Fall stammt das hierzu benötigte Fachwissen zwar nicht von den Außerirdischen selbst sondern von Forschern die die Funktionsweise der außerirdischen Raumschiffe analysieren konnten.
Welche Flugobjekte sollten das sein und wo befinden sich die außerirdischen Artefakte, die untersucht wurden?
Zitat:
Zitat von Michael_K Beitrag anzeigen
Und über die ganzen Hochkulturen wird auch gesagt, sie hätten Hilfe von "Sternenreisenden" gehabt. Ich errinere mich da spontan an ein Volk das diese Besucher als Echsenwesen bezeichnet hat. Es ist schon beachtlich was manche Hochkulturen hervorgebracht haben und keiner kann mit Sicherheit sagen, dass sie keine fremde Hilfe hatten.
Das behauptet im Prinzip nur die Schule von Herrn Däniken, der es auch nicht selbst erfunden hat.
Welche Hochkulturen berichten von "Sternenreisenden" in Echsengestalt? Wer hat die Texte wo gesehen und wer hat es übersetzt?
So gut wie alle wirklich angewandten Technologien antiker Hochkulturen lassen sich in ihrer Entstehungsgeschichte verfolgen und wurden nach und nach perfektioniert. Was anderes sind so Sachen, wie Glühbirnen bei den alten Ägytern, die schlichte Erfindungen heutiger Autoren sind.
Zitat:
Zitat von Michael_K Beitrag anzeigen
Mir, als Mensch der eine umfassende Schulbildung genießen darf, kommt es natürlich selbstverständlich vor, dass man Pyramiden und andere Gebäude errichten kann. Nur ob das damals schon selbstverständlich war ist eine andere Sache.
Mein Lehrer in Technologie hat uns von den Expermineten erzählt in denen man, nur mit dem Wissenstand der damaligen Menschen, versucht hat diverse Grundarbeiten durchzuführen. So konnte man herausfinden dass auch schon die ersten Menschen in der Lage waren, Steine zu formen usw.. Also kann es durchaus sein dass die Hochkulturen das alles aus eigenem Antrieb geschafft haben.
Würde ich auch so sehen.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2009, 17:26   #10
Michael_K
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo
Welche Flugobjekte sollten das sein und wo befinden sich die außerirdischen Artefakte, die untersucht wurden?
Ich wollte jetzt eigentlich gar nicht darauf hinaus aber jeder kennt die Geschichten von Area 51, denke ich. Des weiteren wird gemunkelt dass der Sea Stealth auf außerirdischer Technologie beruht. Dem kann ich zwar nicht zustimmen weil es keine handfesten Beweise gibt außer dass das Design etwas ungewöhnlich ist.

Zitat:
Zitat von perfidulo
Welche Hochkulturen berichten von "Sternenreisenden" in Echsengestalt?
Da müsste ich wieder einige Bücher durchkämmen bis ich das wiedergefunden habe und das habe ich heute Abend nicht mehr vor
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Unglaubliche Aufnahmen der NASA! Tanius UFOs - Die außerirdische Hypothese 20 09.08.2008 14:30
Schlechte Chancen für Intelligenz Zeitungsjunge scienceticker.info 0 23.04.2008 14:11
die andere künstliche Intelligenz dissent Diverses 3 18.04.2004 20:01
Hohe Intelligenz mindert Überlebensfähigkeit Acolina Kurioses 4 29.10.2003 20:33


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:45 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.