:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Intern > Bücherecke > Buchtipps von unseren Usern

Buchtipps von unseren Usern Ein interessantes Buch gelesen? Eins entdeckt, das man sich besser sparen sollte zu lesen? Auf der Suche nach Buchtipps? All das findet hier Platz. Eine Bitte (die nicht nur hier gilt): Kritik bitte begründen! Danke!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.11.2009, 00:24   #1
Annanuki
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Die Gottesmacher

... ein Buch, das jeder gelesen haben sollte, bevor er hier etwas über Jesus schreibt...
  Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2009, 08:58   #2
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.880
Standard

Zitat:
Zitat von Annanuki Beitrag anzeigen
... ein Buch, das jeder gelesen haben sollte, bevor er hier etwas über Jesus schreibt...
Na ja, Baigent eben. Die gleiche Story wie "Der heilige Gral und seine Erben", genau so unbelegt, dazu fand ich es noch langweilig zu lesen. Kann man sich IMHO sparen.
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2009, 00:22   #3
Annanuki
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Baigent halt...

... woher willst Du wissen, das er nicht recht hat ? Auch nicht in der Öffentlichkeit belegte Sachverhalte können der Wahrheit entsprechen oder der Wahrheit nahe kommen.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2009, 00:35   #4
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.696
Standard

Zitat:
Zitat von Annanuki Beitrag anzeigen
... woher willst Du wissen, das er nicht recht hat ? Auch nicht in der Öffentlichkeit belegte Sachverhalte können der Wahrheit entsprechen oder der Wahrheit nahe kommen.
Wenn es wenigstens "Sachverhalte" wären......
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2009, 01:34   #5
Annanuki
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Sachverhalte

... wenn natürlich zu den Sachverhalten Theorien gemacht werden und dann nur noch über Theorien theorisiert wird, dann verliert das Thema seinen Wahrheitsgehalt und versickert in der modrigen Biomasse der Menschen als "naja wer weis" und wird als unwichtig abgehakt.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2009, 19:32   #6
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.880
Standard

Zitat:
Zitat von Annanuki Beitrag anzeigen
... woher willst Du wissen, das er nicht recht hat ? Auch nicht in der Öffentlichkeit belegte Sachverhalte können der Wahrheit entsprechen oder der Wahrheit nahe kommen.
Wenn der Tag lang ist, kann ich viel behaupten. Auch dass der Mond aus Käse ist und das unsichtbare rosarote Einhorn jeden Morgen zu mir kommt und mir die Erdnussbutter vom Toast klaut.

Perfidulo hat dazu bei uns im GreWiki mal Folgendes geschrieben, das sich auch durch meine Recherchen bisher bestätigt:

Zitat:
Plantard war ein kleiner Betrüger, der von der fixen Idee besessen war, ein Nachkomme der Merowinger zu sein und der meinte daraus einen Anspruch auf die französische Königswürde ableiten zu können. Nach einer Veröffentlichung von Gérard de Sède zu Gisors bemühte er sich um einen Kontakt und lieferte Material für das folgende Buch. Später bekam er Wind von dem Geheimnis von Rennes-le-Château und es gelang ihm offensichtlich den britischen Journalisten Henry Lincoln mit seiner Geschichte von der Prioré de Sion als einer über Jahrhunderte wirkenden Geheimorganisation zu beeindrucken. Einen harmlosen Verein dieses Namens hatte er schon Anfang der 50er Jahre in seinem damaligen Wohnsitz Annemasse gegründet. Er hatte Beziehungen zu esoterischen Kreisen und sich auch gelegentlich als Hellseher angedient.

Die Tatsache, daß Plantard und andere Beteiligten die Fälschungen inzwischen eingestanden haben, hat die Flut von Werken, die sich mit dem Ausspinnen der Geschichte und ihren Aspekten (Nachkommen Jesu, Gralslegende usw.) beschäftigen, nicht zu stoppen vermocht.
Mehr dazu: http://wiki.grenzwissen.de/index.php/Kategorie:RLC

Wenn du Belege für die Thesen von Baigent & Co hast, her damit Mir fehlen da nämlich noch ein paar Puzzleteilchen, meine Verwandtschaft mit Jesus nachzuweisen Wäre doch klasse, wenn du die hättest ...
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
gral, jesus, magdalena, maria, tempelritter

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:28 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.