:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Grenzwissen kreuz & quer > Fakes & Hoaxes

Fakes & Hoaxes Gerade auch im Bereich der Grenzwissenschaften tummelt sich so manche Fälschung, Ente etc. Hier ist der rechte Ort entlarvte zu präsentieren oder auch vermutete zu diskutieren.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.11.2009, 13:26   #1
Manx
Foren-As
 
Benutzerbild von Manx
 
Registriert seit: 18.10.2007
Ort: Minden
Beiträge: 915
Standard Magnetische Feldlinien sichtbar gemacht

Sogar in Farbe! Wie macht man das? Aber starkes Video, finde ich, was meint ihr?

http://www.youtube.com/watch?v=G9Noh...layer_embedded
__________________
Mein Perpetuum Mobile funktioniert jetzt,
es braucht nur verdammt viel Strom.
Manx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2009, 16:55   #2
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Llewellian
 
Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 4.313
Standard

Nein, das ist in diesem Fall reines CGI.

Aber in der Natur geht das schon. Man braucht nur geladene Teilchen ;o).



Du könntest natürlich auch einfach Eisenstaub nehmen

Llewellian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2009, 20:55   #3
Manx
Foren-As
 
Benutzerbild von Manx
 
Registriert seit: 18.10.2007
Ort: Minden
Beiträge: 915
Standard

Sicher, mit Eisenstaub geht das, aber Feldlinien in Rot und Blau, Feldlinien, die im Nirgendwo enden, naja.... Aber alles in Allem fand ich, das war eine schöne Darstellung, auch, dass solche Felder Wände durchdringen, auch, dass sie sich, abgelenkt durch Eisenteile, merkwürdig verbiegen.

Auch wenn ich doof erscheine, aber was ist CGI ?
__________________
Mein Perpetuum Mobile funktioniert jetzt,
es braucht nur verdammt viel Strom.
Manx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2009, 21:45   #4
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Llewellian
 
Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 4.313
Standard

Psst:

http://de.wikipedia.org/wiki/Computer_Generated_Imagery

Bezüglich, das Magnetfeldlinien im "Nirgendwo" enden:

Natürlich können sich verändernde Feldlinien ablösen. Das ist das Prinzip des Funkens.
Llewellian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2009, 14:45   #5
Manx
Foren-As
 
Benutzerbild von Manx
 
Registriert seit: 18.10.2007
Ort: Minden
Beiträge: 915
Standard

Kam das in der Berufsschule nun nicht dran oder habe ich es verschlafen? Zugegeben, Magnetismus war nicht mein Ding.
__________________
Mein Perpetuum Mobile funktioniert jetzt,
es braucht nur verdammt viel Strom.
Manx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2009, 16:52   #6
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.258
Standard

Magnetische Feldlinien sind immer geschlossen. Auch beim "Funken" (erzeugung von EM-Wellen) bleiben alle Feldlinien geschlossen. Es "entstehen" nur welche (das hängt jetzt ein bisschen davon ab, wie man Feldlinien zählt).

Bei einem Vorgang, der sich "Rekonnektion" nennt, werden Feldlinien umgebaut (ich glaube, das passiert, wenn das Magnetfeld so stark wird, dass es Virtuelle Teilchen "befreit"), aber auch dieser hinterlässt nie offene magnetische Feldlinien.

Eine offene magnetische Feldlinie wäre der Nachweis eines "magnetischen Monopols", der bislang nicht gelungen ist, obwohl viele Theoretiker davon ausgehen, dass es so etwas eigentlich geben müßte.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2009, 22:05   #7
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Llewellian
 
Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 4.313
Standard

Ja und nein.

Ja, es gibt eigentlich per Definitionem keine "offenen" Feldlinien. Allerdings kann sich eine Feldlinie quasi auch "bis in die Unendlichkeit" erstrecken. Ja, sie ist "geschlossen". Aber wenns halt einmal ums Universum rumgeht... ggg.

Vorallem lösen sie sich dann ab.

Das geht übrigens ganz einfach, auch mit sehr sehr schwachen Magnetfeldern.

Ein Feld kann sich in unserem Universum nur mit Lichtgeschwindigkeit ändern. Ändert sich allerdings die Polung schneller, als entfernte Feldteile wechseln können, lösen sie sich ab. Deswegen funktioniert ein Feldemitter (aka "Antenne").
Llewellian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2009, 22:14   #8
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.258
Standard

Stimmt, bei einem dipol- Magneten im Vakuum ist die Feldlinie durch die magnetische Achse eine Gerade. Diese kann sich dann aber (durch änderung der Randbedingungen zB) zu einer beliebigen Seite schliessen. Ich bleib dabei: auch in der härtesten Antenne findest du nie das Ende einer Feldlinie.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2009, 22:21   #9
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Llewellian
 
Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 4.313
Standard

Nein. Natürlich nicht.

Die Feldlinien schliessen sich kreisförmig kurz und lösen sich als geschlossenes Feldlinienpaket ab.

Und das geht um so leichter, je "grösser" die Feldschleife ist.

Deshalb kann die Sonne z.b ihr Magnetfeld "verwinden". Weil die Feldlinien so weit in den Raum rausreichen, das sie sich über die Entfernung nicht so schnell ändern können wie sich die Sonne dreht.

Was dazu führt, das sich Teile ablösen und die abgerissenen Linien sich sofort "kurzschliessen" - eine kürzere Leiterschleife aufbauen. Dabei wird dann auch enorme Energie frei - diejenige, die im Feld gespeichert ist. Im Kleinen ist das ja auch der Grund, warum man quasi andauernd Leistung in eine Antenne schickt. Ansonsten müsste man ja nur einmal das Feld aufbauen...
Llewellian ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Elektrische und magnetische Menschen HaraldL Psychologie & Parapsychologie 9 23.11.2010 14:44
Magnetische Bäume offenbaren Luftverschmutzung Zeitungsjunge scienceticker.info 0 16.10.2009 15:10
Magnetische Hütehunde Zeitungsjunge scienceticker.info 0 01.04.2009 17:00
Raumfahrtforschung: Hyperschall sichtbar gemacht Zeitungsjunge astronews.com 0 06.03.2009 15:20
Magnetische Zeichen an der Wand Acolina Außergewöhnliche Funde 0 12.07.2004 21:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:29 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.