:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Naturphänomene

Naturphänomene Kurioses und Rekorde aus der Tier- und Pflanzenwelt, atmosphärische und andere Naturschauspiele, verändertes Verhalten von Tieren ...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.10.2009, 21:35   #1
jojo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Was war das denn??? - Nacht vom 18.-19. Oktober

Hallo ich habe letzte Nacht gegen 21 Uhr mit einen Bekannten auf Usedom telefoniert(ich selber wohne in der Nähe von Schwerin) und wir haben beide dasselbe am Himmel gesehen, genauso wie auch mein Vater und seine Bekannte...
es ist schwer zu beschreiben, aber es sah so aus wie eine helle kleine Wolke umgeben von drei kreisen die auch geleuchtet haben und eine weitere kleine helle Wolke ist "vorgeflogen" und dieses Schauspiel war ca. 2 bis 3mal so groß im Durchmesser wie der große Wagen vlt, also es war enorm Auffällig und diese "Formation" bewegte sich um ca. 90 Grad übern Horizont entlang, was nur ca. eine Minute gedauert hatte und in der Zeit wurde es heller und verblasste zum Ende wieder...
Also ich glaub jetzt nicht, dass das UFOs waren, aber was war das denn und wer hat es noch gesehen??
Vlt. war es auch ein Komet, der von der Atmosphäre abgeprallt ist??
Hier mal das selbstgemachte Bild, wie es zu sehen war:
  Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2009, 09:38   #2
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 2.781
Standard

Hm... Könnte ein kleiner Meteorit gewesen sein, der in der Atmosphäre verglüht ist - oder ein Iridium-Flare (ein Satellit, der das Sonnenlicht reflektiert), zusammen mit ein paar Streueffekten in der Erdatmosphäre.
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2009, 21:08   #3
jojo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

mh aber es hat sich ja nichts verändert an der Form, nur die Helligkeit wurde stärker und dann wieder schwächer, ein Meteorit der verglüht würde doch nicht eine feste "Formation" wie auf dem Bild erzeugen, welche so um 90 grad am horizont entlangwandert und dabei heller wird und wieder Dunkler, oder?
Finde es auch komisch, dass man nichts dazu findet... war ja zumindest über ganz Norddeutschland und wahrscheinlich noch viel weiter gut sichtbar und echt riesig...
  Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2009, 22:41   #4
clypeus
Jungspund
 
Benutzerbild von clypeus
 
Registriert seit: 01.10.2009
Beiträge: 14
Standard

Zur Zeit sind verstärkt Meteore zu beobachten, vor allem in Norddeutschland:

http://derstandard.at/fs/12543114048...eutschland-aus

http://www.spiegel.de/wissenschaft/w...602133,00.html

Cenap hat bereits "Ufo-Warnung" augesprochen:

"Ab dem späten Abend huschen die Sternschnuppen des Orioniden-Meteorstroms über den Himmel. [...] Die Bedingungen sind ideal - der Mond beeinträchtigt die Beobachtung nicht. Die besten Beobachtungsbedingungen bieten sich von 22½ bis 6½ Uhr."

Grüße, clypeus
clypeus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2009, 22:51   #5
jojo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

mh, das wars eindeutig nicht, es war viiiiiiiiiiel zu langsam für einen meteoriten wie in den videos... wie gesagt, das zog sich über mehrere Sternbilder von der Größe... *ratlos*
  Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2009, 23:47   #6
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Llewellian
 
Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 4.313
Standard

Dann kann es eigentlich nur ein Satelliten-Flare gewesen sein.

Warum?

Usedom-Schwerin sind 220 km Luftlinie. Damit ein Objekt von beiden Orten aus gesehen werden kann, muss es mindestens 4-5000 m hoch fliegen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Sichtweite


Wenn es 90 Grad deiner Sichtlinie entlang flog, also von Senkrecht über dir bis Horizont, muss es mindestens ein paar hundert Kilometer in einer Minute zurückgelegt haben.

Nehmen wir mal 200. Das würde eine Geschwindigkeit von 200x60= 12000 km/h bedeuten.

Den Speed haben nur Sattis drauf. Wär auch über 5000 m, den höheren Speed selbst im LEO erklärt sich dann mit längerer Flugbahn - das nur in einer Min ein Teil des Sichtfeldes durchflogen wurde. Das "Leuchtabklingen" wäre dann der Eintritt in den Erdschatten. Wäre es ein Ufo und würde mit jenseits 12 tkm/h in der Atmosphäre fliegen, wär das ein Leuchtschauspiel gewesen wie der Meteorit der letztens bei euch durchgekommen ist. Da wärs im Radius von 300km taghell geworden.


Alternativ hätte ich auch noch folgendes anzubieten:

Was du und dein Kumpel gesehen habt, war ein Nordlicht. Usedom/Schwerin liegt weit genug im Norden, das man auch in Solarschwachen Zeiten ab und an die Chance hat, ein Nordlicht zu sehen, es würde das "Heller" und "Schwächer" werden erklären, die komische geometrische Form und das langsame Wandern über den Horizont.

Geändert von Llewellian (20.10.2009 um 23:50 Uhr).
Llewellian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2009, 19:09   #7
jojo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hm, also die zwei weißen Punkte auf dem Bild leuchteten hell und zogen den hellen Nebel als Schleier hinter sich her... es war aber sternklare Nacht sonst... können beim Satelitenflare denn auch zwei scheinbar leuchtende Körper mit Nebelschweif entstehen, die sich so schnell/langsam bewegen? Und so groß und hell wie es war, konnte man es bestimmt weiter sehen würde ich denken... und alles bewegte sich von links nach rechts, nicht von oben bis zum Horizont...

Geändert von jojo (21.10.2009 um 20:28 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2009, 21:25   #8
-CC-
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2009
Beiträge: 491
Standard

Hallo jojo,

Klingt interessant was du da gesehen hast! Es gibt viele mögliche Erklärungen, vom Flugzeug bis hin zum Satelliten, wie Llewellian schon erwähnt hat.
Dabei kann der Abgasstrahl leuchten, bzw. eine weitere beleuchtung bei ausreichend hoher Luftfeuchtigkeit einen Halo erzeugen.

Bei den Iridiumsatelliten kann der gleiche Effekt mit dem Lichtblitz und dem Hale entstehen, ähnlich wie wenn der Mond mit "Hof" zu sehen ist!

Außerdem gibt es im Moment Satelliten die mit festem Abstand in Formation, hintereinander fliegen, um die Erde besser vermessen zu können!

könntest du uns vielleicht sagen was du mit links und rechts meinst? Norden Westen Süden Osten. Das könnets uns nähmlich sehr weiterhelfen!
Wichtig ist:
Standort vom Beobachter
Uhrzeit
Blickrichtung
Flugrichtung
Überflugdauer
(Richtungen bitte nachvollziehbar vgl. mit Himmelsrichtungen)

Danke!

-CC-
-CC- ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2009, 18:29   #9
jojo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Schade, es wurde schon aufgeklärt und man konnte echt nicht drauf kommen...
Es war ein Raketentest der Amis:
http://www.kosmologs.de/kosmo/blog/h...t-macht-wirbel
  Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2009, 19:51   #10
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.894
Standard

Wieso schade? Wow, da gibts aber auch schöne Bilder!
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
18.10.2009, erscheinung, himmel, leuchten, nacht

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frag astronews.com: War am 4. Oktober auch in Australien Vollmond? Zeitungsjunge astronews.com 0 07.10.2009 13:30
UFO-Forum im Oktober - Wer wird da sein? T.A. Günter Unbekannte Flugobjekte - Was steckt dahinter? 0 19.09.2003 00:50
Eine etwas andere Art den 3. Oktober zu feiern HaraldL Kurioses 0 08.06.2003 18:52


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:21 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.