:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Esoterik & Religion > Esoterik > Unser Leben: Schicksal oder Zufall?

Unser Leben: Schicksal oder Zufall? Ist unser Leben überwiegend eine Aneinanderreihung von Zufällen oder eher schicksalhaft vorherbestimmt? Gibt es einen Sinn dahinter?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.09.2009, 18:22   #1
oriculi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Kausalität gibt es nicht wirklich

Zeit und Raum bedürfen einer Kausalität, die sie erklären. Aber Zeit, Raum, Kausalität sind ausschließlich geistige Kategorien, sie tauchen auf und ab wenn der Geist auf- und abtaucht. Da letzten Endes alles nur geistig ist, widerspricht ein Gesetz der Kausalität sich selbst. Kein existierendes Etwas hat einen bestimmten Grund. Das gesamte Universum verleiht jedem noch so kleinen Etwas seine Existenz. Kein Etwas könnte jemals sein was es ist, gäbe es kein Universum welches ist wie es ist. Wenn die Quelle allen Etwas´ auch der Grund für allen Etwas´ ist, dann ist ein Gesetz der Kausalität nicht möglich.

Für ein Etwas bzw. ein Ereignis, von dem man sagt, dass es existiert, gibt es eine unendliche Anzahl an aufzählbaren Gründen die als Erklärung verwendet werden können. Aber, die Quelle ist kein Grund sowie kein Grund die Quelle ist. Du magst die Spur der Ereignisse verfolgen können, die zu einem bestimmten anderen Ereignis geführt haben, aber du wirst nicht erklären können, warum ein Etwas so ist, wie es ist.

Daher gibt es keine Kausalität. Das Nicht-Vorhandensein einer Kausalität ist jedoch nicht gleichbedeutend mit Zufall. Zufall ist lediglich ein anderes Wort für den Mangel an Erklärbarkeit.

LG
oriculi
  Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2009, 18:33   #2
Adrachin
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2006
Beiträge: 304
Standard

Und? Was folgt daraus?
__________________
Have fun!
Adrachin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2009, 18:40   #3
oriculi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Adrachin Beitrag anzeigen
Und? Was folgt daraus?
Was für dich daraus folgt, ist das, was du daraus machst.

Wieso fragst du mich so was? Das weißt du doch selbst.

LG
oriculi
  Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2009, 20:22   #4
Adrachin
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2006
Beiträge: 304
Standard

Wieso fragst du mich so was?

Weil ich wissen will, was Du daraus folgerst?
__________________
Have fun!
Adrachin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2009, 22:03   #5
oriculi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Adrachin Beitrag anzeigen
Wieso fragst du mich so was?

Weil ich wissen will, was Du daraus folgerst?
Was ich daraus folgere ist bereits in meinem Beitrag enthalten. Vollkommen gratis. Wenn du aufmerksam liest, wirst du es erkennen. Mehr kann ich nicht für dich tun.
  Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2009, 23:18   #6
Adrachin
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2006
Beiträge: 304
Standard

Was ich daraus folgere ist bereits in meinem Beitrag enthalten.

Wo denn? Ich lese da eine These und eine Begruendung der These, aber nicht was daraus folgern soll....
__________________
Have fun!
Adrachin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2009, 18:17   #7
oriculi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@Adrachin

Das ist jetzt nicht dein Ernst, oder?

Du bittest mich, für dich das Denken zu übernehmen?
  Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2009, 18:35   #8
Adrachin
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2006
Beiträge: 304
Standard

Du bittest mich, für dich das Denken zu übernehmen?

Aber nicht doch. Eigentlich will ich nur wissen, das Deine Folgerungen sind. Eine kleine Frage wird doch wohl noch erlaubt sein.......
__________________
Have fun!
Adrachin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2009, 04:10   #9
Dienstag
Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2009
Beiträge: 52
Standard

ich kann dir eigentlich nur zsutimmen oriculi. Aber bedenke dass wir noch fast nichts über unser universum wissen, auch wenn wir gerne so tun. Das ding mit zeit und raum würde ich jetzt auch mal nicht in stein meisseln. Bis jetzt scheint die spezielle relativitätstheorie zu stimmen. Und auch ein urknall ist wahrscheinlich und dann gäbe es wahrscheinlich tatsächlich ein kausalitätsproblem, aber naja mal sehen. Ich glaube in den letzten 50 jahren ist in der physik nicht viel passiert, was man wirklich auch nachweisen kann. Es wurden aber trotzdem viele schöne modelle errechnet und es gibt noch viel zu entdecken falls string theorie, m-theroie usw. stimmen sollten. Diese theorien belegen von mir aus zumindest das unser gehirn absolut nicht in der lage ist, die ursachen und tieferen zusammenhänge des universums zu verstehen.
Dienstag ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Integral: Schwache Gamma-Ray-Bursts gibt es wirklich Zeitungsjunge astronews.com 0 14.10.2008 22:00
Talkrunde: UFOs - Gibt es sie wirklich Elting Unbekannte Flugobjekte - Was steckt dahinter? 19 24.10.2007 13:02
Gibt es Hellsichtigkeit wirklich? Torsten Migge Buchtipps von unseren Usern 0 10.08.2007 05:29
Kausalität und Zeitreisen Hanmac Zeitreisen 10 09.08.2007 21:34
erleuchtung gibt es nicht gilles Esoterik 1 11.08.2005 16:59


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:30 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.