:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Astronomie

Astronomie Hier geht's nicht nur um Astronomie im klassischen Sinne, sondern auch um all die Mythen, Geschichten und Prophezeiungen, die sich rund um Sterne, Kometen und andere Himmelskörper ranken.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.08.2009, 09:50   #1
Atlantologe
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Atlantologe
 
Registriert seit: 28.03.2009
Beiträge: 4.369
Standard Stringtheorie und Multiversum

Multiple Welten
Ein neuer Ansatz zur TOE?

Theorien zeigen, dass es neben unserem noch andere Universen gibt. Beweisen ließen sie sich bisher nicht. Bald aber könnten Forscher erste Indizien für das Multiversum finden.


Weiter: http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/...aid_421345.html
Atlantologe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2009, 19:29   #2
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 2.737
Standard

Sehr viel wissenschaftliches auf drei Seiten komprimiert, aber leider sehr populistisch und reißerisch geschrieben... Und nicht wirklich neues. Manche Begriffe sind auch einfach aus dem physikalischen Kontext genommen und völlig anders interpretiert, als die Physik es vorhersagt.

Die Stringtheorie zeigt nicht, dass es andere Universen gibt. Diese Zahl von 10^500, die gerne genannt wird, bezieht sich auf die Zahl der möglichen Anfangsbedingungen der Stringtheorie. Das bedeutet, man kann in die Stringtheorie etwa 10^500 verschiedene Parameterwerte hineinstecken und bekommt dann ein "Universum" heraus, oder besser gesagt, einen Satz von Naturgesetzen, mit Teilchen, Kräften und deren Eigenschaften. Das heißt aber nicht, dass dieses auch in Form eines Universums real existiert. Es heißt nur, dass ein solches Universum gemäß den Regeln der Stringtheorie denkbar ist.

Sie besagt auch nicht, dass wir in ein Multiversum eingebettet sind. Diese "String-Landschaft", in der wir uns befinden, ist nur ein abstraktes Modell für diese 10^500 möglichen Parameterwerte. In unserem Universum haben diese Parameter einen bestimmten Wert, und dieser Wert lässt sich darstellen als ein Punkt in der String-Landschaft, genau so wie man eine Kombination aus Längen- und Breitengrad auf einer Kugeloberfläche einzeichnen kann.

Und auch die ersten Indizien für ein Multiversum sind etwas übertrieben dargestellt... Mit dem Satelliten Planck, der die kosmische Hintergrundstrahlung vermessen soll, kann man Erkenntnisse über die Krümmung der Raumzeit auf großen Skalen und über das frühe Universum gewinnen. Mit dem LHC kann man möglicherweise, wenn der Effekt groß genug ist, die Existenz von zusätzlichen Dimensionen (nicht multiplen Universen!) nachweisen - der Effekt ist allerdings wirklich sehr klein, denn kein Beschleunigerexperiment konnte bisher etwas davon messen.
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2009, 17:29   #3
Al_Nikta
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.08.2009
Beiträge: 222
Standard

Darf ich hier eine Frage stellen ?

Die String Theorie oder -rien sprechen von Multidimensionalenräumen.

Bedeutet das, ein String vibriert durch alle bekannten Dimensionen,
(für mich ist eine Dimension in dem Zusammenhang so zu verstehen)

1. Stringdimension
2. Quanten und Quarks
3. Atome
4. Unsere Dimension: Höhe, Tiefe, Breite und Zeit

Oder

5. Höhe
6 Tiefe
7. Breite
8. Zeit

9. Planetar
,....

Sind das Dimensionen von denen gesprochen wird ? Also das ein String durch alle dies Dimensionen vibriert, undendlich lang und dünn oder winzig klein und aufgewickelt,...
Al_Nikta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2009, 19:13   #4
Atlantologe
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Atlantologe
 
Registriert seit: 28.03.2009
Beiträge: 4.369
Standard

Nein, das was du meinst (mit Ausnahme von Länge, Breite, Höhe, Zeit) sind Ebenen, aber keine Dimensionen. Ich denke, dass da schon 9 Raumdimensionen (6 davon "eingerollt") +1 Zeitdimension gemeint sind.
Atlantologe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2009, 00:04   #5
Al_Nikta
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.08.2009
Beiträge: 222
Standard

Zitat:
Nein, das was du meinst (mit Ausnahme von Länge, Breite, Höhe, Zeit) sind Ebenen, aber keine Dimensionen. Ich denke, dass da schon 9 Raumdimensionen (6 davon "eingerollt") +1 Zeitdimension gemeint sind.
Vor genau der Antwort hatte ich angst. Kann man dann sagen, es lohnt nicht ohne Mathematik über die Stringtheorie zu reden ?
Al_Nikta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2009, 01:07   #6
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 2.737
Standard

Naja, es lohnt sich schon - aber das meiste ist doch sehr mathematisch und ohne viel Mathe nicht zu verstehen...

Einfach gesagt ist die Raumzeit in der (Super-)Stringtheorie ein 10-dimensionales Objekt - zu den 3 + 1 Dimensionen, die wir als Raum und Zeit kennen, kommen also noch 6 weitere, die wir nicht wahrnehmen können, weil sie gewissermaßen "aufgerollt" sind. Das kann man sich vorstellen wie einen Gartenschlauch: Aus großer Entfernung wirkt er eindimensional, er hat nur eine Länge. Erst bei genauerem Hinsehen sieht man, dass seine Oberfläche in Wirklichkeit aufgerollt ist. Eine Ameise kann problemlos um den Schlauch herumlaufen.

Die Strings sind so klein, dass sie sich auch um diese 6 aufgerollten Extra-Dimensionen bewegen können, die sich unseren Messungen bisher entziehen.
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2009, 08:31   #7
Al_Nikta
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.08.2009
Beiträge: 222
Standard

Zitat:
Die Strings sind so klein, dass sie sich auch um diese 6 aufgerollten Extra-Dimensionen bewegen können, die sich unseren Messungen bisher entziehen.
Was für eine verrückte Welt in der wir leben Danke für die Antwort.
Al_Nikta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2009, 23:43   #8
Atlantix
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Spricht nicht alleine der Tatbestand, dass wir mit Mühe und Not gerade
unser Universum ermessen können, für die Existenz eines Multiversums ?
Es ist logisch, dass unsere Wahrnehmungsebene auf unser Universum
begrenzt ist, - aber eben, weil wir uns dieser Begrenzung bewusst sind,
wäre es doch absurd anzunehmen, dass sich die Summe der Universen =
das Multiversum, - auf unsere Wahrnehmungsmöglichkeiten beschränkt,
zumal wir die mögliche Bandbreite der menschenmöglichen Wahrnehmungen
ja noch gar nicht ausgelotet haben...

- meint Atlantix.-

Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 1a.jpg (6,0 KB, 6x aufgerufen)
  Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2009, 01:02   #9
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Llewellian
 
Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 4.313
Standard

Und wofür ist es gut? Wenn es nicht da ist und niemand es wahrnehmen kann und auch nicht auf dich einfluss nehmen kann, dann braucht es auch nicht zu existieren...
Llewellian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2009, 01:08   #10
Asujia
Foren-As
 
Benutzerbild von Asujia
 
Registriert seit: 11.12.2005
Ort: Wien
Beiträge: 847
Standard

na, wir wollen doch nicht solipsistisch werden....!?!

natürlich muss man einen Beobachter voraussetzen, was würde denn der sonst beobachten?

Im Klartext: Wenn es niemand wahrnehmen könnte (oder es wenigstens behaupten würde), würden wir nicht davon wissen. Soviel zum empirischen Beleg. Auf der einen Seite wollt ihr ihn, auf der anderen Seite fürchtet ihr ihn.

edit: Existenz ist selektive Blindheit. (George Spencer Brown)
__________________
anar kaluvar tielyanna!
Asujia ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:06 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.