:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Medizin & Alternative Heilverfahren > Medizin

Medizin Aktuelle Ereignisse, Forschungsergebnisse etc.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.04.2009, 04:57   #1
Torsten Migge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Torsten Migge
 
Registriert seit: 24.03.2002
Ort: "Mainhattan" Westend (Frankfurt a.M.) & Cali, Colombia (Kolumbien)
Beiträge: 2.117
Standard Schweinegrippe

Jetzt könnt ich mich glatt totlachen! Da hiess es die letzten Tage ständig, in Mexiko bereits 150 Menschen an der sogenannten Schweinegrippe gestorben, in Wirklichkeit sind es nun offenbar nur 7 (s i e b e n)!
Auch die Hysterie die deswegen teilweise ausgebrochen ist, ist offenbar völlig überzogen, denn Fachleute meinen, dieser Grippevirus sei nicht gefährlicher als jeder andere Grippevirus.

Quellen:
Erste Zweifel an Gefährlichkeit der Schweinegrippe
Detlev H. Krüger, Professor für Virologie: "Eine normale Grippewelle ist schlimmer".




Saludos!
__________________
"Politik ist die Unterhaltungsabteilung der Rüstungsindustrie"
Frank Zappa
Torsten Migge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2009, 09:39   #2
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 2.773
Standard

Ich denke mal, das Hauptrisiko liegt darin, dass der Erreger noch weitgehend unbekannt ist und man daher keinen Impfstoff vorrätig hat, um seine Ausbreitung einzudämmen. In unserer eng vernetzten Zivilisation gibt es viele Kontakte zwischen Menschen, bei denen der Erreger übertragen wird. Bei einer normalen Grippe reicht es, "zentrale Knotenpunkte" der Bevölkerung zu impfen (Vielreisende und Leute mit vielen Kontakten), um die Ausbreitung lahmzulegen. Das ist hier nicht der Fall.

Ansonsten sehe ich das ähnlich, der neue Erreger ist vermutlich nicht aggressiver als andere. Aber man sollte seine Ausbreitung möglichst bald in den Griff bekommen, denn gerade für Menschen mit schwachem Immunsystem ist er eben doch gefährlich (wie eine normale Grippe auch) und die trifft es im Falle einer Pandemie.
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2009, 10:12   #3
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.257
Standard

Das Problem mit den Epidemien ist, dass man sehr sehr früh reagieren muß, um sie einzudämmen. In diesem Sinne, lieber einmal zuviel reagiert als einmal zuwenig. Früh genug war das dennoch nicht. Wäre das nun wirklich "die Killergrippe" gewesen, hätten wir sie schon in Europa.

Lachen tu ich darüber auch nicht. Ich denke aber, man kann sich spätestens jetzt wieder um wichtigeres kümmern.

Kleiner Tip zur Einschätzung: wenn ihr eine Epidemie erlebt, wird die zweite Nachricht, die ihr davon erfahrt, nicht identisch mit der ersten sein. Bei diesem speziellen Fall blieb seit Freitag abend oder so die Agenturmeldung von den 80 Toten in Mexiko hängen und über diese wurde dann diskutiert, auch ohne neue Fakten. Hätte es eine Epidemie gegeben, wärt ihr Samstag früh mit der Nachricht von hunderten Toten in Mexiko aufgewacht und Quarantänemaßnahmen wären im Laufe des Tages durchgesetzt worden.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2009, 10:57   #4
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.107
Standard

So wie es im Moment aussieht, ist diese Grippe eher ein Testlauf für Eindämungsmassnahmen, falls irgendwann tatsächlich eine Pandemie ausbricht.
Und ich bin froh, dass sie so sauber funktioniert. Die Alarmsysteme sind ausgereift, die Hausärzte auf der ganzen Welt wussten innert Stunden, was sie zu tun haben, die Krankenhäuser sind vorbereitet, die Medien haben nicht überreagiert und die Gesundheitsämter und Epidemiologen haben bis jetzt gut gearbeitet. Wenn die jetzt noch bis in 2 Wochen einen ersten Impfstoff herstellen können, bin ich beruhigt. Dann kann eine richtige Pandemie kommen

Ist gut, dass man das jetzt mal üben kann, ohne dass die Leute zu Tausenden sterben (wie bei der Wintergrippe jedes Jahr).
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2009, 20:15   #5
Asujia
Foren-As
 
Benutzerbild von Asujia
 
Registriert seit: 11.12.2005
Ort: Wien
Beiträge: 847
Standard

...da kann ich mich nur anschließen. Falls es allerdings wirklich eine schwere Epidemie gewesen wäre, hätte man meiner Meinung nach sofort den Flugverkehr einstellen müssen, schon nach dem ersten Auftreten.

Auch wenn schon ein paar Infizierte durch die Weltgeschichte geflogen waren, ein "Nachschub" an Infektionsherden wäre aufgrund der exponentiellen Wirkung jeder einzelnen Ansteckung verheerend.

Aber ganz kurz war ich schon ein bisschen nervös, weil ich Ende Juni nach Nicaragua fliegen will und gehofft habe, dass die Reise nicht abgesagt wird.
__________________
anar kaluvar tielyanna!
Asujia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2009, 20:33   #6
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.257
Standard

Ich halte das ganze eher für den Versuch, die Bevölkerung an "Ausnahmezustände" zu gewöhnen, damit sich in ein paar Jahren niemand mehr wundert, wenn dauernd grundrechtsvermindeter "Ausnahmezustand" ist.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2009, 21:28   #7
harry
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 04.04.2006
Beiträge: 1.162
Standard

Na das der Basti mal zum Verschwörungstheoretiker wird, hät ich mir nicht gedacht
__________________

harry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2009, 00:51   #8
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Llewellian
 
Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 4.313
Standard

Dafür muss man nicht zum Verschwörungstheoretiker werden, da muss man nur Schäuble, von der Leyen und sonstigen "Keine-Ahnung-Aber-Möglichst-Viel-Kontrolle-Haben-Wollen" Leuten zuhören...

Und Salami-Taktik + weiterer zunehmender Verblödung der Bevölkerung mit sich ausweitender "Wer nix zu verbergehen hat" Mentalität....

Das ist keine Theorie, das ist gängige Praxis.
Llewellian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2009, 04:52   #9
Torsten Migge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Torsten Migge
 
Registriert seit: 24.03.2002
Ort: "Mainhattan" Westend (Frankfurt a.M.) & Cali, Colombia (Kolumbien)
Beiträge: 2.117
Standard

Zitat:
Zitat von Tarlanc Beitrag anzeigen
Wenn die jetzt noch bis in 2 Wochen einen ersten Impfstoff herstellen können, bin ich beruhigt. Dann kann eine richtige Pandemie kommen

Ist gut, dass man das jetzt mal üben kann, ohne dass die Leute zu Tausenden sterben (wie bei der Wintergrippe jedes Jahr).
So schnell geht das aber meines Wissens nicht, mit einem Impfstoff, das kann bis zu drei Monaten dauern. Eine echte Pandemie rafft in dieser Zeit Zehntausende dahin.
Gesundheitsministerin Ulla Schmidt hat gesagt, dass man aus der Volgelgrippe sehr viel gelernt hat und deshalb bestens vorbereitet sei. Das Gesundheitsministerium hat auch eine Telefonhotline eingerichtet (01805-996619) - in den ersten knapp drei Stunden hätten sich mehr als hundert Anrufer gemeldet...

Im Prinzip habt ihr schon Recht, lieber einmal zuviel reagieren, als einmal zu wenig, aber manchmal entsteht eine regelrechte Hysterie: Meine Frau ist am Montag via Madrid aus Peru zurückgekommen. Auf dem Flughafen in Madrid (Hauptumsteigeairport für Südamerikareisende) herrschte geradezu eine solche Hysterie, wie meine Frau berichtete. Da sah man niemanden ohne Atemmaske und Handschuhe, das Flughafenpersonal war völlig aufgeregt. Jedem Passagier wurde argwöhnisch in die Augen geschaut und nach gesundheitlichen Beschwerden befragt. Wenn mal jemand husten musste, ging ein Grummeln durch die Menge.
Natürlich verzögerte sich die Abfertigung der Passagiere ganz erheblich, und zwar gleich so, dass meine Frau ihren Anschlussflug verpasste und mit sechs Stunden Verspätung in Frankfurt an kam...

Hier noch ein paar Infos:

"Die Zahl der Infektionen wächst: In den US-Bundesstaaten Nebraska und Alabama gibt es die ersten Schweinegrippe-Fälle, auch Spanien registriert weitere Infektionen. Mediziner warnen, das Virus könne mutieren..." SPIEGEL online




Saludos!
__________________
"Politik ist die Unterhaltungsabteilung der Rüstungsindustrie"
Frank Zappa
Torsten Migge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2009, 15:48   #10
querdenkerSZ
Foren-As
 
Registriert seit: 27.02.2009
Beiträge: 848
Standard

Bei uns in Salzgitter hat eine junge Frau jetzt Ärger .
Obwohl an der Schweinegrippe erkrankt und unter häuslicher Quarantäne , hielt sie es für besser ungeschützt unseren örtllichen Badesee aufzusuchen.
Dort fiel sie dann auf Grund der Erkrankung und des Wetters um , eine herbeigerufene Notärtztin erkannte die Erkrankung und nun dürfen auch noch 2 Rettungssanitäter in Quarantäne .
http://www.newsclick.de/index.jsp/me...artid/10713063
querdenkerSZ ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schweinegrippe: Wieso gibt es eigentlich "gemischte" Grippeviren? Zeitungsjunge Fischblog 0 29.04.2009 15:40


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:53 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.