:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Raumfahrt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.04.2009, 14:39   #1
canceds
Benutzer
 
Registriert seit: 23.11.2008
Ort: Hamburg
Beiträge: 77
Standard Lichtgeschwindigkeit ohne crash?

Hallo,
na Ihr.

hab da so ein Paar Fragen bezüglich der Lichtgeschwindigkeit.

Wie schafft es ein Raumschiff mit Lichtgeschwindigkeit, den Asteroidengürtel, Kuipergürtel und die Oortsche Wolke heil zu überwinden?
Das aber ist unglücklicherweise nicht Alles, denn auf dem Weg beim verlassen der Galaxie beispielsweise, trifft man gewiss auf andere Sonnensyteme, somit auch Kometen, Asteroiden und Meteoroiden, dazu können diese mehr als nur 8 Planeten beherbergen und dann ist da noch ihre Sonne.
Und in unserer Galaxy gibt es wir ihr wisst, ja noch die Gaswolken in denen neue Sterne entstehen.

Ich mein das erste Raumschiff mit Lichtgeschwindigkeit wird wahrscheinlich kein Weltraumnavi haben , da man die vielen Planeten schwer ermitteln kann, geschweige denn die ganzen anderen kleinen Gesteine.
Man könnte auch direkt in ein schwarzes Loch zu steuern

Lichtgeschwindigkeit in Slalom, halt mit Abweichmanövern...würd das gehen???
Es gibt vielleicht hoch Intelligente Wesen im All, deren Antrieb die Lichtgeschwindigkeit weit zurück in der Vergangenheit verharren lässt...
Was hätten die da wohl für Mittel um einen Crash zu verhindern.
Das bleibt glaub ich ein Rätsel

Ich frag mich auch, wie Hubble soweit hinaus sehen kann, wo doch diese ganzen bereits genannten Sachen einem förmlich die Sicht versperren???

Freue mich sehr über eure Beiträge.
canceds ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2009, 16:12   #2
querdenkerSZ
Foren-As
 
Registriert seit: 27.02.2009
Beiträge: 848
Standard

Die Navigation ist doch das kleinste Problem .
Da bei Lichtgeschwindigkeit aus Licht von Vorne harte Strahlung wird und bei der Geschwindigkeit jede Masse unendlich wird ( auch ein Staubkorn ) stellt sich wohl eher die Frage wie man das überlebt .
Oder warum ein angeblich lichtschnelles UFO auf der Erde abstürzen kann ?
Mit einer Abschirmung die Lichtgeschwindigkeit erlaubt müsste es doch durch die popeligen 5,974 x 10 hoch 24 durchflitzen wie ein heisses Messer durch die Butter .
querdenkerSZ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2009, 19:18   #3
-CC-
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2009
Beiträge: 491
Standard

Bzgl. des Raumschiffes ist ja schon alles gesagt worden. Abgesehen davon wieviel Energie man für einen solchen Antrieb benötigen würde. Aber das ist nicht Thema der Diskussion.

Warum Hubble die Galaxien sehen kann? Nun soo viel Staub, Meteoriten und sonstiger Müll fliegt in der Unendlichkeit nun doch wieder nicht herum, um uns die Sicht auf andere Galaxien zu nehmen. Alledings ist er schon zu sehen, der Staub:
http://www.weltderphysik.de/de/4245.php?ni=935π=756
Da ist eine Infrarot-Aufnahme der besagten Galaxie! Da Staub kalt ist kommt die warme Strahlung der Sonnen dahinter nicht so gut durch, und es sind diese Schatten zu erkennen.

Unser Sonnensystem hat selbst noch viel Staub, man kann es auch recht gut erkennen, mit geeigneten Mitteln. Es ist der Rest, aus dem keine Planeten entstanden sind, und wird als Zodiakallicht bezeichnet:
http://de.wikipedia.org/wiki/Zodiakallicht

-CC-
-CC- ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2009, 08:48   #4
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 2.737
Standard

Eine einfache Antwort: Navigation bei Lichtgeschwindigkeit ist nicht möglich, weil Lichtgeschwindigkeit physikalisch nicht möglich ist.*

*) Im Rahmen der speziellen Relativitätstheorie. Gemäß der allgemeinen Relativitätstheorie kann man theoretisch die Raumzeit so krümmen, dass ein Raumschiff die Strecke zwischen zwei Sternen schneller zurücklegt, als Licht das im ungekrümmten Raum könnte. Dabei überschreitet das Raumschiff aber nicht die Lichtgeschwindigkeit - stattdessen wird die Entfernung zwischen beiden Sternen durch die Raumkrümmung verkürzt. Und was so eine Raumkrümmung wie diese mit der Materie anstellt, die "im Weg" liegt... Wenn ich mich nicht ganz irre, wird die dadurch "zur Seite geschubst", aber da bin ich mir nicht 100% sicher. Dafür muss ich mal die Geodäten der Alcubierre-Raumzeit ausrechnen... Aber ich vermute mal, dass man damit auch frontal gegen einen Planeten rasen kann - und ihn vorher nicht kommen sieht, bevor er sich im Inneren der "Warp-Blase" befindet.
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2009, 12:52   #5
canceds
Benutzer
 
Registriert seit: 23.11.2008
Ort: Hamburg
Beiträge: 77
Standard

Zitat:
Zitat von -CC- Beitrag anzeigen
Da ist eine Infrarot-Aufnahme der besagten Galaxie! Da Staub kalt ist kommt die warme Strahlung der Sonnen dahinter nicht so gut durch, und es sind diese Schatten zu erkennen.
Unser Sonnensystem hat selbst noch viel Staub, man kann es auch recht gut erkennen, mit geeigneten Mitteln. Es ist der Rest, aus dem keine Planeten entstanden sind, und wird als Zodiakallicht bezeichnet.
Hubble hat es wesentlich leichter, als ich dachte.

Zitat:
Zitat von Sakslane Beitrag anzeigen
Und was so eine Raumkrümmung wie diese mit der Materie anstellt, die "im Weg" liegt... Wenn ich mich nicht ganz irre, wird die dadurch "zur Seite geschubst", aber da bin ich mir nicht 100% sicher. Dafür muss ich mal die Geodäten der Alcubierre-Raumzeit ausrechnen...
Das Thema ist also noch vielerlei Forschung bedürftig.
canceds ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2009, 14:56   #6
-CC-
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2009
Beiträge: 491
Standard

Für die "Warp-Blase" wäre sehr viel negative Energie von nöten, welche sich um die Seiten (nicht vorne und nicht hinten) des Raumschiffes ausdehnen müsste. Die negative Energie müsste allerdings durch positive wieder Ausgewogen werden. Allerdings fällt dazu noch das Quantenpfand ins Gewicht! D.h. es wird weit mehr positive Energie benötigt als negative. Und wir sprechen hier von sehr sehr viel Energie.

Es gibt hierfür eine nettes Beispiel:
Für eine "Warp-Blase" mit 100[m] Durchmesser benötigt man:
10^32 Sterne = 10^20 Galaxien (angeblich etwa = 10^9 Universen) an negativer Energie
Die Balse selbst hätte nur eine Dicke von 1/100 eines Atoms (vermtl. H)

Rechnerisch sind uns 10^22 Sterne bekannt .... Viel Erfolg beim Auftanken!

-CC-
-CC- ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2009, 18:56   #7
Sporidium
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.10.2005
Beiträge: 430
Standard

Ist es dann nicht doch besser zu versuchen sein Gewicht gegen 0 zu senken?
Oder halt nicht vollgas

Ach ja Hubble, da währe es schön wenn man sehr schnell rannzoomen könnte unbegrenzt :P

http://www.youtube.com/watch?v=dpCMXn40VNQ&

und durch n loch fliegen geht auch, aber nicht so schnell lol

http://www.youtube.com/watch?v=WRqJY17wBE0
Sporidium ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2009, 21:43   #8
canceds
Benutzer
 
Registriert seit: 23.11.2008
Ort: Hamburg
Beiträge: 77
Standard

Zitat:
Zitat von Sporidium Beitrag anzeigen
Ach ja Hubble, da währe es schön wenn man sehr schnell rannzoomen könnte unbegrenzt :P

http://www.youtube.com/watch?v=dpCMXn40VNQ&

und durch n loch fliegen geht auch, aber nicht so schnell lol

http://www.youtube.com/watch?v=WRqJY17wBE0
Die entferntesten Pic`s von Hubble stammen aus der Vergangenheit, nähe des Urknalls. Die ältesten Pic`s müssten also aus einer "bestimmten" Richtung stammen.
Auf der Seite sollte dann auch die öffnung unseres "Ballonuniversums sein (ich denke hierbei an die Form Hawkings Multiversen)". Der Ort wo Der Atem des Urknall`s den Raum erschuf, ja, das Universum zu expandieren begann.

Ich mein auf welcher interstellaren "Himmelsrichtung (oder wie man es auch nennen mag)" fand dieser Urknall statt?
Blicken wir nun in die Zukunft, also zum Rand des Expandierenden Universums, wo sich die ältesten Galaxien befinden müssten (unsere Galaxy ist nicht die älteste) oder in die Vergangenheit richtung Nullpunkt, der Öffnung unseres Universums, das eines jener Multiversen zu sein scheint

/Also nochmal ("Zukunft"?): Äusserster Rand, wo die ersten Galaxien unseres universums sich hingesteuert haben, ich mein sich seit dem Urknall vom Nullpunkt entfernen.
Und Vergangenheit: Urknall, Nullpunkt, Supernoven aus der Zeit der geburt der Zeit...\
canceds ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2009, 00:41   #9
Sir Lazarus
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Sir Lazarus
 
Registriert seit: 11.07.2008
Ort: Köln
Beiträge: 438
Standard

Es ist egal, in welche Richtung Hubble oder WMAP schauen. Es geht immer nur ein Blick in die Vergangenheit. Der älteste Teil sind WIR oder jemand in der Andromeda Galaxie oder Sombrero oder..oder ... oder.
Es gibt keine "Himmelsrichtung" mit einer Zukunft, in die wir schauen können. Je weiter wir schauen, desto älter werden die Sterne - Richtung egal.
__________________
"..Forget any ideas you’ve got about lost cities, exotic travel, and digging up the world. We do not follow maps to buried treasures and “X” never, ever, marks the spot! [Dr. Henry "Indiana" Jones Junior]

Geändert von Sir Lazarus (04.05.2009 um 00:44 Uhr).
Sir Lazarus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2009, 08:20   #10
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Llewellian
 
Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 4.313
Standard

Naja. Derjenige der im Rechten Winkel zur Realität kucken kann, kann auch in die Zukunft fotografieren ^^.
Llewellian ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ufo Crash mit Jet Lukas the brain UFO-Sichtungen 0 12.06.2008 17:06
Der Crash in den Berwyn Mountain HaraldL UFO-Sichtungen 6 29.04.2007 22:37
UFO-Crash in Schlesien 1937? HaraldL UFO-Sichtungen 24 19.01.2006 09:28
Lichtgeschwindigkeit Mlamml Zeitreisen 60 18.04.2005 02:52
Leben ohne Puls: Neues Kunstherz pumpt Blut ohne Schlagrhythmus Desert Rose Rund um Naturwissenschaft 7 06.08.2004 02:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:44 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.