:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Unsere Erde - Beobachtungen, Bedrohungen & Katastrophen

Unsere Erde - Beobachtungen, Bedrohungen & Katastrophen Vulkane, Erdbeben, Tsunamis, Wetteranomalien und -katastrophen...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.01.2003, 08:05   #1
nane
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Mikro-Meteoriten: Glatter Durchschuss von der Antarktis bis Indien

Forscher fanden nach Auswertung zweier, von rund einer Million seismischer Beben heraus, dass im Oktober 1993 ein Geschoss in der Antarktis einschlug, die Erde durchbohrte und südlich von Indien wieder austrat.
Das Hochgeschwindigkeitsgeschoss muss ein Teilchen sein, das trotz seiner mikroskopischen Größe rund eine Tonne wiegt. Es ist die weitaus wahrscheinlichste Ursache für die Beben. Sieben seismologische Stationen registrierten das Ereignis.
Im November 1993 schlug ein weiterer Mikro-Meteorit im Pazifik ein und kam in der Antarktis wieder zum Vorschein, was gleich von neun Stationen bestätigt wurde. Andere, äußerst unwahrscheinliche Ursachen kommen für eine Erklärung nicht in Frage.
Quelle: www.pm-magazin.de
29.10.2002
Quelle: http://www.shortnews.de/shownews.cfm?id=420473
  Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2003, 10:08   #2
Fixius
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

interessante sache das würde ,wenn man es beweisen könnte ,vermutlich auch die dunkle materie beweisen denn soweit ich weis gibt es keinen anderen stoff der auf der basis eines teilchens ein gewicht von mehreren tonnen entwickeln könnte
  Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2003, 20:50   #3
HaraldL
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 2.852
Standard

Eigentlich: wie heftig ist das Ereignis, welches an der Eintrittsstelle abläuft?
Tritt eine Explosion von welcher Stärke auf?
Wurde schon einmal ein derartiges Ereignis beobachtet?
(Es gibt Berichte von einen mysteriösen Meteoriteneinschlag, der aber als "UFO"-Sichtung geführt wird und sich 1970 in Piemont ereignet hat. Es gab eine Explosion, vergleichbar iner Fliegerbombe, aber man fand keine Spuren außerirdischen Materials)
HaraldL ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2003, 21:12   #4
Nik
Foren-As
 
Benutzerbild von Nik
 
Registriert seit: 11.05.2002
Beiträge: 887
Standard

Es könnte ja auch Materie aus einem Neutronenstern sein und in diesem Fall soll es sich um Quark Materie handeln, welche noch exotischer ist. Ist es überhaupt möglich, daß diese Materie in so geringer Menge im All stabil bleibt und nicht zerfällt, ohne die entsprechende Gravitation ?
__________________
Wenn man sich für einen Skeptiker hält, tut man gut daran, gelegentlich auch an seiner Skepsis zu zweifeln.
Sigmund Freud
Nik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2003, 14:34   #5
Fixius
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Ist es überhaupt möglich, daß diese Materie in so geringer Menge im All stabil bleibt und nicht zerfällt, ohne die entsprechende Gravitation ?
manche wissenschaftler vertreten die meinung we der macrokosmos so der micrkosmos.nimmt man jetzt das sonnensystem als macro und das atom als micro so hätte sich deine frage schon selbst erklärt. die teilchen bewegen sich immer um einen kern .laut wissenschaftler soll dabei die gravitation sogar grösser sein als die anziehungskraft der schwarzen löcher.demzufolge kann es möglich sein das die teilchen stabil bleiben.andere vertreten auch wieder die auffassung wenn teilchen so schwer sind wie hier beschrieben müssten sie sofern sie erdänliche teilchen sind innerhalb sekundebruchteile zerfallen.sollte es jedoch ein element sein welches auf der erde nicht im Periodensystem steht und trotzdem die schwere hat so könnte es stabil bleiben.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Antarktis - Atlantis? Kekzcorp87 Atlantis 46 19.02.2010 11:23
Meteoriten: Riesenmeteorit in der Antarktis entdeckt Zeitungsjunge astronews.com 0 07.02.2008 13:50
Antarktis Klimamotor für den Süden Jeanny Naturphänomene 1 11.01.2005 13:40
Admiral Byrd, Antarktis Stuss Geheimgesellschaften 8 27.02.2004 09:23
Ölförderung & Antarktis Myticandy Verschwörungstheorien 2 18.03.2003 23:12


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:04 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.