:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Astronomie

Astronomie Hier geht's nicht nur um Astronomie im klassischen Sinne, sondern auch um all die Mythen, Geschichten und Prophezeiungen, die sich rund um Sterne, Kometen und andere Himmelskörper ranken.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.07.2009, 15:16   #21
mmgarbsen
Benutzer
 
Benutzerbild von mmgarbsen
 
Registriert seit: 19.07.2009
Ort: Garbsen bei Hannover
Beiträge: 95
Standard

@ Atlantologe
> Ein Universum ohne Anfang ( Urknall ) kann es daher gar nicht geben, weil es immer schon den Wärmetod gestorben wäre. < Das ist eine kühne Behauptung. Kannst Du das auch belegen oder warum soll ich das ernstnehmen?
mmgarbsen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2009, 18:17   #22
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.880
Standard

Zitat:
Zitat von mmgarbsen Beitrag anzeigen
Kannst Du das auch belegen oder warum soll ich das ernstnehmen?
Genau die Frage stellen wir hier an dich.

Du stellst hier die außergewöhnlichen Behauptungen auf, also bist du erst mal dran, diese zu belegen.

Dass du hier sofort ad hominem gehst, statt Belege zu bringen, wirft wahrlich kein gutes Licht auf dich und deine Thesen und werde ich mir auch nicht mehr lange mit ansehen...
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2009, 12:13   #23
Atlantologe
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Atlantologe
 
Registriert seit: 28.03.2009
Beiträge: 4.369
Standard

Nein, das ist keine kühne Behauptung. Eine kühne Behauptung ist vielmehr die, die ein ewiges Universum postuliert. Noch einmal: Der 2. Hauptsatz der Thermodynamik lässt ein Universum ohne Anfang nicht zu, weil es immer schon von der Entropie "aufgefressen" wäre. Außerdem: "ohne Anfang" verhöhnt die Zeit, denn wie soll dann die Zeit in die Welt gekommen sein? Zeit hat grundsätzlich einen Anfang (und ein Ende).

Aber wir hatten das Thema kürzlich mal in einem anderen Forum
http://web265.area-2.ch/forum/thread...tuser=0&page=1
Hier ist es der User "Pertti", der die Antworten und Erklärungen gibt, warum es kein ewiges Universum ohne Anfang geben kann.
Atlantologe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2009, 14:19   #24
mmgarbsen
Benutzer
 
Benutzerbild von mmgarbsen
 
Registriert seit: 19.07.2009
Ort: Garbsen bei Hannover
Beiträge: 95
Standard

Hallo Acolina,
es ist ja schön, daß Du Dich hier einschaltest. Ich habe auch gleich eine Frage an Dich: Ist es in diesem Forum üblich, daß man etwas, was es nicht gibt, belegen muß? Da gäbe es sehr viel zu belegen. Wenn allerdings jemand behauptet,daß diese Welt erst durch einen Urknall angefangen hat zu existieren, dann soll er auch diese Vermutung begründen. Und was den 2. Hauptsatz anbetrifft, eine weitere Frage: hat sich die Natur nach den ausgetüftelten Hauptsätzen zu richten oder sind diese Lehrsätze nach dem Verhalten der Natur aufgestellt worden ? Überhaupt finde ich es unsinnig, in eine solche Diskussion den Zeitbegriff einzubringen, obwohl niemand in der Lage ist zu erklären, was Zeit ist. So, nun kennst Du meine Auffassung von diesem Laden hier und nun schmeiß mich raus!
mmgarbsen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2009, 17:07   #25
Atlantologe
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Atlantologe
 
Registriert seit: 28.03.2009
Beiträge: 4.369
Standard

@mmgarbsen

Ich versuche dir jetzt ein zweites und letztes Mal zu antworten, ohne ausfällig zu werden, denn deine Fragen und Behauptungen lassen nicht erkennen, dass du den Thread gelesen und verstanden hättest oder die Grundlagen der Physik kennst.

Zitat:
Zitat von mmgarbsen Beitrag anzeigen
Ist es in diesem Forum üblich, daß man etwas, was es nicht gibt, belegen muß?
Nein, man kann z.B. behaupten, dass es das fliegende grüne Superwarzenschwein nicht gibt. Keiner würde von dir verlangen die Nichtexistenz des fliegenden grünen Superwarzenschweins zu beweisen. Wenn du allerdings behauptest, das Universum hätte keinen Anfang gehabt, ergo gäbe es keine Zeit und das was wir mit den Uhren messen, sei halt nun mal die Mechanik und sonst nix, wird man dir das nicht einfach so glauben, sondern eine Begründung für diese exotische Ansicht verlangen; denn offenbar gibt es ja die Zeit, andernfalls würden wir nicht sterben, und offenbar gab es einen Beginn des Universums und nicht keinen; der beste Beweis dafür ist unsere Existenz. Du wirst es also schwer haben deine mit den Naturgesetzen nicht vereinbare Ansicht glaubhaft zu machen.

Zitat:
Zitat von mmgarbsen Beitrag anzeigen
Da gäbe es sehr viel zu belegen. Wenn allerdings jemand behauptet,daß diese Welt erst durch einen Urknall angefangen hat zu existieren, dann soll er auch diese Vermutung begründen.
Egal ob Urknall, Urwort oder Urfurz, irgendeine Form des Anfangs hat es gegeben. Der Punkt ist in diesem Fall nicht, wie der Anfang erfolgte - darüber lässt sich trefflich streiten -, sondern dass es einen Anfang gab, damit es Zeit und Raum und uns und die Welt geben konnte.

Zitat:
Zitat von mmgarbsen Beitrag anzeigen
Und was den 2. Hauptsatz anbetrifft, eine weitere Frage: hat sich die Natur nach den ausgetüftelten Hauptsätzen zu richten oder sind diese Lehrsätze nach dem Verhalten der Natur aufgestellt worden?
Wenn du in Ruhe drüber nachdenkst, kommst du vielleicht selbst dahinter. Wenn nicht, wär's an der Zeit, dass du dir mal ein Einführungsbuch in die Physik kaufst. Dabei kann ich dir jetzt schon eins garantieren: Das Geld ist bestens angelegt. Bei Missfallen geb ich dir das Geld zurück.
Atlantologe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2009, 19:26   #26
mmgarbsen
Benutzer
 
Benutzerbild von mmgarbsen
 
Registriert seit: 19.07.2009
Ort: Garbsen bei Hannover
Beiträge: 95
Standard

Mein lieber Atlantologe, Du hättest, außer Deinem verletzten Dünkel, überhaupt keinen Grund, ausfällig zu werden. In Deiner Rage hast Du meinen Beitrag # 19 v.20.07.gar nicht richtig durchgelesen. Dort habe ich wortwörtlich geschrieben: "Die Idee, daß alles erst angefangen hat zu existieren ist genauso absurd wie der Gedanke, daß alles schon immer und ewig vorhanden war." Lies diesen Satz noch dreimal, damit Du ihn verstehst.
Daß diese Welt, durch einen Urknall aus einer Singularität in der Größenordnung einer Nadelspitze, in diesen unvorstellbaren Ausdehnung entstanden ist, kannst Du jemandem erzählen, der seine Hose mit der Kneifzange zumacht. Der Anfang dieser Welt ist nicht nur Deine ureigenste Vermutung und weil Du das sagst, ist das noch lange kein Beweis. Allein schon Deine Überzeugung, daß in Physikbücher nur die reine Wahrheit verkündet wird, läßt mich einen dicken Hals kriegen. Was glaubst Du wohl, wieviele Physikbücher ich schon gekauft und wieviel Unsinn ich schon darin gelesen habe?
mmgarbsen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2009, 20:14   #27
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.107
Standard

Zitat:
Was glaubst Du wohl, wieviele Physikbücher ich schon gekauft und wieviel Unsinn ich schon darin gelesen habe?
0 (in Worten: null)
Jedenfalls, wenn ich anhand deiner Postings urteilen muss.
Zitat:
Zitat von mmgarbsen Beitrag anzeigen
Dort habe ich wortwörtlich geschrieben: "Die Idee, daß alles erst angefangen hat zu existieren ist genauso absurd wie der Gedanke, daß alles schon immer und ewig vorhanden war." Lies diesen Satz noch dreimal, damit Du ihn verstehst.
Das kannst du schon geschrieben haben. Wie du in anderen Postings viele andere, komplett falsche Aussagen gemacht hast. Es ist auch nicht schwer zu verstehen, was du damit sagen möchtest. Aber es baut weder auf einer nachvollziehbaren Argumentation auf noch hat es irgend einen Nutzen oder Sinn.

Wenn du ein nachvollziehbares und breit abgestüztes Modell der theoretischen Physik angreifen willst, dann muss da schon etwas mehr kommen als die übliche Crackpot-Polemik und persönliche Angriffe. Vielleicht wäre ein stichhaltiges Argument, das auf eine minimale Auseinandersetzung mit der Theorie, die du kritisieren möchtest, hinweist, besser.
Ansonsten müssen deine Postings als mutwilligen Spam gewertet werden.
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London

Geändert von Tarlanc (23.07.2009 um 20:19 Uhr).
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2009, 20:22   #28
canceds
Benutzer
 
Registriert seit: 23.11.2008
Ort: Hamburg
Beiträge: 77
Standard

Zitat:
Zitat von mmgarbsen Beitrag anzeigen
Mein lieber Atlantologe, Du hättest, außer Deinem verletzten Dünkel, überhaupt keinen Grund, ausfällig zu werden. In Deiner Rage hast Du meinen Beitrag # 19 v.20.07.gar nicht richtig durchgelesen. Dort habe ich wortwörtlich geschrieben: "Die Idee, daß alles erst angefangen hat zu existieren ist genauso absurd wie der Gedanke, daß alles schon immer und ewig vorhanden war." Lies diesen Satz noch dreimal, damit Du ihn verstehst.
Daß diese Welt, durch einen Urknall aus einer Singularität in der Größenordnung einer Nadelspitze, in diesen unvorstellbaren Ausdehnung entstanden ist, kannst Du jemandem erzählen, der seine Hose mit der Kneifzange zumacht. Der Anfang dieser Welt ist nicht nur Deine ureigenste Vermutung und weil Du das sagst, ist das noch lange kein Beweis. Allein schon Deine Überzeugung, daß in Physikbücher nur die reine Wahrheit verkündet wird, läßt mich einen dicken Hals kriegen. Was glaubst Du wohl, wieviele Physikbücher ich schon gekauft und wieviel Unsinn ich schon darin gelesen habe?
Ich frag mich, wieso blos dieser Unsinn in den vielen Physikbüchern dich nicht dazu veranlassen konnte selbst ein wahrlich sinnreiches zu drucken...
Ich mein ich Persönlich wäre von solch vielem Unsinn angetrieben worden und hätte den von sich irrtümlich überzeugten Wissenden das Gegenteil durch mein selbst veröffentlichtes Büchelein bewiesen (beweisen wollen)
canceds ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2009, 21:45   #29
mmgarbsen
Benutzer
 
Benutzerbild von mmgarbsen
 
Registriert seit: 19.07.2009
Ort: Garbsen bei Hannover
Beiträge: 95
Standard

So langsam geht meine Geduld auch zu ende. Von allen Seiten werden mir falsche Ansichten, falsche Aussagen oder fehlende Einsichten vorgeworfen. Ist denn zum Donnerwetter niemand in der Lage, mir klipp und klar zu sagen, was ich falsch sehe. Es wird immer nur herumgedruckst und auf irgendwelche zweifelhaften Aussagen längst verblichener Geister hingewiesen, ohne konkret zu einem Beispiel Stellung zu nehmen.
Wenn ich schreibe: daß sich in dieser Welt alles bewegt, Schall und Licht, Elektrizität und Energie, Wärme, Elementarteilchen und Materie, Sterne und Galaxien, dann wird das sofort dementiert. Ja bewegen sich Sterne, Licht und Schall nicht oder bin ich mit Blindheit geschlagen?
Der größte Unsinn wird noch mit der Raum-Zeit-Krümmung erzählt. Begreift das eigentlich keiner, daß man den Inhalt eines leeren Schuhkartons nicht verbiegen kann? Manchmal habe ich den Eindruck, hier gezielt verschaukelt zu werden.
mmgarbsen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2009, 22:26   #30
Atlantologe
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Atlantologe
 
Registriert seit: 28.03.2009
Beiträge: 4.369
Standard

Zitat:
Zitat von mmgarbsen Beitrag anzeigen
Der größte Unsinn wird noch mit der Raum-Zeit-Krümmung erzählt. Begreift das eigentlich keiner, daß man den Inhalt eines leeren Schuhkartons nicht verbiegen kann? Manchmal habe ich den Eindruck, hier gezielt verschaukelt zu werden.
Wenn du etwas nicht verstehst, dann mach doch bitte nicht dauernd Gott und die Welt und die anderen User hier dafür verantwortlich. Lern Mathematik und Physik, das ist das beste Investment, das du dir gönnen solltest.

Ach ja, und wenn du ein Bleigewicht in den Schuhkarton legst, dann schau ihm mal beim Krümmen zu, bevor er platzt.
Atlantologe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Theorie zu "Vor den Urknall" und "Existenz von irgendetwas"?? Leon300 Astronomie 108 24.07.2011 21:45
Dem Urknall zugehört Zwirni Astronomie 11 14.02.2008 21:12
Urknall - Schicksal - Zufall? IronColonel Unser Leben: Schicksal oder Zufall? 2 20.08.2005 20:40
Der Urknall fand nie statt DarkSunshine Rund um Naturwissenschaft 7 16.06.2004 10:24


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:49 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.